Geld sparen im Haushalt – so könnt ihr im Alltag Geld sparen

Ihr wollt Geld sparen im Haushalt? Klar – man kann jeden Cent zweimal umdrehen, um zu sparen. Das ist aber gar nicht nötig mit unseren Tipps, wie man im Haushalt Geld sparen kann. Ziel dieses Beitrags ist, euch Möglichkeiten aufzuzeigen, wie ihr ohne Verzicht im Haushalt und im gesamten Alltag Geld spart. Und das nur durch kleine Veränderungen in der täglichen Routine. Denn eins ist klar: Wer aufmerksam durchs Leben geht, der hat viele Möglichkeiten, Geld zu sparen. Ob direkt im Haushalt oder beim nächsten Shopping-Trip – es bleibt immer Luft nach oben. Wir erklären euch unter anderem, wie ihr eure Strom-Wasser- und Heizkosten senken könnt, wie ihr günstig an Klamotten kommt, was ihr bei eurer Handyrechnung beachten solltet und warum es sich lohnt, Buch zu führen.

 

Einkäufe immer mit Bargeld zahlen

Geld sparen im Haushalt   so könnt ihr im Alltag Geld sparen

Unser erster Tipp zum Geld sparen im Haushalt kann auf jeden Kauf angewandt werden: So oft wie möglich mit Bargeld bezahlen, anstatt mit der Karte. Das hilft vor allen Dingen dabei, einen Überblick über seine Finanzen zu behalten und erhöht die Hemmschwelle einer Transaktion. Macht doch mal den Test: Zahlt eine Woche lang nur in Bar und vergleicht, ob ihr das Gefühl hattet, weniger gekauft zu haben als sonst. Denn es tut mehr weh, einen 50 Euro Schein an einem Tag loszuwerden und überhaupt anzubrechen, als einfach die Karte zu zücken.

Hier erfahrt ihr, warum wir Deutschen unser Bargeld so lieben.

Buchführen über Einnahmen und Ausgaben

Geld sparen im Haushalt   so könnt ihr im Alltag Geld sparen

Die altbewährte Methode bleibt auch in diesem Beitrag nicht aus: Wer über seine Einnahmen und Ausgaben Buch führt, der behält den Überblick. Am besten teilt man Einnahmen und Ausgaben in verschiedene Posten ein. Beispielsweise in Lebensmittel, Kleidung, Technik usw. So kann man am Ende des Monats immer sehen, für was man am meisten Geld ausgegeben hat und sich Budgets für verschiedene Posten setzen. Mittlerweile gibt es viele Apps, die einen beim Buchführen unterstützen.

Strom- und Wasserverbrauch senken

Geld sparen im Haushalt   so könnt ihr im Alltag Geld sparen

Wenn man direkt im Haushalt Geld sparen möchte, dann muss man mit den grundlegenden Dingen wie Strom und Wasser anfangen. Grundlegend ist es wichtig, immer die Nebenkostenabrechnung zu kontrollieren – es schleichen sich gerne Fehler ein, die einem Geld bringen können. Wie gesagt – hier soll es nicht um Verzicht gehen, sondern nur um kleine Veränderungen im Alltag.

Stromverbrauch senken

Grundsätzlich gilt, dass man regelmäßig Stromanbieter vergleichen sollte, um nicht mehr zu zahlen, als man müsste. So kann man gegebenen Falls zu einem günstigeren Anbieter wechseln, wenn der derzeitige zu teuer ist. Worauf ihr bei einem Energieversorger-Wechsel achten solltet, könnt ihr in unserem Beitrag nachlesen.

So könnt ihr im Haushalt Strom sparen:

Wasserverbrauch senken

  • Bei wenig Geschirr lieber abwaschen, als die Spülmaschine zu benutzen
  • Öfter duschen als baden
  • Beim Händewaschen und Duschen das Wasser abstellen, wenn man sich gerade einschäumt
  • Mit dem Waschen warten, bis genug Wäsche vorhanden ist und so oft wie möglich kalt (30-40 Grad) und nicht heißer als 60 Grad waschen

Heizkosten senken

Geld sparen im Haushalt   so könnt ihr im Alltag Geld sparen

Natürlich kann man durch einfache Verhaltensänderungen auch die Heizkosten im Winter ordentlich senken und bekommt so am Ende des Jahres wieder Geld zurück. Es gibt mittlerweile viele intelligente Geräte, die einem dabei helfen, die Heizkosten zu senken. Doch die benötigt man dafür nicht zwangsläufig. Es macht schon viel aus, die Heizkörper freizulassen und Zugluft zu verhindern. Wer richtig lüftet (Stoßlüften anstatt Fenster auf Kipp lassen) der kann auch schon einiges bewirken. In unserem Ratgeber nur zum Thema Heizkosten senken findet ihr noch mehr detaillierte Tipps.

Bei Lebensmitteln sparen

Geld sparen im Haushalt   so könnt ihr im Alltag Geld sparen

Gerade beim Lebensmitteleinkauf kann man mit den richtigen Tricks ordentlich sparen. Und das ohne viel Aufwand! Wir haben ein paar Tipps für euch, die eure monatlichen Ausgaben für Lebensmittel senken können.

Saisonal ernähren

Erster Tipp, um beim Lebensmittelkauf Geld zu sparen: Saisonalität beachten. Das schmeckt nicht nur besser, sondern ist auch günstiger! Denn zur richtigen Saison muss nicht groß importiert werden. Spargel gibt es beispielsweise traditionell von Mitte April bis Ende Juni, Kohl im Winter und Tomaten im Sommer. Am besten beim Einkaufen einfach darauf achten, welches Gemüse gerade im Angebot ist und das dann als Grundlage zum Kochen verwenden – leckerer und günstiger geht es kaum!

Großeinkauf machen

Das wissen wir alle: Großpackungen sind günstiger als kleinere Packungen. Das ist ungünstig, wenn man in einem Single-Haushalt wohnt. Dennoch kann man auch als Einzelperson von den großen Packungen Gebrauch machen. Denn die meisten Lebensmittel kann man problemlos einfrieren. So vermeidet man unnötige Lebensmittelabfälle und spart auch noch Geld. Doch nicht nur größere Packungen helfen beim Sparen – auch die Frequenz des Einkaufens macht etwas aus! Wer nur einmal oder zweimal in der Woche einen größeren Einkauf tätigt, anstatt täglich Kleinigkeiten zu kaufen, der spart ebenfalls. Am besten direkt einen Wochenplan machen und teure Spontankäufe vermeiden.

Weiterer Tipp: So lohnt sich Kochen auch im Single-Haushalt!

Resteverwertung

Auch wenn nur ein paar Nudeln übrig bleiben – Resteverwertung am nächsten Tag lohnt sich! Zu hartes Brot kann beispielsweise zu Croûtons verarbeitet werden und matschige Bananen machen sich gut zum Backen. Hier kann man richtig kreativ werden, sodass es sich lohnt! Man wirft weniger weg, senkt Müllkosten und spart Geld, weil man nicht so oft einkaufen gehen muss.

Merke: Lieber ein- oder zweimal die Woche einen größeren Einkauf tätigen und dabei auf die Saisonalität achten. Übriges Essen nicht vorschnell wegwerfen – lieber einfrieren oder die Reste am nächsten Tag verwerten.

Kosten für Bekleidung senken

Geld sparen im Haushalt   so könnt ihr im Alltag Geld sparen

Bekleidung ist meistens ein großer Posten an monatlichen Ausgaben. Hier kann man mit den richtigen Tricks allerdings auch Geld sparen:

Outlet-Center, Second-Hand-Läden und Fabrikverkäufe

In Outlets, Second-Hand-Läden und Fabrikausverkäufen kann man günstige und modische Schnäppchen finden, wenn es um Sachen Klamotten geht. Informiert euch einfach über solche Geschäfte in eurer Nähe, wenn ihr neue Klamotten einkaufen gehen wollt. Gerade Basics, die nicht aus der Mode kommen bekommt man in solchen Läden wesentlich günstiger.

Alte Kleidung verkaufen / Kleidung tauschen

Was gibt es besseres, als Platz für Neues zu schaffen und von dem Geld das Neue zu finanzieren? Das ist gerade bei Klamotten sinnvoll. Plattformen wie Kleiderkreisel ermöglichen es, seine Kleidung zu inserieren. Dabei kann man die Klamotten verkaufen oder zum Tauschen anbieten. Super Sache!

Selbstdisziplin

Man will es eigentlich nicht hören – dennoch ist es ein wichtiger Punkt, wenn man beim Klamottenkauf Geld sparen möchte. Denn wenn man sich vor jedem Kauf fragt, ob man das Teil gerade wirklich braucht und was man sich von dem Geld ansonsten kaufen könnte, um sich dem Wert des Teils bewusst zu werden, erhöht man automatisch die Hemmschwelle, den Kauf zu tätigen.

Handyverträge regelmäßig prüfen

Geld sparen im Haushalt   so könnt ihr im Alltag Geld sparen

Die monatliche Handyrechnung kann einen großen Posten der monatlichen Ausgaben ausmachen! Daher empfiehlt es, jeden Monat die Handyrechnung zu kontrollieren. Wird sie regelmäßig teurer als der eigentliche Grundpreis, weil man beispielsweise immer extra Datenvolumen dazubuchen muss, sollte man über einen Wechsel zu einem anderen Anbieter mit den besseren Konditionen nachdenken. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Verträge. Dabei sollte jeder selbst sehen, welcher Vertrag am besten zu einem passt.

Materielles pflegen

Frau lächelt und zeigt Daumen mit Putzhandschuh

Wer seine Anschaffungen gut behandelt und pflegt, der hat auch länger etwas davon. So muss man beispielsweise technische Geräte nicht so oft ersetzen. Fürs Smartphone helfen beispielsweise stoßfeste Handyhüllen, die unerwünschte Kratzer und Risse im Display vermeiden können. Des Weiteren sollte man Haushaltsgeräte regelmäßig reinigen und nötige Reparaturen so schnell wie möglich vornehmen, bevor diese teurer werden und einen Techniker nötig machen. Denn kleinere Dinge lassen sich oft noch selbst reparieren.

Wir haben Guides, die bei nötigen Reparaturen helfen können:

Leitungswasser anstatt Mineralwasser

Frau trinkt Wasser aus einem Glas

Ebenfalls eine eher banale Sache, die sich auf Dauer allerdings im Geldbeutel bemerkbar machen kann: Lieber auf Wasser aus der Leitung zurückgreifen, als Mineralwasser zu kaufen. Klar – Wasser ist nicht teuer, aber aus der Leitung ist es quasi umsonst. Das Leitungswasser in Deutschland ist gesund, trinkbar und schmeckt vergleichsweise gut. Dem Geschmack dienlich sind Wasserfilter und wer gerne Sprudelwasser trinkt, der kann sich einen Trinkwassersprudler zulegen. Das Beste daran: Kein Schleppen von Wasserkästen mehr!

Den „Kaffee-To-Go“ morgens selber machen

Selbst gebrühter Kaffee

Bei vielen Menschen hat sich der morgentliche Kaffee-To-Go vom Bäcker auf dem Weg zur Arbeit eingebürgert. Aber warum nicht einfach selbst morgens einen Kaffee brühen und in einen Thermobecher füllen? Das kostet kaum 5 Minuten und spart auf Dauer ordentlich Geld. Zusätzlich ist das gut für die Umwelt, weil man auf die Pappbecher verzichtet und der Kaffee bleibt im Thermobecher länger warm. Ist doch mal einen Versuch wert, oder?

Sharing is Caring

Studenten umarmen sich

Sharing is caring ist ein altes aber bewährtes Motto, durch das ihr im Alltag Geld sparen könnt. Nützlich sind beispielsweise Mitfahrgelegenheiten und Fahrgemeinschaften für kurze und lange Strecken. So teilen sich alle die Benzinkosten und kommen besser dabei weg als alleine. Auch Car-Sharing-Optionen wie Car2Go oder DriveNow sind wesentlich günstiger, als ein eigenes Auto im Unterhalt zu bezahlen, wenn man nicht regelmäßig darauf angewiesen ist. Doch auch in Sachen Lebensmittel gibt es gute Alternativen: Das sogenannte Food-Sharing. Wer in den Urlaub fährt und noch verderbliche Lebensmittel hat, der kann diese beispielsweise den Nachbarn überlassen, anstatt sie einfach wegzuwerfen. Es gibt teilweise sogar ganze organisierte Hausgemeinschaften, die ihre nicht mehr gebrauchten Lebensmittel miteinander teilen.

Rabatte nutzen wann immer möglich

Rabatte

Rabatte, Coupons und Gutscheine lohnen sich immer – aber Achtung: Lasst euch nicht zu sehr von den Lockangeboten verführen. Nutzt Gutscheine und dergleichen nur, wenn ihr euch etwas sowieso kaufen wolltet. Ansonsten spart ihr nicht, sondern gebt mehr Geld aus als nötig. Auf Mein-Deal findet ihr immer die neusten Deals und Preisfehler. Schaut euch auch wann immer möglich nach Gratisartikeln um, die ihr gerade gebrauchen könnt!

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

3 Kommentare zu "Geld sparen im Haushalt – so könnt ihr im Alltag Geld sparen"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Karl
Gast
Karl

Am meisten Geld spart man wenn man nicht ständig auf schnäppchenportalen unterwegs ist und impulskäufe tätigt…

dann
Gast
dann

@Saskia: Super zusammen getragen. Vielen Dank.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.