B-Ware – Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?

Berühmt berüchtigt und dennoch gescheut: B-Ware. Den Fakt, dass B-Ware immer wesentlich günstiger ist als A-Ware, kann man nicht leugnen. Aber bedeutet B-Ware immer gleich automatisch auch schlechtere Ware? Ab wann werden Artikel als B-Ware deklariert? Hat man Nachteile, wenn man B-Ware kauft? Gibt es Gewährleistung und Garantie und vor allem: Lohnt sich der Kauf von B-Ware überhaupt, oder sollte man am besten die Finger davon lassen und lieber direkt auf die etwas teurere aber neuwertigere A-Ware zurückgreifen? Wenn man sich für den Kauf von B-Ware entscheidet, was sollte man beachten. Wir erklären, wie dein Schnäppchen dich wirklich glücklich macht und du keine bösen Überraschungen erlebst.

Wir bringen mit diesem Ratgeber Licht ins Dunkel.

Umfrage: Kauft ihr B-Ware?

Zu Anfang erstmal die Frage an euch: Habt ihr bisher B-Ware anstelle von A-Ware gekauft und wenn ja, wie regelmäßig? Wenn ihr es mit Absicht vermeidet, was sind eure Bedenken? Schreibt das gerne in die Kommentare.

Wie oft kauft ihr B-Ware?

    Was ist B-Ware?

    Kurz zusammengefasst meint der Begriff „B-Ware“ Artikel, die nicht mehr zum eigentlichen vollwertigen Preis verkauft werden können. Meist wurde A-Ware aus verschiedensten Gründen zum Händler zurückgeschickt, von diesem geprüft, ggf. überholt und anschließend wieder zum Verkauf freigegeben. Ware, die diesen Prozess warum auch immer durchlaufen musste, wird nicht mehr zum vollen Preis verkauft und wurde somit von A-Ware zu B-Ware degradiert. Dass es überhaupt B-Ware gibt ist grundsätzlich den gesetzlichen Grundlagen und den daraus resultierenden Praktiken des Handels geschuldet.

    Wo kann man B-Ware kaufen?

    Hier haben wir eine Tabelle für euch, in der sich Shops befinden, die B-Ware verkaufen. Klickt euch einfach durch, vielleicht ist ja was günstiges für euch dabei!

     ShopArt der B-WareLink
    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?B-Ware und Demoware aus allen erdenklichen Bereichen: Von Baumarkt-Artikeln über Haushaltswaren bis hin zu Gaming.zum Shop
    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?B-Ware und generalüberholte Artikel aus verschiedenen Bereichen: Darunter u.a. Hardware, Bürobedarf und Camping.zum Shop
    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Aus verschiedensten Gründen als B-Ware Produkte aus dem Technikbereich: Apple, Fernseher, Audio & Video uvm.zum Shop
    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?B-Ware Geräte aller Art: Smartphones, Kameras, Notebooks, Werkzeuge, Gamingartikel usw.zum Shop
    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Als B-Ware deklarierte Artikel u.a. aus den Bereichen Apple, Notebooks, PCs, Fotos, Haushalt.zum Shop
    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?B-Ware und Demoware aus dem Technikbereich. Darunter vor allem Smartphones und Gaming-Artikel.zum Shop
    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Ein ganzer Shop, der sich auf den Verkauf Restposten und B-Ware fokussiert: Technik, Kleidung, Haushaltswaren, ua.zum Shop
    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?B-Ware von Teufel: Super starke Soundanlagen als B-Ware deklariert und dementsprechend günstiger zu haben.zum Shop
    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Stylische Mode von Defshop bis zu 80% reduziert: B-Ware macht’s möglich.zum Shop

    Wann wird A-Ware zu B-Ware?

    Wie bereits in der obigen, kurzen Beschreibung erwähnt, kann es verschiedene Gründe dafür geben, dass A-Ware zu B-Ware wird. Diese Gründe sind beispielsweise die Folgenden:

    Retournierte Ware

    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Wenn ein Kunde seine Ware erhalten hat, er diese zu Hause auspackt und dann bemerkt, dass etwas damit nicht stimmt – beispielsweise die falsche Farbe, der falsche Artikel oder der Artikel gefällt doch nicht – schickt er die Ware an den Händler zurück. Beim Händler wird sie auf Schäden geprüft und wieder in den Verkauf gegeben. Und das als retournierte B-Ware.

    Merke: Retournierte Ware wurde nur vom Kunden ausgepackt und wieder an den Händler zurückgeschickt.

    Ausstellungsware und Musterware

    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Das ist euch bestimmt auch schon mal passiert: Man steht bei Media Markt und hat sich in einen bestimmten Artikel verliebt. Dann die Katastrophe: Der Artikel ist nicht mehr auf Lager. Was nun? Der freundliche Media-Markt-Mitarbeiter schlägt vor, dass man doch das Ausstellungsstück kaufen könne – für einen rabattierten Preis. Denn es sind leichte Gebrauchsspuren vorhanden und eine Orginialverpackung ist nicht mehr auffindbar. Dennoch funktioniert es tadellos. Das ist Ausstellungs- oder Muster-B-Ware.

    Merke: Ausstellungs- und Musterware fehlt in manchen Fällen die Originalverpackung. Zusätzlich können leichte Gebrauchsspuren vorhanden sein.

    Restposten und Sonderposten

    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Der Modeladen nebenan möchte Platz für eine neue Kollektion schaffen. Da gibt es nur ein großes Problem: Die Regale platzen aus allen Nähten. Dementsprechend hängt eine Verkäuferin Schilder mit der Aufschrift „Sonderposten, alles reduziert“ an die Schaufenster. Innerhalb von einer Woche konnten so genug Artikel verkauft werden, um genug Platz für die neue Kollektion zu schaffen. Bei Restposten ist das Prinzip ähnlich: Es sind nur noch wenige überzählige Artikel einer Kollektion da, die allerdings mit Nachdruck verkauft werden sollen, damit sie keinen Platz mehr wegnehmen.

    Merke: Restposten und Sonderposten sind Artikel, die mit Nachdruck reduziert verkauft werden, um Platz für ein neues Sortiment zu schaffen.

    Refurbished oder generalüberholte Ware

    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Anders als bei retournierter Ware, wurde refurbished Ware an den Händler zurückgeschickt, weil diese beispielsweise beschädigt, kaputt, schmutzig oder veraltet waren. Zurück beim Händler werden diese Artikel geprüft, gereinigt und ggf. repariert, bevor sie als refurbished Ware vergünstigt wieder in den Verkauf zurückgegeben werden.

    Merke: Refurbished oder generalüberholte Ware wurde vom Händler geprüft, gereinigt und repariert wieder in den Verkauf gegeben.

    C-Ware

    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Wie der Name schon vermuten lässt, ist C-Ware noch eine Stufe unter der B-Ware. Das bedeutet, dass C-Ware Artikel beschreibt, die nicht geprüft wurden und dementsprechend auch ohne jegliche Garantie und ohne Rückgaberecht vergünstigt verkauft werden.

    Merke: C-Ware ist nicht geprüfte Gebrauchtware ohne Garantie und Rückgaberecht. Sollte der Artikel also nach dem Kauf kaputt gehen, kann man ihn nicht mehr umtauschen.

    Swap Stocks

    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Swap Stocks bezeichnet die Ware, die beim Händler noch in der Hinterhand gehalten wird, falls es Umtauschfälle gibt. So kann der Händler direkt auf Rückgaben reagieren. Sobald ein Händler bemerkt, dass die Artikel in der Hinterhand nicht mehr gebraucht werden, werden diese vergünstigt als Swap Stocks zum Verkauf freigegeben.

    Merke: Swap Stocks sind Produktkontingente, die von Händlern nach einer gewissen Zeit erst zum Kauf angeboten werden, sobald sie nicht mehr gebraucht werden.

    Gibt es Gewährleistung und Garantie bei B-Ware?

    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Zu allererst ist es für die Beantwortung dieser Frage wichtig, den Unterschied zwischen der Garantie und der Gewährleistung zu kennen. Deshalb erklären wir hier erstmal beide Begriffe:

    Was ist Gewährleistung?

    Der Begriff Gewährleistung meint eine Mängelhaftung des Händlers. Diese bezieht sich darauf, dass der Kaufvertrag von Kunden widerrufen werden darf, wenn der gelieferte Artikel beschädigt und damit mangelhaft ist, oder der Mangel nicht dem zuvor angegeben Ausmaß entspricht. Damit bezieht sich Gewährleistung auf den gesetzlichen Anspruch des Käufers und damit verbundene Rechtsfolgen für den Verkäufer. Die normale gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate.

    Was ist Garantie?

    Im Gegensatz zur Gewährleistung ist eine Garantie eine zusätzliche und freiwillige Dienstleistung des Händlers. Andere Worte für eine Garantie wären beispielsweise das Haltbarkeits– oder Funktionsversprechen. Das weißt schon daraufhin, dass es sich bei einer Garantie oft auf die Funktionsfähigkeiten von bestimmen Teilen eines Geräts. Eine Garantiezusage darf die gesetzliche Gewährleistung (24 Monate) in keinem Fall verringern oder ersetzen, sondern findet immer nur neben der beziehungsweise zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung Anwendung.

    Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung

    Zusammengefasst sind die wichtigsten Unterschiede zwischen einer Garantie und der Gewährleistung damit folgende:

    Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung
    GewährleistungGarantie
     Gesetzlich vorgeschrieben Freiwillige, zusätzliche Dienstleistung

    Vorgeschriebene Frist bei Neuware:
    24 Monate

     Keine vorgeschriebene Frist
    Kann ohne Garantie existierenDarf die Gewährleistung nicht verringern oder ersetzen

    Genaueres zum Unterschied von Gewährleistung und Garantie findet ihr in unserem Ratgeber zum Thema.

    Garantie und Gewährleistung für B-Ware?

    Nachdem beide Begriffe geklärt sind, steht immer noch die Frage danach im Raum, wie sich Garantie und Gewährleistung bei B-Ware verhalten. Für Neuware gilt, wie oben genannt, eine Gewährleistung von 2 Jahren. Aber wie verhält sich das bei sogenannter B-Ware? Der Verbraucherschutz deklariert B-Ware standardmäßig als „nicht gebraucht“ und unterstellt sie somit der vollen gesetzlichen Gewährleistungsfrist. Sobald die Ware bereits in Gebrauch war, können Händler eine Gewährleistungsfrist von weniger als zwei Jahren geltend machen. Das geht allerdings nur, wenn zuvor eine Vereinbarung zwischen beiden Parteien festgelegt wurde. Zusätzlich erlischt bei Produkten, die als B-Waren angeboten werden in den häufigsten Fällen die freiwillige Garantie der Händler.

    Was sind Gefahren beim Kauf von B-Ware?

    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?Genau schauen, was man kauft

    Zwar ist die gesetzliche Regelung für Gewährleistungen, wie oben beschrieben, eigentlich ziemlich genau geregelt. Allerdings kann es schon mal vorkommen, dass man sich mit einem Händler nach dem Kauf von mangelhafter B-Ware um die Einhaltung der Gewährleistung streiten muss. Das ist zwar nicht wirklich gefährlich, allerdings ist es nervig und zeitaufwendig. Deshalb am besten immer möglichst genau nachlesen, worum genau es sich bei der B-Ware handelt. So kann man nervigen Einigungsverfahren aus dem Weg gehen.

    Shop genau unter die Lupe nehmen

    Schon bevor man sich für ein Produkt entscheidet, das als B-Ware deklariert ist, sollte man sich den jeweiligen Shop genau anschauen. Denn seriöse Verkäufer haben klare Artikelbeschreibungen und eindeutige Produktbilder, die eventuelle Schäden oder Gebrauchsspuren direkt zeigen. Auch die AGBs sollten einfach und unmissverständlich beschreiben, welche Garantiebedingungen der Händler bietet. Wenn man bereits vom Shop keinen guten Eindruck hat, sollte man dort auch besser nicht bestellen, wenn man Ärger vermeiden möchte.

    Handelt es sich wirklich um B-Ware?

    Klingt komisch, ist aber essentiell: Handelt es sich wirklich um vergünstigte B-Ware oder ist es nur ein Trick des Händlers? Manche Shops nutzen die Deklaration „B-Ware“ nur als Lockmittel für Kunden. Dieselben Produkte sind dann in anderen Shops neuwertig zum selben Preis, manchmal sogar günstiger, zu haben. Deshalb lohnt es sich immer, die Preise nochmal zu vergleichen und sich nicht allein auf die Aussage eines einzigen Verkäufers zu verlassen. Einige Portale, wie Idealo oder Check24 bieten dafür äußerst hilfreiche Services an.

    Fazit: B-Ware

    B Ware   Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?B-Ware kann eine richtig tolle Sache sein. Vor allem dann, wenn man auf der Suche nach Schnäppchen ist. Wenn man allerdings nicht richtig nachschaut, kann das vermeintliche Schnäppchen aber auch schnell zum Alptraum werden. Wer aber immer genau nachliest, was er da kauft, wie es sich mit Garantie und Gewährleistung verhält und kontrolliert, ob der Preis auch wirklich vergünstigt ist, der kann mit B-Ware definitiv glücklich werden. Denn jetzt mal ehrlich: Wen stört es schon, wenn der als B-Ware deklarierte Monitor auf der Rückseite kleine Kratzer hat, wenn der Bildschirm davon nicht beeinträchtigt ist?

    Im Gegensatz zu B-Ware nie bedenklich: Die Mein-Deal Preisfehler! Täglich finden wir neue Fehler in der Preis-Deklaration für euch. Teils werden die Bestellungen vorm Versand wieder storniert, aber Probieren geht über Studieren. Daher: Bestellen Lohnt sich!

    Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
    Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

    Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

    3 Kommentare zu "B-Ware – Immer ein Schnäppchen oder manchmal ein Fehler?"

    avatar
     
    smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
    Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
    JFK
    Mitglied

    Ich habe schon einige Male B-Ware online bestellt! Ich kann mich noch an eine Senseo-Pad-Maschine, ein mehrfach USB-Ladegerät, eine Festina-Uhr und eine Philips Heissluft-Friteuse erinnern…alles top und letztlich auch nagelneu. Teilweise sogar noch so verpackt, dass das Teil garantiert niemals in Betrieb gewesen ist! Ich kann es nur jedem empfehlen und das gesparte Geld in andere Sachen investieren. Ich hätte ja alles zurückschicken können, musste ich aber nicht!
    Einen schönen 2. Advent und viel Spaß beim online-Shoppen

    ArnoNym
    Gast
    ArnoNym

    Ich kaufe nie B-Ware anstatt von A-Ware

    man weiß was gemeint ist aber hört sich sehr komisch an.

    deals
    We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.