Lebensmittel richtig einfrieren – Sparen durch weniger Verschwendung

Wer übrige Lebensmittel einfach als Reste abtut und wegwirft, anstatt diese einzufrieren, der wirft bares Geld in den Mülleimer. Immerhin hat man ja auch für die gesamten Lebensmittel bezahlt. Also warum nicht einfach mehr einfrieren? Wer ein großes Tiefkühlfach im Kühlschrank hat, der kann davon richtig profitieren. Viele Menschen scheuen sich allerdings davor, viel einzufrieren. Immerhin schmecken manche Sachen nun mal wirklich nicht mehr so gut, nachdem man sie eingefroren und wieder aufgetaut hat. In unserem Beitrag über die Vermeidung von Lebensmittelabfällen haben wir das Thema Lebensmittel einfrieren bereits angeschnitten. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns noch genauer mit dieser Thematik, indem wir herausstellen, welche Lebensmittel sich zum Einfrieren eignen und welche nicht und vor allem wie man den Vorgang am besten durchführen sollte, damit die Sachen auch nach dem Auftauen noch genießbar sind. Wenn ihr eigene Tipps zum Thema habt, schreibt gerne einen Kommentar!

Lebensmittel richtig einfrieren   Sparen durch weniger Verschwendung

Allgemeine Tipps zum Einfrieren von Lebensmitteln

Fangen wir erstmal mit einigen allgemeinen Tipps zum Einfrieren von Lebensmitteln an. Denn es gibt einige Dinge, die man ganz unabhängig von den einzufrierenden Lebensmitteln beachten sollte, damit das Essen nach dem Auftauen noch genießbar und gesund ist.

Geeignete Gefrierbehälter nutzen

Lebensmittel richtig einfrieren   Sparen durch weniger VerschwendungGrundlegend gibt es robuste Gefrierbehälter und Gefrierbeutel in Tütenform, die sich gut zum Einfrieren von Lebensmitteln eignen. Je nachdem, was man gerne einfrieren möchte, eignen sich verschiedene Varianten am besten. Grundsätzlich gilt, dass man nicht einfach irgendwelche Tüten oder Dosen zum Einfrieren benutzen sollte. Man sollte immer darauf achten, dass die Behältnisse auch wirklich für den Gefrierschrank geeignet sind. Dabei hilft beispielsweise eine solche Kennzeichnung, wie auf dem Bild hier zu sehen ist. Das ist allerdings nur eine Form solcher Kennzeichnung. Auf manchem Behältern oder Gefrierbeuteln lässt sich auch eine Temperaturangabe finden, die genau sagt, wie stark das Behältnis erhitzt oder abgekühlt werden darf.

Lebensmittel richtig einfrieren   Sparen durch weniger VerschwendungFrischhaltedosen mit festem Verschluss, die für den Gefrierschrank geeignet sind, sind immer eine gute Variante, um Lebensmittel gut geschützt und luftdicht einzufrieren. Diese gibt es schon ab ca. 12 Euro bei Amazon zu kaufen. In diesem Fall ist das Set sogar 14-teilig. Die Behältnisse sind zwischen -20°C und +120°C Temperaturbeständig und damit für Mikrowelle, Gefrierschrank und Spülmaschine geeignet. Ein Silikon-Dichtungsring ermöglicht einen besonders dichten Verschluss der Behälter. Das hier ist natürlich nur eine mögliche Variante von Behältnissen, die sich zum Einfrieren von Lebensmitteln eignen.

Lebensmittel richtig einfrieren   Sparen durch weniger VerschwendungWie wäre es zum beispiel auch mit einfachen Gefrierbeuteln? Gefrierbeutel sind teilweise eine besonders platzsparende Variante, Lebensmittel einzufrieren. Solche Beutel gibt es in jedem Supermarkt oder Drogerieladen zu kaufen. Teuer sind sie auch nicht! Bei Amazon kann man beispielsweise drei 10-er Packungen Gefrierbeutel mit einem Fassungsvermögen von jeweils 3 Litern mit Zip-Reißverschluss für insgesamt knapp 7 Euro kaufen.

Tipp: Richtiges Einfrieren erfordert die Benutzung geeigneter Behältnisse. Besonders beliebte Varianten sind Frischhaltedosen und Gefrierbeutel – Porzellan- und Glasschüsseln können außerdem auch ins Tiefkühlfach!

Gefrierbehälter nicht überfüllen

Kommen wir zum nächsten Punkt: Egal welches geeignete Behältnis ihr wählt – ihr solltet es nur mit einer moderaten Menge an Lebensmitteln befüllen. Besonders wasserhaltiges Essen dehnt sich nämlich im gefrorenen Zustand aus. Das kann zum Problem werden, wenn Tiefkühlbehälter oder Gefrierbeutel im Tiefkühlfach platzen. So etwas möchte man natürlich vermeiden, wenn man die Behälter nochmal verwenden möchte oder sicher sein möchte, dass das Essen noch gesund und genießbar ist, wenn man es wieder auftaut. Deshalb gilt: Lieber mehr Behältnisse mit den einzufrierenden Lebensmitteln moderat befüllen, als alles in einen Behälter zu quetschen.

Tipp: Besonders bei wasserhaltigen Lebensmitteln sollte man Gefrierbehälter jeder Art nicht zu voll machen, denn Flüssigkeit dehnt sich im gefrorenen Zustand aus und braucht daher Platz.

Vor dem Einfrieren Portionieren

Wer Platz im Gefrierschrank sparen möchte, obwohl er die Behältnisse nicht mit Lebensmitteln überfüllt, der sollte sich diesen Tipp zu Herzen nehmen. Denn durch das richtige Portionieren von Speisen bekommt man mehr Inhalt in ein einzelnes Gefäß, ohne dass es in Gefahr läuft zu platzen. Besonders bei Obst und Gemüse kann man das Einfrieren gut vorbereiten, indem man die Lebensmittel in Scheiben oder Würfel schneidet, bevor man sie einfach im Tiefkühler platziert. Man sollte zusätzlich alle Lebensmittel vorher einzeln auf einem Brett verteilen. Das hilft auch dabei, dass die einzelnen Früchte und Gemüsesorten nicht miteinander verkleben, wenn man sie einfriert, was wiederum das Auftauen erleichtert.

Tipp: Wenn möglich, sollten Lebensmittel vor dem Einfrieren in Scheiben oder Würfel geschnitten und einzeln platzsparend in geeignete Gefäße verteilt werden.

Möglichst mit wenig Luft einfrieren

Je mehr Luft in einem Behältnis ist, bevor man dieses einfriert, desto schneller werden Lebensmittel zersetzt und die Haltbarkeit somit vermindert. Des Weiteren ist so die Gefahr eines Gefrierbrands höher. Deshalb gibt es beispielsweise Vakuumiergeräte, die dabei helfen, so viel Luft wie möglich aus den Behältnissen zu entfernen, bevor man Lebensmittel einfriert. Natürlich kann man das auch per Hand gut machen, indem man überschüssige Luft vor dem Einfrieren vorsichtig aus Gefrierbeuteln drückt. Deshalb sind feste Behältnisse, bei denen zu viel Raum zwischen den Lebensmitteln ist, fürs Gefrieren eher ungeeignet, wenn sie keinen Luftabzug haben.

Tipp: Luft in Gefrierbehältnissen verringert die Haltbarkeit von Lebensmitteln. Deshalb sollte man durch geeignete Methoden versuchen, möglichst wenig Luft in den Behältnissen zu haben.

Verschiedene Haltbarkeiten beachten

Lebensmittel haben verschiedene Haltbarkeiten – das ist uns allen bewusst. Aber auch im Tiefkühler sind Lebensmittel nicht ewig haltbar. Daher ist es sinnvoll, Die Behältnisse mit dem Datum des Einfrier-Tags zu kennzeichnen. Nur so kann man den Überblick behalten, wenn man viel Essen einfriert und sicherstellen, dass die Lebensmittel nach einer gewissen Zeit noch genießbar sind.

Folgende Haltbarkeiten im Gefrierschrank sind Richtwerte:

  • Obst: 9-12 Monate
  • Gemüse: 3-12 Monate
  • Fleisch und Fisch: 3-12 Monate
  • Wurst: 1-6 Monate
  • Backwaren: 1-3 Monate
  • Milchprodukte: 2-6 Monate
  • Selbstgekochtes: 1-3 Monate

Tipp: Es ist sinnvoll, sich anzugewöhnen jedes Behältnis mit dem Inhalt und dem Datum, an dem man das Essen eingefroren hat zu kennzeichnen, um nachvollziehen zu können, ob Lebensmittel noch haltbar sind, wenn man sie auftaut.

Schnell einfrieren und langsam auftauen

Unser letzter Tipp zum richtigen Einfrieren bezieht sich auf die Prozedur an sich. Grundsätzlich sollte man versuchen, Lebensmittel möglichst schnell einzufrieren und dem Essen beim Auftauen mehr Zeit zu geben. Denn nur so bleiben Vitamine und Geschmack erhalten. Fleisch und Fisch sollte man beispielsweise am besten langsam und schonend im Kühlschrank auftauen lassen. So verhindert man auch, dass sich Keime ausbreiten oder diese überhaupt aktiv werden. Dabei gibt es allerdings auch eine Ausnahme: Rohes, blanchiertes Gemüse sollte noch im gefrorenen Zustand in den Kochtopf geworfen werden, damit es nicht matschig wird.

Tipp: Grundsätzlich sollte man Lebensmittel immer so schnell wie möglich einfrieren und möglichst langsam und schonend wieder auftauen lassen. Eine Ausnahme bildet rohes, blanchiertes Gemüse, das noch gefroren verarbeitet werden sollte.

Kann man Lebensmittel erneut einfrieren?

Grundsätzlich sollte man vorsichtig sein, wenn Lebensmittel ein zweites Mal einfrieren möchte. Sind die Speisen allerdings nur angetaut, kann man das ruhig machen. Das gilt sogar ebenfalls für bereits aufgetautes Fleisch, wenn man es vorher gekocht oder gebraten hat. Man sollte sich allerdings immer darüber bewusst sein, dass erneutes einfrieren von Speisen zu Qualitätsverlust führt. Aufpassen sollte man bei rohem, aufgetauten Fleisch und anderen bereits aufgetauten Lebensmitteln, die länger aufgetaut herumstanden. Denn dann kann es sein, dass sich Bakterien bilden, die gesundheitsgefährdend sein können. Denn manchmal werden solche Bakterien beim ersten Mal Einfrieren nur in eine Art Ruhezustand versetzt. Einmal wieder aufgetaut, werden sie wieder aktiviert und können sich schnell vermehren.

Merke: Möchte man Speisen erneut einfrieren, sollte man immer vorsichtig sein. Bei nur kurz angetauten Speisen ist das allerdings normalerweise kein Problem.

Obst und Gemüse richtig einfrieren

Lebensmittel richtig einfrieren   Sparen durch weniger Verschwendung

Früchte wie Himbeeren, Heidelbeeren oder Erdbeeren beispielsweise sind sehr gut einzufrieren. Wenn man sie noch im gefrorenen Zustand verspeist, schmecken sie sogar bereits wie das jeweilige Fruchteis :). Einige andere Obstsorten sind da allerdings teilweise nicht so gut geeignet. Äpfel, Bananen, Mirabellen oder Pflaumen sollte man beispielsweise lieber gleich verspeisen anstatt sie einzufrieren. Denn diese Früchte verlieren durch den Gefrierprozess viele Aromen und verändern ihre Textur. Deshalb schmecken sie dann einfach nicht mehr so gut. Ebenfalls nicht zum Einfrieren geeignet sind auch Gemüsesorten wie Tomaten, Radieschen, Gurken oder rohe Kartoffeln. Denn wie wir bereits erklärt haben, haben diese Lebensmittel einfach zu viel Wasser und sollten deshalb nicht eingefroren werden, weil sie beim Auftauen einfach matschig werden. Anders sieht das bei Blumenkohl, Möhren oder Brokkoli aus. Wenn man diese Sorten vor dem Einfrieren noch blanchiert, sind sie nach dem Auftauen sogar noch knackig und richtig lecker!

Merke: Je weniger Wasser Obst- und Gemüsesorten haben, desto besser sind sie zum Einfrieren geeignet. Wenn Gemüse vorher noch blanchiert wird, schmeckt es nach dem Auftauen noch besser als ohne.

Fleisch, Fisch und Brot richtig einfrieren

Lebensmittel richtig einfrieren   Sparen durch weniger Verschwendung

Wie sieht das jetzt bei Fleisch, Fisch und Brot aus? Gute Nachrichten: Alle genannten Lebensmittel können gut eingefroren werden. Besonders Brötchen und Kuchen machen sich ebenfalls im Tiefkühler richtig gut! Hier gilt allerdings, dass man beim Auftauen tatsächlich Geduld walten lassen sollte. Denn je langsamer und schonender der Auftauprozess gestaltet wird, desto besser. So vermeidet man nämlich besonders bei Fisch und Fleisch, dass gesundheitsgefährdende Bakterien aktiviert werden und sich ausbreiten können.

Merke: Fleisch, Fisch und Backwaren kann man getrost einfrieren. Allerdings sollte das Auftauen besonders langsam und schonend erfolgen.

Eier und Milchprodukte richtig einfrieren

Lebensmittel richtig einfrieren   Sparen durch weniger Verschwendung

Einige Milchprodukte kann man tatsächlich gut einfrieren. Auch hier gilt je weniger hoch der Wasseranteil in Lebensmitteln ist, desto besser. Deshalb eignet sich beispielsweise Hartkäse besonders gut. Auch Butter kann man einfrieren, weil der Fettgehalt so hoch ist. Problematisch wird das Einfrieren allerdings bei Milch, Jogurt, Sahne oder Eiern. Wobei man Eier besser einfrieren kann, wenn man das Eigelb vom Eiweiß trennt. Die anderen genannten Lebensmittel können durch das Tiefkühlen allerdings flocken, was nicht besonders schön ist.

Merke: Besonders Hartkäse und Butter eignen sich als Milchprodukte zum Einfrieren. Eier kann man durch das Trennen von Eigelb und Eiweiß besser einfrieren, wenn nötig.

Weitere Ratgeber zum Thema Lebensmittel

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.