Intelligente Haushaltsgeräte: Welche Technik hier wirklich hilfreich ist

Im Haushalt ist man als Hausfrau oder Hausmann heute nicht mehr wirklich auf sich allein gestellt. Küchenmaschinen, die per WLAN automatisch Rezepte abrufen, eigenständig arbeitende Saug- und Wischroboter sowie Spülmaschinen mit Erkennungssensoren für die Verschmutzung erleichtern beispielsweise ungemein die täglich anfallenden Arbeiten. Da ist es nicht verwunderlich, dass modernste Technik in immer mehr Haushalten Einzug findet und somit dafür sorgt, dass Hausarbeiten schneller oder auch einfacher erledigt werden können. Dabei gibt es für moderne Hausfrauen und –männer inzwischen eine mehr als breite Auswahl an technischem Gerät, das beim Einkauf unterstützt, beim Kochen hilft und beim Putzen assistiert. Einzelne derartiger Geräte werden im Folgenden genauer vorgestellt und bieten somit einen direkten Überblick.

Was für Geräte sind im Haushalt wirklich nützlich?

Intelligente Haushaltsgeräte: Welche Technik hier wirklich hilfreich istOb Nudeln zubereiten oder den Abwasch schneller erledigt zu bekommen – für beinahe jede Tätigkeit im Haushalt gibt es heute passende Helferlein, die auf technischer Basis unterstützen und helfen können. Ob die Geräte dabei eigenständig mit dem Internet kommunizieren oder per App bedient werden, sie bieten in jedem Fall viel Komfort.

Doch braucht man jedes Hightech-Gerät wirklich? Einzelne Geräte werden jetzt genauer vorgestellt und man kann somit einfach abschätzen, ob man damit wirklich einen Nutzen hätte.

iKettle für Kaffee und Tee

Intelligente Haushaltsgeräte: Welche Technik hier wirklich hilfreich istMit dem eigenen Smartphone lässt sich die Zubereitung von Tee oder Kaffee mit dem iKettle überwachen. Das smarte Gerät arbeitet dabei energiesparend und bereitet Tee sowie Kaffee schnell und simpel zu. Dank der kostenlosen App hat man als Nutzer stets die Temperatur im Blick, kann die Brühzeit steuern und auch die Dosierung entsprechend der eigenen Vorlieben direkt festlegen. Die App meldet sich mit einer Push-Notification, wenn das Heißgetränk vollständig zubereitet ist und für den Verzehr bereitsteht. Aber auch als einfacher Wasserkocher kann der iKettle verwendet werden, sodass Wasser für Babys beispielsweise simpel abgekocht werden kann. Mit einem Preis von rund 115 Euro ist der digitale Wasserkocher und Kaffee- sowie Teeautomat allerdings kein echtes Schnäppchen. Dennoch bietet der iKettle sicherlich hohen Komfort und kann bei der Zubereitung von heißen Getränken einiges an Arbeit abnehmen.

Pastamaker für perfekte Nudeln

Intelligente Haushaltsgeräte: Welche Technik hier wirklich hilfreich istNudeln gibt es in den meisten Familien regelmäßig. Ob mit Bolognesesauce, als Spagetti Carbonara oder auch mit Pesto oder Spinat – die Möglichkeiten zur Zubereitung sind vielseitig und bieten viel Abwechslung. Noch leckerer werden Nudeln, wenn man die Pasta selber macht. Mit einem Pastamaker ist das kinderleicht möglich und hochwertige Geräte kneten und fertigen den Nudelteig selbständig, ehe sie den Teig in perfekte Nudeln verwandeln. Diese müssen dann nur noch gekocht werden und sind dann für den Verzehr fertig. Mit dem Pastamaker von Philips können zum Beispiel vier Nudelsorten standardmäßig hergestellt werden – von Spagetti und Penne über Fettuccine reicht das Angebot hin bis zu Lasagneplatten. Online kostet der Pastamaker rund 190 Euro und ist damit eine Anschaffung, die man sich gut überlegen sollte. Wer wenig Nudeln isst oder mit denen aus dem Supermarkt zufrieden ist, sollte vielleicht Abstand nehmen. Wer hingegen oft Nudeln zubereitet und auf frische und selbstgemachte Lebensmittel achtet, der ist damit auf jeden Fall gut ausgestattet.

Ein Saugroboter entfernt täglich anfallenden Schmutz

Intelligente Haushaltsgeräte: Welche Technik hier wirklich hilfreich istEin Staubsauger ist wohl in jedem Haushalt mindestens einmal vorzufinden. Oftmals sind sogar zwei Modelle zu finden, die für die tägliche Reinigung von Fußböden genutzt werden. Noch mehr Komfort bieten dabei aber Saugroboter, die diese Aufgabe ganz alleine tätigen und dabei ordentliche Resultate hinterlassen. Sie müssen einmalig aufgestellt und installiert werden und können durch passende Programmierungen einfach zu festen Zeiten ihre Aufgaben durchführen. Dabei muss man als Hausmann oder Hausfrau noch nicht einmal zuhause sein und kann die Saugleistung mit einer App überwachen oder neu justieren.

Einzig das Leeren des Staubbehälters ist noch erforderlich. In Anbetracht der eingesparten Arbeit und Zeit ist das aber auf jeden Fall zu verschmerzen. Ein Saugroboter bietet somit in nahezu jedem Haushalt viel Komfort und sorgt dafür, dass der Fußboden stets sauber ist. Mit Kameras ausgestattet und verschiedenen Sensoren werden Hindernisse erkannt, Vasen umfahren und Schmutz kann zuverlässig beseitigt werden. Das Modell 360 Eye von Dyson für einen Preis von knapp 1.000 Euro bietet dabei höchsten Bedienkomfort und sorgt dafür, dass das Staubsaugen in Zukunft keine Tätigkeit mehr ist, die täglich durchgeführt werden muss – stattdessen wird das eigene Zuhause vollkommen eigenständig von Staub und Schmutz befreit. Es gibt aber eine Menge preiswerter Modelle, wenn du auf der Suche nach einem Saugroboter bist, dann schau mal hier nach.

Immer frische Lebensmittel mit dem digitalen Kühlschrank

Intelligente Haushaltsgeräte: Welche Technik hier wirklich hilfreich istDer Samsung Family Hub RB7500 ist nicht etwa ein topmoderner Fernseher, sondern ein Kühlschrank. Ausgestattet mit WLAN und einem Touchscreen in HD-Qualität. Drei Kameras befinden sich im Inneren des Kühlschranks und haben somit immer den aktuellen Stand an Lebensmitteln im Blick. Somit braucht man keinen Einkaufszettel mehr schreiben, sondern erkennt in der dazu passenden App ganz einfach, ob man neue Milch, Salami oder Käse kaufen sollte. Mit einem Klick kann dann dafür ein Lieferdienst beauftragt werden, sodass die fehlenden Lebensmittel schnell wieder vorhanden sind.

Außerdem hält der Samsung Family Hub RB7500 auch Ausschau nach verdorbenen Lebensmitteln oder bietet Rezepte direkt auf dem integrierten Monitor an. Darüber kann zudem auch Musik gehört werden oder man nutzt – falls man einen Samsung TV nutzt – das aktuelle Fernsehprogramm direkt am Kühlschrank. Klingt seltsam, ist aber dank modernster Technik möglich.

Ein solcher Komfort hat allerdings auch seinen Preis. Rund 4.400 Euro muss man für einen solchen Kühlschrank zahlen. Viel Geld also und sicher nicht für jeden Haushalt erschwinglich.

Kochen und mehr mit dem Thermomix

Intelligente Haushaltsgeräte: Welche Technik hier wirklich hilfreich istDer Thermomix von Vorwerk ist seit vielen Jahren ein beliebter Helfer in der Küche. Seit einiger Zeit ist das Modell TM5 erhältlich, welches ein Touchdisplay bietet und Rezepte über einen Chip direkt auf das Gerät bringt. Dabei wird dem Koch bequem assistiert und es wird genau angezeigt, wann welche Zutaten in das Gerät kommen. Automatisches Kochen wird dies vielfach genannt, da man die Zutaten wirklich nur noch in das Gerät geben muss und dieses dann die Arbeit übernimmt. Heißt: Der Thermomix raspelt Käse, schreddert Nüsse und mahlt Mehl. Zudem kann das Gerät kochen, dünsten und Steaks „sous-vide“ garen.

Für den aktuellen Thermomix TM5 zahlt man rund 1.100 Euro. Die nutzbaren Chips sind inklusive Kochbuch ab rund 39 Euro erhältlich. Einzige Bedingung: Der Thermomix muss eigentlich über eine Beraterin erworben werden, kann nicht online bestellt werden. Die Beraterin veranstaltet gerne ein „Show Kochen“ und stellt dabei die Vorzüge des Geräts vor. Dennoch, für eine Küchenmaschine ist der Preis durchaus stolz. Thermomix-Geräte werden aber über eBay angeboten. Ansonsten gibt es günstigere Alternativen natürlich bei uns auf Mein-Deal.com.

Waschmaschine bequem und simpel per App steuern

Intelligente Haushaltsgeräte: Welche Technik hier wirklich hilfreich istLängst lassen sich auch Waschmaschinen ins heimische WLAN-Netzwerk bringen und so per App steuern. Bosch, Miele und auch Samsung bieten hier passende Modelle, die sich so verwenden lassen. Die Vorzüge sind klar erkennbar: Man kann über die App erkennen, welches Programm gerade läuft und wie lange die Restzeit beträgt. Außerdem liefern die Apps oftmals direkt eine Übersicht, wenn eine Wartung ansteht oder wenn es ein anderes Problem gibt. Beispielsweise also, wenn das Waschmittel aufgefüllt werden muss. Zudem kann eine App auch darüber informieren, wenn die Waschmaschine den Waschvorgang abgeschlossen hat. In diesem Fall erhält der Nutzer eine Push-Nachricht auf das eigene Display und kann entsprechend die gewaschene Bekleidung aus der Maschine entfernen. Ein ständiges Piepen der Waschmaschine selber ist dann nicht mehr notwendig.

Die Bosch WAYH8740 ist mit knapp 920 Euro nicht gerade günstig, bietet dafür aber auch hohe Qualität. Und für eine Waschmaschine ohne WLAN-Anschluss zahlt man in diesem Segment oft auch schon 900 Euro oder mehr. Ob die eigene Waschmaschine trotzdem unbedingt einen WLAN-Zugang braucht, sei dahingestellt. Bisher wurde die Wäsche ebenfalls zuverlässig sauber.

Viele weitere Geräte sorgen für Komfort im Haushalt

Neben den vorgestellten Geräten gibt es noch einige mehr, die mit Technik und moderner Ausstattung im Haushalt hilfreich sein können. Sei es das Fenster, das per App geschlossen werden kann oder die Heizung, die sich mit dem Smartphone auch von unterwegs regeln lässt. All dies passt zum modernen Smart Home und sorgt dafür, dass anfallende Arbeiten und der allgemeine Wohnkomfort erleichtert werden. Insbesondere für die Hausfrauen und Hausmänner in Deutschland und der Welt kann das erleichternd sein.

Fazit: Moderne Technik übernimmt im Haushalt

Insgesamt kann man zusammenfassen, dass die moderne Technik in weiten Bereichen des Haushalts immer mehr greift. Sei es beim Putzen, beim Kochen oder auch im Kühlschrank selber. Dadurch ergeben sich in vielen Fällen neue Möglichkeiten und man kann im eigenen Zuhause viel Zeit sparen. Zeit, die man dann mit anderen Dingen verbringen kann, die einem Freude bereiten oder einen Nutzen bringen. Aus dem Büro die Waschmaschine starten – kein Problem. Per App checken, ob noch Milch im Kühlschrank steht – auch das geht. Ist keine Milch mehr da, kann diese mit wenigen Klicks direkt geordert werden und wird kurze Zeit später bis an die Haustür geliefert.

In einigen Bereichen fragt man sich allerdings schon, ob es nicht zu viel wird. Muss die Waschmaschine per WLAN steuerbar sein, damit man genau weiß, wann die Wäsche fertig ist? Müssen Wasserkocher und Kaffeemaschine zwingend per App gesteuert werden? Alle diese Fragen kann man als Verbraucher wohl nur individuell beantworten und sollte dabei die Frage in den Raum stellen, welche Gadgets und Geräte nur Spielerei sind und welche tatsächlich einen Vorteil in der Bewältigung des Alltags bieten. Die Auswahl ist auf jeden Fall groß und bietet zahlreiche Möglichkeiten.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.