Anbieter für Bikesharing in Deutschland – ein Überblick

Bikesharing ist der neue Trend in Deutschland. In der letzten Zeit wurden viele Artikel veröffentlicht, in denen das Überangebot an Leihfahrrädern in deutschen Städten bemängelt wurde. Viele Menschen beschweren sich darüber, dass die Fahrräder ungenutzt im Weg stehen, was auch seine Berechtigung hat. Denn mit der Zeit haben sich immer mehr Unternehmen dem Thema Bikesharing angenommen und bieten große Zahlen an Rädern zur Vermietung an. Wer in der Stadt wohnt und sich selbst kein gutes Fahrrad leisten kann oder möchte, für den ist dieses große Angebot jedoch eine wirklich gute Sache. Denn für durchschnittlich einen Euro je angefangene halbe Stunde kann man sich die Räder leihen. So kommt man im dichten Verkehr teilweise schneller zum Ziel als mit Carsharing-Angeboten! Zusätzlich wird durch das Fahrradfahren die Umwelt nicht belastet. Wir haben uns einmal durch den Wust an unübersichtlichen Bikesharing Angeboten und Anbietern gekämpft und unsere wichtigsten Erkenntnisse für euch zusammengefasst. Teilweise war die Recherche jedoch etwas mühselig und nicht eindeutig. Deshalb seid ihr wie immer herzlich willkommen, eure Erfahrungen mit uns zu teilen.

Anbieter für Bikesharing in Deutschland im Überblick

In der folgenden Tabelle haben wir vorerst die wichtigsten Infos zu den wichtigste Bikesharing-Anbietern in Deutschland zusammengetragen. Weiter unten im Beitrag sind diese Anbieter noch genauer ausgeführt.

Bikesharing-Angebote in Deutschland
AnbieterKostenlose
Registrierung
StandortePreiseLink
30 Min.24 Std.Jahr
Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick

3€ jährliche Nutzungsgebühr

  • in 45 Städten
1 €15 €49 €Link
Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick
  • Dreieich
  • Frankfurt am Main
  • Bamberg
  • Langen
  • Hanau
0,50 €3 €50 €Link
Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick
  • über 50 Städte
ab 1 €max. 9 € / 15 €48 €Link
Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick

Dafür einmalige Kaution von 79 € bzw. 29 € für Studenten

  • München
  • Frankfurt am Main
  • Hannover
  • Berlin
1 €Link
Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick
  • Berlin
  • Bremen
  • Frankfurt am Main
1 €Link
Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick

aber dafür vor jeder Fahrt 1 € Kaution

  • Berlin
ca. 0,50 €Link

Call a Bike

Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick

Von RudolfSimon – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=26838308

Call a Bike ist ein Bikesharing-Service von der Deutschen Bahn. Zusammen mit nextbike ist Call a Bike einer der größten Bikesharing-Anbieter in Deutschland. Und das zu Recht! Denn als Call a Bike Mitglied kann man in derzeit 45 Städten Deutschlands auf über 15.000 Fahrräder zugreifen. Zur Anmeldung gibt es zwei verschiedene Tarife: Den Standard und den ermäßigten Tarif. Für einmalige 3 Euro pro Jahr kann man auf die Räder zugreifen. Für jede halbe Stunde, in der man ein Fahrrad dieses Anbieters ausleiht, muss man anschließend 1 Euro zahlen. Wer ein Fahrrad für einen ganzen Tag haben möchte, der kann für 15 Euro 24 Stunden von einem Fahrrad Gebrauch machen. Pro Mitgliedschaft gibt es hier zusätzlich den Vorteil, dass man zwei Räder gleichzeitig ausleihen kann. Im ermäßigten Tarif erhält man einen kleinen Rabatt, wenn man Räder für 24 Stunden ausleihen möchte. Das kostet dann 12 anstatt 15 Euro. Diese Ermäßigungen gelten für BahnCard-Inhaber, Studenten und Senioren ab 65 Jahren. Zusätzlich kann man auch eine monatliche und eine Jahresmitgliedschaft abschließen, wenn man die Fahrräder regelmäßig benutzt. Das kostet im Standardtarif 9 Euro im Monat, bzw. 49 Euro im Jahr. Ermäßigt kostet das Ganze dann nur noch 7 Euro im Monat oder 39 Euro im Jahr. Mehr Infos zu den Call a Bike Tarifen gibt’s hierÜbrigens: In Hamburg, Lüneburg und Stuttgart sind 30 Minuten jeder Fahrt kostenlos!

Call a Bike ist in folgenden Städten vertreten:

  • Aschaffenburg
  • Baden-Baden
  • Bamberg
  • Berlin
  • Bielefeld
  • Bonn Braunschweig
  • Bremen
  • Darmstadt
  • Düsseldorf
  • Erlangen
  • Frankfurg
  • Freiburg
  • Fulda Göttingen
  • Gütersloh
  • Halle
  • Hamburg
  • Hanau
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Hennef
  • Ingolstadt
  • Kaiserslautern
  • Karlsruhe
  • Köln
  • Lübeck
  • Lüneburg
  • Magdeburg
  • Mainz
  • Mannheim
  • München
  • Oberhausen
  • Offenbach
  • Oldenburg
  • Rostock
  • Saarbrücken
  • Stuttgart
  • Troisdorf
  • Warnemünde
  • Weimar
  • Wiesbaden
  • Würzburg

Byke

Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein ÜberblickByke ist ein Berliner Startup, das sich im Oktober letzten Jahres in den hart umkämpften Bikesharing-Markt begeben hat. Mittlerweile gibt es Fahrräder von Byke in vier Städten in Deutschland. Zu erkennen sind die Fahrräder an den blau-gelben Unternehmensfarben. Bei diesem Dienst kostet jede angefangene halbe Stunde nur 50 Cent anstatt der üblichen 1 Euro. Wer ein Fahrrad für einen ganzen Tag ausleihen möchte, der zahlt für 24 Stunden angeblich nur 3 Euro. Die Preise sind auf der offiziellen Website nicht gleich ersichtlich, deshalb würden wir uns über euren Input freuen, wenn ihr bereits Erfahrungen mit dem Dienst gemacht habt. Eine Jahresmitgliedschaft kann man für 50 Euro abschließen.

Byke ist in folgenden Städten vertreten:

  • Bamberg
  • Dreieich
  • Frankfurt am Main
  • Hanau
  • Langen

nextbike

Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick

Von Nextbike_in_leipzig.jpg: Jokannesderivative work: Lady Whistler (talk) – Nextbike_in_leipzig.jpg, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8233907

Bei nextbike kann man durch eine einmalige kostenlose Anmeldung auf Fahrräder in 50 Städten oder weltweit in 25 Ländern zugreifen. Grundsätzlich gibt es bei nextbike nur zwei verschiedene Tarife: Den Basistarif und den Jahrestarif. Beim Basistarif zahlt man pro angefangene 30 minütige Benutzung eines Fahrrads 1 Euro. Dabei kommen pro Tag allerdings nur maximal 9 Euro überhaupt als Obergrenze in Frage. Im Jahrestarif bei nextbike zahlt man 48 Euro pro Jahr. Dabei sind die ersten 30 Minuten jeder Ausleihe inklusiv. Erst danach muss man für jede weitere angefangene halbe Stunde noch einen Euro extra zahlen. Auch beim Jahrestarif bleibt es bei maximal 9 Euro extra am Tag.

In Berlin gibt es noch eine Besonderheit: Die Tarife in Berlin sind durch die Kooperation mit Deezer anders: Der sogenannte Deezer Tarif gilt für alle Nutzer eines kostenpflichtigen Angebots vom Musikstreaming-Dienst Deezer. Verknüpft man dort seinen Deezer Accound mit der nextbike App, bekommt man jedes Mal die erste halbe Stunde der Fahrradausleihe umsonst. Jede weitere halbe Stunde kostet anschließend 1,50 Euro. Ein Maximalbetrag von 15 Euro wird am Tag dabei allerdings nicht überschritten. Diese Konditionen gelten auch für den Basistarif in Berlin, wenn man keinen kostenpflichtigen Deezer Account besitzt.

nextbike ist in folgenden Städten vertreten:

  • Augsburg
  • Bensheim
  • Berlin
  • Bietighein-Bissingen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bürstadt
  • Dortmund
  • Dresden
  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Eppelheim
  • Erfurt
  • Essen
  • Fellbach
  • Filderstadt
  • Flensburg
  • Frankfurt
  • Friedrichshafen
  • Gelsenkirchen
  • Gießen
  • Göppingen
  • Gütersloh
  • Hamburg
  • Hamm
  • Heidelberg
  • Herne
  • Herrenberg
  • Holzgerlingen
  • Kaiserslautern
  • Karlsruhe
  • Kassel
  • Kirchheim am Neckar
  • Köln
  • Leipzig
  • Ludwigsburg
  • Ludwigshafen
  • Magdeburg
  • Mannheim
  • Marburg
  • Müllheim a. d. Ruhr
  • München
  • Norderstedt
  • Nürnberg
  • Oberhausen
  • Offenbach am Main
  • Offenburg
  • Potsdam
  • Quickborn
  • Remseck am Neckar
  • Rüsselsheim am Main
  • Schorndorf
  • Schwieberdingen
  • Speyer
  • Tübingen
  • Usedom
  • Vaihingen an der Enz
  • Waiblingen
  • Weinheim
  • Wiesbaden
  • Worms
  • Würzburg

LimeBike

Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick

Von Frank C. Müller, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=66248574

Bei LimeBike handelt es sich noch um einen etwas jüngeren Marktteilnehmer aus den USA. Die Umsetzung der ersten Bikesharing-Standorte begann erst im Juni letzten Jahres. Dennoch sind die auffälligen, limettenfarbenen Fahrräder in Deutschland bereits in Berlin, Bremen und Frankfurt am Main vertreten. Dadurch, dass die Fahrräder „stationslos“ sind, kann man sie einfach über all dort abstellen, wo man sich noch innerhalb des Geschäftsgebiets befindet. Bei den Preisen passt sich dieses Modell den bereits bestehenden Marktteilnehmern an: Eine halbe Stunde kostet hier nach einer kostenlosen Anmeldung jeweils einen Euro.

LimeBike ist in folgenden Städten vertreten:

  • Berlin
  • Bremen
  • Frankfurt Am Main

Mobike

Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick

Von MNXANL – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67210423

Mobike ist eine chinesisches Unternehmen, das Städte weltweit mit Leihfahrrädern mit auffälligen orangen Speichen ausstattet. Hier muss im Gegensatz zu den anderen Anbietern vor jeder Fahrt eine Kaution in Höhe von 1 € gezahlt und Guthaben in der App aufgeladen werden, um Mobikes nutzen zu können. Dafür gibt es keine Anmelde- oder Grundgebühr. Die erste halbe Stunde der ersten Fahrt nach der Anmeldung ist kostenlos. Danach gibt es ein etwas anderes Preismodell als bei den anderen Anbietern. Denn der Preis pro 30 Minuten richtet sich nach der Höhe des eigenen Mobike-Kredits. Je niedriger der Mobike-Kredit, desto teurer wird die Fahrt. Im Durchschnitt kostet eine halbe Stunde in Berlin gerade ca. 50 Cent. Kreditpunkte werden bei unangemessenem Nutzerverhalten abgezogen und bei gutem Verhalten gutgeschrieben. Prinzipiell kann man diese stationslosen Fahrräder ebenfalls überall innerhalb des Geschäftsgebiets abstellen. Es gibt allerdings Ausnahmen wie öffentliche Parks, Innenhöfe oder geschlossene Räume. Wer sich nicht an die Regeln hält, der wird mit dem Abzug von Kreditpunkten bestraft. Mobike ist erst Anfang des Jahres nach Deutschland gekommen und hat dementsprechend bisher nur in Berlin gestartet.

oBike

Anbieter für Bikesharing in Deutschland   ein Überblick

Von 臺東縣政府新聞傳播科 – http://www.taitung.gov.tw/News_Content.aspx?n=E4FA0485B2A5071E&sms=E13057BB37942D3F&s=B1E72D8C30101EEA, Attribution, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=58321180

oBike ist ein Unternehmen mit Sitz in Singapur, das im Januar 2017 gegründet wurde. Gegen Ende letzten Jahres fing das Unternehmen an, seine Fahrräder in verschiedenen Städten Deutschlands zu platzieren. Mittlerweile sind es bereits vier. Im September 2017 betrug in Deutschland die Gebühr für 30 Minuten Nutzung 1 €. Mit der Anmeldung muss eine einmalige Kaution in Höhe von 79 € bzw. 29 € für Studenten hinterlegt werden. Auch hier sind die Preise derzeit auf der Website nicht klar ersichtlich – deshalb die älteren Daten. Wenn ihr also andere Erfahrungen gemacht habt, lasst es uns gerne wissen! Erkennen tut man die niedlichen Fahrräder von oBike am gelb-silbernen Design.

oBike ist in folgenden Städten vertreten:

  • Berlin
  • Frankfurt am Main
  • Hannover
  • München

Finde Bikesharing-Anbieter in deiner Stadt

In der folgenden Tabelle haben wir eine Auswahl an deutschen Städten und dort verfügbaren Bikesharing-Angeboten zusammengestellt. Der Stand der Daten variiert dabei stark, da die Angaben auf den jeweiligen Websites teilweise nicht eindeutig waren. Deshalb soll die Tabelle nur als grober Überblick dienen.

Deutsche Städte und ihre Bikesharing-Anbieter
StadtAnbieterNameStationenFahrräder
AschaffenburgCall a BikeCall a Bikenicht angegebennicht angegeben
AugsburgnextbikeSWA-Rad30150
Baden-BadenCall a BikeCall a Bikenicht angegebennicht angegeben
BensheimnextbikeVRNnextbike660
BerlinCall a BikeLIDL-Bikes350 / stationslos3.500
nextbikeDEEZERnextbike5005.000
obikeobikestationslos700
MobileMobikestationslos700
LimebikeLimebikestationslos500
BochumnextbikeMetropolradRuhr50nicht angegeben
BremenLimebikeLimebikestationslos500
DarmstadtCall a BikeCall a Bike>30350
DortmundnextbikeMetropolradRuhr60500
DreieichBykeBykestationslos100
Dresdennextbikenextbikenicht angegeben500
Düsseldorfnextbikenextbike55400
Call a BikeFordPass Bike1351.200
DuisburgnextbikeMetropolradRuhrnicht angegebennicht angegeben
Frankfurt am Mainnextbikenextbike38300
Call a BikeCall a Bikenicht angegebennicht angegeben
oBikeoBikestationslos500
BykeBykestationslos100
LimeBikeLimeBikestationslos500
FreiburgCall a BikeCall a Bikenicht angegebennicht angegeben
HamburgCall a BikeStadtRAD Hamburg2082.450
nextbikenextbikenicht angegebennicht angegeben
HanauBYKEBYKE38100
HannoverCall a BikeCall a Bikenicht angegebennicht angegeben
oBikeoBikestationslos500
Karlsruhenextbikenextbikenicht angegebennicht angegeben
KasselCall a BikeKonrad56500
KölnCall a BikeFordPass Bike2202.000
nextbikeKVB-Radstationslos950
LangenBykeBykestationslos100
Leipzignextbikenextbike70500
LüneburgCall a BikeStadtRAD Lüneburg550
MarburgCall a BikeCall a Bike10105
Mühlheim a. d. RuhrnextbikeMetropolradRuhrnicht angegeben150
MünchenCall a BikeCall a Bikenicht angegebennicht angegeben
nextbikeMVG Rad841.200
oBikeoBikestationslos1.000
Norderstedtnextbikenextbike1470
nextbikeTINK1424
NürnbergnextbikeNorisBike66750
Offenburgnextbikenextbikenicht angegebennicht angegeben
Rüsselsheim am MainCall a BikeCall a Bike630
SpeyernextbikeVRNnextbikenicht angegebennicht angegeben
StuttgartCall a BikeCall a Bikenicht angegebennicht angegeben
WiesbadenCall a BikeCall a Bike575

Stand der Tabelle: 2012 – 2018

Weitere Ratgeber zum Thema „Sharing“ und Mobilität

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

8 Kommentare zu "Anbieter für Bikesharing in Deutschland – ein Überblick"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Exp
Gast
Exp

Byke:
Nach der dritten Preiserhöhung in kurzer Zeit kosten 20 Minuten 2€ (!)
Aus kleinen Städten wie Hanau hat sich Byke zurück gezogen.
Der 24 Stunden Tarif ist etwas komplizierter, man kann NICHT ein Rad für 3€ für 24 Stunden ausleihen!

Obike
ist abgetaucht, wohl pleite!!!

CK
Admin

Obike ist bereits abgewickelt. sad

Conny
Gast
Conny

Die Angabe zu Stationen von Nextbike in Köln ist falsch. Dort wird stationslos operiert. Die Bikes stehen in einem bestimmten Gebiet bereit und können innerhalb dieses Gebietes auch überall wieder abgestellt werden

Andy
Gast
Andy

BYKE bietet mittlerweile seit knapp zwei Wochen auch in HANAU seine Räder an!

Danke)
Gast
Danke)

Danke für, aber in der unteren Tabelle haben sie Bochum vergessen.

deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.