Seat Leon ST 2.0 TSI 4Drive mit 300 PS für 269€ mtl.

Seat Leon ST 2.0 TSI 4Drive mit 300 PS für 269€ mtl.

Beim Leasingmarkt gibt es gerade den Seat Leon ST 2.0 TSI 4Drive mit 300 PS für 269€ mtl. Gewerbekunden, die die MwSt. drücken können, landen am Ende bei 231,90€ mtl. netto. Es handelt sich nicht mehr um einen Neuwagen, mit nur 399km auf der Uhr ist er aber ziemlich jungfräulich.

Die Zulassung erfolgte erst im März 2020. Klarer Vorteil ist hier natürlich, dass das Fahrzeug sofort verfügbar ist. Für die Überführung kommen noch einmalig 849€ oben drauf, was man aber sicherlich verschmerzen kann, denke ich.

Die Laufzeit ist hier auf 48 Monate mit 10.000 freien Kilometer pro Jahr festgeschrieben. Meiner Meinung nach natürlich ein weiterer Vorteil, da man somit die teuren Überführungskosten halbwegs wieder wett macht. Was sagt ihr zum Fahrzeug?

  • Bereitstellungszeit: Sofort verfügbar
  • Erstzulassung: 03/2020
  • Kilometerstand: 399 km
  • Fahrzeugaufbau: Kombi
  • Getriebe: Automatik
  • Anzahl der Türen: 4/5
  • Kraftstoff: Benzin
  • Leistung: 300 PS (221 kW)

Seat Leon ST 2.0 TSI 4Drive mit 300 PS für 269€ mtl.

Mit Freunden teilen ?
12 Kommentare zu "Seat Leon ST 2.0 TSI 4Drive mit 300 PS für 269€ mtl."

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Rene
    28. September 2020 um 14:45
    Antworten

    Ich finde das Angebot jetzt auch nicht überragend. Habe vor 2 Jahren über die tolle Seite hier 🙂 mein Cupra für 249€ 10.000 km und auf insg. 3 Jahren Laufzeit beschränkt, geleast. Zum einen ist der Wagen schon fast 7 Monate alt und die Leasingrate gilt für 4 Jahre Laufzeit, verkürzt man diese, kostet es auch monatlich mehr. Zudem fehlen auch 7 Monate Garantie/Gewährleistung.

  • Tilly
    28. September 2020 um 06:07
    Antworten

    Bei Vehiculum im Dezember bestellt und für 144 netto und 850,- Überführung in diesem Monat aus WOB geholt. Leider nur für Gewerbe bei Vehiculum im Angebot. Klasse Auto aber unter 100 Liter tut sich nix …

    • Sternfahrer
      28. September 2020 um 08:37
      Antworten

      Nach dem Abgasskandal schummeln die jetzt frech bei den Verbrauchswerten ?😂100l sind selbst bei derzeitigen Spritpreisen zu viel 😜

    • Tilly
      28. September 2020 um 09:46
      Antworten

      10,0 Liter wäre es gewesen. Auf der AB sind 7-8 kein Problem aber in der City …..

      • 28. September 2020 um 09:56
        Antworten

        Ihr fahrt halt auch mit 300 PS durch die Gegend, erwartet ihr nen 5 Liter Auto?

  • Michael
    23. September 2020 um 11:37
    Antworten

    Kein Neuwagen, aber Überführung zahlen?

    • Florian
      23. September 2020 um 11:39
      Antworten

      Ja, verstehe ich hier auch nicht. Ist eigentlich bei Gebrauchtwagen nicht der Fall

    • Michael
      23. September 2020 um 12:54
      Antworten

      mache ich in Zukunft auch wenn ich meinen Gebrauchtwagen verkaufe 🤣

  • Chris
    19. September 2020 um 21:13
    Antworten

    Mal davon abgesehen was man in den ganzen Jahren an Werkstattkosten hat .Das muss man definitiv gegen rechnen.

  • Fred
    19. September 2020 um 15:19
    Antworten

    @Sven: 48 x 269,- = 12.912,- + 849 = 13.761. Zinsen heutzutage mal außen vor gelassen – bist du sicher, dass du bei einem Kaufpreis von 32.900,- nach 4 Jahren mit 40.000 km noch einen Preis von Restwert von wesentlich mehr als 19.000 erzielst? Nur dann wäre die Leasingrate „viel zu teuer“. Ich bezweifle, dass du überhaupt die 19.000 bekommen würdest…

  • gast
    19. September 2020 um 13:48
    Antworten

    wofür Überführung wenn das Auto beim Händler ist und gebraucht? Überführung sind die Kosten es vom gerstelelr zum Händler zu holen. frech das bei einem „altfahrzeug“ auf den Kunden abzuwälzen.

  • Sven
    19. September 2020 um 11:43
    Antworten

    viel zu teuer, bekommt man für 32.900,-€ als Tageszulassung, mit 5 Jahren Garantie, ja nicht als Leasing aber das rechnet sich doch gar nicht mit den Überführungskosten und dem Listenpreis.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.