Online-Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?

Der Online-Handel boomt, auch mit Medikamenten in sogenannten Online-Apotheken. Waren die Kunden zunächst noch skeptisch, bestellen immer mehr Menschen Ihre Arzneien heute im Internet. Denn bei rezeptfreien Medikamenten lässt sich dadurch schon lange viel Geld sparen – ob bei Kopfschmerztabletten oder Bodylotion für empfindliche Haut.

Ein Rezept einzuschicken, um ein verschriebenes Medikament online zu bestellen, ist vielen Menschen jedoch immer noch zu umständlich. Was viele jedoch nicht wissen: Auch bei rezeptpflichtigen Medikamente kann man derzeit noch mit einer Online-Bestellung bares Geld sparen! Also lohnt es sich etwa doch, auch rezeptpflichtige Medikamente online zu bestellen? Wir klären auf.

Online-Apotheken

Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?Mit der Erneuerung des Arzneimittelgesetzes und des Apothekengesetzes im Jahre 2004 wurde die rechtliche Grundlage für den Apotheken-Versandhandel geschaffen. Seitdem steigen Angebot und Nachfrage der Online-Apotheken stetig an. Und das ist kein Wunder, denn die Hausapotheke kann so viel günstiger und entspannter wieder aufgefüllt werden. Die Online-Apotheken vertreiben nämlich die meisten Medikamente wesentlich günstiger als normale stationäre Apotheken – auch die, die bei kleinen Wehwechen helfen.

Habt ihr schon mal über Online-Apotheken bestellt?

[yop_poll id=“20″]

Die besten Online-Apotheken

Zu allererst führen wir in der folgenden Tabelle die bekanntesten Online-Apotheken auf. Die Unterschiede zwischen den Shops liegen hauptsächlich in der Verteilung der Versandkosten:

Online-Apotheken im Vergleich
ApothekeVersandkostenAppZahlungsweise ohne RezeptLink
Rechng.SEPAKredit-kartePayPal
Doc MorrisMit Rezept:
0€Ab 19€:
0€Ohne Rezept
unter 19€:
2,95€
zum Shop
Europa ApotheekMit Rezept:
0€Ab 29€:
0€Ohne Rezept
unter 29€:
3,95€
zum Shop
shop-apothekeMit Rezept:
0€Ab 19€:
0€Ohne Rezept
unter 19€:
3,95€
zum Shop
SANICAREMit Rezept:
0€Ab 20€:
0€Ohne Rezept
unter 20€:
3,95€
zum Shop
Apo-DiscounterMit Rezept:
0€Ab 29€:
0€Ohne Rezept
unter 29€:
3,99€
zum Shop
MycareMit Rezept:
0€Ab 20€:
0€Ohne Rezept
unter 20€:
2,95€
zum Shop
MedpexMit Rezept:
0€Ab 20€:
0€Ohne Rezept
unter 20€:
2,90€
zum Shop

Schon hier macht sich bemerkbar, dass Medikamente, die mit einem Rezept abgeholt werden immer Versandkostenfrei verschickt werden.

Für ausländische Versandapotheken gilt keine Preisbindung mehr

Lange Zeit galt in Deutschland eine Preisbindung für rezeptpflichtige Medikamente, sowohl für die Apotheke vor Ort als auch für Versandapotheken im Internet. Auch Versandapotheken im Ausland sollten sich an diese Preisbindung halten. Doch bereits letztes Jahr entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH), dass diese Preisbindung gegen EU-Recht verstieß. Die Richter waren der Meinung, dass Fest­preise den freien Warenverkehrs in ungerechtfertigter Weise beschränken, denn ausländische Apotheken seien von dieser Regelung stärker betroffen als inländische Apotheken, denn sie könnten ihre Medikamente schließlich nur online und ohne zusätzlichen Service verkaufen und müssten einen Preisvorteil als Verkaufsargument anbieten dürfen. Seitdem dürfen ausländische Online-Apotheken auch deutschen Kunden satte Rabatte gewähren, deutsche Apotheken hingegen nicht.

Verlockend: Rabatte bei verschreibungspflichtigen Medikamenten

Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?Inzwischen nutzen einige Online-Apotheken die Möglichkeit, mit attraktiven Boni und Rabatten für verschreibungspflichtige Medikamente neue Kunden zu werben, sodass der Zuzahlungsbetrag sinkt. Die niederländische Europa-Apotheek bietet zum Beispiel Rabatt an, der mit der Höhe des Preises ansteigt, während DocMorris einen pauschalen Bonus anbietet.

Das ist besonders für gesetzlich Versicherte mit chronischen Krankheiten verlockend, wenn sie regelmäßig verschreibungspflichtige Medikamente benötigen und nicht von Zuzahlungen befreit sind. Aber auch Selbstzahler mit Privatrezept und für Patienten, die eine Private Krankenversicherung mit Selbstbeteiligung haben und ihre Krankheitskosten bis zu einem festgelegten Betrag pro Jahr oder einen Kostenanteil für ihre Medikamente selbst tragen müssen, können durch die Rabatte bares Geld sparen. Aber auch einfach für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Berufstätige mit ungünstigen Arbeitszeiten sind Online-Apotheken eine entscheidende Entlastung, denn sie sind rund um die Uhr für Bestellungen geöffnet und die Medikamente werden direkt zu ihnen nach Hause geliefert.

Wissenswertes zum Hintergrund: Preisbindung und Zuzahlung

Ursprünglich wurde die Preisbindung eingeführt, damit Patienten in ganz Deutschland und in jeder Apotheke für das gleiche Medikament auch das Gleiche zahlen. Der Preis für die Arzneien wird von den Pharmaunternehmen festgelegt, abgesehen von einigen Einschränkungen. Großhandel und Apotheken dürfen auf diesen Preis wiederum einen gesetzlich festgelegten Zuschlag von 3 % hinzufügen, wobei der Großhandel seit 2012 noch einen weiteren prozentualen Zuschlag aufschlagen kann. Gelten Medikamente als vergleichbar, bekommen sie einen Festpreis, damit die Krankenkassen kein teures Produkt bezahlen müssen, wenn auch ein günstiges gleichwertiges Medikament zur Verfügung steht.

Ist ein Patient gesetzlich versichert, muss er zudem bei rezeptpflichtigen Medikamenten zumeist eine Zuzahlung leisten, die je nach Packungsgröße zwischen 5 und 10 € liegt. Nur besonders günstige Medikamente, die mindestens 30 % unter dem Festpreis liegen, werden zuzahlungsfrei verkauft.

Auch bei Online-Apotheken gilt: Rezeptpflichtige Medikamente nur gegen Rezept

Für rezeptpflichtige Medikamente braucht man in Deutschland immer ein Rezept vom Arzt! Das gilt auch für Versandapotheken, die aber Freiumschläge zur Verfügung stellen, um das Rezept kostenfrei einzusenden. Der Freiumschlag kann online, telefonisch oder per Mail angefordert werden und wird dann per Post verschickt. Bei DocMorris gibt es aber zum Beispiel auch die Möglichkeit, sich ein sogenanntes Adressticket auszudrucken und auf einen normalen Umschlag zu kleben, dann geht das Ganze etwa schneller. Trotzdem dauert das Bestellen von Medikamenten in einer Versandapotheke in der Regel ein paar Tage. Wichtige Medikamente, die schnell benötigt werden, sollten deshalb besser in einer Apotheke vor Ort gekauft werden.

Bedenke: Auch wenn man online Medikamente bestellen kann, braucht es für rezeptpflichtige Medikamente trotzdem ein Rezept vom Arzt!

Sicher ist sicher: Auf Seriosität achten

Wer Medikamente online bestellen will, sollte besonders auf die Seriosität des Anbieters achten, damit man keine gefälschten Medikamente bekommt. Auch auf die Versandkosten sollte man gucken, sodass man mit einer Bestellung auch tatsächlich spart. Dabei sind in der EU registrierte Versandapotheken an einem grünen EU-Sicherheitslogo zu erkennen. Dieses Logo muss jedoch anklickbar sein und zum offiziellen Registereintrag der Online-Apotheken führen. Klickt man etwa auf das Logo bei DocMorris, landet man auf der entsprechenden niederländischen Website des Ministeriums für Volksgesundheit, Wohlfahrt und Sport.

Wird es auch in Zukunft Rabatte bei Versandapotheken geben?

Ob die rechtliche Lage in Deutschland so bleibt wie jetzt, bleibt abzuwarten. Ansässige Apotheken in Deutschland fordern, den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten in Deutschland ganz zu verbieten, wie es in 75 % der EU-Mitgliedstaaten jetzt schon der Fall ist. Bis dahin kann man aber noch gut ein paar Euro sparen, wenn man seine rezeptpflichtigen Medikamente im Internet bestellt.

Stationäre Apotheken vs. Online-Apotheken

Haben Online-Apotheken wirklich so viele Vorteile gegenüber stationären Apotheken? Das klärt die folgende Tabelle.

Vorteile & NachteileStationäre ApothekeOnline-Apotheke
VorteileSofortkaufGünstiger
Persönliche BeratungLieferung nach Hause
Immer geöffnet
 –Größere Auswahl
NachteileGünstigere Substitute können ggf. übersehen werdenGgf. zusätzliche Versandkosten
Was nicht da ist, muss erst bestellt werdenLieferdauer
Ggf. längere Wartezeiten für Servicehotline

Man sieht also, dass beide Apotheken ihre Vor- und Nachteile mit sich bringen. Je nach Fall macht es mehr Sinn, bei der Apotheke nebenan seine Medikamente zu holen, anstatt sie online zu bestellen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn man eine persönliche Beratung benötigt oder sein Rezept direkt einlösen möchte, weil man dringend ein Medikament braucht. Für das Auffüllen der Hausapotheke kann man aber getrost auf Online-Apotheken zurückgreifen, denn da kommt man wesentlich günstiger weg.

Günstige Online-Apotheken mit Rabatt-Aktionen

In der ersten Tabelle dieses Beitrags war kaum ein Unterschied zwischen den verschiedenen Apotheken wahrnehmbar. Aber in unserer Angebotstabelle für Gutscheine und Angebote der verschiedenen Abpotheken kommt ihr günstiger weg! Außerdem könnt ihr hier nachlesen, wie ihr Boni einlösen könnt, wenn ihr über Online-Apotheken bestellt.

Aktionen
Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?
  • Bis zu 50% reduzierte Artikel
  • Gratiszugaben
  • Set-Angebote
zur Aktion
Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?
  • Neukundenrabatte
  • Gratisgeschenke
  • Rabatt für Bewertungen
  • Rabatt für Newsletteranmeldung
zur Aktion
Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?0€ Versandkosten bis 03.12.2017zur Aktion
Outletzur Aktion
Gratiszugaben & Set-Angebotezur Aktion
Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?
  • Reduzierte Artikel
  • Rabatte bis zu über 50%
zur Aktion
Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?Sommerschlussverkaufzur Aktion
Preisaktionzur Aktion
Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?PayPal Gutscheinzur Aktion
Angebote mit Rabattenzur Aktion
Limitierte Angebote mit Rabattenzur Aktion
Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?Reduzierte Artikelzur Aktion
Gratisaktionenzur Aktion
Neukundengutscheinzur Aktion

Fazit – Online-Apotheken

Online Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?Bisher lohnt sich das Bestellen von Medikamenten in Online-Apotheken definitiv. Sowohl bei rezeptfreien, als auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten kann man so ordentlich Geld sparen. Ob das noch lange so bleibt, oder ob die Rechtslage angepasst wird ist eine andere Frage. Aber momentan sollte man diese Möglichkeit nutzen. Wenn man aber dringend ein Medikament braucht, oder eine persönliche Beratung schätzt, sollte man nicht auf die Online-Shops bauen, sondern einfach zur Apotheke nebenan gehen. Wenn man aber einfach nur neue Aspirin für die Hausapotheke kaufen möchte, dann spricht nichts gegen die Online-Apotheke.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

2 Kommentare zu "Online-Apotheken – auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten sparen?"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
ertzu
Gast
ertzu

Gute Zusammenfassung!
Hilfreich.

Gutglauben
Gast
Gutglauben

Spannend, solch einen Beitrag zu lesen.
Dennoch, so gaaanz stimmt es nicht mit meinen Erfahrungen überein.
Als langjähriger Patient, mit etlichen Bedarf, hier noch Ergänzungen.
– Beratung. Nicht so wirklich. Selbst bei konkreten Nachfragen, der bekannten Apotheke, der komplett hinterlegten Daten aller Medikamenten. Es ist so gut wie nie möglich, außerhalb des Beipackzettels konkreten Antworten zu bekommen. Hier wird sehr sehr sehr oft erst einmal beim Hersteller angerufen.
– Nicht auf Lager ? Bei den meisten Medikamenten, die aus der Norm fallen, wie Opiate etc. normal. Aber wird zeitnah bestell und kostenfrei nach Hause geliefert.
– Service?
Arzt, Rezept wird direkt zur Apotheke gereicht und abends klingelt es an der Haustür.
– Derivate? Wer Kassenpatient wie ich ist, der hat eh keine Wahl, weil die Verträge haben, wer es liefert. Ausnahme, Arzt begründet, warum nur diese Firma und sonst keine.

deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.