Privat & Gewerbe: Nissan Leaf ZE1 mit 150PS inkl. Winter-Paket in Pearl White für 89€ mtl. – LF 0,33

Privat & Gewerbe: Nissan Leaf ZE1 mit 150PS inkl. Winter Paket in Pearl White für 89€ mtl.   LF 0,33

Der Leasingmarkt bietet heute für Privatpersonen und Gewerbetreibende gleichermaßen den Nissan Leaf ZE1 mit 150PS inkl. Winter-Paket in Pearl White für 89€ mtl. brutto an. Der Leasingfaktor inkl. aller weiteren Kosten liegt bei einem Bruttolistenpreis von 35.850€ bei 0,33.

Dazu kommen noch 999€ für die Überführung. Auch diesmal läuft das Leasing über 36 Monate, beinhaltet auch wie so oft auch nur 10.000 freie km pro Jahr. Für Privatkunden ist das wahrscheinlich eine Grenze, die man vielleicht so schnell nicht erreichen mag. Wer aber beruflich Strecke zurücklegen muss, für den wird’s eng.

Privat & Gewerbe: Nissan Leaf ZE1 mit 150PS inkl. Winter Paket in Pearl White für 89€ mtl.   LF 0,33

Bitte beachtet, dass hier eine einmalige Sonderzahlung in Höhe von 6.000€ zu leisten ist. Dieser Betrag, welcher nach Zulassung und Beantragung, vorbehaltlich der Entscheidung durch das BAFA, wieder an den Kunden ausgezahlt werden kann. Ihr müsst also einen Antrag stellen, der auch abgelehnt werden kann. Dieser Wagen hier steht aber in der Liste der BAFA als förderungsfähiges Fahrzeug.

Privat & Gewerbe: Nissan Leaf ZE1 mit 150PS inkl. Winter Paket in Pearl White für 89€ mtl.   LF 0,33

  • Kilometerstand: 0 km
  • Kraftstoff: Elektro
  • Leistung: 110 kW (150 PS)
  • Hubraum: Entfällt
  • Fahrzeugaufbau: Limousine

Privat & Gewerbe: Nissan Leaf ZE1 mit 150PS inkl. Winter Paket in Pearl White für 89€ mtl.   LF 0,33

Mit Freunden teilen ?
3 Kommentare zu "Privat & Gewerbe: Nissan Leaf ZE1 mit 150PS inkl. Winter-Paket in Pearl White für 89€ mtl. – LF 0,33"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • cgfm721
    19. Oktober 2020 um 15:41
    Antworten

    Getriebe: Automatik 😂😂
    Was denn wohl sonst! Oder habt Ihr bis dato schon mal ein BEV mit Schaltgetriebe gesehen?😂😂😂😂
    Ein solches Fzg. benötigt überhaupt kein Getriebe Ihr Technikfreaks. Schreibt nicht allen Blödsinn einfach ab. Mal ein bisschen nachdenken!🧐

    • Florian
      19. Oktober 2020 um 15:45
      Antworten

      Nun ja, Getriebe bleibt Getriebe, auch wenn es nicht wirklich ein Automatikgetriebe ist. Insofern haben wir als auch Du Recht. 😂😂😂😂

      „Sie liefern ihre Kraft über einen extrem weitern Bereich, entwickeln also sowohl bei niedrigen wie auch bei hohen Touren ein ähnliches Drehmoment. Rein theoretisch würde den E-Autos also eine starre Verbindung zwischen Motor und Antriebswelle reichen. In der Praxis kommt aber meistens ein Eingang-Getriebe als sogenanntes Untersetzungs-Getriebe zum Einsatz, das die die Drehzahl des Motors um einen festen Faktor, in der Regel etwa 1:10, reduziert und sie so handhabbar macht.“

    • Fragensteller
      19. Oktober 2020 um 19:14
      Antworten

      Geht’s dir besser wenn du dich über belanglose Fehler Anderer lustig machen kannst? Der Begriff Automatik vermittelt in einem Wort,, und für jeden Laien verständlich, dass keine Fahrstufen geschaltet oder gekuppelt werden muss. Ein Wort und alles ist klar. Ist doch toll oder nicht?

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.