News: Netflix – Preiserhöhung ab sofort

News: Netflix   Preiserhöhung ab sofort

In den vergangen Wochen wurde bezüglich der Preispolitik viel spekuliert. Erst tauchten verschiedene Preise bei unterschiedlichen Browsern und Usern auf. Netflix kommentierte dies auch mit einem Versuch und Test, wie der Endverbraucher auf höhere Preise reagieren würden. Im Juli wurde der Test dann auch bereits nach wenigen Wochen abgeschlossen und das Ergebnis spüren wir deutschen Nutzer nun am eigenen Leib.

Wer ist von der Netflix Preiserhöhung betroffen?
Vorab muss man sagen, dass nicht alle Segmente bei Netflix erhöht worden sind. Es betrifft aktuell das Standard- und das Premium-Abo. Das Basispaket kostet weiterhin 7,99€ monatlich und ist von der Preiserhöhung von Netflix verschont geblieben. Für das Standard- und Premium-Abo muss man nun als Neu- und Bestandskunde (Bestandskunden werden lt. Quelle noch informiert) etwas tiefer in die Tasche greifen muss.

Wie hoch ist die Preiserhöhung bei Netflix?
Ganz kurz: Das Standardabo wurde von 9,99€ auf 10,99€ erhöht und damit um 10%. Das Premium-Abo kostet aktuell 13,99€, wobei man hierfür früher 11,99€ veranschlagt hat – das ergibt eine Erhöhung um 2€ bzw. 16,6%.

News: Netflix   Preiserhöhung ab sofort

Alternative zu Netflix?
Eine echte Alternative gibt es meiner Meinung nach nicht. Da viele Netflix Original Serien nur dort zu sehen sind macht es Netflix doch recht einmalig. Natürlich gibt es noch Prime Video und andere Anbieter. Die einzige Alternative wäre in meinen Augen Amazon Prime Video, da es hier ebenfalls nach und nach immer mehr Amazon Originals rauskommen.

News: Netflix   Preiserhöhung ab sofort

Unser Fazit
Preiserhöhung sind immer ärgerlich – keine Frage. Ich finde positiv, dass der Basistarif mit 7,99€ geblieben ist. Wer also mehr möchte, muss zwar nun mehr in die Tasche greifen, aber dafür bekommt man auch mehr. Ganz klar sind 16% Preiserhöhung auch nicht ohne. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden. Alternativen zu Netflix gibt es zwar, aber dort kann man zum Beispiel nicht die Netflix Original Serien schauen.

Mit Freunden teilen ?
15 Kommentare zu "News: Netflix – Preiserhöhung ab sofort"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Kodi!
    9. Oktober 2017 um 11:30
    Antworten

    Naja es gibt schon genügend Alternativen wenn man sich die Mühe macht. Aber die meisten können nicht über den Tellerrand gucken und verteidigen jeden Mist den sie besitzen. Wär ja auch blöd wenn man zugeben müsste das der Dienst dumm ist und man sich geirrt hat. Naja Netflix ist OK. Probiert doch mal KODi mit diversen Addons. Natürlich die Legalen! Da gibt es zwar keine Netflix Produktionen aber doch verdammt viel mehr als bei Netflix. Super um ausländisches Fernsehen zu gucken.

  • 7. Oktober 2017 um 13:06
    Antworten

    Wir teilen uns den Netflix Premium-Account mit Freunden.
    14 Euro statt 12 Euro, das macht also 50Cent mehr im Monat für jeden. Solle verkraftbar sein und wirkliche Alternativen gibt es nicht (Prime haben wir eh).

  • geiz-ist-nicht-immer-geil
    6. Oktober 2017 um 22:25
    Antworten

    Meine Güte, was mache hier für eine Drama daraus machen. Ich nutze amazon prime und mal ganz ehrlich, ob nun prime oder Netflix ich finde Preis/Leistung völlig in Ordnung und irgendwie müssen die Anbieter ja mal Geld verdienen das war wohl jedem klar. Die Alternative? öffentliches TV? Nein Danke!

  • Gabor
    6. Oktober 2017 um 21:34
    Antworten

    Ich sehe es absolut nicht ein weshalb ich für ein gegenüber den USA um etwa 90% reduziertes Angebot derartige Summen zahlen soll. Ich habe bereits die letzte Preiserhöhung zum Anlass genommen meinen Abschied von Netflix zu nehmen.
    Selbst kostenlose Angebote wie Netzkino bieten um einiges mehr als Netflix – falls man nicht gerade Serienjunkie sein sollte.

  • Stiff
    6. Oktober 2017 um 18:56
    Antworten

    Netflix ist jeden Cent wert. Bei der Qualität sind 11€ im Monat immer noch wenig. Da man jeden Monat kündigen kann, sollte das auch kein Problem sein. Wer sich über 11€ im Monat aufregt….sry absolut kein Verständnis. Gute Serien kosten nun mal Geld.

  • SirTempest
    6. Oktober 2017 um 17:54
    Antworten

    … und gekündigt

  • Juri
    6. Oktober 2017 um 16:54
    Antworten

    Wie kann man sich eigentlich über solche Peanuts aufregen? Das Produkt Netflix ist sein Geld wert und das weit über dem tatsächlichen Abopreis hinaus. Es wird einem en Masse geboten und das Angebot steigt stetig. Unvorstellbar solche Erbsenzähler. Ihr kündigt und was ist dann? Habt ihr Patrioten euch so richtig ins Zeug gelegt und schaut lieber in die Röhre. 🙂

  • isklaah
    6. Oktober 2017 um 16:49
    Antworten

    Oh man sind hier wieder lustige Vögel unterwegs. Sonderkündigungsrecht bei einem Abo das man monatlich kündigen kann :)) Die 1 oder 2 Euro im Monat werden einem der täglich seine Serie guckt aber sowas von egal sein, da wirst nicht viele mobilisiert kriegen zu kündigen. Das ist halt die Macht des Marktführers, da können die Leute froh sein, dass es keinen saftigeren Aufschlag gab. Aber was nicht ist das wird sicher noch werden 😉

  • olaf
    6. Oktober 2017 um 16:21
    Antworten

    alle kündigen und dann sehen die was sie davon haben.?

  • Wok24
    6. Oktober 2017 um 16:05
    Antworten

    Ich habe bis heute keine direkte Ankündigung von Netflix erhalten. Und ohne Ankündigung dürfen die das glaube ich nicht, besonders, wenn ein Abo dahiterhängt. Man hat seine Einzugsermächtigung ja für einen bestimmten Betrag gegeben.

  • soddel
    6. Oktober 2017 um 15:30
    Antworten

    gibt es da nicht das Sonderkündigungsrecht?

    • Florian
      6. Oktober 2017 um 15:35
      Antworten

      Sonderkündigungsrecht bei einer Laufzeit von 1 Monat?

  • Guest
    6. Oktober 2017 um 15:15
    Antworten

    Bestandskunden? Nur Neukunden

  • Hoppi
    6. Oktober 2017 um 15:04
    Antworten

    ??wer es braucht??

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.