NEWS: Mogelpackung 2017: Abstimmung bei der Verbraucherzentrale

Jedes Jahr führt die Verbraucherzentrale eine Online-Befragung durch, bei der Verbraucher darüber abstimmen können, welche Produkte nicht das halten, was sie versprechen. 2017 haben bei dieser Umfrage knapp 43.000 Befragte teilgenommen und ihre Mogelpackung des Jahres gekürt. Vor zwei Tagen wurden die Ergebnisse von der Verbraucherzentrale veröffentlicht. So sehen sie aus:

NEWS: Mogelpackung 2017: Abstimmung bei der Verbraucherzentrale

Quelle: Verbraucherzentrale

Über 1.600 Teilnehmer der Befragung, und damit 36,5%, entschieden dieses Jahr wie folgt: Auf Platz eins der Mogelpackungen befindet sich das Dr. Oetker Vitalis Früchtemüsli. 27,9% der Befragten stimmten für das Mentos Pure White Kaugummi ab, wodurch dieses Produkt auf dem zweiten Platz landete und 17,6% wählten den Schokoriegel Milka Nussini als Mogelpackung des Jahres, was somit auf dem dritten Platz landete.

Mogelpackung 2017: Dr. Oetker Vitalis Früchtemüsli

NEWS: Mogelpackung 2017: Abstimmung bei der Verbraucherzentrale

Warum wurde das Vitalis Früchtemüsli auf den ersten Platz der Mogelpackungen 2017 gewählt? Das hat vermutlich mehrere Gründe. Zum Einen gab Dr. Oetker an, die Produktqualität verbessert zu haben. In Wahrheit besteht diese Verbesserung allerdings nur aus einem höheren Zuckeranteil und weniger Vollkorn. Es wurden zwar keine Aromastoffe mehr verwendet, aber mehr Zucker und gezuckerte Früchte verwendet sowie Vollkorn eingespart – keine wirkliche Verbesserung, sagt die Verbraucherzentrale Hamburg. Zum Anderen wurde das Verpackungsdesign verändert, sodass Verbraucher auf den ersten Blick nicht erkennen können, dass sie weniger Inhalt zum gleichen Preis kaufen. Denn die Verpackung wurde in der Tiefe verkleinert, die Front und damit die Höhe sind allerdings gleich geblieben. Was man dann im Supermarktregal von vorne sieht, sieht also aus wie immer.

Weniger drin zum gleich Preis und dazu noch eine schlechtere Rezeptur war für viele Verbraucher einfach zu viel des Guten, sodass sie für das Vitalis Früchtemüsli als Mogelpackung des Jahres stimmten. – Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg

Zusammenfassung:

  • Weniger Inhalt zum selben Preis
  • Anpassung des Verpackungsdesigns, um die Reduzierung des Inhalts zu verbergen
  • Angebliche Verbesserung der Produktqualität, die unbegründet scheint

Mogelpackung 2017: Mentos Pure White Kaugummi

NEWS: Mogelpackung 2017: Abstimmung bei der VerbraucherzentraleBei den Mentos Pure White Kaugummis auf dem zweiten Platz der Mogelpackungen 2017 wurde ebenfalls stark beim Inhalt gespart: Anstatt der ursprünglichen 50 Dragees gibt es nun nur noch 35 pro Packung zu haben. Der Preis ist dabei gleich geblieben, was einen rekordverdächtigen Preisanstieg von 43% bedeutet! Der Hersteller argumentiert das damit, dass das Gewicht eines einzelnen Kaugummis erhöht und die Rezeptur verbessert wurde. Beide Argumente wirken hier aber eher fraglich. Denn kaum jemand wird bemerkt haben, dass ein Dragee jetzt mehr Masse hat. Und die Rezepturverbesserung ist laut Verbraucherzentrale ebenfalls widersprüchlich:

 

[…] [Es] wurden Gelatine, Schellack und der Farbstoff Titandioxid aus dem Produkt genommen […]“ – Auszug aus einer Stellungnahme des Herstellers „Perfetti Van Melle“

Wie die Verbraucherzentrale betont, zeigt der Vergleich der Zutaten der alten und der neuen Verpackung etwas anderes: Nur Shellack wurde in der neuen Packung herausgenommen, Gelatine und Titandioxid wurden auch in der alten Rezeptur nicht verwendet. Auch nach mehrfacher Anfrage, äußerte sich der Hersteller zu diesen Vorwürfen nicht mehr.

Zusammenfassung:

  1. Statt 50 nur noch 35 Dragees in einer Dose
  2. Der Preis ist gleichgeblieben –> Preiserhöhung um 43%
  3. Widersprüchliche Argumentationen als Rechtfertigung vom Hersteller
  4. Einzelne Dragees sollen jetzt mehr wiegen, was den Verbrauchern sicherlich nicht auffällt
  5. Angebliche Rezepturveränderung ist widersprüchlich

Mogelpackung 2017: Milka Nussini

NEWS: Mogelpackung 2017: Abstimmung bei der VerbraucherzentraleWas mit unserem geliebten Nussini-Riegel nicht stimmt? Das Übliche, könnte man behaupten: Anstatt der ursprünglichen 37 Gramm pro Riegel, wird Nussini jetzt nur noch mit 31,5 Gramm verkauft. Natürlich ist der Preis wieder gleichgeblieben. Das entspricht einem Preisanstieg von 17,5%! Auch an der Hauptzutat wird gespart: Im neuen Nussini sind ganze 42% weniger Haselnüsse vorhanden als in dem alten. Allerdings ist diese Art der Mogelpackung beim Hersteller Mondelez keine Besonderheit mehr. Auch bei anderen Produkten aus dem Sortiment, wurden der Inhalt geschrumpft und die Preise nicht angepasst. Die Stellungsnahme des Herstellers wirkt dabei eher wie ein Witz:

Wir entwickeln unser Sortiment stetig weiter, um unseren Konsumenten Geschmackserlebnisse zu bieten, die mit dem Zeitgeist gehen.“ – Auszug aus einer Stellungnahme des Herstellers „Mondelez“

Zusammenfassung:

  1. Nur noch 31,5 statt 37 Gramm pro Riegel.
  2. Preis ist trotz weniger Inhalt gleichgeblieben –> versteckte Preiserhöhung von 17,5%
  3. 42% weniger Haselnüsse im neuen Riegel

UMFRAGE: Mogelpackungen 2017 – Verdient oder unverdient?

Was sagt ihr zu den Ergebnissen der Umfrage der Verbraucherzentrale aus dem letzten Jahr? Haben die drei hier vorgestellten Produkte ihre Titel verdient?

[yop_poll id=“36″]

Mehr Ratgeber zu Verbraucherthemen

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

8 Kommentare zu "NEWS: Mogelpackung 2017: Abstimmung bei der Verbraucherzentrale"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Xylophon
Gast
Xylophon

Die Verbraucher sollten endlich mal auf die Zutaten und Gewicht achten , bei „ Neuer Rezeptur „ ist die Zusammensetzung grundsätzlich schlechter , aber irgendwann merkt es wohl jeder . 🧐🧐🧐

detektiv
Gast
detektiv

warum ist oben kein buttom für „stimmt nicht ist keine Migelpackung“
ihr lasst denn leute nur zur Auswahl das es eine Mogelpackung ist..schwach

mitarbeiter
Gast
mitarbeiter

ihr habt ne ahnung!!!!

Wenn der Absatz schwach ist verbessert man die Rezeptur!

Dies wurde getan mit einigen Zuckerhaltigeren Inhalten als vorher.
das diese dann teurer sind fällt keinem auf!!!!!

Der Preis ist geblieben da die verbesserte Rezeptur teurer in der Herstellung ist.
……
Qualität ist das beste Rezept

Christian
Gast
Christian

der Abstimmungsbutton geht nicht

Christian
Gast
Christian

find ich gut, auch Verbraucherthemen vorzustellen

Prasserie
Gast
Prasserie

Mein Favorit wäre Nutella gewesen:

750g Glas = €0,55/100g
1000g Vorteilsglas = €0,59/100g

Vorteil? Ja! Aber eher für den Hersteller!
Von der geänderten Rezeptur mal abgesehen.

Überall nur noch Beschiss…!

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.