MEDION MD 14461 – Heißluft Fritteuse zum ölfreien Frittieren (B-Ware) für 29,95€ (statt neu 70€)

MEDION MD 14461   Heißluft Fritteuse zum ölfreien Frittieren (B Ware) für 29,95€ (statt neu 70€)

Update: Danke an Yenlo für den Hinweis. Die Fritteuse gibt es heute als B-Ware zum Superpreis.

Heißluft Fritteusen sind zur Zeit schwer angesagt, obwohl sie „laut“ sind. Aber die Vorteile liegen auf der Hand. Die Küche riecht nicht wie eine Fritten Bude und die Zubereitung mit wenig oder kein Fett ist natürlich viel gesünder.

Das nächste Angebot ist die MEDION MD14461, mit 1.300 Watt und sie kostet inkl. Versand 29,95€. Wie gesagt handelt es sich hierbei dieses Mal um B-Ware. Im Preisvergleich ist sie sonst erst ab 70€ zu finden. Bei Amazon gibt es aus 6 Kundenbewertung 2,3 von 5 Sterne. Bei Medion selbst gibt es 5 Sterne in 4 Bewertungen. Ich finde die Teile genial. Morgens erstmal ein Aufbackbröttchen reinwerfen und 6 Minuten später ist es lecker aufgebacken. 😉

  • Frittierkorb
  • Leistung: 1300W
  • Öl-freies frittieren
  • 30 Minuten Timer
  • Einstellbare Temperatur: 80 – 190° C
  • Kapazität des Korbs: 0.8 Liter
  • Kapazität des Topfes: 2 Liter
  • Spülmaschinen geeigneter Frittierkorb
  • Überhitzungsschutz
  • Cool touch Griff
Mit Freunden teilen ?
24 Kommentare zu "MEDION MD 14461 – Heißluft Fritteuse zum ölfreien Frittieren (B-Ware) für 29,95€ (statt neu 70€)"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Gökhan
    23. März 2016 um 12:07
    Antworten

    Gibt es auch ein Angebot zu der Tefal Actifry 2in1? Oder zu der Philips? Das wäre toll

  • Sporti
    22. März 2016 um 19:09
    Antworten

    Seit dem ich auch ganz normale, für die Fritteuse produzierte Pommes im Heisluft Backofen machen und diese super werden, hat sich für mich die Frage einer Fritteuse erübrigt. .. 60 Euro bekommt ihr mit dem Backofen nicht als Stromrechnung verheizt. ..

  • kizzkazz
    23. Januar 2016 um 10:50
    Antworten

    also ich habe eine mit sichtfenster und rührwerk. beides gold wert! 🙂
    und nein, da beschlägt gar nichts!
    manchmal sind zb pommes VOR der angegebenen zeit fertig oder das hähnchen benötigt noch etwas länger. das würde man bei einem gerät ohne Fenster gar nicht nachvollziehen können, ohne das gerät zu öffnen.
    ich liebe meine heißluftfriteuse! 🙂

  • Gast
    23. Januar 2016 um 09:26
    Antworten

    Ich kann die Medion Heissluft-Fritteuse nicht empfehlen. Für zwei Personen ist die Füllmenge zu wenig, außerdem waren die Pommes selbst nach längerer Garzeit matschig. Ging zurück das Teil. Lieber paar Euro mehr in Qualität investieren!

  • skinäppchen
    23. Januar 2016 um 09:10
    Antworten
  • ich-aus-hh
    8. Januar 2014 um 23:49
    Antworten

    Also ein Sichtfenster ist prinzipiel toll aber es beschlägt sofort- daher überflüssig und nur blöd zu reinigen.nStimmt, das Zeug muss schwimmen sonst schmeckt es nicht- und ja ich finde den Vergleich zum Umluftofen prima. Ersetzt geschmacklich niemals eine echte Friteuse, ich hab meine zurückgeschickt und lüfte lieber

  • ZyXeL
    8. Januar 2014 um 21:55
    Antworten

    @frank-ost:

    Blöd ausgedrückt: Ich meinte 3% mehr als die Pommes, die Du in Deinen Airfryer steckst. Und ja: Ich kenne das Teil, weil meine Eltern es haben und drauf schwören. Pommes aus der echten Friteuse schmecken dennoch tausendmal besser (ich wiederhole mich: bei korrekter Zubereitung) und haben (ich wiederhole mich erneut: nur 3% MEHR Fett als Backofen-Pommes). Da verkneif ich mir lieber einen Löffel Mayo und hab dafür super leckere Pommes. Die Teile aus dem Airfryer werden entweder zu hart außen oder sind noch labbrig. Keine Chance die WIRKLICH knusprig und gleichzeitig innen fluffig hinzubekommen.

  • Aedent
    8. Januar 2014 um 16:51
    Antworten

    Boahh…. Fettt ey!

  • nickcroft
    8. Januar 2014 um 13:03
    Antworten

    Ist doch nur eine 1-Mann-Portion mit 0.8l Volumen.

  • ZyXeL
    8. Januar 2014 um 09:18
    Antworten

    Wenn man z.B. Pommes in einer echten Friteuse RICHTIG frittiert (also richtige Temperatur, Vorfrittieren usw.) dann haben die Pommes gerade mal 3% Fett und schmecken gefühlte 1 Millionen mal besser als mit so einer Heissluft-Friteuse.

    • frank-ost
      8. Januar 2014 um 14:31
      Antworten

      ach , schonmal welche aus dem Phillips Airfryer probiert ….? wenn ja , würdeste das nicht mehr sagen !!! ausserdem haben Pommes aus der Friteuse ca. 14,5 g Fett/ 100 g

    • frank-ost
      8. Januar 2014 um 18:16
      Antworten

      ich kann mir aber auch vorstellen dass 140€ für manche echt zuviel ist und dann lieber die konventionelle Methode der Heissluftvariante vorgezogen wird.

  • Jasmin
    8. Januar 2014 um 09:02
    Antworten

    Genau, weil auf ein grünes Lämpchen warten große Kochkunst ist 😉 Vor allem weil es dann garantiert fertig ist, die Maschine weiß voreingestellt wie lange was und welche Menge braucht und wie mans am liebsten mag. Finds auch unpraktisch! Und bei Pommes zB ist ein Rührarm schon sehr sinnig damit die gleichmäßig knusprig werden. Zudem sieht das Ding nicht sehr ansprechend aus.

  • frank-ost
    8. Januar 2014 um 08:34
    Antworten

    seit zwei Jahren benutzen wir den Philips HD9220/20 Heißluft-Fritteuse Airfryer (RapidAir-Technologie, Timer) und sind noch begeistert . Ist der z.Zt. Beste auf dem Markt mit seinem Nachfolger der eine noch etwas grössere Schublade hat . Hier glaube ich will Medion etwas von dem Kuchen abhaben und hat so einen Ähnlichen entwickelt .n

  • Anonymous
    8. Januar 2014 um 07:18
    Antworten

    Ach was, es muss schwimmen, sonst schmeckt es nicht!

    Ich bin bei den Teilen skeptisch, habe es allerdings auch noch nie probiert…

  • Thomas D.
    8. Januar 2014 um 06:15
    Antworten

    Guten Morgen,
    ich bin ehrlich ich hab keine Ahnung von diesen Teilen und vielleicht kann mich einer aufklären der solch eine Maschine schon einmal vor sich hatte (habe auch keine Fritteuse).
    Heißluft Fritteuse ist für mich ein anderer Ausdruck für einen kleinen Umluft-Backofen oder was sehe ich daran falsch?
    Und soweit ich mich erinnern kann ist das mal so gar kein Vergleich zu einer Fritteuse

  • kaito
    8. Januar 2014 um 01:05
    Antworten

    Rührwerk? Ist das hier Fleischwolf? Ein Sichtfenster brauchst du nicht, wenn es fertig ist geht die grüne Leuchtdiode an. Kauf dir lieber nicht so ein Gerät, bei deinen Fähigkeiten, nimm lieber Lieferando!

    • Ruepl
      8. Januar 2014 um 06:37
      Antworten

      ein Fenster ist auf jeden Fall zu empfehlen. nDas Gerät wird gerade bei den ersten Anwendungen nie das für dich perfekte Ergebnis liefern, wenn du nicht optisch prüfen/ vergleichen kannst. nn

    • city12ger
      8. Januar 2014 um 07:33
      Antworten

      😀

    • Sergen007
      8. Januar 2014 um 07:51
      Antworten

      lol

    • Schlue
      8. Januar 2014 um 13:25
      Antworten

      Haha, der war gut! 😉

  • Gabor
    8. Januar 2014 um 00:57
    Antworten

    Die hier angebotene Friteuse hat kein Rührwerk und offenbar nicht einmal ein Sichtfenster. Soll ich denn wirklich alle paar Augenblicke den Deckel öffnen müssen um das Ergebnis zu sehen???
    Vermutlich muss man das Gerät ohnedies permanent öffnen und schliessen, schon um das Frittiergut händisch zu wenden. Durch die Temperaturschwankungen wird das Ergebnis natürlich nicht gerade knuspriger.
    Wenn Heissluft, dann lieber eine ordentliche Ausführung.

    • CK
      8. Januar 2014 um 01:00
      Antworten

      Du brauchst bei Heißluft nicht wenden

  • Anonymous
    8. Januar 2014 um 00:42
    Antworten

    Doofe Frage: Ist es möglich darin auch beispielsweise Dinge zu frtittieren die vorher in Bierteig paniert wurden?

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.