NEWS: iPhone als Personalausweis – Apple stellt Patent-Antrag

Durch eine von Apple gestellte Patent-Anmeldung lässt sich die Firma die Möglichkeit offen, in Zukunft elektronische Ausweisdokumente auf dem iPhone zu speichern, sodass dieses bald als Personalausweis dienen kann. In Kombination mit Apple Pay könnte man so sein Portemonnaie theoretisch komplett zu Hause lassen.

NEWS: iPhone als Personalausweis   Apple stellt Patent Antrag

Wie soll das iPhone als Personalausweis funktionieren?

Eine neue Funktion zum Importieren soll ermöglichen, dass man per Nahfunk elektronische Ausweisdokumente übers Smartphone einlesen kann. Anschließend sollen diese wichtigen Daten im „Secure Element“ des iPhones gespeichert werden, damit diese geschützt bleiben. Bei diesem Element handelt es sich um einen speziellen Chip, der beispielsweise beim Bezahlen mit Apple Pay genutzt wird. Um zu kontrollieren, ob alle biometrischen Daten auch wirklich stimmen, könne man beispielsweise den Fingerabdruck auf dem Sensor des Handys mit dem gespeicherten Fingerabdruck auf dem elektronischen Ausweis vergleichen. Stimmt alles überein, könne man das iPhone dann in verschiedenen Situationen als Ausweisdokument verwenden. Beispielsweise als Altersverifizierung beim Einkaufen oder bei jeglichen anderen Kontrollen mittels elektronischer Lesegeräte. Denn über die NFC-Schnittstelle sollen die Daten wieder von entsprechenden Lesegeräten ausgegeben werden.

Sind die Daten auf dem iPhone wirklich sicher?

NEWS: iPhone als Personalausweis   Apple stellt Patent Antrag

Apple betont, dass die Speicherung der Daten erst erfolge, wenn entsprechende Behörden dafür ihre Erlaubnis geben würden. Dafür sollen auch spezielle Anforderungen zur Zertifikatssignierung in Kraft treten. Offensichtlich tut Apple derzeit alles dafür, das physische Portemonnaie für Apple-Nutzer unnötig zu machen. Denn neben der Einführung Apple Pay und der Speicherung von Ausweisdaten auf dem iPhone soll es mit der Einführung von iOS 12 auch als Studentenausweis dienen können, damit Studenten mit ihrem Smartphone das Kantinenessen bezahlen oder sich Zugang zu den Räumlichkeiten der Universität verschaffen können,

Was haltet ihr von der Idee?

Könntet ihr euch vorstellen, in naher Zukunft euren Geldbeutel öfter zu Hause zu lassen und euch vollkommen auf euer Smartphone zu verlassen? Würdet ihr so vertrauliche Daten auf euren Geräten überhaupt speichern wollen? Oder macht ihr euch gar keine richtigen Gedanken darüber, weil unsere Smartphones sowieso schon alles über uns wissen und es ja zugegebenermaßen auch einfach bequem ist, wenn man sein Handy als persönlichen Assistenten in allen Lebenslagen zurate ziehen kann? Lasst gerne einen Kommentar mit eurer Meinung da.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

11 Kommentare zu "NEWS: iPhone als Personalausweis – Apple stellt Patent-Antrag"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Barthu
Gast
Barthu

Ich liebe mein Smartphone aber als Personalausweis nein danke.

Codi
Gast
Codi

Es gibt ne Menge Sachen, die die Welt nicht braucht. Dies hier gehört definitiv mit dazu. Gerade jetzt, wo öffentlich bekannt wurde, daß im DarkNet mit biometrischen Daten ahnungsloser Bürger gehandelt wird, wird sich dies hier garantiert nicht durchsetzen.

Conny
Gast
Conny

Gute Idee.

Ich wäre sofort dabei.
Wegen der Datensicherheit auf dem Handy :

wenn man da immer Angst hat, dann benutzt man am Besten ein altes Nokia 3310 und meidet sämtliche Aktivitäten im Internet

Felix
Gast
Felix

Das iPhone ist gutes Gerät und ich will auch kein anderes Gerät, aber ich möchte es nicht als Personalausweis Ersatz nutzen wollen – die anderen 1.000 Karten die man hat kann es gerne ersetzen. Eine offiziell anerkannte App für alle möglichen (Kunden) Karten wäre ja Spitze.

Vieles hängt jedoch auch von der Unwissenheit der Leute ab. Da nutzen die schon sämtliche Karten mit integrierten Chips (Neue Ausweise, Bankkarten,Pässe…), die sich ohne weiteres und unbemerkt auslesen lassen und verteufeln aber solche, wohl möglich in der Zukunft erscheinende, Geräte.

Lass uns einfach abwarten, was Apple zusammenbastelt.
Ich stelle einfach mal die These auf, dass diese Funktion von vielen Bürgern anderer Länder genutzt wird. In Deutschland wird sich das aber nicht durchsetzen – Einige Bürger lassen ja Ihre Wohnungen/Häuser bei Street View retuschieren. smile Die würden dann wohl auch keinen digitalen Ausweis nutzen.

Wicked
Gast
Wicked

Gehört gesetzlich verboten , natürlich wird es wieder einige Apple jünger geben, die rufen: ach wie geil, brauche ich unbedingt ….

Kingloui
Gast
Kingloui

Das ist top für die Zukunft sollte das für jeden Menschen Pflicht werden keine falschen Angaben mehr zu Herkunft usw. Und das Bar Geld auch direkt abschaffen kein Schmiergeld mehr schöne neue Welt ….🤣

Joanit
Gast
Joanit

Im nahen Osten ist die Registrierung per irisscan und Fingerabdruck flicht, hier sind schon mehrere 1000 Identitäten gestohlen worden und zum Missbrauch benutzt worden, dies wurde in einer Sendung diese Woche Public gemacht. Folgerichtig soll man seine Zugänge weder mit dem einen noch dem anderen öffnen, angeblich wurde der fingerdrucksensor des iPhones schon gehakt. Also mit mir nicht, nein danke.

teduu
Gast
teduu

geht ja gut los

Ralph
Admin

Ja, wirklich strange

Gast
Gast
Gast

Die Gesellschaft wird wahrlich immer dümmer

Arinator
Gast
Arinator

Liegt am Wetter 🤷🏻‍♂️

deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.