Auf Festivals sparen – so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießen

Festivals sind oftmals sehr kostspielig: Das teure Ticket für mehrere Tage, Kosten für die An- und Abreise, neue Campingausrüstung, Merchandise-Artikel als Andenken und die Verpflegung vor Ort können leicht mal ein Loch in den eigenen Geldbeutel reißen. Deshalb haben wir diesen Beitrag für die Festivalgänger unter euch verfasst und Tipps dazu gesammelt, an welcher Stelle man wie auf Festivals sparen kann. Was habt ihr auf Festivals für Erfahrungen gesammelt und wie kann man eurer Meinung nach dort am besten sparen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießen

Das Ticket

Das Festivalticket macht meist einen anteilig großen Betrag eines Festivalbesuchs aus. An dieser Stelle gibt es so gut wie keine Möglichkeiten, zu sparen. Denn mal sollte darauf achten, die Tickets unbedingt von den offiziellen Veranstaltern oder direkten Partnern zu erwerben, damit man nicht versehentlich ein gefälschtes Schwarzmarkt-Ticket ersteht. Manchmal gibt es allerdings Aktionen, beispielsweise zu Weihnachten, wo die Tickets auch vom offiziellen Veranstalter günstiger verkauft werden. Als letzte Variante kann man sich die Tickets auch zum Geburtstag, zu Weihnachten oder sonstigen Anlässen wünschen und kann so ggf. dieses Geld sparen.

Festivals 2018 in Deutschland (Auswahl)
FestivalDatumOrtGenrePreisLink
Rock am Ring01. – 03.06.2018NürburgRock193,50€Ticket
Rock im Park02. – 04.06.2018NürnbergRock243,50€Ticket
World Club Dome01. – 03.06.2018FrankfurtElektro129,00€Ticket
Maifeld Derby15. – 17.06.2018MannheimIndie105,00€Ticket
Hurricane22. – 24.06.2018ScheeßelRock & Pop199,00€Ticket
Southside22. – 24.06.2018Neuhausen ob EckRock & Pop219,00€Ticket
Melt13. – 15.07.2018GräfenhainichenRock & Pop129,00€Ticket
Wacken02. – 04.08.2018WackenMetal221,00€Ticket
Syndicate06.10.2018DortmundHard Electro59,00€Ticket
MS Dockville17. – 19.08.2018HamburgVon allem etwas122,60€Ticket
Nature One03. – 05.08.2018KastellaunElektroTechnoTicket

Merke: An Festivaltickets solltest du nicht unbedingt versuchen zu sparen. Kaufe Tickets immer direkt beim Veranstalter. So stellst du sicher, dass diese nicht gefälscht sind.

Anreise und Abreise

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießen

Gerade, wenn das Festivalgelände etwas abgelegener und dementsprechend nicht so leicht zu erreichen ist, kann die Anfahrt ebenfalls teurer werden. Wir haben die drei günstigsten Anreisemöglichkeiten zusammengefasst, mit denen ihr günstig zum Festival kommen könnt. Eines gilt allerdings immer: Je früher man bucht, desto günstiger ist es meist.

  1. Fahrgemeinschaften mit Freunden bilden
    Klar – wer zum Festival fährt, der hat meist auch unheimlich viel Gepäck, wenn er gut ausgestattet sein will. Deshalb macht es oftmals tatsächlich Sinn, mit dem eigenen Auto anzureisen. Wenn sich hier dennoch Fahrgemeinschaften bilden, kann man sich die Benzinkosten sparen und jeder zahlt im Schnitt weniger. Das ist umweltschonend, bequem und günstig. Nutzt Anbieter wie BlaBlaCar, um auch unbekannte Festivalbesucher mitzunehmen, wenn ihr noch Platz habt!
  1. Reisebusse buchen
    In einem unserer Ratgeber, in dem es um die günstigsten Reisemöglichkeiten innerhalb Deutschlands geht, haben wir festgestellt, dass man mit Fernbussen meist am günstigsten unterwegs ist. Wenn ihr möglichst früh wisst, wann ihr wo sein müsst, dann machen Fernbusse als Anreisemöglichkeit also Sinn. Schaut aber unbedingt, wie ihr von euer Ausstiegsstation weiter zum Festivalgelände kommt!
  1. Kombifahrten aus Zug und Bus
    Manchmal organisieren Veranstalter eigene Shuttlebusse, die Festivalbesucher von Bahnstationen in der Nähe abholen und gesammelt zum Festivalplatz bringen. Informiert euch vorher über solche Möglichkeiten und versucht anschließend, möglichst günstig zu der jeweiligen Station zu kommen.

Merke: Es gibt viele Möglichkeiten, zum Veranstaltungsort zu gelangen. Je früher ihr bucht, desto günstiger kommt ihr weg. Mit ein bisschen Recherche findet ihr auch dort die günstigste Alternative.

Equipment

Campingausrüstung ist in der Anschaffung meist nicht gerade günstig. Dennoch ist es unter Festivalbesuchern üblich, ihr voll funktionsfähiges Equipment einfach auf dem Gelände zurückzulassen und sich nicht mit zusätzlichem Gewicht zu belasten. Bitte tut das nicht! Das ist nicht nur schlecht für euren Geldbeutel, weil ihr euch im nächsten Jahr alles neu kaufen müsst, sondern auch schlecht für die Umwelt und teuer für den Veranstalter, der sich um die Entsorgung von tausenden von Zelten, Tischen und Stühlen kümmern muss. Das kann sich auch auf die Ticketpreise auswirken, wenn die Entsorgungsgebühren höher werden!

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießen

Um an günstige Campingausrüstung zu kommen, haben wir noch ein paar kleine Tipps für euch:

  1. Mit Freunden Zelte teilen
    Kauft euch einfach gemeinsam Ausrüstung wie beispielsweise ein gutes Zwei-Personen-Zelt. Jeder Zahlt die Hälfte und beide benutzen es. So könnt ihr besseres Equipment für weniger Geld erstehen.
  1. Kein funktionsfähiges Equipment zurücklassen
    Wie bereits erwähnt: Wenn ihr funktionsfähiges Equipment zurücklasst, lasst ihr prinzipiell auch bares Geld liegen. Denn wenn das nicht euer letzter Campingausflug war, dann müsst ihr euch alles wieder neu kaufen.
  1. Von Freunden und Verwandten leihen
    Fragt einfach mal rum – vielleicht hat ja jemand, den ihr kennt noch Campingausrüstung im Keller liegen, die er gerade nicht braucht? Oder nicht alle aus dem Freundeskreis fahren mit aufs Festival? Dann kann man sich die Sachen auch ausleihen und spart eine Menge Geld.

Günstige Campingausrüstung bei LIDL

Bei LIDL gibt es gerade online günstige Campingausrüstung zu erstehen! Wir haben mal die günstigste Campingausrüstung für Festivals für euch zusammengestellt:

Campingtisch (29,99€)

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießenCampingtische werden zu wahren Luxusgütern, wenn man tagelang Outdoor ist. Bei LIDL gibt es gerade einen solchen robusten Campingtisch für 29,99€ von der Marke CRIVIT zu haben. Dieser bietet Platz für vier bis sechs Personen und ist einklappbar. Er wiegt nicht mal 6 Kilogramm und hat zusammengeklappt ungefähre Maße von L 120 x B 82 x H 3,4 cm. Natürlich muss man noch Stühle dazu besorgen, aber auch die gibt es günstig zu haben.

zum Produkt

Campingstühle (9,99€ pro Stück)

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießenWer einen Tisch hat, der braucht auch Stühle. Am besten ist es meistens, wenn sich jeder seinen eigenen Stuhl zum Festival selbst mitbringt. Besonders beliebt sind dabei faltbare Campingstühle, weil man diese am leichtesten transportieren kann. Bei LIDL gibt es solche Stühle gerade bereits für 9,99€ pro Stück. Diese kommen mit einer praktischen Tragetasche, die man einfach an seinem Rucksack befestigen kann. Der Stuhl bietet verstellbare Armlehnen, integrierter Getränkehalter und eine Traglast von maximal 100 Kilogramm. Das Ganze wiegt nur 3,5 Kilogramm. Ab dem 09.05. ist dieser Stuhl online und in der Filiale erhältlich.
zum Produkt

Gaskocher (11,99€)

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießenEin Gaskocher darf meistens nicht fehlen. Damit kann man beispielsweise Ravioli erwärmen oder Wasser erhitzen. Bei LIDL gibt es gerade einen Gaskocher im Angebot für 11,99€. Dieser wird innerhalb von 6 Werktagen geliefert und wiegt nur 340 Gramm ohne eine Gaskartusche. Die Kartuschen müssen extra dazu gekauft werden und sind nicht im Preis enthalten. Dennoch ist das ein sehr gutes Angebot, das sich perfekt für Festivals eignet.
zum Produkt

Selbstaufblasende Thermomatte (12,99€)

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießenEine gemütliche Schlafunterlage ist auf Festivals sehr wichtig. Denn meistens schläft man viel zu wenig und auch nicht besonders gut. Da zählt jede Minute! Für alle Sparfüchse gibt es bei LIDL gerade eine selbstaufblasende Thermomatte für nur 12,99€ zu kaufen. Diese wird sogar innerhalb von drei Werktagen geliefert. Sie ist gegen Bodenkälte und -nässe isoliert und hat eine Silikonbeschichtung, damit man mit dem Schlafsack darauf nicht wegrutscht und doch auf dem Boden liegt. Sie wiegt 1,67 Kilogramm und hat die Maße B 66 x H 5 x T 188 cm.

zum Produkt

Schlafsack (14,99€)

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießenWas für die Schlafunterlage gilt, gilt natürlich genauso für den Schlafsack. Eine gute Wärmeisolierung ist hier besonders wichtig. Daher ist das Angebot von LIDL für 14,99€ für einen weichen, wärmenden Schlafsack eine gute Alternative. Der Schlafsack ist bei 30 Grad waschbar und wird inklusive einem Packsack zur Kompression geliefert, damit er möglichst wenig Platz beansprucht. Er hat sogar ein Innenfach zum Aufbewahren von wichtigen Kleinigkeiten.

zum Produkt

2 Personen Wurfzelt (24,99€)

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießenKommen wir zum wichtigsten Utensil fürs Camping: Das Zelt. Man kann gut und gerne bis zu 200€ ausgeben, wenn man ein wirklich gutes Zelt haben möchte. Wenn man gerade nicht so viel Geld auf Lager hat, kann man auch auf die weniger kostspieligen Varianten zurückgreifen. Beispielsweise auf ein Wurfzelt von LIDL für 24,99€, in das zwei Personen hineinpassen. Dadurch, dass es sich bei dem Zelt um ein Wurfzelt handelt, ist es innerhalb von Sekunden aufgebaut und es ist besonders leicht, weil keine Zeltstangen benötigt werden. Es hat sogar noch ein Moskitonetz inkludiert, das man am Eingang anbringen kann. Natürlich ist ein solches Wurfzelt nicht das beste Zelt, um lange auf einem Festival auszuhalten. Aber wenn mal Not am Mann ist, ist es eine günstige und dennoch gute Alternative.

zum Produkt

Verpflegung

Auf Festivals sparen   so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießen

Die Verpflegung ist vermutlich der mit Abstand größte finanzielle Posten auf einem Festival. Deshalb sollte man sich unbedingt darüber Gedanken machen, was und wie viel man auf dem Festival verzehren möchte, damit man nicht tiefer in den Geldbeutel greifen muss als unbedingt notwendig. Deshalb haben wir auch hier einige Tipps für euch:

  1. Lieber selbst den Großeinkauf tätigen
    Die Preise für Essen und Trinken auf dem Festivalgelände selbst sind meist überdurchschnittlich hoch. Daher fährt man natürlich am besten, wenn man einfach so viel Verpflegung wie möglich selbst mitnimmt und vorher günstig im Supermarkt besorgt. Das geht am besten, wenn man auch mit dem Auto anreist. Ansonsten ist das meist einfach zu viel an Gepäck.
  1. Nur das mitnehmen, was auch verbraucht wird
    Beim Einkaufen sollte man unbedingt darauf achten, nur das zu kaufen, was man auch wirklich vor Ort verbraucht. Denn alles, was man wegwirft ist auch gleichzeitig weggeworfenes Geld. Wenn ihr also auf dem Festival sparen wollt, überlegt euch einen ungefähren Pro-Kopf-Verbrauch an verschiedenen Lebensmitteln und kauft dieses so günstig wie möglich vorher im Supermarkt ein. Noch ein Tipp: Verzichtet auf leicht verderbliche Lebensmittel, denn dort ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass man das Essen wegwirft.
  1. Budget vor Ort setzen
    Dass man sich vor Ort mal etwas gönnt, gehört dazu und muss auch mal sein. Allerdings sollte man darauf achten, dass man nicht den Rahmen sprengt. Setzt euch am besten vorher ein festes Budget, dass ihr maximal ausgeben wollt. Ihr könnt auch einfach nur einen festen Betrag als Bargeld mitnehmen und ständig an euch tragen, damit ihr euer Budget nicht überschreitet.
  1. Pfand wieder mitnehmen
    Kaum zu glauben, aber wahr: Pro Reisegruppe auf einem Festival werden durchschnittlich 150€ Pfand einfach vor Ort liegen gelassen. Wenn ihr wirklich sparen wollt, macht euch die Mühe und nehmt den Pfand wieder mit! So habt ihr schon das nächste Ticket wieder drin und lasst andere nicht für euch aufräumen.

Merke: Vor dem Festival sollte man selbst einkaufen gehen und nur das Kaufen, was man auch verbrauchen wird. Außerdem ist ein festes, selbst gesetztes Budget vor dem Festival helfenswert.

Merchandise

Ein Andenken an das Festival muss meistens sein. Aber auch das kostet wieder zusätzliches Geld. Wer vor Ort etwas kaufen möchte, kann die Preise meist nicht mehr unbedingt drücken. Am Ende werden Artikel vereinzelt günstiger verkauft, damit sie überhaupt noch verkauft werden können, aber ansonsten ist da nicht viel zu machen. Unser Tipp: Als Gruppe kann man Merch und Accessoires auch einfach selbst gestalten oder anschließend Merch-Artikel gebraucht über Online-Portale kaufen. Diese sind dann meist ebenfalls vergünstigt.

Merke: Wer selbst Merch designed oder erst nach dem Festival online gebrauchten Merch kauft, der kann sparen!

Auf Festivals arbeiten

Unsere letzte Idee, um auf einem Festival Geld zu sparen ist das freiwillige, unentgeltliche Arbeiten vor Ort. Oftmals kann man sich vor Festivalbeginn als Arbeitskraft registrieren und wird dann vor Ort eingeteilt. Meist handelt es sich am Tag nur um wenige Stunden Arbeit an Verkaufsständen, Workshops, Einlass, usw. Dafür wird einem der Ticketpreis meist komplett oder zumindest anteilig erlassen. Wer zuverlässig ist, ein paar Stunden Arbeit am Tag nicht scheut und auf Festivals sparen möchte, der sollte unbedingt weiter in diese Richtung recherchieren.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

6 Kommentare zu "Auf Festivals sparen – so könnt ihr die Zeit möglichst günstig genießen"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Melt-Veteran
Gast
Melt-Veteran

Das Melt ist im Juli und nicht im Juni.

Micha
Admin

Danke, habe ich korrigiert.

asfdssfdss
Gast
asfdssfdss

Gute Zusammenstellung, aber als Festival-Veteran kann ich euch sagen, dass die 10€-Stühle und Billigzelte das erste sind, was auf dem Zeltplatz liegen bleibt.

Was Zelte angeht, kann ich euch Wurfzelte von Quechua nur sehr empfehlen. Gibt es ab ~50€ und die Teile halten extrem gut und überstehen auch mal einen Schauer. Meins hat bisher auf über 10 Festivals jede Wetterlage mitgemacht und gemeistert.

Bei Stühlen bin ich mittlerweile ein großer Fan von Angelstühlen bzw. Drei-Bein-Hockern, da die so gut wie keinen Platz einnehmen und trotzdem gemütlich sind. Als „richtigen“ Stuhl verwende ich einen Outwell Goya, der jetzt auch schon 5 Festivals mit Bravour gemeistert hat.

Also… kauft günstiges Zeug, aber möglichst kein billiges.

Micha
Admin

Danke, dass du mit uns deine Erfahrung teilst. Ich gebe das weiter. Wir werden sicherlich den einen oder anderen Gedanken von dir mit einfließen lassen.

Morbidcrowd@aol.com
Gast
Morbidcrowd@aol.com

Ich bin Rollstuhlfahrer und gehe seit vielen Jahren gern zu Metal-Festivals. Das harmonischste ist meiner Meinung nach das Summer Breeze in Dinkelsbühl. Ich habe mir 2015 & 2016 eine Unterkunft in der Nähe gesucht. Pro Nach habe ich 125€ bezahlt. Für fast 1Woche Aufenthalt ein Riesen Batzen Geld. 2017 habe ich als Rollstuhlfahrer in Dinkelsbühl auf dem Festival gecampt. NIE Wieder!! Das Geld für die Unterkunft war es wirklich wert! Es gab zu wenig Toiletten für Rollifahrer, nur 1!!!!! Spülklo & KEINE Duschen für uns ♿️. Absolute Katastrophe! Insgesamt hat das Summer Breeze ein Loch in Wert von 950€ in meinen Geldbeutel gerissen. Dieses Jahr geht’s aufs Wacken! Mal schauen 😅🤘🏼

IT-Experte
Gast
IT-Experte

Ich wünsche dir viel Spaß, evtl. sehen wir uns ja!
Ein Erfahrungsbericht wäre spannend.

deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.