Xiaomi QiCYCLE – smartes E-Bike mit bis zu 45 Km Reichweite für 456,18€ (statt 519€)

Xiaomi QiCYCLE   smartes E Bike mit bis zu 45 Km Reichweite für 456,18€ (statt 519€)

Weiß einer, ob dafür eine Zulassung notwendig ist? Mit bis zu 20 Km/h würde ich behaupten, dass es ohne Zulassung in Deutschland gehen sollte. Auf jeden Fall finde ich den Preis ziemlich interessant.

Bei Gearbest gibt es das Xiaomi QiCYCLE E-Bike aktuell für 456,18€ inkl. Versand. Hier müsst ihr diesmal die Versandoption „Priority Line“ mit Priority Mail for Electric Scooter Only nutzen, damit alles glatt geht.

Laut Angaben kann das Bike aber wohl nur 75kg tragen. Das ist in meinen Augen ganz schön wenig und wohl eher für Kinder, Frauen oder kleinere Männer geeignet. Die Vergleichspreise liegen sonst übrigens bei mindestens 519€.

  • 5800mAh lithium-ion Batterie
  • max. Geschwindigkeit: 20 Km/h
  • bis zu 45 Km Reichweite
  • Ladezeit ca. 3 Stunden (42V)

Xiaomi QiCYCLE   smartes E Bike mit bis zu 45 Km Reichweite für 456,18€ (statt 519€)

Mit Freunden teilen ?
6 Kommentare zu "Xiaomi QiCYCLE – smartes E-Bike mit bis zu 45 Km Reichweite für 456,18€ (statt 519€)"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Klonto
    23. November 2017 um 18:54
    Antworten

    hat jemand ne Ahnung wie hoch der zoll bei rädern rangeht? ich hab mal was von „nur“ 6% gelesen, bin mir aber nicht sicher

  • Jepi
    10. November 2017 um 07:13
    Antworten

    Zur Akku-Kapazität:  Capacity: 5800mAh / 208.8Wh. Die Betriebsspannung scheint 37V zu sein. Ein Handy Akku hat 3,7V. Entscheident für Reichweite und Leistung sind also die Daten: 208Wh und 37V.

  • Jonas
    9. November 2017 um 16:21
    Antworten

    Sind 5800mAh nicht extrem wenig, das ich doch gerade mal so viel wie ein Smartphone?

    • IT-Experte
      9. November 2017 um 17:15
      Antworten

      Bei 3,7 Volt schon, bei 10000000 Volt nicht!

  • Georg
    9. November 2017 um 14:09
    Antworten

    E-bikes bis 25 km/h gelten als Pedelec und benötigen keine Zulassung. Das gilt allerdings nur, wenn es sich um einen Hilfsmotor handelt, nicht einer der selbst antreibt.

  • Kirsche
    9. November 2017 um 13:40
    Antworten

    Ja, das Teil ist definitiv versicherungspflichtig. Dies gilt übrigens auch für den Roller bis 20 km/h.
    Allenfalls Fahrzeuge bis 6 km/h (z.B. ein E-Rollstuhl) sind hiervon befreit.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.