Xiaomi Air 13 (2018) – 13,3 Zoll Full HD Notebook mit 256 GB + Win 10 für 657,49€

Xiaomi Air 13 (2018)   13,3 Zoll Full HD Notebook mit 256 GB + Win 10 für 657,49€

Aktuell bekommt ihr das 13,3 Zoll Full HD Xiaomi Air 13 Notebook in der 2018 Version für 657,49€ inkl. Versand bei Banggood. Auf den Preis kommt ihr durch den Gutscheincode: „19BG2642“. Auch hier müsst ihr wieder als Versandoption „Priority Line“ mit Germany Express nutzen, damit keine Einfuhrsteuern für Euch anfallen.

Mir ist klar, dass es immer noch eine Menge Holz ist, aber das Xiaomi Air wird in höchsten Tönen gelobt. Verbaut ist ein Intel Core i5-8250U Quad Core Prozessor, 8GB RAM und eine 256 GB SSD. Abstriche muss man beim Windows 10 machen, denn dieses kommt nur in chinesischer Sprache daher.

Der Key dürfte für deutsche Versionen nicht funktionieren, ihr müsst Euch also noch um einen Key kümmern, wenn ihr Windows in deutscher Sprache drüberbügeln wollt. Außerdem benötigt ihr wahrscheinlich noch einen Stromadapter für EU-Steckdosen, welcher aber schon für 2-3€ zu bekommen ist.

Zudem muss Euch bewusst sein, dass das Tastatur-Layout QWERTY ist. Für ein paar Euro kann man sich hier aber passende Tastaturaufkleber besorgen, wenn es denn unbedingt sein muss. In Sachen Ersparnis sieht es noch relativ gut aus, die Preisvergleiche liegen sonst hierzulange bei ab 980€.

  • 13,3 Zoll Full HD IPS Display
  • Intel Core i5-8250U Quad Core 1.6GHz
  • 8 GB RAM
  • 256 GB SSD
  • Bluetooth 4.1
  • HDMI Output
  • Windows 10 (chinesisch)

Xiaomi Air 13 (2018)   13,3 Zoll Full HD Notebook mit 256 GB + Win 10 für 657,49€

Mit Freunden teilen ?
Zum Angebot
Gutschein
86 Kommentare zu "Xiaomi Air 13 (2018) – 13,3 Zoll Full HD Notebook mit 256 GB + Win 10 für 657,49€"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Elliot
    4. Februar 2019 um 21:59
    Antworten

    Genau Chris. Ich stimme dir 100 % zu. Apple produziert auch alles in China. Besitzt normale Pc Komponenten und verkauft das ganze zu absolut überteuerten Preisen und lacht sich ins Fäustchen. Dieses Notebook ist absolut eine Alternative zu einem Macbook. Und wer so auf MacOs steht kann es sich auch hier drauf installieren.
    Kleine Anleitung und alles benötige hier zu finden : https://www.tonymacx86.com/threads/unibeast-install-macos-mojave-on-any-supported-intel-based-pc.259381/

  • chris
    4. Februar 2019 um 19:16
    Antworten

    Wie sich hier manche über China aufregen das es billig wäre 99 Prozent eurer Elektronik die ihr in Besitz habt kommt doch aus China,Malaysia etc. also was erzählt ihr hier . was die Garantie bei so teuren Geräten angeht ob Notebook oder Premium Smartphone wie das mi 8 ist es sicher ein Risiko aber Xiaomi ist für mich einfach die geilste Firma . Hatte schon bestimmt 8 Smartphones von Denne in der Hand und jedes war top egal ob 130 oder 400 euro . Mi Band Bombe . Und wieso sollten die keine Gewinn machen ? nur weil apple ,Samsung Huawei und co an jedem Smartphone was ihr euch kauft einen riesen Gewinn macht heisst das nicht das jede Firma das macht . Ich finde es einfach nur fair für ein Premium Smartphone nicht mehr als 500 Euro zu verlangen . das einzige was man denen zu Last leben könnte ist das sie sich oft die entwicklungskosten sparen und dreist kopieren . vielleicht können sie es deswegen biliger verkaufen .Mir soll es Recht sein !! ?

  • Eigen
    9. September 2017 um 16:56
    Antworten

    schade der Code XM13Jo geht nicht mehr

  • pmdsohu
    8. September 2017 um 01:49
    Antworten

    Unbekannte? Das ist 2017, xiaomi ist 3. Größte Handy Hersteller in der Welt , Größer als Huawei ?

  • Kutt
    7. September 2017 um 20:26
    Antworten

    Soweit ich weiß, ist die Windows Home Version eine Single Language Version.
    Der Key soll im System gespeichert sein.
    Heißt, nur Windows Home Single Language (z.b. Nur Deutsch) wird hier mit dem Key aktiviert.
    Man musst also nach der Neuinstallation von Windows bei der Windows Aktivierung auf die Problembehebung klicken und Windows Home sollte danach aktiviert sein. 😉

    • CK
      7. September 2017 um 20:34
      Antworten

      Danke für den Tipp!

  • Eigen
    7. September 2017 um 19:10
    Antworten

    geiles Teil…wie läuft es da mit der Garantie???

  • Egon Cordes
    7. September 2017 um 18:51
    Antworten

    Macbook Alternative? Läuft das MacOS drauf?
    Oder ist mein Nasenrasierer auch eine Alternative zu einem MacBook?

    • CK
      7. September 2017 um 19:45
      Antworten

      Dazu habe ich schon oft genug was gesagt und bin auch deiner Meinung. 😉

  • Zoll inger
    29. Juli 2017 um 07:19
    Antworten

    Dieses Gerät ist natürlich keine Alternative zu einem MacBook! Der Betrieb ist in der EU wegen fehlender CE- Konformität verboten! Was soll die Anpreisung eines verbotenen Gerätes hier?

    • neutrinum
      6. August 2017 um 13:51
      Antworten

      Keine Alternative? Das kann nur jemand behaupten, der das Xiaomi Air noch nie in der Hand hatte! CE Siegel…Nur eine weitere Instanz die man schmieren muss um auf dem EU Markt verkaufen zu dürfen. Sicherheit juckt dort kein Schwein.

  • Ogue
    28. Juli 2017 um 20:43
    Antworten

    Inzwischen ist über PayPal der Fall zu meinen Gunsten entschieden worden. Gearbest hat als Entschädigung nach Paypal-Fall 150€ für eine Einigung angeboten. Die Polizei hat Ermittlungen durchgeführt, allerdings konnte im deutschen Raum niemand ermittelt werden.

  • Ingmar
    22. Juli 2017 um 13:42
    Antworten

    Tastatur ist aber nicht deutsch

    • Daniel
      22. Juli 2017 um 13:50
      Antworten

      Wird doch auch so im Artikel kommuniziert: „Zudem muss Euch bewusst sein, dass das Tastatur-Layout QWERTY ist.“

      Du kannst die Eingabesprache dennoch auf Deutsch umstellen, das ist ja kein Problem. 😉

  • rffr
    21. Juli 2017 um 17:04
    Antworten

    holy shit… ihr vergleicht nicht wirklich ein xiaomi mit nem macbook, oder?
    das ist quasi Autobild-Niveau… :-/
    Lasst doch den Scheiss jungs….

    • CK
      21. Juli 2017 um 17:09
      Antworten

      Ironie ist nicht leicht zu erkennen. 😉 Gebe ich zu . 😀

    • HElmuth
      2. Januar 2018 um 21:28
      Antworten

      du hast doch Null Ahnung echt. Ich vergleiche gerne mein Xiaomi Smartphone mit einem I Phone. Das hebt 2 Tage länger durch und hat zudem mit MIUI das bessere Betriebssystem.. Du musst das Teil auch nicht mit einem IOS Gerät vergleichen… dennoch Preis/Leistung ist besser. Zudem muss ich sagen bin ich von meinem Macbook Pro sehr entäuscht, da dass Retina Display furchtbare Flecken bekommen hat und Apple sich weigert das als Herstellungsfehler zu akzeptieren.

  • Ogue
    28. Mai 2017 um 18:25
    Antworten

    Gibt es jemanden bei dem auch nur der leere Karton ankam?

  • Thomas
    28. Mai 2017 um 00:12
    Antworten

    kimba, was heisst relativ problemlos? ein link mit der anleitung wäre auch toll

  • kimba
    22. Mai 2017 um 14:23
    Antworten

    Zitat: „Der Key dürfte für deutsche Versionen nicht funktionieren, ihr müsst Euch also noch um einen Key kümmern, wenn ihr Windows in deutscher Sprache drüberbügeln wollt.“

    Xiaomi bietet eine genaue Anleitung an, wie der Key aus der chinesischen Version ausgelesen werden muss. Dann kann ein deutsches Windows 10 Home (Single User) per USB-Stick mit eben diesem Key neu installiert werden. Lief relativ problemlos.

    • Florian
      22. Mai 2017 um 14:25
      Antworten

      Echt? Super Info, danke!

    • Philipp
      4. November 2017 um 12:39
      Antworten

      kannst du vielleicht den Link teilen?

  • Ogue
    14. Mai 2017 um 20:02
    Antworten

    Genau, nur die Verpackung. DPD schon angeschrieben und dort gab es nun als Antwort, dass das Paket nur 0,95 kg gewogen hatte als es im Depot ankam. Auf dem Paketlabel steht allerdings 2,5kg. Paypal-Fall eröffnet und nun Polizei eingeschaltet. Hat jemand eine Ahnung, ob man auf der Verpackung eine Seriennummer zum Gerät findet?

    • CK
      28. Mai 2017 um 18:30
      Antworten

      Wie ist denn das mit der Polizei ausgegangen?

  • Ogue
    11. Mai 2017 um 03:36
    Antworten

    Bestellt, aber im Paket nur noch die Verpackung drin gewesen. Bei Wiegung im Depot war das Gewicht noch 2,5kg. Leider sah das Paket auf den ersten Blick vernünftig aus, also geöffnet und nur die Verpackung drin.

    Versendet wurde es in Deutschland durch Mail & Parcel Riese und aufgegeben/gewogen im Depot 150 bei Erfstadt. DPD verweist auf den Versender, der Versender auf Gearbest und die sagen DPD ist verantwortlich.
    Was kann man jetzt tun?

    • Florian
      11. Mai 2017 um 07:43
      Antworten

      Wie? Kein Laptop drin gewesen oder was?

  • Achilles
    9. Mai 2017 um 08:41
    Antworten

    Weiß jemand, da Germany Express gewählt wird, ob ich als angehender Techniker, den Notebook von der Steuer absetzen kann?

    • Florian
      9. Mai 2017 um 08:43
      Antworten

      Es gibt leider keine gescheiten Rechnungen bei Gearbest. Versuchen kann man es trotzdem, wenn du den Lieferschein mit deiner Adresse dazu packst. Vielleicht reicht es aus.

  • Thomas
    6. Mai 2017 um 12:43
    Antworten

    Wir haben alle Einstellungsmöglichkeiten ausprobiert. Bei dem Punkt an dem man die Windows Systemsprache auf deutsch umstellen könnte, erscheint auf Chinesisch die Meldung „in dieser Windows Version nicht vorgesehen“

  • Thomas
    5. Mai 2017 um 21:59
    Antworten

    Vorsicht, das mit dem deutschen Sprachpaket hat bei uns bisher nicht funktioniert. Nur ein Teil ist dann in deutscj.

    • CK
      5. Mai 2017 um 22:11
      Antworten

      Sorry aber das gibt es bei Windows nicht! Installiert das bitte noch einmal. 😉

      • Thomas
        6. Mai 2017 um 11:46
        Antworten

        Ich halte uns für einigermaßen fit, die Installation eines Sprachpaketes deutsch für alle Windowsfunktionen ist uns in der chinesischen Windows 10 Version nicht gelungen. Nur ein Teil wird in deutsch angezeigt. Ob dann alle Treiber vorhanden sind, wenn man eine deutsche Windows 10 Version installiert, haben wir noch nicht probiert.

        • Daniel
          6. Mai 2017 um 11:58

          Windows 10 ist bei der Spracheinstellung etwas tricky, da sich vieles in Untermenüs versteckt. Es reicht bspw. nicht die nicht gewollte Sprache zu löschen, du musst unter anderem auch im folgenden Menü alles auf Deutsch stellen:

          Spracheinstellungen

        • Thomas
          6. Mai 2017 um 14:28

          Der Tipp ist gut, aber die Anzeigesprache lässt sich leider nicht auf deutsch umstellen, (das ist in dieser Windows Version nicht verfügbar), deshalb steht in den oben abgebildeten Einstellungen jeweils die Anzeigesprache auf Chinesisch und Eingabesprache, Format sowie Aufenthaltsort auf deutsch. Auch das manuelle Installieren des deutschen Sprachpaketes bringt hier keine Abhilfe.

      • Thomas
        6. Mai 2017 um 14:49
        Antworten

        In dieser Windows Version offensichtlich doch. Die Anzeigesprache bleibt auch nach erfolgreicher Installation des deutschen Sprachpakets chinesisch und lässt sich nicht ändern. In den erweiterten Spracheinstellungen steht unter dem ersten Menüpunkt (Anzeigesprache) „in dieser Windowsversion nicht verfügbar“

  • Pit
    28. April 2017 um 18:08
    Antworten

    Hat schon mal jemand davon gehört, ob die Installation von OSX möglich ist?

    • Tobi
      28. April 2017 um 18:52
      Antworten

      ist möglich, schau dir mal hackintosch videos auf youtube an

  • Tobi
    28. April 2017 um 17:57
    Antworten

    bei mir kann ich das Germany express nicht finden

    • Markus
      28. April 2017 um 18:05
      Antworten


      Gefunden?

      • Tobi
        28. April 2017 um 18:25
        Antworten

        ne das geht nur wenn ich china anklicke und da kostet das Notebook 995€

        aus HK geht das nicht mit germany express, ich will keine Einfuhrsteuern zahlen müssen

  • Muh
    28. April 2017 um 15:39
    Antworten

    Da ist das medion Ding, das vor paar Tagen hier vorgestellt wurde, günstiger und besser..

  • fragmich
    28. April 2017 um 13:51
    Antworten

    muss jetzt lachen, falsches betriebssystem damit es eine altarnative wird!

    • Florian
      28. April 2017 um 13:56
      Antworten

      Lach mal, OS X aufsetzen ist heutzutage das kleinste Problem. 😀

  • Ogue
    14. April 2017 um 09:20
    Antworten

    Kommt aus dem HK Warehouse, da gibt es aktuell kein Priority Line Versand. Somit nochmal ca. 120€ Einfuhrumsatzsteuer oben drauf. Kein Schnäppchen mehr. Aus dem CN-Warehouse gibt es das Xiaomi Air 13 aktuell für ~694€ mit Priority Line.

    • Florian
      14. April 2017 um 09:29
      Antworten

      HK Warehouse immer „Standard Shipping“ mit Germany Express, dann gibt es auch keine Einfuhrsteuern.

  • Mac
    13. April 2017 um 20:45
    Antworten

    Habs das nicht vor Wochen für ~ 480 Euro??

    • CK
      13. April 2017 um 20:56
      Antworten

      Never! das ist hier Version mit dem i5!

  • Dimisus
    12. März 2017 um 15:58
    Antworten

    Hab das Ding zu hause. Verarbeitung is billig. Kommt nicht an Apple Macbook Qualität ran. Hab die negativen Dinge in einer Amazonbewertung zusammengefasst. Das ist kein Macbookkiller!!! Aber es ist günstig und lässt sich als Laptop benutzen…. Aber niemals kann es die Macbook Quali ersetzen.

    Wäre Apple’s Politik nicht so behindert, würde ich mir wieder ein Apple kaufen. Aber leider €€€€€€€ und zu viele Randbedingungen. Allein das Nachrüsten bzw. im Schadensfall das Austauschen einer Komponente…

    im Mi kann man direkt eine zweite M2.SSD reinbauen…. die einzelnen Komponenten sind aber nicht so gut verarbeitet und das Touchpad macht anfangs schlechte Laune.

    • Thomas
      6. Mai 2017 um 14:58
      Antworten

      Was genau ist an der Verarbeitung billig? Bei mir ist sie makellos. Das Touchpad ist tatsächlich auch bei mir gewöhnungsbedürftig.

  • Oliver
    10. März 2017 um 21:54
    Antworten

    Priority Line ist für Produkte aus dem HK Lager nicht verfügbar, daher kommen nochmals Einfuhrumsatzsteuer und ggf. Zollgebühren oben drauf.

  • Tonno
    10. März 2017 um 19:36
    Antworten

    Irgendwie find ich das Teil nie bei den bekannten Preisvergleichsportalen. Kann man diesem Pandazeug da überhaupt vertrauen? 🙂

  • marc
    6. Januar 2017 um 00:04
    Antworten

    Hätte das Gerät doch nur eine QWERTZ Tastatur, dann würde ich es mir bestellen.
    Windows wird man ja wohl einfach neu mit deutscher Sprache installieren können.

  • feece
    5. Januar 2017 um 20:45
    Antworten

    kann man das als Gaming Notebook nutzen?
    oder hat jemand nen günstigen Tipp?

    • Jürgen
      16. April 2017 um 14:11
      Antworten

      Ein Klassisches „Kommt darauf an …“.

      Ein 2,3GHz i5 und eine GeForce 940MX sollten für Casual Gaming asureichen

  • Anwender
    5. Januar 2017 um 17:16
    Antworten

    immer wieder toll toll wie sich die Jünger des angefressenen Apfels zu jedem Furz zu Wort melden müssen um ihr bauernschlaues Gesülze los zu werden. Kein Wunder dass jeder nur noch über Euch lacht und bemitleidend mit dem Kopf schüttelt. Kauft weiter das überteuerte Zeug, seid glücklich damit, aber nervt nicht immer alle anderen damit!

  • Joey
    5. Januar 2017 um 16:38
    Antworten

    Keine MacBook Air Alternative. Optik geht zwar in die Richtung – trotzdem bleibt’s ne Made in China Windoof Gurke

    • CK
      5. Januar 2017 um 16:48
      Antworten

      Da kommt das macBook doch her her. 😀

  • Michael W.
    19. Dezember 2016 um 19:10
    Antworten

    Hab mir vor 2 Wochen ein schönes Dell XPS in 15 Zoll bei ebay gekauft. Würde mir so ein China Book nicht für 710 Euro kaufen und hab dann eventuell Probleme mit der Garantie usw.

  • Gabor
    19. Dezember 2016 um 19:05
    Antworten

    Falls man selbst nicht Chinesisch sprechen/lesen kann und auch niemanden kennt, sollte ein Handy mit Google Translate ausreichen um sich soweit zurechtzufinden ein anderes Sprachpaket zu installieren.

    Bedenken habe ich lediglich dahingehend, dass es in Europa schlicht und einfach kein XiaoMi Laptop Service gibt.

  • nurmalso
    27. November 2016 um 11:28
    Antworten

    @HansBär schon mal gegoogelt was ein Apple Produkt in der Herstellung kostet? Genauso viel wie andere Smartphones nur das die chinesische Hersteller nicht solche Unsummen verlangen wie Apple, Samsung und Co.
    Selbst ein iPhone könnte man für 400€ verkaufen und Apple hätte immer noch einen großen Gewinn daran. Aber kauft euch ruhig die überteuerten Geräte.

  • Patrick
    26. November 2016 um 11:57
    Antworten

    mi band ist richtig gut, aber dieser Laptop nicht zu empfehlen

    • Daniel
      26. November 2016 um 12:05
      Antworten

      Gibt’s dazu auch noch ne sinnvolle Begründung, oder ist das einfach ne random Aussage?^^

  • Kamuro
    17. November 2016 um 11:44
    Antworten

    Ein paar Anmerkungen:

    1. Xiao Mi ist der drittgrößte Handyhersteller der Welt und alles andere als eine kleine Firma. Europa ist kein offizielles Einzugsbezug von Xiao Mi. Daher kennt man die nicht so und daher wird es vermutlich keine offizielle QWERTZ Tastatur geben. In einem Forum hat man aber berichtet, dass man die Tasten umklemmen kann. Dann sind nur noch die Sonderzeichen anders gelegt. Aber da gefällt mir die US Belegung es besser, was Sonderzeichen angeht.

    2. MIUI ist m.E: das am besten ausgebaute Androidsystem. Es hat in der Dev. Edition Root von Haus aua. Als Developer bekommt man wöchentlich dev. Updates und als Normaluser bekommt man monatliche stable Updates, die mal mehr, mal weniger sinnvolle Funktionen ins System integrieren. Und das schöne ist, das machen die schon seit 2 Jahren auf meinem Mi4. Finde eine Firma, die das nur im Ansatz macht. Du suchst vergebens.

    3. Nur weil es einen Intel Chip hat, heißt es NICHT, dass MacOS läuft. Es lässt sich installieren, aber ich vermute, dass viele Komponenten nicht funktionieren werden (oder zumindest auf Anhieb). Ich habe auch seit 1 Jahr ein Hackintosh und weiß, dass gerade Komponenten wie WiFi, Bluetooth, Soundkarte, etc. oft Apple spezifische Komponenten sind.

  • Georg
    13. November 2016 um 11:41
    Antworten

    Wie lange ist Garantie auf den China Podukten wenn ich über Gearbest bestelle? Im Schadensfall zahlt der Käufer den Retoure Versand & den Versand zurück zum Käufer?

  • BahLu
    13. November 2016 um 11:08
    Antworten

    Ihr könnt euch das Book mal bei Notebookcheck angucken:
    http://www.notebookcheck.com/Test-Xiaomi-Mi-Air-13-3-Laptop.178590.0.html

    Die Vearbeitung ist top und die Hardware ist deutlich besser als bei einem MacBookAir. Wenn man vergleichbare Windows Ultrabooks sucht, muss man mindestens 200-300 drauflegen oder sogar mehr. Aber jeder muss das selbst wissen, ob er sich den Stress mit Garantie und Deutsches OS draufspielen antun will.

    Und warum die Chinesen ihre Produkte so günstig anbieten können, müsste folgender Fakt zu denken geben. Apple und diverse andere Elektronikhersteller konkurrieren teilweise mit Ölkonzernen um den höchsten Gewinn

    • Markus
      13. November 2016 um 11:16
      Antworten

      Top, danke. :thumbsup:

  • Peter
    13. November 2016 um 09:40
    Antworten

    An die Apple-Jünger hier. Als jahrelanger (früher begeisterter) Apple-Nutzer geht mir Apple mittlerweile am Allerwertesten vorbei. Die haben sich ihr MacOs gründlich verschlimmbessert, so dass ich nach Alternativen Ausschau halte. Das Xiaomi ist so eine. Im Dualboot Win-Linux drauf in Virtueller Umgebung Mountain Lion und gut ist. Geld und Nerven gespart.

  • Olli
    30. September 2016 um 19:32
    Antworten

    qwerty ist mist sonst würde ichs nehmen 🙁

    • CK
      30. September 2016 um 19:39
      Antworten

      aber das ist doch nur auf der Tastatur nicht auf der Tastenbelegung. 😉

  • HansBär
    30. September 2016 um 19:14
    Antworten

    Ich frage mich auch ständig wie die Chinesen Smartphones mit einer guten HW recht günstig verkaufen. Die machen doch keinen Gewinn damit.
    Ich würde mich mit einem Smartphone von denen nicht wohl fühlen. Die Regierungspartei hat bestimmt ihre Hände mit im Spiel um zu sehen was das Folk macht. Alleine schon, dass die Boot-Loader auf den Smartphones gesperrt sind obwohl Android drauf ist sollte jeden zum grübeln anregen warum das so ist. Vielleicht laufen Programme im Hintergrund die kaum einer findet?

    • SPMer
      16. Oktober 2016 um 11:51
      Antworten

      Der Bootloader ist auch bei Geräten, die in Deutschland gekauft werden können, oft gesperrt. Außerdem kann man ihn auf Anfrage an Xiaomi entsperrem lassen. Ja die Regierung in China will sicherlich mehr Daten als Google und andere Länder…Da kennt sich einer aus…

  • Istnichtsowichtig
    30. September 2016 um 15:32
    Antworten

    @Florian
    Doch…Xiaomi ist vor allem bekannt durch vorinstallierte Malware und Trojaner.
    Aber davon abgesehen…hier werden Vergleiche zwischen komplett anderen Betriebssystemen gezogen. Alleine schon deshalb kann man hier nicht von einer Alternative sprechen.

    • Florian
      30. September 2016 um 15:35
      Antworten

      Wenn dann sind Importhändler dafür bekannt, Xiaomi Smartphones mit Malware zu verbreiten – damit hat Xiaomi nichts am Hut.

  • chlodwig
    30. September 2016 um 15:19
    Antworten

    Hmmm. Mit EDU Rabatt bekomme ich das 13`Zoll Macbook Air mit 156 SSD und 8GB RAM für knapp über 100€ bei Mactrade. Da würd eich in diesem Fall lieber die 200e mehr investieren und auf Apple setzen. Der Laptop hier wirkt doch irgendwie nicht allzu hochwertig und dafür aber einen stolzen Preis.

  • Istnichtsowichtig
    30. September 2016 um 15:09
    Antworten

    MacBook Air Alternative?
    Das ich nicht lache! Wird ja immer lustiger hier!
    Ich gehe davon aus, dass die Überschrift ironisch gemeint war!

  • Rikkard
    30. September 2016 um 15:06
    Antworten

    Warum soviel Geld für einen unbekannten Hersteller ausgeben? Oder bin ich bloß ungebildet und es ist einer der Besten?

    Hardwaretechnisch gibt es vergleichbare Geräte für günstigere Preise.

    • Florian
      30. September 2016 um 15:17
      Antworten

      Xiaomi unbekannt? Marktführer in China in Sachen Smartphones und Co.

  • Daniel
    30. September 2016 um 14:23
    Antworten

    Schade. Mit QWERTZ Tastatur wäre es für mich echt eine spannende Sache geworden… Aber was nicht ist, kann ja vielleicht irgendwann noch werden 🙂

  • Pit
    30. September 2016 um 14:21
    Antworten

    Zur Überschrift „Macbook Air Alternative?“
    Läuft OSX auf dem Xiaomi? Das wäre ja mal ein Knaller 🙂
    Wenn nicht, wie soll es eine Alternative zum Macbook Air sein?

    • Florian
      30. September 2016 um 14:39
      Antworten

      Möglich wäre es, ist ja ein Intel Chip. Aber andersrum: Windows läuft auch auf einem Macbook. 😀

  • HansBär
    30. September 2016 um 14:13
    Antworten

    Geil. Wie ist es mit Garantie? Windows auf Chinesisch. Spielt man neue Win drauf, ist die Garantie futsch? Gibt es in Deutschland einen Serviceadresse?

    In meinen Augen ist es das Geld nicht wert. Sorry. Lieber dreihundert drauflegend und ein echtes Appleprudukt kaufen.

    • Florian
      30. September 2016 um 14:16
      Antworten

      Retoure natürlich zurück zu Gearbest für 6-7€, Garantie auf jeden Fall. Ob es das Geld wert ist, muss natürlich jeder selber wissen. Nicht jeder hat über 1.000€ für ein Macbook Air. 🙂

  • Damian
    30. September 2016 um 14:10
    Antworten

    Windows 10 ist Multilanguage, somit kein Problem mit der Chinesischen Sprache.

    Einfach das Deutsche Sprachpaket installieren!!!

    • Florian
      30. September 2016 um 14:11
      Antworten

      Ja das kann man alternativ tun, ob dann aber alles übersetzt ist, weiß ich nicht. 🙂

      • Thomas
        30. September 2016 um 19:44
        Antworten

        Hast du gelesen was Damian geschrieben hat? Sprachpaket von MS installieren. Das ist kein wild übersetztes Textpaket von irgendwem^^. Keine Ahnung also von dem was hier so hoch gelobt wird und damit alles andere als glaubwürdig. Hauptsache Reflinks raushauen^^

        • Florian
          1. Oktober 2016 um 08:25

          Thomas, ich habe sehr wohl gelesen, was Damian geschrieben hat, aber was bringt ein Microsoft Sprachpaket, wenn man sich hinterher andere Programme installiert, die davon unberührt bleiben? Genau, nichts, also kann es durchaus vorkommen, dass nicht immer alles einwandfrei übersetzt ist.

          Zum Thema Glaubwürdigkeit sage ich nunmal nichts, ignoriere einen Gearbest Deal doch einfach, wenn Du davon nicht überzeugt bist.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.