Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Steht aufgrund eines neuen Berufs, einer Ausbildung oder dem Studium ein Umzug an oder wartet die erste eigene Wohnung auf Dich, sind auf dem Weg zum neuen Wohnglück die eingeschränkten finanziellen Mittel meistens das größte Problem. Die Mieten sind speziell in den Großstädten in den letzten Jahren explodiert, doch die Politik hängt mit der Umsetzung der Mietpreisbremse hinterher.

Wir zeigen Dir, wie Du bei der Wohnungssuche Geld sparen kannst und worauf Du bei der Suche einer Wohnung achten solltest, um die Kosten minimal zu halten. Mit unseren Tipps und Tricks geht garantiert nichts schief und DU wirst schnell die richtige Wohnung finden.  

Tipps und Tricks – So kannst du bei der Wohnungssuche Geld sparen

Der Start in die Ausbildung oder das Studium, der neue Beruf in einer anderen Stadt oder der familienbedingte Umzug, die Suche nach einer neuen oder ersten Wohnung kann viele Gründe haben. Häufig klaffen die Wunschvorstellungen und die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel jedoch weit auseinander, weswegen es oft nicht leicht sein wird, möchtest du die perfekte Wohnung finden.

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Wer bei der Wohnungssuche Geld sparen möchte, muss auf versteckte Feinheiten achten. Bildquelle: bioraven – 71290147 / Shutterstock.com

Dafür haben vor allen Dingen die fast schon explodierenden Mieten in den Großstädten in den letzten Jahren gesorgt. Die geforderte Mietpreisbremse wird zwar häufig in der Politik diskutiert, entscheidend umgesetzt wurde sie bisher aber nicht. Hinzu kommen weitere Faktoren wie die Flüchtlingskrise und die Landflucht, weswegen der Wohnraum in den deutschen Großstädten immer knapper wird.

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Speziell in den deutschen Großstädten ziehen die Mietpreise immer weiter an. Bildquelle: eigene Darstellung

Es gibt aber trotz aller widrigen Umstände noch ein paar einfache Tipps und Tricks, mit denen Du bei der Wohnungssuche Geld sparen kannst und trotzdem günstige Wohnungen findest, die Deinen Ansprüchen genügen.

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Video: Vier Tipps zur Wohnungssuche von einem Immobilienmakler

Die Checkliste – Was ist wichtig bei der Suche nach einer neuen Wohnung?

Willst du die für Dich am besten geeignete Wohnung finden, spielen vor allen Dingen die Kosten eine elementare Rolle. Miete und Nebenkosten dürfen das eigene Budget nicht überschreiten. Doch besonders die Nebenkosten setzen sich aus vielen verschiedenen Faktoren zusammen. Die Fläche und die Höhe des Raumes haben ebenso großen Einfluss auf die Heizkosten, wie die vorhandene Wärmedämmung.

Türen und Fenster sollten dicht sein, eine benutzbare Küche und Möglichkeiten zum Trocknen der Wäsche sollten ebenfalls vorhanden sein. Auch die Lage der Wohnung hat einen hohen, auch kostentechnischen Stellenwert. Die Entfernung zum Arbeitsplatz, zur Schule oder zur Uni ist ebenso von Bedeutung wie das Vorhandensein von Einkaufs- und Sportmöglichkeiten. Gute Anbindungen an öffentliche Verkehrsmittel können die regelmäßig anfallenden Fahrtkosten ebenfalls deutlich senken.

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Eine gute Wohnlage zu finden, die sämtliche Anforderungen erfüllt, ist gar nicht so einfach und erfordert jede Menge Geduld. Bildquelle: guteksk7 – 428869780 / Shutterstock.com

Es ist daher ratsam, vor der Wohnungssuche eine Liste anzufertigen, auf der festgehalten wird, welche Faktoren oder Umstände bei der Entscheidung für Dich persönlich am wichtigsten sind und welche Faktoren Du vernachlässigen kannst.

Folgende Checkliste bzw. dieser Fragenkatalog für die Wohnungssuche kann Dir behilflich sein:

  • Wie hoch ist mein Budget?
  • Wie groß muss die Wohnung sein, um meinen Ansprüchen zu genügen?
  • Wie hoch sind die Miete und die Nebenkosten? (Achtung bei den Nebenkosten! Prüfe die Umstände der Wohnung, zum Beispiel wie dicht die Fenster und Türen sind und wie geheizt wird)
  • Wie ist die Ausstattung und Modernität der Wohnung und reicht mir das?
  • Wie ist die gesamtheitliche Lage der Wohnung zu bewerten? (Wie bereits erwähnt, sollte eine Standortanalyse durchgeführt werden)

Die perfekte Wohnung zu finden und zu mieten ist in der Regel ein ganzes Stück schwieriger als man im Vorhinein vielleicht denken mag. Eigene Vorstellungen, äußere Faktoren, die Kostenfrage und besonders die Lage der Wohnung sind nicht leicht unter einen Hut zu bringen.

Aber schon die Wohnungssuche kann mit erheblichen Kosten verbunden sein, wenn zu viele Fehlversuche auftreten und die Suche sich zeitlich extrem in die Länge zieht. Es gibt allerdings verschiedene Möglichkeiten, bei der Wohnungssuche Geld zu sparen.

Welche kostengünstigen Möglichkeiten gibt es für die Wohnungssuche?

Mit der fortschreitenden Digitalisierung lassen sich auch die Wohnungs- und Immobilienmärkte deutlich leichter überblicken.

Zeitungsanzeigen

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Die Wohnungssuche über Zeitungsanzeigen gibt es schon seit vielen Jahren. Bildquelle: legenda – 113181709 / Shutterstock.com

Die klassische Form der Wohnungssuche findet in der Zeitung statt. In den meisten Lokalzeitungen werden die Wohnungs- und Immobilienanzeigen zweimal die Woche abgedruckt. Die Anzeigen geben einen schnellen Überblick über den lokalen Wohnungsmarkt. Allerdings sind sie gezwungenermaßen auch in der Breite limitiert und für die meisten Suchenden nicht mehr umfangreich genug. Kostentechnisch betrachtet, fällt die Suche via Zeitungsanzeigen allerdings recht günstig aus, da lediglich die Zeitungskosten getragen werden müssen. Die meist ungenaueren Informationen können aber auch zu vermehrt erfolglosen Touren bei der Wohnungssuche führen. Willst Du eine günstige Wohnung mieten, sind Zeitungsanzeigen und private Anbieter häufig der richtige Weg.

Inserate auf Online-Portalen

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Die Wohnungssuche über das Internet kostet meistens kein Geld und kann den Mieter zum Vermieter führen. Bildquelle: Andrey_Popov – 186818288 / Shutterstock.com

Die Wohnungssuche über Inserate auf Online-Portalen ist ganz eindeutig die moderne und zukunftsfähige Version. Im Vergleich zu den Zeitungsanzeigen gibt es im Internet keine mengenmäßigen Einschränkungen durch beispielsweise Platzmangel u.Ä. Zudem lassen sich die Wohnungsbeschreibungen viel detaillierter aufstellen. Ebenfalls können hochgeladene Fotos bereits einen guten ersten Eindruck von dem Objekt der Begierde liefern, ohne dass ein größerer Fahraufwand vonnöten ist. Letztendlich überzeugen die Online-Portale aber vor allen Dingen durch zwei Hilfsmittel:

  • Zum einen durch die Möglichkeit, bei der Suche nach Mietwohnungen mit einigen Filtervorgaben uninteressante Objekte direkt auszustreichen, die zum Beispiel aufgrund einer fehlenden Küche nicht in Frage kommen.
  • Zum anderen durch die Möglichkeit, schnell und leicht Kontakt zu den Vermietern oder Maklern mittels kurzer Nachrichten aufzunehmen.

Wohnungssuche auf sozialen Netzwerken

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Eine Wohnung kann man auch kostenfrei über die sozialen Medien finden, beispielsweise in Facebook. Bildquelle: Twin Design – 173594540 / Shutterstock.com

Eine weitere Alternative, wie du bei der Wohnungssuche Geld sparen kannst, ist der Weg über die sozialen Netzwerke. Für zahlreiche Menschen, besonders im Bereich der Studenten und Auszubildenden, die ein WG-Zimmer oder eine kleine Wohnung suchen, ist die Recherche in sozialen Netzwerken über freie Wohnungen schon alltäglich geworden. Die aufwendige Suche in Zeitungen oder auf Online-Portalen wird durch eine Art digitale Mund-zu-Mund-Propaganda ersetzt.

Freie Zimmer in einer Wohngemeinschaft werden bei Facebook oder ähnlichen Netzwerken ausgeschrieben und beworben. Freunde und Interessierte teilen die Nachricht und machen sie so auch für eigene Bekannte sichtbar und schon kommt der Stein ins Rollen. Größter Vorteil sind hierbei sicherlich der relativ geringe Aufwand und die fehlenden Maklerkosten.

Wer zwar dringend eine Wohnung finden, sich aber nicht länger mit der Wohnungssuche beschäftigen möchte, der kann auf eine professionelle Suchhilfe zurückgreifen. Allerdings muss bei einem Makler auch auf einiges geachtet werden.

Die Wohnungssuche über einen Makler – Muss ich Maklergebühren bei der Wohnungssuche übernehmen?

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Die Wohnungssuche über einen Makler bringt einige Vorteile mit sich. Bildquelle: Monkey Business Images – 402629218 / Shutterstock.com

Bei den Maklern gilt grundsätzlich das Bestellerprinzip. Das bedeutet, dass derjenige, der den Makler beauftragt hat, auch die Kosten für diesen übernehmen muss. Du musst Dir unter diesem Gesichtspunkt die Frage stellen, ob es sich für Dich lohnt, einen Makler zu engagieren.

Grundsätzlich kommen natürlich erst einmal Kosten bei der Wohnungssuche hinzu, jedoch können Zeit und Aufwandsersparnis in einem so positiven Verhältnis zu den Kosten stehen, dass sich die Suche über einen Makler lohnt. Wir haben die Vorteile von der Suche mit und ohne Makler zusammengefasst:

Vorteile bei der maklerlosen Wohnungssuche Vorteile bei der Wohnungssuche mit Makler
Keine Maklerkosten. Makler kennen sich mit ihren Objekten sehr gut aus und besitzen einen guten Überblick über die Wohnanlage und über die nähere Umgebung. Eine Standortanalyse lässt sich so deutlich leichter durchführen.
Die Unterzeichnung des Mietvertrages gestaltet sich unkomplizierter, weil nicht über Dritte verhandelt werden muss. Bei Umzügen mit einer größeren Distanz, wie zum Beispiel von Bremen nach Frankfurt, lässt sich ohne Makler ein mehrmaliges Hin- und Herfahren aufgrund von Wohnungsbesichtigungen nicht vermeiden. Die entstehenden Fahrtkosten und der zeitliche Aufwand sind meist höher als die anfallende Provision bei erfolgreichem Abschluss der Wohnungssuche über einen Makler. Die Ortskenntnisse des Experten können ebenfalls äußerst hilfreich sein.
Manchmal ist es von Vorteil, wenn Besitzer und Vermieter als direkte Ansprechpartner herhalten und vielleicht sogar mit im Haus wohnen und ebenfalls betroffen sind, wenn Reparaturen vonnöten sein sollten. So werden diese Aufgaben meistens schneller erledigt. Die Zeitersparnis ist ebenfalls bei den Besichtigungen enorm. Ein Makler übernimmt die gesamte Organisation und reiht häufig gleich mehrere Besichtigungen aneinander.
Makler können in der Regel nur auf offiziell inserierte Wohnungen zugreifen. Bei persönlichen Bekannten, die Vermieter kennen, können schon vor dem Inserat der Wohnung Kontakte hergestellt werden und die Chancen erheblich gesteigert werden, den Zuschlag für eine Wohnung zu erhalten.

Grundsätzlich gilt: Gehörst Du zu denjenigen, die eine Wohnung suchen und wenig Aufwand und Zeit in die Suche investieren wollen, lohnt sich das Engagement eines Maklers. Willst Du die Wohnungssuche auch nutzen, um die neue Stadt schon ein wenig kennenzulernen und willst Du die Provision sparen, empfiehlt sich die Suche auf eigene Faust.

Das solltest Du noch über die Provision wissen

Potenzielle Mieter werden aufgrund der hohen Nachfrage und eines gewissen Zugzwangs, besonders in den deutschen Großstädten, gerne in Provisionsfallen gelockt. Laut Gesetz zur Regelung der Wohnungsvermittlung darf die Provision aber maximal zwei Monatsmieten ohne Nebenkosten plus Mehrwertsteuer betragen. Achte darauf, dass dieses Verhältnis stimmt.

Ebenfalls sind Makler und Vermieter dazu verpflichtet, bei einer Provisionszahlung diese auch eindeutig kenntlich zu machen. Zusätzlich muss sie nur im Erfolgsfall gezahlt werden. Außerdem gilt, wie bereits erwähnt, das Bestellerprinzip. Viele Vermieter haben keine große Lust auf eine aufwendige Mietersuche und beauftragen daher einen Makler. Dennoch versuchen einige schwarze Schafe unter den Vermietern sowie unter den Maklern, dem zukünftigen Mieter die Kosten für die Provision über Umwege auf das Auge zu drücken.

Auf diese Tricks der Makler und Vermieter musst Du achten

  • Es werden immer mal wieder Abstandsgebühren für veraltete und wertlose Möbel gefordert. Diese solltest Du nicht kaufen!
  • In einem ersten Gespräch wird versteckt nachgefragt, ob der Mieter den Makler mit der Wohnungssuche beauftragen möchte. Lass Dich nicht in diese Rolle drängen und blocke derartige Anfragen klar ab!
  • Möblierte Wohnungen unterliegen besonderen Anforderungen. Deshalb versuchen einige Vermieter und Makler mit Dekorationen und Fake-Möbeln, eine Teilmöblierung vorzutäuschen.
  • Speziell auf Online-Wohnungsportalen gilt äußerste Wachsamkeit und Vorsicht. Vermeintliche Formulare zur Selbstauskunft o.Ä. sollen vom potenziellen Mieter ausgefüllt werden. Ließ hierbei genauestens das Kleingedruckte, da diese Formulare manchmal eine Beauftragung des Maklers durch den Wohnungssuchenden beinhalten!

Die Wohnungssuche über Bekannte und Freunde

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Die Wohnungssuche über Bekannte und Freunde kann schnell zum Erfolg führen. Bildquelle: Liderina – 536596411 / Shutterstock.com

Ein Makler kann also durchaus Vorteile besitzen, er kann aber auch negative Aspekte abseits der Kosten mit sich bringen. Eine nicht zu unterschätzende und in der Regel sehr erfolgreiche Alternative bei der Wohnungssuche ist die Nachfrage über Bekannte und Freunde. Sei es selbst nur über drei Ecken von Freunden sind persönliche Verbindungen zu einem Vermieter extrem von Vorteil.

Beide Seiten ersparen sich zum einen die teure Maklerprovision, zum anderen entsteht automatisch über gemeinsame Bekannte eine direkte soziale Verbindung, die nicht zu unterschätzen ist. Die Bewertung eines potenziellen Mieters erfolgt nicht nur über die finanziellen Sicherheiten, sondern auch über Sympathiewerte. Bei gemeinsamen Bekannten ergibt sich schnell das Gefühl gegenseitigen Vertrauens.

Für Dich als Interessenten ergibt sich ebenfalls ein deutlicher Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen unbekannten Bewerbern auf die Wohnung, da im übertragenen Sinne die Bekannten und Freunde, die die Verbindung hergestellt haben, für Deine Seriosität bürgen. Abseits dieser Art von Wohnungssuche sind allerdings ein paar grundsätzliche Kriterien zu beachten, die bei der endgültigen Wahl ausschlaggebend sind.

Welche Kriterien bei der Wohnungssuche wichtig sind

Ratgeber Wohnung mieten: Geld sparen bei der Wohnungssuche

Bei der Wohnungssuche sollte man darauf achten, dass der Mietpreis für die Wohnung angemessen ist. Bildquelle: pogonici – 200541347 / Shutterstock.com

Woran erkenne ich einen fairen Mietpreis?

Die Mietpreisentwicklung ist in den einzelnen Regionen äußerst unterschiedlich verlaufen. Während die Mieten in den Großstädten extrem angezogen haben, sind die Mieten in den ländlichen Regionen ziemlich stabil geblieben. Die von der Politik beschlossene Mietpreisbremse ist zwar eine richtige Entscheidung, die Angelegenheit bleibt allerdings in der Hand der Landesregierung und wird deshalb nicht überall eingeführt.

Wichtig ist vor der Wohnungssuche zuerst einmal, eine ortsübliche Vergleichsmiete zu erstellen. Das bedeutet zum einen die Beantwortung der Frage, wie hoch in der Region oder in dem Stadtviertel der durchschnittliche Quadratmeterpreis liegt und zum anderen die Aufgabe, diesen mit der Qualität der Wohnung zu vergleichen und in Relation zu setzen.

Sind die Energiekosten günstig?

Achte bei den Energie- und Nebenkosten unbedingt auf die eingangs bereits erwähnten Punkte auf der Checkliste. Welche Art von Heiz- und Energiekosten fallen an, also Gas, Heizöl oder Fernwärme? Wie dicht sind die Fenster, Türen und Wände? Wie groß sind die Räume? Befindet sich die Wohnung an einer Außenwand oder eher mittig in einem Gebäude? Im Idealfall lässt Du Dir von dem Vermieter oder dem Vormieter die letzten Ausgaben für die Nebenkosten zeigen.

Umzug von der Steuer absetzen?

Aus welchem Grund ziehe ich um und lässt sich der gesamte Umzug von der Steuer absetzen? Wenn Du beruflich gezwungen bist, umzuziehen, kannst Du in der nächsten Steuererklärung einige Umzugskosten absetzen und im Antrag auf Lohnsteuer-Jahresausgleich den Umzug bei den Werbungskosten geltend machen. Teilweise können sogar private Umzüge von der Steuer abgesetzt werden. Diese Sonderfälle musst Du aber vorher recherchieren.

Fazit: Geld sparen bei der Wohnungssuche ist nicht schwer

Die Suche nach einer günstigen Wohnung, welche die persönlichen Vorstellungen erfüllt und sich in einer hervorragenden Lage befindet, ist kein einfaches Unterfangen. Wenn Du eine Wohnung mieten willst und die richtigen Schritte befolgst, lässt sich die Wohnungssuche aber nicht nur spannend, sondern auch kostengünstig gestalten.

Mach Dir vorher bewusst, was Deine Zielvorstellung von Deiner Traumwohnung sind und was sich kostentechnisch realisieren lässt. Nutzt Du all unsere Tipps und Tricks, steht dem Einzug in Deine perfekten Traumwohnung nichts mehr im Wege.

 

Bildquellen:

  • bioraven – 71290147 / Shutterstock.com
  • guteksk7 – 428869780 / Shutterstock.com
  • legenda – 113181709 / Shutterstock.com
  • Andrey_Popov – 186818288 / Shutterstock.com
  • Twin Design – 173594540 / Shutterstock.com
  • Monkey Business Images – 402629218 / Shutterstock.com
  • Liderina – 536596411 / Shutterstock.com
  • pogonici – 200541347 / Shutterstock.com

 

 

 

 

 

 

 

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Angregungen?

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
We love Deals - made with love in Wetschen.