Black Freitag startet am 23.11. Alle Deals in der Übersicht

Windscribe VPN mit 51GB Traffic/Monat lebenslang gratis

Windscribe VPN mit 51GB Traffic/Monat lebenslang gratis

Aktuell gibt es einen Code, mit dem ihr ein Leben lang kostenlos 51GB Traffic im Monat beim VPN-Anbieter Windscribe erhaltet. Normalerweise ist mit dem Free-Account nur 10GB/Monat gratis, daher solltet ihr euch am besten beeilen, denn lange wird der Code sicher nicht mehr aktiv sein.

Um an den zusätzlichen Traffic zu kommen, geht ihr folgendermaßen vor:

  • registriert euch auf der Seite
  • gebt den Code 50GBFREE an
  • bestätigt eure Mail-Adresse
  • ladet die entsprechende App kostenlos herunter

Apps gibt es für Windows, Mac, Linux, iOS, Android (Beta), Firefox und Chrome. Mit dem kostenlosen Account erhaltet ihr Zugriff auf Servern in 8 Ländern, darunter Deutschland, UK und USA.

Gutscheincode: 50GBFREE

Zum Angebot

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.
33 Kommentare zu "Windscribe VPN mit 51GB Traffic/Monat lebenslang gratis"

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar*

Dein Name*

  • Kele
    5. September 2017 um 14:53
    Antworten

    Android App: benötigt Pro Account.
    VPN über IKEv2: benötigt Pro Account.
    VPN über OpenVPN: benötigt Pro Account.

    Buchstäblich alle auf der Seite angebotenen Tutorials zur Nutzung unter Android benötigen einen Pro Account; wofür wirbt man überhaupt mit der Free Version? Da bringen mir auch 60 GB nichts.

  • Fritz
    5. September 2017 um 13:56
    Antworten

    Wenn keine Bestätigung Mail ankommen sollte, schaut in eurem Spam Ordner nach.

  • Napalm
    5. September 2017 um 11:26
    Antworten

    Der Test zu dem Anbieter hoert sich aber nicht so gut an

  • Sam
    5. September 2017 um 11:21
    Antworten

    –Gutscheincode– der Code lautet: 50GBFREE – mit ihm erhaltet ihr 50GB Traffic jeden Monat lebenslänglich für umsonst!

  • ChinaBuy
    5. September 2017 um 10:53
    Antworten

    aber der Code „50GBFREE“ funktioniert nox

  • soposok
    5. September 2017 um 10:41
    Antworten

    Gutscheincode ungültg

  • Wito
    5. September 2017 um 10:15
    Antworten

    Voucher funktioniert leider nicht! (Invalid)

  • WCfrisch
    5. September 2017 um 10:15
    Antworten

    Code scheint nicht mehr zu funktionieren…

  • HansBär
    26. August 2017 um 02:52
    Antworten

    VPN über die Fritzbox oder Synology machen. Da ist man selbst sein Herr.

  • Müllers
    25. August 2017 um 21:33
    Antworten

    “gar nicht“ wird gar nicht zusammen geschrieben…

  • ThorstenW
    ThorstenW
    25. August 2017 um 21:09
    Antworten

    Ich hab mich hier gerade durch sämtliche Kommentare gequält. Mann, Mann, Mann… Vom gefährlichen Halbwissen bis zur totalen Ahnungslosigkeit ist ja wirklich alles dabei. Wer nicht genau weiß, was es bedeutet, sich per VPN in einem anderen Land einzuwählen und den gesamten Internet-Traffic dann darüber umzuleiten, der braucht das auch nicht!

    Das hat rein GARNICHTS mit „sicherem“ oder „anonymen“ Surfen zu tun. Es geht einfach nur darum, seine Herkunft zu verschleiern. Das ist von Deutschland aus z.B. dann sinnvoll, wenn mal wieder ein Youtube-Video nicht geht, weil die GEMA der Meinung ist, Google müsste mehr dafür zahlen. Andersrum ist es auch sinnvoll, wenn man Netflix und Co. mit deutschem Account aus dem Ausland nicht aufrufen kann (dann wählt man sich halt in Deutschland ein). Selbst Google spuckt vollkommen andere Ergebnisse aus, wenn man (englischsprachig) etwas sucht – je nachdem ob man scheinbar aus Deutschland oder USA kommt. Aber „anonym“ ist da nun wirklich GARNICHTS. Der Anbieter hat seine Logs (sonst würde er auch gar nicht den Traffic-Verbrauch messen können) und auf richterlichen Beschluss wird er diese Logs auch rausgeben. Die echte IP-Adresse von euch steht dann in eben diesem Log (da ist die Email, die man für die 60 GB angeben muss, noch das kleinste Problem).

    Es gibt tausende sinnvolle Fälle, wo VPN absolut Sinn macht – illegale Aktivitäten zählen aber definitiv nicht dazu.

    • Ralph
      Ralph
      26. August 2017 um 08:56
      Antworten

      Danke für die „ausführliche“ Ausführung wink

      • Sir
        26. August 2017 um 10:53
        Antworten

        Ich würde sagen es war eine Zusammenfassung von meinem Geschriebenen ;-))

  • Horst
    25. August 2017 um 18:22
    Antworten

    Ich habe immer opera Open VPN benutzt um vor allem Sky Go im Ausland zu nutzen… das war aber immer richtig langsam!! Amazon Prime Video hat damit nicht geklappt… ich nutze nun diese, da sie wesentlich schneller zu sein scheint! Ansonsten mach ich ja eh nix damit

  • Daxknax
    24. August 2017 um 09:21
    Antworten

    Kenne mich leider nicht so damit aus. Daher meine vielleicht dumme Frage:

    Kann ich mit diesem VPN dann auch im Ausland z.B. Amazon Prime Filme/Serien anschauen. Also vorgaukeln ich befinde mich in Deutschland?

    Geht das nur auf einem Rechner oder funktioniert es auch mit einem iPad?

    • Sir
      25. August 2017 um 17:38
      Antworten

      Grundsätzlich kannst du mit einen Auslands-Proxy (VPN mit vielen ausländischen Proxys) vorgaukeln in den USA oder in Hongkong zu sein. Falls Amazon diese Proxys gesperrt hat (das kann auch vorkommen), dann ist das Schauen von Filmen nicht möglich. Das kannst du ja mit o.a. VPN + Programm ja kostenlos testen.

      Grundsätzlich funktioniert das mit allen PC-Arten (Desktop, Handy, Pad, Tablett …).

  • Markus
    24. August 2017 um 08:54
    Antworten

    Hat jemand Erfahrung was mit der Bandbreite vom Handyvertrag passiert?

    • Sir
      25. August 2017 um 17:41
      Antworten

      Was soll mit der Bandbreite deines Handyvertrages passieren? Meinst du Bandbreite oder Datenvolumen? Die Bandbreite könnte sich verringern, da so ein Proxy ggf. nur eine geringere Geschwindigkeit zulässt als LTE. Datenvolumen wird natürlich auch verbraucht – wie immer.

  • Master of Disaster
    24. August 2017 um 08:50
    Antworten

    Moin.
    Das Prog legt den Computer mächtig lahm. Wenn man es nicht häufig braucht o.k. Ansonsten deaktivieren.

    • Sir
      25. August 2017 um 17:43
      Antworten

      Mein Computer wird nicht lahm gelegt! Die Internetgeschwindigkeit verringert sich nur geringfügig aber das dürfte man kaum merken, falls man nicht mit
      VDSL/LTE-Geschwindigkeit unterwegs ist

  • Whatz
    24. August 2017 um 08:45
    Antworten

    Na dann narzisz, wenn es dir so egal ist dann kannst du uns ja jetzt deine Kreditkarten und Bank Daten geben, ist ja nichts Illegales.

    • Sir
      25. August 2017 um 17:49
      Antworten

      Narzisz hat schon grundsätzlich recht! Deine Kreditkarten- und Bankdaten gibst du ggf. auch ohne VPN-Anbieter preis. Mit VPN-Anbieter hast du schon mal noch eine Stufe höher geschaltet und es wird unbequemer Daten zu ermitteln.
      Vorallem interessant ist VPN bei Funknetzen, z.B. Tablett am Flughafen-WLAN-Point usw.!

  • narzisz
    24. August 2017 um 08:33
    Antworten

    Es soll ja auch Leute geben die nichts illegales machen ober etwas, was eine Grauzone darstellt… hab ich zumindest gehört…

  • Pechvogel
    24. August 2017 um 08:32
    Antworten

    Aha, ok Danke !
    Whatz, sicher ist gar nichts wenn wir im Netz sind 😉

  • Whatz
    24. August 2017 um 08:24
    Antworten

    vpn-anbieter-vergleich-test.de/windscribe/

    Viel Spaß mit dem ’sicheren‘ surfen…

    • Sir
      25. August 2017 um 17:46
      Antworten

      Naja. Der Test war grundsätzlich gut und richtig. Zum Verschleiern kann man es trotzdem benutzen, wenn man nicht gerade im Dark-Web unterwegs ist ;-))

  • Michael
    24. August 2017 um 08:24
    Antworten

    Du muss dich auf der Homepage registrieren.

  • Pechvogel
    24. August 2017 um 08:18
    Antworten

    Ich glaube da geht nix mehr, habe die App herunter geladen aber die wollten keinen Code mehr wissen

  • Ben
    24. August 2017 um 07:47
    Antworten

    Vielen Dank hat alles geklappt wie beschrieben!

  • daniel
    24. August 2017 um 07:26
    Antworten

    Nicht zu empfehlen. Der Anbieter ist durch das kanadische Gesetz zum Speichern von Daten gezwungen.

  • c.b.
    24. August 2017 um 07:21
    Antworten

    erkundigt euch vorher genau , was das Programm noch so alles kann. Angeblich werden die surfdaten gesammelt… Also gut überlegen. .

  • Sir
    24. August 2017 um 07:07
    Antworten

    Hi das ist ja mal was Interessantes! In Zeiten, in der die Meinungsfreiheit
    und der Willkür zunehmen, ist dieser VPN-etc. ein nützliches Tool!

    Danke für den Hinweis!

  • sebho
    24. August 2017 um 06:42
    Antworten

    Bei wir hat es geklappt! Es sind sogar 61 GB wink

    Leider erkennt die Amazon Video App dass eine VPN Verbindung aktiv ist!

deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.