Wichtige Info: Gearbest Zugangs Daten schnellstens ändern!

Wichtige Info: Gearbest Zugangs Daten schnellstens ändern!

Auch wenn es noch nicht von GearBest bestätigt wurde, solche Infos erfordern immer sofortiges Handel. Denn laut Android Hilfe hat es wohl ein Datenleck gegeben. E-Mail Adressen, Passwörtern und Bestellungen sind auf einmal im Internet aufgetaucht!

Wer sich mit Google+ oder Facebook einloggt ist erst mal aus dem Schneider, da die Passwörter verschlüsselt gesendet werden. Hier wird „nur“ eure eMail sichtbar.

Was ist zu tun?

Als erstes solltet ihr unbedingt schnellstens eure Zugangsdaten ändern und in den nächsten Tagen auch checken ob in eurem Benutzerkonto Bestellungen auftauchen, die ihr nicht getätigt habt (was eher unwahrscheinlich ist). Wir wollen keine Panik machen. Aber mit nur 2 Minuten Zeit kann hier einfach vorbeugt werden.

Mit Freunden teilen ?
25 Kommentare zu "Wichtige Info: Gearbest Zugangs Daten schnellstens ändern!"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Peter
    23. Dezember 2017 um 18:44
    Antworten

    Danke für die Info!
    Zwar falsche Stelle, aber auch mein Mi Band 2 hat der Zoll mangels CE-Zeichen nicht herausgegeben. Ohne das bekommt garkein Fitnessarmband – was nicht als Uhr gilt – die Freigabe von der Bundesnetzagentur und wird vom Zoll einbehalten. Laut Zoll kommt keines ohne CE-Zeichen durch diese Prüfung. Vorsicht also bei der Bestellung.

    • CK
      23. Dezember 2017 um 19:01
      Antworten

      Selbstverständlich geltenSmart uhren als Uhren da sie mit niedervolt betrieben werden und viele Modell nicht mal eine Galvanische Kopplung besitzen. Irgendwas ist da Oberfaul. Weil du bei einer Beschlagmnahme ein Protokoll und eine Urkunde bekommst gegen die du Rechtsmittel einlegen kannst.

  • Tom
    22. Dezember 2017 um 17:54
    Antworten

    Die hatten mein Paket leider sehr wohl aufgemacht und Fotos von den beiden MI Bändern an die Budennetzagentur zur Prüfung geschickt. Habe mit der Dame vom Zoll telefoniert und sie war sehr freundlich. Aber sie meinte, wenn die Bundesnetzagentur die Einfuhr aufgrund mangelhafter Kennzeichnung für den europäischen Markt verbietet können sie nichts machen.
    Hoffe ich bekomme wenigstens das Geld zurück von Gearbest

    • CK
      22. Dezember 2017 um 18:01
      Antworten

      Ich verstehe leider immer weniger. Wenn die BNA das machen sollte, dann bekommst du ein „Zustellungsdokument des Verbotes der Einfuhr in die EU“ gegen das du Rechtsmittel einlegen kannst. Der Zoll bekommt nur eine Kopie. irgendwas läuft da aber richtig schief.

  • Marco
    22. Dezember 2017 um 07:25
    Antworten

    Meine MiBand liegt auch beim Zoll und soll persönlich abgeholt werden. Hat da jemand noch genauere Infos wie man sich da rausreden kann?
    Erklärung bei mir: „laut Zollinhaltserklärung enthält Ihre Postsendung eine Smartwatch. Da diese Waren gegen die Produktsicherheit verstoßen könnten, kann die Sendung nur persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person vom Zollamt abgeholt werden. Ggf. muss die zuständige Marktüberwachungsbehörde zunächst die Zulässigkeit der Einfuhr überprüfen.“

  • DJMM
    21. Dezember 2017 um 22:41
    Antworten

    Gut zu wissen, schnell mal ändern

  • Marcus
    21. Dezember 2017 um 22:22
    Antworten

    Wieso speichern diese Chaoten das Passwort eigentlich im Klartext? Wer macht so einen Mist?

  • Tom
    21. Dezember 2017 um 21:05
    Antworten

    Danke! Ich bestelle dort nicht mehr. Habe gestern ein Schreiben vom Zoll bekommen, dass meine beiden MI Bänder nicht ausgeliefert werden können. Die Bundesnetzagentur hat die Zustellung abgelehnt, weil kein CE Kennzeichen und keine Konformitätserklärung. Bestellt mit Germany Priority Mail. Trotzdem beim Zoll gelandet!

    • CK
      21. Dezember 2017 um 21:14
      Antworten

      Da solltest du beim Zoll noch mal nachharken, denn für Uhren wird keine CE Konformitätserklärung bei der Einfuhr und im Weiterverkauf benötigt. Die haben bestimmt nicht gelesen was drin ist.

  • Viktor
    21. Dezember 2017 um 20:56
    Antworten

    Vielen Dank!!!

  • statotec
    21. Dezember 2017 um 20:23
    Antworten

    Danke für die Info. Passwort geändert!

  • Max
    21. Dezember 2017 um 19:51
    Antworten

    Deswegen wollte ich mich da nie registrieren

    • Jake
      21. Dezember 2017 um 22:04
      Antworten

      Weil es auch nur auf Seiten wie Gearbest passiert..

      • CK
        21. Dezember 2017 um 22:21
        Antworten

        he he schön wärs. 😀 😀

  • captain obvious
    21. Dezember 2017 um 19:48
    Antworten

    wenn ihr in der app seid, geht auf account. dort ganz oben ist nen bild von einem kleinen roboter, klickt da drauf. da lässt sich das pw ändern.

  • Sanne
    21. Dezember 2017 um 19:44
    Antworten

    Vielen Dank! Wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es eine Seite, wo man kontrollieren kann, ob man mit seiner Emailadresse betroffen ist oder nicht: https://haveibeenpwned.com/ Stand so bei android-hilfe Als ich meine Adresse eingegeben habe, wurde gearbest nicht angezeigt, dafür aber eine andere Seite aus dem Jahr 2013 :-/

    • CK
      21. Dezember 2017 um 19:49
      Antworten

      Top danke, habe ich wohl überlesen. 😉

      • CK
        21. Dezember 2017 um 20:12
        Antworten

        Ist doch schon allen mal passiert. Von Netflix über Google bis zu Apple. 😉

  • Mieze
    21. Dezember 2017 um 19:42
    Antworten

    Danke für die Info,gerade geändert ??

  • Ich
    21. Dezember 2017 um 19:37
    Antworten

    Thx

  • Rallye
    21. Dezember 2017 um 19:35
    Antworten

    unter „my Account“ lässt sich das Passwort nicht ändern…

    • Bobby
      21. Dezember 2017 um 19:46
      Antworten

      unter my account – profile.
      habe eben problemos ändern können

  • Pik Bube
    21. Dezember 2017 um 19:29
    Antworten

    Danke!

  • Nerd
    21. Dezember 2017 um 18:58
    Antworten

    Danke für den Hinweis

    • Ralph
      21. Dezember 2017 um 19:01
      Antworten

      Gerne 😉

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.