2
Aug
2017

Highspeed-Internet – Welche DSL-Geschwindigkeit braucht man überhaupt?

Feierabend und das Telefon klingelt? Dann könnte es mal wieder Dein Internetanbieter sein, der Dir sein neuestes Angebot präsentieren und Dich so zu einer Erneuerung oder Verlängerung Deines Vertrages animieren will. Nicht selten ist dann die Rede von „schnellerem Internet“ oder „Highspeed-Surfen“, das für einen Aufpreis von einem Appel und einem Ei für Dich zu haben ist. Oder überlegst Du vielleicht von Dir selbst aus, Deinen Internettarif zu wechseln oder einen neuen Vertrag abzuschließen? Dann solltest Du Dir unbedingt folgende Fragen stellen: Brauchst Du überhaupt ein schnelleres Internet? Ist Deine derzeitige Internetverbindung nicht schnell genug? Für wen ist welche Geschwindigkeit überhaupt empfehlenswert? Das alles verraten wir Dir in diesem Artikel.

Mehr Speed = höherer Preis

Highspeed Internet – Welche DSL Geschwindigkeit braucht man überhaupt?Highspeed-Internet über DSL wird inzwischen mit unterschiedlichen Übertragungsraten angeboten. Je höher die Bandbreite und je schneller die Übertragung, desto teurer ist in der Regel dann aber auch der Tarif. Bevor Du Deinen Tarif wechselst, solltest Du deshalb genau überlegen, welche Übertragungsrate für Dich überhaupt infrage kommt. Denn warum für schnelleres Internet mehr zahlen, wenn die langsamere Variante für Deine Bedürfnisse völlig ausreichend ist?

Dabei wird die DSL-Geschwindigkeit in Megabit pro Sekunde angegeben. Heutzutage kann der Verbraucher in der Regel zwischen 6, 16, 25, 50 und sogar 100 Mbit/s wählen, wobei das immer nur die Maximalwerte sind, die mit dem entsprechenden Tarif erreicht werden können, aber nicht unbedingt erreicht werden müssen! Um die Downloadrate der verschiedenen Tarife zu berechnen, musst Du die Mbit/s einfach durch 8 teilen. Bei 6 Mbit/s erhältst Du damit eine ungefähre Downloadrate von 0,75 MB/s, was aber je nach Anbieter Tageszeit und Netzauslastung auch variieren kann. Dabei ist die Downloadrate in der Regel fünfmal größer als die Uploadrate. Doch was bedeutet das konkret für Dich? Welche Geschwindigkeit ist für Dich zu empfehlen?

Unser Tipp: Von einem langsameren und damit billigeren zu einem schnelleren und damit teureren DSL-Tarif lässt es sich bei den meisten Anbieter problemlos jederzeit wechseln. Zu einem günstigeren Tarif kann man erst nach Ablauf der Vertragslaufzeit wechseln, die meistens 24 Monate beträgt. Also solltest Du Dir vorher genau Gedanken machen, welche Geschwindigkeit für Dich die Richtige ist. Lieber langsamer einsteigen und gegebenenfalls den Tarif noch mal upgraden als sich gleich für einen teuren Highspeed-Internet-Vertrag zu entscheiden, aus dem Du so schnell nicht wieder rauskommst.

Für Normalsurfer: DSL 6.000 bzw. 6 Mbit/s

Du nutzt das Internet hauptsächlich alleine, fürs normale Surfen, Onlineshopping oder Onlinebanking, schreibst ab und zu ein paar E-Mails und siehst Dir YouTube-Videos an? Und ab und zu postetest Du die neusten Neuigkeiten bei Facebook und siehst bei Twitter vorbei? Dafür reicht in der Regel ein DSL-6.000-Tarif völlig aus. Werden die Videos in hoher Auflösung angesehen oder sind zwei Computer gleichzeitig im Netz unterwegs, kann es mit dieser Geschwindigkeit jedoch schon eng werden.

Auch für viele Online-Spiele, Filme in HD-Qualität oder Fernsehen mit IPTV ist DSL 6.000 meistens nicht ausreichend. Gerade bei aufwändigen Online-Spielen kann es bei einer niedrigen Übertragungsrate zu Störungen im Spielfluss und damit zur Reduzierung des Spielspaßes kommen. Wenn Du also gerne Spiele online spielst oder Filme in hoher Auflösung gucken willst, solltest Du Dir den nächstschnelleren Tarif ansehen.

Für Streamer, Multimedianutzer und Online-Gamer: DSL 16.000 bzw. 16 Mbit/s

Highspeed Internet – Welche DSL Geschwindigkeit braucht man überhaupt?Ein DSL-16.000-Tarif ist heutzutage für die meisten Internetnutzer der ideale Tarif. Denn damit können mehrere Personen gleichzeitig im Internet aktiv sein, ohne dass die Geschwindigkeit des Internets darunter leidet. Mindestens 16 Mbit/s sind auch für Online-Gamer zu empfehlen, da auch die Uploadraten ausreichend hoch sind, um schnelle Reaktionszeiten zu erreichen und den Spielspaß aufrechtzuerhalten.

Auch Web-TV und IPTV in SD-Qualität kannst Du mit dieser Geschwindigkeit rundum genießen, nur wenn mehrere Personen gleichzeitig streamen wollen, kann es auch bei 16 Mbit/s zu Verzögerungen kommen. Auch für IPTV in HD-Qualität wird die Übertragungsrate zu gering sein und Du solltest Dich mit dem nächsthöheren Tarif beschäftigen.

Für große Datenmengen und einfaches IPTV in HD-Qualität: DSL 25.000 bzw. 25 Mbit/s

Der DSL-50.000-Tarif ist ideal für alle, die Cloud-Speicher nutzen, Multimediainhalte konsumieren, gerne Online-Spiele spielen und große Datenmengen austauschen oder runterladen möchten, etwa beim Online-Kauf von PC-Spielen.

Hochauflösend und flüssig kann sogar IPTV in HD-Qualität mit einem DSL-50.000-Tarif wiedergegeben werden. Das bleibt meistens auch dann so, wenn mehrere Nutzer gleichzeitig im Netz aktiv sind, surfen und Online-Spiele genießen.

Nur wenn mehrere Nutzer IPTV in HD-Qualität schauen wollen, ist auch bei diesem Tarif Schluss. Denn 25 Mbit/s reichen höchstens für einen IPTV-Stream in HD-Qualität und der kann durch parallele Nutzung zum Beispiel fürs Surfen sogar schon leicht gestört werden. Gerade für größere Familien bietet sich da vielleicht sogar der nächsthöhere Tarif an.

Für Vielsurfer und Mehrfachnutzung von HDTV: DSL 50.000 bzw. 50 Mbit/s

Wollen mehrere Nutzer HDTV übers Internet gleichzeitig empfangen, bist Du ein Vielsurfer oder wohnen viele Leute unter Deinem Dach, etwa in einer Wohngemeinschaft oder bei einer Familie mit mehreren Teenies, ist ein DSL-50.000-Tarif zu empfehlen. 50 Mbit/s reichen aus für zwei parallele HDTV-Streams, wobei weitere Nutzer gleichzeitig noch normal im Internet surfen können, ohne die Qualität des HDTV zu beeinträchtigen. Wenn nicht gerade drei Nutzer gleichzeitig HDTV schauen wollen, reicht der Tarif für viele Aktivitäten mehrerer Nutzer gleichzeitig – ob Online-Gaming, Surfen, YouTube, normale Downloads etc.

Für mehrere Nutzer von Online-Games und HDTV: DSL 100.000 bzw. 100 Mbit/s

Bei einem DSL-100.000-Tarif bleiben kaum Wünsche offen. Selbst wenn in einer Familie mehrere Mitglieder gleichzeitig HDTV schauen wollen, bleibt die Geschwindigkeit des Internetzugangs auf einem guten Niveau und die Filme in HD-Qualität können glasklar und ruckelfrei geschaut werden.

Mindestens auf drei Fernsehern kann parallel HDTV geschaut werden, ohne dass weitere Nutzer beim Online-Gaming oder beim normalen Surfen in ihrem Vergnügen gestört werden. Mit DSL 100.000 können beispielsweise ca. 3.600 Urlaubsbilder in einer Stunde in der Cloud hochgeladen werden und ein gekaufter Film in HD-Qualität ist in unter 11 Minuten runtergeladen und zum Ansehen bereit. Was will man mehr?

Für Business-Kunden und Anspruchsvolle: DSL 500.000 bzw. 500 Mbit/s

Highspeed Internet – Welche DSL Geschwindigkeit braucht man überhaupt?Bisher wurden DSL-Tarife mit 400 oder 500 Mbit/s in der Regel nur für Business-Kunden angeboten. Unternehmen, die mit großen Datenmengen hantieren und viele Computerarbeitsplätze angeschlossen haben, brauchen solche Geschwindigkeiten für einen ungestörten Arbeitsablauf. Denn bei solchen Top-Geschwindigkeiten gibt es kaum Einschränkungen zu befürchten, selbst wenn viele Nutzer gleichzeitig riesige Datenmengen hoch- oder runterladen.

Als Privathaushalt braucht man solche Geschwindigkeiten wohl selten, wobei es natürlich immer schön ist, eine Reserve zu haben, falls zufällig alle Mitglieder einer Großfamilie auf die Idee kommen, Filme in Ultra-HD zu schauen, während man selbst gleichzeitig die Urlaubsbilder in der Cloud hochladen möchte. Deshalb bietet beispielsweise Vodafone inzwischen einen 500-Mbit-Tarif zum Privatkundenpreis an, bei dem anspruchsvolle Internetnutzer durchaus einen Blick riskieren können.

Fazit: Welches DSL passt zu Dir?

In der folgenden Liste sind die Nutzungsverhalten und die empfohlenen DSL-Geschwindigkeiten noch mal kurz zusammengefasst. Bedenke dabei, dass mehrere Nutzer gleichzeitig sich die Übertragungsrate immer teilen. Bei einer Familie mit mehreren Teenagern, die Online-Spiele lieben und gerne Streamen, sind höhere Geschwindigkeiten nötig, als wenn man den Anschluss ganz alleine nutzt. Ein Beispiel: Für einen einzelnen Online-Gamer reichen vielleicht 16 Mbit/s, leben drei Online-Gamer in einer WG, sind entsprechend 50 Mbit/s zu empfehlen.

  • Normalsurfer (Surfen, E-Mails, Facebook, YouTube etc.): 6 Mbit/s
  • Online-Gamer (Gaming mit guten Reaktionszeiten etc.): 16 Mbit/s
  • Normale Streamer (IPTV in SD-Qualität etc.): 16 Mbit/s
  • HD-Streamer (IPTV in HD-Qualität etc.): 25 Mbit/s
  • Normalsurfer mit mehreren Nutzern: 25 Mbit/s
  • Vielsurfer mit mehreren Nutzern/Großfamilie mit Teenies: 50 Mbit/s
  • Datensammler (z. B. Fotos in der Cloud): 50 Mbit/s
  • Hochwertiges HD-Streaming mit mehreren Nutzern: 100 Mbit/s
  • Business-Kunden/Anspruchsvolle: 500 Mbit/s
Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

Informiere mich
avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.