Valve kündigt VR-Headset „Index“ an

Valve kündigt VR Headset „Index“ an

Es tut sich endlich wieder einmal etwas im VR-Markt. Valve, der Konzern hinter der Spieleplattform Steam, kündigt ein neues VR-Headset an, allerdings sind die Informationen hierzu aktuell noch etwas rar, bisher ist lediglich mit einem Release im Mai zu rechnen.

Nicht in Zusammenarbeit mit HTC entstanden

Das neue Modell scheint nicht mit HTC, dem langjährigen Partner von Valve, entstanden zu sein, vielmehr hat man sich hier eigenständig in die Entwicklung gewagt. Die technischen Spezifikationen sind derzeit noch relativ ungewiss, das Teaserbild lässt allerdings genug Raum zur Spekulation. So wird vermutet, dass die Index sowohl mit, als auch ohne Raumtracking-Sensoren verwendet werden kann. Auch liegt aufgrund eines beim Europäischen Amt für geistiges Eigentum angemeldeten Logos die Vermutung nahe, dass bei diesem VR-Headset 2 Linsen übereinander zum Einsatz kommen, um die Darstellungsqualität zu erhöhen.

Arbeit an „Knuckles“ dauert noch an

Neben dem Headset entwickelt Valve derzeit noch einen VR-Controller mit dem Codename Knuckles, der jeden Finger einzeln erfassen soll, was wiederum für eine höhere Immersion sowie eine genauere Darstellung in Spielen sorgen soll. Fans des Spiels Half Life hoffen darauf, dass mit dem Release der Index, vielleicht sogar in Kombination mit Knuckles, ein neuer Teil der beliebten Spielereihe erscheint.

Hattet ihr bereits einmal eine VR-Brille auf und wie war für euch das Erlebnis? Was müssten Hersteller eurer Meinung nach verbessern, um das VR-Erlebnis zu steigern? Diskutiert darüber gerne in den Kommentaren.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

1 Kommentar zu "Valve kündigt VR-Headset „Index“ an"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Benny
Gast
Benny

„Fans des Spiels Half Life hoffen darauf…“
Haha, die hoffen fei schon sehr lange grin

Sorry, aber Valve ist am absteigenden Ast.
Das letzte eigens entwickelte Spiel war die Lachnummer „Artifact“.
5 Jahre vorher Dota 2; damit hat sich vor ca. 2 Jahren die Unternehmensstrategie gegen den aktiven Spieler hin zur reinen Geldmache (siehe Dota Plus und The International).

Somit geht der Trend Richtung Spieleplattform statt Entwicklung eigener Titel und man muss darauf hoffen, dass andere Spieleentwickler auf den VR-Zug aufspringen.
In meinen Augen ist dies mehr als unwahrscheinlich, da leidenschaftliche Gamer lieber Maus und Tastatur (und in manchen Fällen Gamepad) nutzen, als eine VR-Brille. Und genau mit denen lässt sich Geld verdienen…

Kommt Valve mit der Idee Half Life 3 mit VR-Technologie rauszubringen, ist der Shitstorm ungefähr genau so groß, wie mit Blizzard und Diablo Immortal für’s Smartphone.
Aber was red ich… Half Life 3 ist sowieso ein Mythos smile

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.