US-Unternehmen dürfen Huawei wieder beliefern

US Unternehmen dürfen Huawei wieder beliefern

Es gibt einen neuen Lichtblick am Horizont für Huawei, auf jeden Fall einen kleinen Silberstreif: US-Unternehmen dürfen Huawei ab sofort wieder beliefern, das hatte Donald Trump Chinas Staatschef Xi Jinping zugesagt.

Entscheidung fiel während des G20-Gipfels

Im Anschluss an den G20-Gipfel, der vergangene Woche stattfand, verkündete der US Präsident Donals Trump der Öffentlichkeit, dass Huawei ab sofort wieder Produkte von US-Unternehmen beziehen dürfe. Auch angedrohte Strafzölle gegenüber China würde er nicht einführen.

„Ich habe zugestimmt, dass der Verkauf von Produkten weiter erlaubt wird“ – US-Präsident Donald Trump

Dieser Schritt dürfte nicht zuletzt daher kommen, weil Huawei einen beträchtlichen Teil der Exportgüter amerikanischer Technologiefirmen wie bspw. Xilinx, Qualcomm und Intel abnimmt, sodass große US-Unternehmen von dem Verkaufsverbot einen massiven Schaden davongetragen hätten.

Huawei weiterhin auf der schwarzen Liste

Zwar ist das Handelsverbot mit Huawei vorerst aufgehoben, dennoch ist der Hersteller nach wie vor auf der schwarzen Liste und somit als nicht vertrauenswürdig eingestuft. Somit ist der Verdacht der „drohenden Spionage“ noch nicht vom Tisch, demnach müssen Unternehmen sich erst eine Genehmigung der US Regierung einholen, wenn sie Geschäfte mit Huawei machen wollen. Eine Änderung hierzu ist auf absehbare Zeit nicht geplant.

Was sind eurer Meinung nach die Gründe, dass Huawei nun wieder etwas vom Abstellgleis geholt wird? Einsicht der US-Regierung, oder eher eine Reaktion auf den Druck der amerikanischen Wirtschaft? Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren wissen.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

9 Kommentare zu "US-Unternehmen dürfen Huawei wieder beliefern"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
wolfers
Gast
wolfers

wer das Pariser Klimaschutzabkommen verlässt, mit dem sollte die Weltgemeinschaft keinen Handel treiben, sonst machen wir uns gegenüber unseren Enkeln unglaubwürdig.

X5
Mitglied

Der Trump ist doch krank. Durch den Verbot wurden tausende betroffen… Ein schwe……

VeMa
Gast
VeMa

Geld regiert die Welt. Ein Immobilienmakler trifft Entscheidungen ohne nachzudenken. Dann wird er von Fachleuten aufgeklärt, daß er sich in den eigenen Finger schneidet und die amerikanische Wirtschaft Milliarden verliert. Dann wird die Entscheidung halbherzig zurückgenommen, man kann ja nicht zugeben, daß man Mist gebaut hat. Alle Exporte müssen aber genehmigt werden, was eine reine Farce ist, weil man ja das Geld braucht.
Ist genauso wie mit dem Angriff auf Irak. 10 Minuten :-)) vorher wieder absagen und sich dann als Kriegsverhinderer feiern lassen ??? Diese Wahlwerbung hat zwar den Staat einige Millioen gekostet, aber für die Dummen hat er einen Krieg verhindert und für seine Wiederwahl geworben.
Ich halt mich da an Obelix (wurde dieser Tage 60 Jahre) – die Amis die spinnen.

Berker
Gast
Berker

Trump ist ein arschloch

CK
Admin

Wird in den USA durch die Redefreiheit erlaubt. Bei uns ist das aber eine Straftat. Wie du siehst ist nicht alles schlecht was aus den USA kommt. ♥

JackyZ
Gast
JackyZ

Trotzdem ist Huawei nicht vertrauenswürdig und China treibt seinen Imperialismus ungehindert massiv voran. Also keine Huawei-und Xiaomi- Geräte mehr.
Aber man kann freilich mit Scheuklappen durchs Leben laufen.
Blöderweise lebt’s sich dadurch auch noch leichter. Halt Mainstream.

CK
Admin

Du meinst im Gegensatz zu Google oder Apple Loool you make my Day.

Mr. huawei
Gast
Mr. huawei

Doch alles richtig gemacht und in der Tiefpreisphase gekauft.
Gute Nachrichten!

CK
Admin

Genau und ganz ehrlich habe ich nichts anderes erwartet, halt typisch Mister P.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.