Amazon Fire7 Kids und Amazon Fire 8 HD Kids – was taugen die Kinder-Tablets?

Hellblau oder Pink kommen sie daher – dien euen Tablets von Amazon für Kinder zwischen 3 und 12 Jahre. Seit Juni sind das Fire HD 8 Kids und die abgespeckte Variante Fire 7 Kids in Deutschland erhältlich. Doch was steckt wirklich in den schrillen Geräten? Lohnt sich die Anschaffung eines Amazon Fire HD 8 Kids? Reicht auch das kleinere Fire7 Kids? Oder sollte man auch für Kinder lieber gleich zu einem normalen Fire-Tablet greifen?

Die neuen Amazon-Fire-Tablets für Kinder kurz vorgestellt

Kinder wachsen heute mit Technik auf. Deshalb verwundert es wenig, dass die Hersteller bereits für die Jüngsten mit eigenen Produkten aufwarten. Dabei wurden die Amazon-Fire-Tablets 7 Kids und 8 HD Kids jedoch nicht speziell für Kinder entwickelt, sondern dahinter verbergen sich die normalen Fire-Tablets 7 und 8 HD, mit denen man lesen, spielen und Filme schauen kann. Neben einem leistungsstarken Prozessor mit bis zu 1,3 GHz haben beide Geräte eine VGA-Frontkamera und eine rückseitige 2MP-Kamera mit 720p HD-Videoaufnahme und Dualband-WLAN an Bord. Micro-USB-Anschluss, Kopfhörer-Anschluss, Bluetooth und erweiterbarer Speicher bis 256 GB sind ebenfalls dabei.

Amazon Fire7 Kids und Amazon Fire 8 HD Kids – was taugen die Kinder Tablets?

Die Geräte der Kids-Edition wurden jedoch mit ein paar Extras an die kindlichen Nutzer angepasst: Im Gegensatz zu den normalen Fire-Tablets verfügen die beiden Kids-Geräte über eine dicke, griffige Gummihülle, die das Tablet bei Stürzen sichern soll und wahlweise in Blau oder Pink zu haben ist. Neben der praktischen Hülle sind es aber auch noch ganz andere Aspekte, die aus den Fire-Tablets kindgerechte Geräte machen sollen. So verfügen beide Tablets der Kids-Edition über eine benutzerfreundliche Kindersicherung, mit der über den Elternbereich Nutzungs- und Bildschirmzeiten festgelegt und die Zugriffe auf Inhalte für verschiedene Kinder verwaltet werden können. Bis zu vier Kinderprofile und zwei Erwachsenenprofile sind möglich, sodass ein Tablet auch von mehreren Geschwistern unterschiedlichen Alters genutzt werden kann. Raffiniert ist die Erst-Lernen-Funktion, mit der bestimmte Inhalte gesperrt werden können, bis ein bestimmtes Lernziel erreicht ist. So findet die Benutzung immer in sicherer Umgebung und unter Kontrolle der Eltern statt.

Amazon Fire7 Kids und Amazon Fire 8 HD Kids – was taugen die Kinder Tablets?Zudem können über das Eltern-Dashboard neue spannende Inhalte für die Kinder entdeckt werden. Als Eltern hat man auch die Möglichkeit, den Kindern zusätzlich Zugriff auf bestimmte Inhalte aus der eigenen Bibliothek zu gewähren, wie zum Beispiel auf Netflix oder YouTube.

Die Benutzeroberfläche der Kinder-Tablets wurde extra übersichtlich entwickelt, sodass sich zumindest ältere Kinder ohne Hilfe zurechtfinden sollen. Die Kinder-Tablets beinhalten zudem ein Jahr FreeTimeUnlimited, sodass ein kostenloser Zugang zu über 5.000 Apps, Spielen, Videos, E-Books und Lerninhalten von Disney, Lego und anderen Anbietern möglich ist. Die Inhalte sind in drei Altersgruppen gegliedert: 3–5 Jahre, 6–8 Jahre und 9–12 Jahre. Dabei enthalten die Inhaltekeine Werbung oder App-Verkäufe und ein Zugang zu sozialen Medien oder zum Internet ist nicht möglich.

Abgerundet wird das Kinder-Tablet-Angebot durch eine 2-Jahre-Sorglos-Garantie, durch die alles ersetzt werden soll, wenn etwas kaputt gehen sollte.

Besonders praktisch ist, dass die Tablets sofort in Betrieb genommen werden können, ohne aufwendige Setups, Software-Updates oder mühsames Installieren von Kinderschutzsoftware.

Hardware: Kritikpunkte und Pluspunkte

Ein Kritikpunkt sind die Displays der Fire-Tablets an sich, deren Auflösung für kleine Details kaum ausreicht. Zudem spiegeln die Displays sehr stark und bei viel Sonne reicht die mögliche Helligkeit nicht aus, um noch genug auf dem Bildschirm zu erkennen. Das ist besonders im Auto oder auf Urlaubsreisen schade. Da die Tablets nicht über eInk-Technologie verfügen, ist das Lesen auf den Geräten zudem anstrengender und unkomfortabler als auf einem E-Book-Reader. Als Ersatz für einen E-Reader ist ein Fire-Tablet demnach weniger zu empfehlen. Auch die Qualität der Kameras (rückseitig mit nur 2 Megapixeln, fronseitig für Videotelefonie mit nur 0,3 Megapixeln) und das veraltete WLAN lassen zu wünschen übrig.

Hervorzuheben ist die Möglichkeit, den Speicher per Micro-SD-Karte auf 256 GB zu erweitern. Außerdem zeigen beide Tablets ein gutes Arbeitstempo, selbst wenn mehrere Apps gleichzeitig geöffnet sind.

Die Gummihülle der Kids-Edition schützt das Gerät gut vor Stürzen, macht das Gerät aber schwer. Vor allem die Version Fire 8 HD Kids ist mit fast 500 Gramm gerade für jüngere Kinder unter 6 Jahre nur schwer zu handeln. Ältere Kinder werden damit jedoch keine Probleme haben.

Benutzeroberfläche & Co.: Kritikpunkte und Pluspunkte

Die Benutzeroberfläche der Kids-Edition wurde zwar an die Bedürfnisse von Kindern zwischen 3 und 12 Jahre angepasst. Jüngere Kinder, die nicht lesen können, werden zumindest in den ersten Wochen aber trotzdem Hilfe bei der Einführung und bei vielen Apps brauchen. Die riesige Auswahl bei FreeTimeUnlimited kann Kinder zudem überfordern und eine Vorauswahl ist nur bedingt möglich. Bedenken sollte man auch, dass nach Ablauf eines Jahres FreeTimeUnlimited kostenpflichtig wird. Der Preis für ein Kind liegt bei 4,99€ im Monat, für bis zu 4 Kinder bei 9,99€ im Monat, Prime-Kunden zahlen hingegen für ein Kind 2,99€ im Monat, für bis zu 4 Kinder 6,99€ im Monat.

Die Kindersicherung der Kids-Edition ist sehr gut und detailliert, denn es können für vier Kinder unterschiedliche Profile angelegt, eingestellt, verwaltet und die Nutzung kontrolliert werden. FreeTimeUnlimited sorgt darüber hinaus im ersten Jahr kostenlos dafür, dass wirklich nur kindgerechte Inhalte zur Verfügung stehen oder Inhalte, die die Eltern gezielt freischalten. Problematisch ist, dass eigene Inhalte in vielen Fällen nur sehr eingeschränkt bzw. kompliziert auf die Kinderprofile übertragen werden können und für den Offline-Betrieb, z. B. für Urlaubsreisen, über Prime Video nur gekaufte Filme für die Kinderprofile gespeichert werden können. Zudem gibt es keinen Audiobereich, wo gekaufte Audios für die Kinder freigeschaltet werden können.

Zusammengefasst schützt die Amazon-Software vor ungeeigneten Inhalten, andererseits schränkt sie aber auch die Möglichkeiten der Eltern ein, den Kindern zusätzliche Inhalte freizugeben.

Amazon Fire7 Kids und Amazon Fire 8 HD Kids – was taugen die Kinder Tablets?

Fire 7 Kids Edition vs. Fire HD 8 Kids Edition

Da die aktuellen Modelle Fire 7 Kids und Fire HD 8 Kids zeitgleich erschienen sind, stellt sich die Frage, für welches Gerät man sich entscheiden sollte. Die nachfolgende Tabelle gibt einen guten Überblick, welche Aspekte bei beiden Tablets gleich sind und in welchen Punkten sie sich unterscheiden.

Fire 7 Kids EditionFire HD 8 Kids Edition
Preisab 119,99€ab 139,99€
Display7 Zoll (17,7 cm)8 Zoll (20,3 cm)
Auflösung1024 x 600 (171 ppi)1280 x 800 (189 ppi)
FarbenBlau, PinkBlau, Pink
ProzessorQuad-Core 1,3 GHzQuad-Core bis zu 1,3 GHz
AudioMono-Lautsprecher,
eingebautes Mikrofon
Stereo-Lautsprecher, eingebautes Mikrofon, Dolby Atmos
Speicherplatz16 GB32 GB
KameraVGA-Frontkamera + rückseitige 2MP-Kamera mit 720p HD-VideoaufnahmeVGA-Frontkamera + rückseitige 2MP-Kamera mit 720p HD-Videoaufnahme
WLANDualband-WLANDualband-WLAN
Akku-LaufzeitBis zu 8 StundenBis zu 12 Stunden
Gewicht390 Gramm483 Gramm
Abmessungen222 x 141 x 26,3 mm243 x 154 x 9,2 mm
KaufenJetzt bei Amazon.de kaufenJetzt bei Amazon.de kaufen

Der wichtigste Unterschied liegt sicher in dem größeren Display des Fire 8 HD Kids und in der besseres Auflösung. Zudem verfügt das Fire 8 HD Kids im Gegensatz zum Fire 7 Kids über Stereo-Lautsprecher sowie Dolby Atmos, hat mit 32 GB doppelt so viel Speicherplatz und eine Akku-Laufzeit von 12 Stunden statt von 8 Stunden. Dafür wiegt es allerdings auch rund 100 Gramm mehr und der Preis liegt 20€ höher.

Normales Fire-Tablet vs. Kids-Edition

Die Tablets der Kids-Edition unterscheiden sich in der Hardware nicht von der normalen Edition, wobei die normalen Tablets mit zwei verschiedenen Speichergrößen verfügbar sind. Zudem sind die normalen Tablets zumeist in zwei Preis-Varianten erhältlich, einmal mit und einmal ohne Spezialangebote. Hinter der Formulierung „mit Spezialangeboten“ verbergen sich spezielle Amazon-E-Book-Vorschläge und gesponserte Bildschirmschoner, sprich Werbung, wodurch das Tablet in der Anschaffung günstiger wird.

Preisvergleich der verschiedenen Editionen von Fire 7 und Fire8 HD:

  • Fire 7, 8 GB, mit Spezialangeboten, 69,99€
  • Fire 7, 8 GB, ohne Spezialangebote, 84,99€
  • Fire 7, 16 GB, mit Spezialangeboten, 79,99€
  • Fire 7, 16 GB, ohne Spezialangebote, 94,99€
  • Fire 7 Kids Edition, 16 GB, 119,99€
  • Extra-FreeTime-Hülle für Fire 7, 24,99€
  • Fire 8 HD, 16 GB, mit Spezialangeboten, 109,99€
  • Fire 8 HD, 16 GB, ohne Spezialangebote, 124,99€
  • Fire 8 HD, 32 GB, mit Spezialangeboten, 129,99€
  • Fire 8 HD Kids Edition, 32 GB, 139,99€
  • Extra-FreeTime-Hülle für Fire 7, 27,49€

Vom Speicher vergleichbar und ohne Werbung sind das Fire 7 (16 GB) ohne Spezialangebote für 94,99€ und das Fire 7 Kids Edition (16 GB) für 119,99€. BeimFire 7 bezahlt man demnach 25€ für das Kids-Paket (Gummihülle, Kindersicherung, 1 Jahr FreeTimeUnlimited, 2-Jahre-Sorglos-Garantie etc.).

Bei der 8-Zoll-Version fällt der Vergleich schon schwieriger aus, weil das normale Fire 8 HD (32 GB) derzeit nur mit Spezialangeboten verfügbar ist. Für Kinder ist ein Tablet mit Werbung allerdings wenig zu empfehlen, deshalb wird für den Vergleich das Modell Fire 8 HD (16 GB) ohne Spezialangebote herangezogen, das 124,99€ kostet. Das Fire 8 HD Kids Edition (32 GB) kostet hingegen139,99€. Beim Fire 8 HD bezahlt man demnach nur 15€ mehr für das Kids-Paket (Gummihülle, Kindersicherung, 1 Jahr FreeTimeUnlimited, 2-Jahre-Sorglos-Garantie etc.) und hat darüber hinaus den doppelten Speicherplatz zur Verfügung.

Fazit: Lohnt sich der Kauf eines Fire-Tablets aus der Kids-Edition?

Wer für seine Kinder einen kontrollierten Umgang mit dem Tablet wünscht, für den ist die Kids-Version auch nach dem Preisvergleich noch zu empfehlen, vor allem bei der Version Fire 8 HD. Denn das Kids-Bundle enthält neben der kindersicheren Bedienoberfläche und der kindgerechten Gummihülle auch 1 Jahr kostenlos Zugang zu Amazon FreeTime sowie eine 2-Jahre-Sorglos-Garantie. Die Kehrseite der Medaille sind die Einschränkungen in der Nutzung des Tabletsim Kindermodus und die Bindung an Amazon, wobei für die Elternprofile die Einschränkungen nicht gelten.

Amazon Fire7 Kids und Amazon Fire 8 HD Kids – was taugen die Kinder Tablets?

Bei einem Preisunterschied von lediglich 20€ ist dabei die Variante Fire 8 HD zu bevorzugen, allein die längere Akkulaufzeit mit 12 statt 8 Stunden und das größere Display sind den Aufpreis wert. Wer ein beschränktes Budget oder Kinder im Kindergarten- und/oder Vorschulalter hat, kann wegen des günstigeren Preises und des geringeren Gewichts aber auch durchaus über die Anschaffung eines Fire 7 Kids nachdenken.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.