Spielestreaming-Dienst Google Stadia soll noch dieses Jahr in Deutschland starten

Über den Google-eigenen Spielestreaming-Dienst haben wir ja bereits im März ausführlich berichtet. Damals war es zwar wahrscheinlich, allerdings nicht sicher, dass der Dienst auch hierzulande noch dieses Jahr startet. Gestern gab Google offiziell bekannt, dass Deutschland mit zu den Launch-Ländern gehört.

Spielestreaming Dienst Google Stadia soll noch dieses Jahr in Deutschland starten

Spielestreaming ab 10 Mbit/s möglich

In diesem Zuge wurde auch seitens Gogole bekannt gegeben, welche Mindestanforderungen an die Internetleitung für einen reibungslosen Betrieb nötig sind. Hierzu wurde eine Grafik veröffentlich, aus der hervor geht, dass für 720p Streaming mindestens 10 Mbit/s vorhanden sein sollten, ein durchaus machbarer Wert. Für 1080p 60 fps inkl. 5.1 Surround Sound werden mindestens 20 Mbit/s empfohlen, für 4k mit 60 fps sowie 5.1 Sound sollten es mindestens 35 MBit/s sein, auch das dürfte tatsächlich in immer mehr Haushalten kein größeres Problem mehr darstellen, solange nur ein Teilnehmer im Haus ist, oder alternativ die Bandbreite etwas mehr Spielraum bietet.

Spielestreaming Dienst Google Stadia soll noch dieses Jahr in Deutschland starten

Founders-Edition für 129€ vorbestellbar

Bereits ab jetzt kann die limitierte Founders-Edition vorbestellt werden, die neben einem limitierten, blauen Controller auch einen Google Chromecast Ultra beinhaltet. Dazu gesellen sich 3 Monate Google Stadia Pro sowie einen Buddy Pass, der einem Freund ebenfalls 3 Monate Google Stadia Pro beschert. Zudem soll es von Anfang an möglich sein, Stadia von PCs, Laptops sowie den Google-eigenen Smartphones Pixel 3/3a (Plus) zu streamen.

Spielestreaming Dienst Google Stadia soll noch dieses Jahr in Deutschland starten

Zum Start knapp 30 Spiele verfügbar

Die Liste der Titel, die direkt von Beginn an streambar sind, ist mit 28 Titeln zwar überschaubar, allerdings sind einige sehr interessante Titel dabei, zudem gibt es für jede Kategorie etwas:

  • Assassin’s Creed Odyssey
  • Baldur’s Gate 3
  • Borderlands 3
  • DOOM Eternal
  • DRAGON BALL XENOVERSE 2
  • Darksiders Genesis
  • Destiny 2
  • FINAL FANTASY XV
  • Farming Simulator 19
  • Football Manager 2020
  • GRID
  • Get Packed
  • Ghost Recon Breakpoint
  • Gylt
  • Just Dance 2020
  • Metro Exodus
  • Mortal Kombat 11
  • NBA 2K
  • Power Rangers: Battle For The Grid
  • Rage 2
  • SAMURAI SHODOWN
  • The Crew 2
  • The Division 2
  • The Elder Scrolls Online
  • Thumper
  • Tomb Raider Trilogy
  • Trials Rising
  • Wolfenstein: Youngblood

Auch kann man sich sicher sein, dass die Liste in den Monaten nach dem Start definitiv anwachsen wird.

9,99€ pro Monat für Pro-Version, kostenlose Variante geplant

Auch die Preise wurden bereits vorab verraten: So kostet das reguläre Google Stadio Pro monatlich 9,99€ und somit genau so viel wie der typische Filmestreaming-Dienst, was definitiv ein fairer Preis ist. Darin enthalten ist Streaming bis 4k@60fps, zudem soll es, vermutlich analog zu PS Plus und Xbox Gold immer wieder kostenlose Spiele für Abonnenten geben, den Start macht hier Destiny 2: The Collection. Zudem soll es noch exklusive Angebote geben, diese werden aber nicht weiter ausgeführt.

Spielestreaming Dienst Google Stadia soll noch dieses Jahr in Deutschland starten

Ab 2020 soll außerdem eine kostenlose Variante an den Start gehen, genannt Stadia Base. Diese bietet eine Auflösung bis 1080p, 60fps sowie Stereo-Sound, allerdings gibt es keinen Anspruch auf kostenlose Spiele. Interessant ist, dass in beiden Varianten Spiele gekauft werden können, derzeit ist noch unklar, ob man ansonsten nur aus einem rotierendem Pool ausgewählte Spiele 4free spielen kann, oder ob es einzelne Spiele geben wird, die zwangsläufig gekauft werden müssen, damit sie gestreamed werden können.

Was haltet ihr von Google Stadia? Empfindet ihr die 9,99€/Monat als fair in Anbetracht der Tatsache, dass ihr keinen eigenen PC/keine eigene Konsole mehr benötigt? Diskutiert darüber gerne in den Kommentaren.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

10 Kommentare zu "Spielestreaming-Dienst Google Stadia soll noch dieses Jahr in Deutschland starten"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Gast
Gast
Gast
Icke
Gast
Icke

Ich kann diese Trends absolut nicht nachvollziehen.
Warum soll ich mich von Online Angeboten abhängig machen? Egal ob Hardware oder Software…

CK
Admin

Weil Millionen im Jahr für Verpackungen und Versand gespart werden, sind die Online Games unter anderem so interessant für den Hersteller.

Scylla
Gast
Scylla

Kann mir jemand sagen wo ich das Starter Pack vorbestellen kann?

CK
Admin

Es gibt noch keinen link zur Vorbestellung.

alex bursche
Gast
alex bursche

Ich finde den Preis ok. Schauma wie es mit den Spielen aussieht.

Jellibean
Gast
Jellibean

Ich frage mich, gegen wen dieser Dienst hier in Stellung gebracht werden soll. PC Spieler interessieren sich für flüssiges spielen in High Details. leider verliert Google hier kein Wort darüber, welche Detail-Stufe hier geboten werden soll. Was nützen mir 4K oder 60fps in low oder medium Details?
Für Konsolenspieler stellt sich die Frage der Hardware nicht, weil die aktuelle Konsolengeneration auch immer für die aktuellen Konsolenspiele ausgelegt sind und man sich darüber hinaus auch die Frage stellen muss, warum soll ich monatlich für einen Dienst bezahlen soll, bei dem ich 1. die Hardware ebenfalls kaufen muss, 2. das Spieleangebot dürftig ist und 3. obendrauf die Toptitel noch zusätzlich gekauft werden müssen. Welche ich dann im übrigen nicht auf Wunsch weiter verkaufen kann, sofern ich sie in Disc-Form vorliegen habe.. Alles in Allem finde ich keinen Grund umzusteigen, weder vom PC und erst Recht nicht von der Konsole.

CK
Admin

Ja hast recht. Aber bei PC Spielen ist das genauso ätzend mit dem Verkauf. Daher lege ich für jedes neue Spiel auch einen neuen Spieler Acc. an. Da verkaufe ich nicht das Spiel sondern den Acc. wink Gab bisher noch keine Probleme. wink

Jellibean
Gast
Jellibean

Das ist natürlich richtig. Es gibt aber in vielen Fällen auch noch die Disc-Version im Handel (Anno 1800 als Beispiel), welche ich dann ohne Probleme weiter verkaufen kann. Das ist natürlich im Zeitalter von Steam und Epic etc. weniger geworden.

NoJoke
Gast
NoJoke

je nachdem, welche Titel folgen, wie die Spielpraxis wird (Ruckler, Ping usw.) und wie hochwertig der Controller ist (sieht eher billig aus), durchaus ein gutes Angebot finde ich

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.