Privatleasing: Seat Ibiza Style 1.0 TSI mit 95PS ab 85€ mtl. – LF 0,67

Privatleasing: Seat Ibiza Style 1.0 TSI mit 95PS ab 85€ mtl.   LF 0,67

Im reinen Privatleasing findet sich heute bei Vehiculum der Seat Ibiza Style 1.0 TSI mit 95PS mit ziemlich rudimentärer Ausstattung für nur 99€ monatlicher Leasingrate.

Kalkuliert wie sooft ist das Angebot auf 24 (aber auch 36 Monate für nur 5€ Aufpreis) Laufzeit mit einer jährlichen Laufleistung von 10.000 Kilometern. Kann auch hier gegen Aufpreis aufgebohrt werden, so kosten z.B. 36 Monate mit 20.000 Kilometern jährlich auch nur 111€ monatlich.

Privatleasing: Seat Ibiza Style 1.0 TSI mit 95PS ab 85€ mtl.   LF 0,67

Es handelt sich um einen Neuwagen mit einer Lieferzeit von 3 bis 5 Monaten. Der Bruttolistenpreis liegt bei 18.345€ und die zusätzlich anfallenden Überführungskosten bei 892,50€. Man kommt so – alles zusammen gerechnet – auf einen Leasingfaktor von 0,67.

  • Seat Ibiza Style 1.0 TSI mit 95PS im Privatleasing
  • 24 Monate mit jährlich 10.000 Kilometern
  • Leasingrate: 85€ inkl. MwSt.
  • Bruttolistenpreis: 18.345€
  • Überführungskosten: 892,50€
  • Leasingfaktor: 0,67

Privatleasing: Seat Ibiza Style 1.0 TSI mit 95PS ab 85€ mtl.   LF 0,67

Mit Freunden teilen ?
9 Kommentare zu "Privatleasing: Seat Ibiza Style 1.0 TSI mit 95PS ab 85€ mtl. – LF 0,67"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Michael
    12. Februar 2020 um 16:04
    Antworten

    ab99 Euro? würde bedeuten das man ihn auch für 99 Euro.leasen kann! Ich denke mal ihr werdet pro Klicks bezahlt, sonst würde man die Leute nicht immer wieder so locken. Schade!!!

    • Carsten
      12. Februar 2020 um 16:08
      Antworten

      ja du kannst ihn für 99€ leasen, lies doch mal den artikel. teurer wird es erst wenn du mehr km willst

    • Leasing hat nichts mit lesen zu tun
      12. Februar 2020 um 16:14
      Antworten

      https://abload.de/img/zubldzumlesenbuk14.jpg

      Kleiner, wenn du nicht lesen kannst, vielleicht hilft dir ein Bild, sonst lass es dir von Deiner Mudda erklären

    • Florian
      12. Februar 2020 um 16:34
      Antworten

      Pro Klick bezahlt werden? Man, wenn das so einfach wäre, dann würden wir alle ein Office in der Karibik haben 😂

    • Michael
      12. Februar 2020 um 17:20
      Antworten

      und die 950 Euro einmalige Kosten bezahlt wer? erhöht die Leasingrate um satte 40%. Ich meine ja nur ab 99 Euro geht gar nicht. Ab 140 Euro …. aber das wird eh nicht geändert. Verstehe aber nicht warum.

      • Carsten
        12. Februar 2020 um 17:23
        Antworten

        ich will dass man als leser direkt den preis auf der seite sieht. ich habe alle kosten deutlich 2x im artikel herausgestellt und die über überführungskosten in den leasingfaktor reingerechnet. also das sollte für die meisten leser echt ausreichen

    • Michael
      12. Februar 2020 um 17:24
      Antworten

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil. 950 Euro Zusatzkosten. Da kommen also rechnerisch nochmal 40 Euro oben drauf! Aber wenn dich die 99 Eueo glücklich machen… auch ok

    • Michael
      12. Februar 2020 um 21:48
      Antworten

      was stimmt mir dir nicht?

    • Dr. Brain
      13. Februar 2020 um 08:59
      Antworten

      Was soll der Aufstand, bist jetzt frustriert weil das Geld nicht reicht? In jedem Autohaus wird bei Neuwagen der Preis excl Überführung groß ans Fahrzeug geschrieben und der Rest irgendwo nebenbei erwähnt. Gehst du da auch auf den Verkäufer los und machst so ein Theater? Hier ist doch alles korrekt erwähnt worden, also nimm deine Medizin und entspanne dich wieder.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.