Seat Arona TGI mit 90 PS im Privat-Leasing für 136,19€ mtl. – LF: 0,61

Update Die Konditionen wurden deutlich verbessert und nun sogar als TGI (statt TSI) zu haben!

Seat Arona TGI mit 90 PS im Privat Leasing für 136,19€ mtl.   LF: 0,61

Vehiculum bietet heute den Seat Arona TGI mit 90 PS im Privat-Leasing für 99€ mtl. an. Das Angebot läuft über 24 Monate und bietet wie so oft nur 10.000km Frei-Km pro Jahr. Die Kilometer könnt ihr auf bis zu 50.000 hochschrauben. Gegen Aufpreis natürlich.

Die Werksauslieferungskosten betragen einmal noch mal 892,50€, weswegen ihr dann bei 136,19€ mtl. landet. Die Zulassung ist bei diesem Angebot ebenfalls inklusive, eine Haustürlieferung findet allerdings nicht statt. Schade, dass es ein Schalter und kein Automatik ist.

Bedenkt aber, dass ihr hier Gas tankt. Der Leasingfaktor beträgt unter Berücksichtigung aller Ausgaben stolze 0,61. Für ein Privatleasing ist das auf jeden Fall stark.

  • Bereitstellungszeit: ca. 3-5 Monate
  • Erstzulassung: Neuwagen
  • Kilometerstand: 0 km
  • Kraftstoff: Gas
  • Leistung: 90 PS
  • Fahrzeugaufbau: Geländewagen
  • Getriebe: Manuell
  • Anzahl der Türen: 4/5

Seat Arona TGI mit 90 PS im Privat Leasing für 136,19€ mtl.   LF: 0,61

22 Kommentare zu "Seat Arona TGI mit 90 PS im Privat-Leasing für 136,19€ mtl. – LF: 0,61"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
bmwvsaudi2009

bei mir 6-9 Liter/Stadt

Der Seb
Der Seb

Was kostet der denn auf 100km an Treibstoff? Ich kann Gas so garnicht einschätzen

UweS
UweS

„Der Leasingfaktor beträgt unter Berücksichtigung aller Ausgaben stolze 0,61. Für ein Privatleasing ist das auf jeden Fall stark.“

Wie ist das zu verstehen? Ist das positiv/gut oder negativ/schlecht?

Tilly
Tilly

mein erster Golf hatte 50 PS bei 750 kg Gewicht. Dieser Arona hat 90 PS bei 1308 kg in Hartz 4 Ausstattung. Und es fehlt 1 Zylinder – hat nur 3. Was denkt Ihr – wer kam besser von der Ampel weg ?? Und wer braucht weniger Kraftstoff ??!

Der Jaeger

Ich habe den 50 ps gehabt. :))
Habe den Seat Probe gefahren geht gut ab,also kein Vergleich mit 1980er Golf.

Muckelino

Dann hat der Arona ja ca. 0,5 Kg pro Ps weniger voran zu treiben… Wer rechnen kann ist klar im Vorteil wink

VeMa
VeMa

Mein ehemaliger Chef und ein naher Verwandter haben sich auf der Autobahn mit jeweils einen ach so schwachen 3-Zylinder 4 Wochen Führerscheinentzug und einen 3-stelligen Gutschein eingehandelt. Ich habe den 3-Zylinder meines Verwandten schon mehrfach gefahren und hatte es überhaupt nicht bemerkt. Wurde erst darauf aufmerksam gemacht, als ich mich für dieses Auto interessierte.

Factus
Factus

Die reinen Fakten zeigen welches das bessere Fahrzeug ist. Golf II 55Ps 17sek bis 100, Aroma 90Ps 13 sek. Der Arona hat ein maximales Drehmoment von 160 Nm bei 1800 U/min, dies entspricht der Kraft eines Golf II GTI. Beim 1,3er Golf II mit 55 PS lag die max. Leistung bei 97 Nm bei 3000 U/min. Den hatte ich und der lag bei durchschnittlich 10 Liter/100. Ich habe den Renault Capture Probe gefahren der geht mit dem Dreizylinder und 90Ps erstaunlich flott.

dermartin

Ich bin davon überzeugt, dass niemand, der hier negativ über den 90 PS Motor spricht, auch nur ansatzweise ein vergleichbares Auto gefahren ist.
Wir reden über turboaufgeladene 3-Zylinder-Motoren. Die sind nicht nur effizient und sparsam, die haben auch noch Drehmoment!

Bitte fahrt beim örtlichen Händler ein vergleichbares Auto zur Probe und beschwert euch dann wieder smile

dermartin

Das ist Quatsch. Die Motoren sind deutlich effizienter und sparsamer. Da wird dein Golf keine Chance haben. Wichtig sind unter anderem Faktoren wie das Drehmoment.

bmwvsaudi2009

SUV ist er nur für die Versicherungsklasse

verwirrt
verwirrt

1.0 l und 90 PS in einem kleinen SUV? Wie kommt man auf solche Ideen🤦‍♂️

Ichschonwieder
Ichschonwieder

Die jährliche Fahrleistung ist völlig irrelevant, die optimale Reisegeschwindigkeit ist zudem stark abhängig vom Fahrzeug (-Typ) und der Verkehrsdichte. Im Amarok machen 180 dauerhaft keinen Spaß…

Landolph
Landolph

Also ich fahre beruflich 60k bis 70k km im Jahr und eine angenehme Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn fängt mit nicht voll durchgetretenem Gaspedal bei 180 km/h an.

VeMa
VeMa

Weil die Größe nachgefragt und gekauft wird. Hab mir vor kurzen ein Angebot dieses Autos geholt. Eine der Forderungen kleinster Motor. Mehr PS kann man im Alltag gar nicht vernünftig nutzen und auf der Autobahn ist eine Reisegeschwindigkeit von 130 – 160 km/h auch ausreichend, wenn man am Ziel ausgeruht ankommen will. Am SUV ist nur der hohe Einstieg und die hohe Sitzhöhe interessant. Ich habe in meiner Autokarriere schon die Größten von Audi, Ford (nie wieder) und Mercedes über Jahre gefahren, einziger Vorteil groß und bequem. Aber das kostet auch. Das Geld geb ich lieber bei einem Sternekoch aus und der Kleine bringt mich auch dort hin. Heute den Bericht zum Arona 1.0 TGI (Erdgas) gelesen, Find ihn recht gut und vor allen Dingen umweltfreundlich. Statt der Sackgasse und dem Umweltdebakel Batterie.

Der Ranger
Der Ranger

Also mit 90 PS entspannt ankommen halte ich für ein Gerücht. Jeder Überholvorgang wird da zum Abenteuer. Aber wenn man hinter den LKWs herfahren will wird es wohl reichen.

VeMa
VeMa

Z.B. der Ford Scorpio 2,5 l Diesel hatte ca. das doppelte an Gewicht und ist recht zügig gefahren (ca. 200 km/h lt. Tacho). Was sogar einen Kollegen mit einem MB 2,2 l wunderte. Hab dann auch den MB als Diesel gefahren. Beide zogen locker an LKWs vorbei, sogar mit dem Boot hinten dran.
Aber ich gönne dir viele PS, wenn du sie für dein Selbstbewusstsein brauchst.

yenlo
yenlo

Der Arona gehört in die Ecke vom TCross/Q2. Erdgas finde ich spannend, aber mit 90PS ist die Karre viel zu schwach für Deutschland motorisiert – am Ende ist das doch nen SUV. Haben den gerade im Urlaub als Mietwagen (als Benziner mit 190PS mit 10km auf der Uhr). Gute Höhe für grössere Fahrer, fährt sich mit 190PS ordentlich und man bekommt 3 Leute mitsamt Koffern rein. Sichtfreiheit nach hinten ist aber Mist und die Dämmung ist -verglichen mit Audi – semi-gut. Bei 120 (mehr darf man hier nicht) hat man Windgeräusche und der Motor erinnert an einen klapprigen Topf. Innenraum ist wirklich gut gelungen (nicht zuletzt das Carplay/airplay System mit Einparkpilot usw). Hatten im Urlaub davor den Fiat 500UX und verglichen damit fehlt mir beim Seat die vielgerühmte Emotion wink

Karsten
Karsten

Geil, den Arona gibt‘s auch mit 190 Ps. Du scheinst ja ein wahrer Experte zu sein.

habaucheinauto
habaucheinauto

mal unabhängig vom Gesamtpaket etc., aber 895,- Überführungskosten für einen Kleinwagen und das bei Werksabholung macht nicht unbedingt den „besten“ Eindruck. Klar kommt es letztendlich auf die Gesamtkosten über die Nutzungsdauer an, aber seriöse und transparente Kalkulation/Angebote sehen für mich anderes aus. Aber dem Anbieter war es wohl wichtiger die 119,- in den Vordergrund zu stellen.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.