Redmi Note 8 Pro im Test

Redmi Note 8 Pro im Test

Vorab: Ich möchte mich recht herzlich bei GearBest dafür bedanken, dass sie uns das Gerät zur Verfügung gestellt haben. Ich möchte euch nun gerne meine Erfahrungen mit dem Redmi Note 8 Pro mitteilen.
In diesem Artikel möchte ich das Redmi Note 8 Pro vorstellen, welches ich in der Ausstattung mit 6 GB RAM und 64 GB internem Speicher getestet habe. Das Smartphone aus der Low-Budget-Familie von Xiaomi kommt mit einer 64 MP-Kamera und der aktuellen MIUI 10.

Verarbeitung und Ausstattung des Phones

Bei dem Xiaomi Redmi Note 8 Pro handelt es sich um ein Android-Smartphone, welches ab Werk mit der Xiaomi MIUI 10 ausgeliefert wird. Das Smartphone zeichnet sich durch einen Octacore-Prozessor (Helio G90T) mit 2 x 2,05 GHz und 6 x 2,0 GHz aus und hat ein fast randloses Display mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln und 6,39 Zoll.

Das Smartphone gibt es in zwei Varianten mit 64 GB oder 128 GB internem Speicher und 6 GB RAM. Worüber ich mich sehr freue: Auch die „kleinere“ Version hat 6 GB RAM. Bei der von mir getesteten kleineren Variante werden 9 GB für das System reserviert, somit stehen immer noch gute 55 GB zur Verfügung und selbst nach vollständiger Einrichtung und installieren sämtlicher Apps, vielen geknipsten Photos und gefilmten Videos stehen mir immer noch 35 GB zur Verfügung.

Das Smartphone verfügt über Dual-Hybrid-SIM, funktioniert also mit 2 SIM-Karten gleichzeitig. Für den Betrieb mit zwei SIM-Karten muss man in den Einstellungen wählen, welche SIM-Karte welche Funktion erfüllen soll. Statt einer zweiten SIM kann man aber auch den internen Speicher um eine Micro-SD (bis zu 256 GB) erweitern.

Redmi Note 8 Pro im TestDas Gerät ist in insgesamt 3 Farben erhältlich. Bei dem mir zur Verfügung gestellten Testgerät handelt es sich um die Farbe Mineral Grey, die mit dem Glanzeffekt schon echt genial aussieht.
Das Display hat eine mittige Notch für die Frontkamera und geht sonst fast nahtlos bis an den Rand der Front des Smartphones. Die Notch kann man – wenn man möchte – für Anzeigen nutzen oder auch „ausblenden“ lassen. Das sollte man aber nicht machen, wenn ihr mich fragt. Sonst verliert man ja nur effektiven Platz auf dem Bildschirm.

Das Smartphone hat die Abmessungen 161,35 x 76,4 x 8,79 mm³ und ein Gewicht von 199,8 g. Im direkten Vergleich zu meinem alten Redmi 5 Plus merkt man das leicht höhere Gewicht, aber genauso wie damals vertrete ich die Meinung, dass 200 g quasi nichts ist.
Einen Infrarotsender/-empfänger hat Xiaomi auch verbaut, sodass ihr euer Smartphone direkt als Fernbedienung nutzen könnt. Dieses Feature nutze ich allerdings eher selten, das ist aber wohl auch Geschmackssache.

Um das Smartphone zu entsperren stehen euch ein Fingerabdruckscanner auf der Rückseite des Gerätes oder auch ein Facescanner zur Verfügung. Ansonsten könnt ihr euch natürlich auch per Passwort identifizieren.

Menübuttons sind im Display integriert, die Lautstärke und der Lock/Unlock-Button finden sich an der rechten Seite des Smartphones.
Für den guten Klang beim Musikhören oder Videos schauen sorgt ein ultra-linearer Lautsprecher mit hoher Amplitude. Der Lautsprecher, den man zum Telefonieren benötigt, hat Xiaomi unauffällig am oberen Rand des Smartphones versteckt.

Der Akku hat eine maximale Kapazität von 4.500 mAh und wird via USB-Typ C geladen. Direkt neben dem USB-Anschluss befindet sich auch ein Anschluss für Kopfhörer und Headsets. Die Global Version des Smartphones kommt mit LTE-Band 20. Andere angebotene Versionen des Smartphones haben unter Umständen nicht diesen Standard, worauf ihr also beim Kauf achten.

Redmi Note 8 Pro im Test

Reaktionsgeschwindigkeit und Kamera

Das Smartphone ist wahnsinnig schnell. Im direkten Vergleich mit meinem alten Smartphone sieht jenes wirklich alt aus. Da ich viel auf dem Smartphone spiele (Pokemon Go, Wizards Unite, etc.) konnte ich auch da einiges testen, was meinem alten Phone das Kreuz gebrochen hätte. So kann ich auf dem Redmi 8 Pro problemlos 4 oder 5 Spiele gleichzeitig laufen lassen und dank dem großen Arbeitsspeicher wird nicht einmal eines davon eingefroren und ist sofort wieder nutzbar, wenn ich zurück zum Spiel wechsle.

Ein echtes Highlight des Smartphones ist die Rückkamera. Diese kommt mit 3 verschiedenen Linsen für Makroaufnahmen, Weitwinkelaufnahmen und 64 MP Aufnahmen mit einer Fotoauflösung von bis zu 9.248 x 6.936 Pixeln und einer Videoauflösung von bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln.

Die Kamera verfügt über Funktionen wie Nachtmodus, Tilt & Shift, Poträtmodus, Panoramaaufnahmen auch besonders praktische Videofunktionen wie Zeitrafferaufnahmen und Zeitlupenvideos.

Die Kamera macht mir echt Spaß. In den letzten Wochen war ich mit dem Gerät fleißig auf der Straße und in der Natur und habe zahlreiche Photos geknipst und bin einfach begeistert. Auch die paar Videos, die ich aufgenommen habe, konnten mich überzeugen. Und genauso wie bei den Spielen verhält es sich mit der Kamera: Sie ist einfach schnell und direkt einsetzbar.

Besonders gelungen empfinde ich auch die Makroaufnahmen der Kamera und die zur Verfügung gestellten Filter.

Weitere Erfahrungswerte

Mit der mobilen Datenverbindung habe ich mit dem neuen Redmi generell keine Probleme und kann überall in guter Qualität surfen, simsen oder telefonieren. Was mir ab und ab auffällt, sind Aussetzer bei der Ortung. So wird mein Smartphone immer mal wieder 50 Meter von meinem eigentlichen Standort angenommen, wobei das Problem eher im Haus, als außen auftritt.

Das Smartphone verfügt über NFC, somit ist auch Google Pay eine Möglichkeit, die sich euch hier anbieten würde, sofern ihr daran interessiert seid.

Der Akku hält mit seinen 4.500 mAh recht lange, wobei ich das Smartphone dennoch täglich einmal laden muss (intensive Nutzung). Was ich im Hinblick auf die intensive Nutzung aber echt cool finde ist die Funktion Digital Wellbeing, die Xiaomi hier (und vermutlich auch anderen Geräten) implementiert hat. So fühle ich mich zumindest noch etwas verpflichtet dazu auch mal irgendwann das Smartphone aus der Hand zu legen und meinen täglichen Konsum etwas zu kontrollieren.

Was mich wahnsinnig freut ist, dass Xiaomi hier auch wieder einen 3,5mm-Anschluss für Kopfhörer verbaut hat. Mir ist natürlich bewusst, dass nicht jeder Klinke mag… ich feier sie einfach.

Wahnsinnig gut funktioniert meines Erachtens der Game Turbo. Spiele, die sonst viel langsamer laden würden, sind richtig schnell einsatzbereit und haben eine generell hohe Stabilität. Da macht PoGo gleich noch mehr Spaß. 😉

Im Lieferumfang erhält man zusätzlich zum Redmi Note 8 Pro einen Quick Start Guide, ein Netzteil, ein USB-Kabel (Typ C), ein Tool zum Öffnen des SIM-Karten-Slots und immerhin eine Schutzhülle. Die Schutzhülle hat sogar eine Abdeckung für den USB-Slot, ist aber nach knapp einem Monat schon ziemlich ausgeleiert und wird vermutlich keinen zweiten Monat überleben. Was mir hier nicht so gut gefällt ist, dass die Schutzhülle die Rückkamera nicht ordentlich schützt. Diese ist gut einen Millimeter abgesetzt und ragt aus der Schutzhülle heraus. Sobald das Smartphone also auf einer Oberfläche aufliegt, liegt es direkt auf den Kameralinsen.

Fazit

Das Smartphone macht mir echt Spaß. Man merkt ehrlich gesagt nicht, dass man sich hier ein Smartphone aus der „Low-Budget“-Ecke angeschafft hat. Aber wie schon zuvor schafft Xiaomi ein Wunder, das andere Marken wohl nicht vollbringen können: Gute Ware zu einem guten Preis anbieten. Das Smartphone ist schnell, reagiert verzögerungslos und hat eine Kamera, die meine normale Kamera in den Schatten stellt.

Das Smartphone fühlt sich äußerst hochwertig an und hat eine echt schöne Oberfläche, die sich dann aber doch recht schnell hinter der Schutzhülle versteckt. Kurzum: Ich bin echt begeistert und insbesondere darüber, dass Xiaomi solch ein Produkt so günstig anbieten kann. Wie ihr auch an meinen Aufnahmen sehen dürftet, hatte ich viel Spaß für diesen Test zahlreiche Bilder zu knipsen, da die Funktionen der Kamera einfach cool sind und ich bin mit den Resultaten auch überaus zufrieden. Wer also auf der Suche nach einem guten und günstigen Smartphone ist, sollte sich dieses Smartphone mal genauer anschauen.

Hardwarespezifikationen

  • Display: Dot-Drop-Volldisplay mit 6,39 Zoll (Verhältnis zwischen Display und Gehäuse von 91,4% )
  • Helligkeit: 500 Nit (typ.)/420 Nit (min.), Kontrast: 1500:1 (typ.) | NTSC: 84 % (typ.), Corning® Gorilla® Glass 5
  • CPU: MTK Helio G90T, Octa-Core-Gaming-Prozessor (2 x 2,05 GHz, 6 x 2,0 GHz)
  • System: MIUI 10
  • Arbeitsspeicher: 6 GB LPDDR, 4 x Dual-Channel-Speicher mit 2133 MHz
  • ROM: 64 GB/128 GB UFS2.1-Flash-Speicher
  • Kamera: 64MP Hauptkamera mit ultrahoher Auflösung, 64MP, 0,8 μm, 1/1,7-Zoll-CMOS-Bildsensor, 1,6-μm-4-in-1-Superpixel, f/1,89, FOV 79°“
  • 120° Ultraweitwinkel-Objektiv, 8MP, 1,12 μm,f/2, FOV 120°
  • 2cm Ultra-Makroobjektiv, 2MP, 1,75 μm
  • Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite
  • USB Type-C
  • Unterstützt Bluetooth 5.0
  • Unterstützte Protokolle: 802.11a/b/g/n/ac
  • LTE FDD B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B20/B28
  • nanoSIM + nanoSIM/microSD „3-choose-2“-Hybrid-SIM-Steckplatz

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.