Puppyoo T10 im Test

Gearbest war so freundlich und hat uns den Puppyoo T10 Home Akku-Staubsauger zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle, dass wir diesen Staubsauger testen durften.

Akku-Staubsauger aus China haben nicht immer den besten Ruf, vor allem, wenn sie “zu günstig” angeboten werden. Beim Puppyoo T10 Home lag der Preis bei Markteinführung bei knapp 170€. Hier wurde mit “viel Zubehör” und hoher Saugkraft geworben. Das klang in unseren Ohren vielversprechend angesichts des geringen Preises. Wir wollten uns also von der Qualität selber überzeugen und den Staubsauger ein paar Tage in den eigenen Händen halten.

Puppyoo T10 im Test

Da in meinem Familienkreis der direkte Vergleich zum Xiaomi Roidmi F8 verfügbar war, wollte ich mir die Gelegenheit natürlich nicht entgehen lassen. Der Roidmi F8 kostete seiner Zeit knapp 250€, also ein ganzes Stück mehr als der Puppyoo und hat ähnliche Wertte vorzuweisen. Man durfte also gespannt sein, ob der Hersteller Puppyoo mit seinem T10 hier anknüpfen kann.

Lieferumfang

Der Lieferumfang war nicht ganz so üppig wie beim Roidmi F8 von Xiaomi. Neben einer Wandhalterung war eine Teppichbürste, eine Verlängerung, ein flexibler Schlauch samt Bürstenaufsatz dabei. Positiv sei an dieser Stelle erwähnt, dass der Versand direkt aus Frankreich vom Hersteller erfolge, die Lieferzeiten hielten sich also in Grenzen und Zollgebühren muss man auch keineswegs fürchten.

Leider ist weder eine Hartbodenbürste noch eine Milbenbürste dabei gewesen. Die Hartbodenbürste kann man noch verschmerzen, da es sich mit der Teppichbürste ebenfalls auf einem Hartboden reinigen lässt. Die Milbenbürste hätte ich aber gerne dabei gehabt. Das sah beim Roidmi F8 wesentlich besser aus. Hier gab es Teppich-, Hartboden- und Milbenbürste dazu. Wohlbemerkt zu einem höheren Preis.

Die Milbenbürste vom Roidmi hatten wir schon mehrfach im Einsatz. Couch, Matratzen und andere Textilien sind damit hervorragend zu reinigen. Man glaubt gar nicht, was für ein Dreck aus den Textilien damit rauszuholen ist. Es gibt jene Milbenbürste für den Puppyoo auf alle Fälle. In einigen Youtube Videos konnte ich sie schon sehen, ggf. kann man sie also nachkaufen für “wenig Geld”. Hierzu müsste man sich notfalls an den Hersteller wenden.

Verarbeitung und Design

Die Verarbeitung wirkt anfangs etwas “billig”, versteht mich nun aber nicht falsch. Ich möchte damit keineswegs sagen, dass der gesamte Sauger aus billigem Plastik besteht. Na gut, er ist natürlich aus Kunststoff gefertigt, aber keineswegs in mangelnder Qualität. Die Haptik konnte mich auf jeden Fall überzeugen. Der Sauger liegt sehr gut in der Hand und alle Aufsätze sind ohne große Mühe oder Schwierigkeiten aufzusetzen. Es passt alles auf Anhieb und nichts quietscht oder kratzt. Leider muss man hier bemängeln, dass das weiße Design in Hochglanz gefertigt wurde und somit sehr anfällig gegen Kratzer ist. Dies wird man spätestens bei dem Bürstenaufsatz sehen, da dieser hin und wieder garantiert das eine oder andere Stuhlbein streicheln wird.

Der Staubbehälter ist sehr einfach rauszuziehen und zu leeren. Der Hersteller hat sogar an eine Markierung gedacht, sodass man ihn nicht in einer falschen Position einsetzen kann. Der Behälter ist insgesamt in 5 Teile zu zerlegen. Dies ist besonders lobenswert, da eine Reinigung somit möglichst einfach gehalten ist und man die Einzelteile ganz einfach von jeglichem Staub befreien kann. Wer die Einzelteile unter fließendem Wasser reinigen möchte, sollte nicht vergessen sie hinterher gründlich trocknen zu lassen. Nichts ist ärgerlicher als festgeklebter Dreck durch Feuchtigkeit.

Lediglich den HEPA-Filter würde ich nicht nass reinigen – ebenso auch keine Feuchtigkeit einsaugen. Dies verdreckt und verklebt nicht nur Filter, sondern auch das Saugrohr von innen. Den HEPA-Filter empfiehlt es sich mit einem Gebläse einfach sauber zu blasen.

Puppyoo T10 im Test

Der Bodenaufsatz hat praktischerweise eine verbaute LED, somit ist es möglich in dunkleren Ecken zu saugen und das Ergebnis zu sehen, ohne das Licht einschalten zu müssen. Ob man dieses Feature nun unbedingt als “Must have” betrachtet, muss jeder für sich entscheiden. Ich sage mal so, haben ist besser als brauchen.

Die Bürstenwalze ist übrigens angetrieben, womit eine Reinigung auf einem Teppich besonders gut gewährleistet ist. Nur der Roidmi F8 von Xiaomi konnte mich hier ein wenig mehr überzeugen. Der Puppyoo T10 erledigte seinen Job aber auch hervorragend und sammelte jeden einzelnen Krümel auf einem mittelhohen Teppich ohne Probleme auf.

Saugleistung

Angesichts des Preises bin ich absolut überzeugt worden. Der Puppyoo T10 kann mit bis zu 17.500 Pa punkten und muss sich nicht verstecken. Selbst der einfache Modus schafft es schon Hartböden ohne Rückstände zu reinigen. Leider habe ich nur 2 Möglichkeiten (Teppich und Laminat) zur Auswahl gehabt, weshalb ich nicht zu 100% sagen kann, dass der Staubsauger auch Hochflor-Teppich astrein packt.

Hartnäckige Hundehaare auf einem Teppich wurden bis zum letzten Haar aufgesaugt, allerdings musste man hierfür in den “Max Modus” wechseln. Der Staubsauger ist in diesem Modus leider sehr laut – viel lauter als der Kollege von Xiaomi. Aber auch dies empfinde ich nicht als störend. Mir ist ein sauberer Teppich hinterher wichtiger als ein niedrigerer Geräuschpegel. Das ist allerdings auch wieder Ansichtssache, besonders wer Haustiere hat, wird hier garantiert anderer Meinung sein.

Neben der Lautstärke muss man aber auch die Hitzeentwicklung im “Max Modus” kritisieren. Man merkt deutlich, dass der Motor fast an seine Grenzen kommt und sehr warme Abluft produziert. Die Saugkraft wurde durch die Hitzewntiwicklung aber nicht beeinträchtigt. Der Sauger konnte mehr als 15 Minuten am Stück im “Max Modus” arbeiten und hat seine Saugkraft behalten. Hierfür habe ich den Staubsauger knapp 10 Minuten laufend in eine Ecke gestellt und anschließend Teppich samt Hundehaare gesaugt. Anders hätte ich es leider nicht probieren können, da meine Wohnung nicht so sehr groß ist und ein Durchlauf binnen 10 Minuten erledigt wäre.

Kritik

Als klaren Kritikpunkt möchte ich das schmale Zubehör erwähnen. Wie oben schon erwähnt, lag mir nur eine Teppichbürste bei. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es hier 2 verschiedene Paketgrößen gibt – falls dem nicht so ist, muss der Hersteller hier nachlegen. Auch die fehlenden Ersatzteile (HEPA-Filter oder Bürsten) sollten mindestens mit einem Teil beigelegt werden.

Puppyoo T10 im Test

Leider musste ich feststellen, dass die Wandhalterung ein Muss ist und man um diese nicht herum kommt. Es ist schlichtweg nicht möglich das Netzteil direkt in den Staubsauger zu stecken. Lediglich die Wandhalterung hat einen Eingang für das Netzteil, der Sauger wird dann auf positionierte Kontakte gehangen, welche den Strom übertragen. Das liegt nun ebenfalls im Auge des Betrachters, ob es positiv oder negativ ist, aber ich kann mir vorstellen, dass nicht jeder eine Wandhalterung nutzen möchte. Den Sauger also einfach in die Ecke stellen und das Kabel reinstecken fällt somit komplett flach. Schade, hier hätte ich mir gewünscht, dass es eine Alternative gibt.

Fazit

Das Fazit fällt trotzdem sehr gut aus. Ich bin positiv überrascht worden und hätte nicht gedacht, dass man für “so wenig Geld” so viel Leistung und eine hohe Qualität bekommt. Der Langzeittest liegt natürlich noch aus. Hält der Sauger aber mehrere Jahre stand, ist es eine sehr gute Investition und Alternative zu anderen, teureren Marken.

Besonders die mitgelieferte Wandhalterung finde ich positiv. Man hängt den Sauger einfach auf die Halterung und der Strom wird mittels Kontakte direkt vom Netzteil übertragen. Ihr solltet also darauf achten, eine Steckdose unmittelbar unter der Wandhalterung zu haben. Das Kabel ist nicht sehr lang, aber ausreichend. Den Kritikpunkt, dass man die Wandhalterung unbedingt nutzen muss und es keinen direkten Eingang im Sauger an sich gibt, habe ich oben schon angesprochen.

Puppyoo, gut gemacht. Legt ihr jetzt noch eine Bürste für Hartböden bei – oder wenigstens die Möglichkeit die Rolle zu wechseln – dann habt ihr einen weiteren Pluspunkt auf eurer Liste.

Mit Freunden teilen ?

Sag was dazu...

Dein Name*

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.