Girokonto der HypoVereinsbank 5 Jahre kontoführungsfrei – dazu 100€ Amazon-Gutschein

Girokonto der HypoVereinsbank 5 Jahre kontoführungsfrei   dazu 100€ Amazon Gutschein

Endlich nochmal ein cooler Girokonto-Deal, bei dem man ordentlich was geschenkt bekommt zur Eröffnung. Wer jetzt als Neukunde das PlusKonto der HypoVereinsbank abschließt, für den gibt es aktuell 5 Jahre lang keine Kontoführungsgebühren und dem mit 2,66 % sehr niedrigen Dispozins.

Alle Neukunden, die das Konto abschließen, erhalten zusätzlich einen 100€ Amazon Gutschein. Dazu erhaltet ihr noch einen kostenlose Mastercard Debitkarte, die natürlich auch ApplePay fähig ist.

Mit der HVB girocard (Debitkarte) könnt ihr kostenlose Bargeldauszahlung an jedem Geldautomaten der Cash Group in Deutschland und in 13 Ländern mit Unicredit Banken vornehmen.

Girokonto der HypoVereinsbank 5 Jahre kontoführungsfrei   dazu 100€ Amazon Gutschein

Das Konto kann über die hauseigenen APP verwaltet werden. Die App bietet sichern Login per Fingerabdruck und Gesichtserkennung, Tools wie z.B. Rechnungsscanner für Überweisungen. Ihr könnt über die APP z.B. eure Kreditkarte oder einzelner Funktionen sperren und müsst euch nicht durch Notfall-Hotlines kämpfen.

Der 100€ Amazon-Gutschein erhaltet ihr nach 3 regelmäßigen Geldeingängen wie Gehalt oder Rente über jeweils mindestens 500€ innerhalb von 4 Monaten nach Kontoeröffnung (Eigenüberweisungen, d.h. Überweisender und Empfänger sind personengleich, werden dabei nicht berücksichtigt). Den Gutschein gibt es aber nur automatisch, wenn ihr zustimmt, sonst müsst ihr euch bei der Bank melden.

  • 5 Jahre kostenloses Konto
  • 100€ Amazon-Gutschein
  • Nur 2,66 % für Ihren HVB Dispokredit
  • Mit Apple Pay noch schneller und sicherer bezahlen
  • Sicherheit first mit Mastercard Identity Check und SMS-Service
  • Kontaktlos-Funktion bei beiden Karten inklusive
Mit Freunden teilen ?
10 Kommentare zu "Girokonto der HypoVereinsbank 5 Jahre kontoführungsfrei – dazu 100€ Amazon-Gutschein"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • SvenHAL71
    16. September 2020 um 16:43
    Antworten

    Ich bin vor langer Zeit zur HVB gewechselt, weil das Giro kostenfrei war. Dann kamen Kosten und erhöhten sich auch regelmäßig. OK, das ist oft so. Genervt bin ich allerdings gerade im Winter, wenn ab Dunkelheit die Automatenräume geschlossen sind. Dazu sind nachts aufgrund von Buchungsläufen oft keine Überweisungen möglich oder, wenn man die Überweisung einschließlich PIN fertig hat, geht sie plötzlich aufgrund dessen nicht mehr raus, allerdings ohne den Hinweis darauf, man findet dann schlicht die Buchung eben nicht. Sehr blödes Gefühl, wenn die PIN schon raus ist, könnte ja auch andere Gründe haben. Stures Verweigern von der Annahme von Verrechnungsscheck, wenn man diesen von der im Haushalt lebenden Partnerin einlösen möchte, da die sonst dafür in ihre Stadt zur Sparkasse müsste. Das ist eigentlich problemlos möglich. Bei der HVB eben nicht. Ich werde bald da weg sein und wenn die jetzt plötzlich wieder gebührenfreie Konten anbieten, werden wohl noch mehr Kunden bereits geflüchtet sein. Bin ziemlich angenervt von dieser Bank.

    • Carsten
      16. September 2020 um 16:47
      Antworten

      interessant, danke sven für deinen erfahrungsbericht

  • Otto
    16. September 2020 um 12:46
    Antworten

    uninteressant wegen den Eigenüberweisungen, wenn man nicht umziehen will!

  • Unbeeindruckt
    14. September 2020 um 17:02
    Antworten

    D.h. wenn ich mir jetzt ein Konto eröffne und mir mein Vater 4 Monate lang 500 € überweist , bekomme ich 100amazon Gutschein ?
    Ganz gleich ob ich das geld liegen lassen oder ausgebe oder am Ende zurück Überweisen werde ?

    • Carsten
      14. September 2020 um 17:06
      Antworten

      steht zwar Gehalt oder Rente, aber würd ich mal so sehen aber 100% sicher bin ich nicht

  • visafrei
    14. September 2020 um 16:13
    Antworten

    „Den Gutschein gibt es aber nur automatisch, wenn ihr zustimmt, sonst müsst ihr euch bei der Bank melden.“ – wenn man was zustimmt? Werbung per Email?

    • Carsten
      14. September 2020 um 16:20
      Antworten

      verstehe dass so, das man zustimmen muss, dass die bank die eingänge dahingehend überwacht. man kann aber nicht zustimmen und sich melden wenn es soweit ist

      • visafrei
        14. September 2020 um 16:32
        Antworten

        Ah, verstehe, hab es auch auf der HVB-Seite gefunden: „… Einwilligung zur Auswertung von Zahlungsverkehrsdaten“. Danke für die schnelle Info!
        Interessant wäre noch, was mit Neukunde gemeint ist. Noch nie ein Konto bei der HVB gehabt oder seit einer bestimmten Zeit nicht mehr. Dazu hab ich leider keine Info auf der Seite gefunden.

        • Carsten
          14. September 2020 um 16:33

          ja die frage habe ich mir auch gestellt und gesucht und gesucht. nichts gefunden, habe es daher offenlassen müssen

        • visafrei
          16. September 2020 um 19:11

          Laut Auskunft im HVB-Chat zählt man als Neukunde, wenn man aktuell keine Kundenbeziehung hat.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.