Paul Wirths Messer und Blöcke bei vente-privee – z.B. 31,5 cm Santokumesser ab 79,90€ (statt 115€)

Paul Wirths Messer und Blöcke bei vente privee   z.B. 31,5 cm Santokumesser ab 79,90€ (statt 115€)

Luxus hat seinen Preis – auch bei Messer und Messerblöcke, das kennen wir ja von Zwilling und Co. Bei vente-privee könnt ihr heute im Tagesangebot kräftig sparen und Paul Wirths Messer und Blöcke sehr günstig erstehen.

Bedenkt aber wie immer, dass eine Registrierung vorher notwendig ist, da es sich um einen Shopping Club handelt. Die Registrierung ist wie immer komplett kostenlos und ihr habt danach keinerlei Verpflichtungen.

Paul Wirths Messer und Blöcke bei vente privee   z.B. 31,5 cm Santokumesser ab 79,90€ (statt 115€)

Über die Versandkosten können wir getrost hinweg sehen, denke ich. Die Preise hier sind so gut, dass man teilweise 30% gegenüber dem direkten Preisvergleich einsparen kann.

Beispiele:

  • 7 Zoll / 31,5cm Santokumesser ab 79,90€ (Preisvergleich: 115€)
  • Solid Messerblock mit 5 Messern ab 84,90€ (Preisvergleich: 116€)

Zum Angebot

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

5 Kommentare zu "Paul Wirths Messer und Blöcke bei vente-privee – z.B. 31,5 cm Santokumesser ab 79,90€ (statt 115€)"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
SoCool
Gast
SoCool

Ich kaufe Ikea 365 Messer. Was soll ich schreiben, mit denen schneide ich genauso gut, wie mit meinem alten Wüsthof Messer. 10€. Für jeden Hobbykoch reichen die aus.

Nico
Gast
Nico

Also so weit ich weiß, lässt Paul Wirth, so wie die meisten Solinger Betriebe heutzutage, ihre Produkte in China herstellen. Es muss deswegen aber nicht zwingend qualitativ schlechter sein, als z.B. Messer von Wüsthof, die ja „Made in Germany“ sind (Heutzutage werden die meisten Messer eh computergesteuert, bzw. Maschinell produziert, und nicht wie damals, als es noch ein reines Handwerk war). Die Stahlqualität scheint sogar die gleiche Zusammensetzung zu sein, wie bei Wüsthof. Die Härte des Stahls scheint dafür aber etwas geringer zu sein, als z.B. bei den hochwertigen Messern von Wüsthof (55 HRC zu 58 HRC). Was mir gefällt, ist die Garantie von 5 Jahren, die hochwertig anmutenden Akaziengriffe (je nach Serie), und das Design. Natürlich sind die Messer nicht Spülmaschinengeeignet, u.a. wegen dem Holzgriff, und da jede Klinge sehr darunter leiden würde. Ich benutze übrigens schon sehr lange ein Paul Wirth Besteckset, und ich bin zufriedener damit, als mit meinem alten WMF Besteck (welches aber auch von einer günstigeren WMF Serie stammt). Kein Rost, sehr resistent ggü. Kratzer, einwandfreie Verarbeitungsqualität. Ich denke, dass das Preis-/Leistungsverhältnis bei diesen Angeboten top ist. Vor allen Dingen das Damastmesser finde ich sehr interessant.

Mike
Gast
Mike

Messer von Santoko Messer ist enorm Schärfe das es mehrfach gefaltet ist! Allerdings soll es auf keinen Fall in den Geschirrspüler!

dago
Gast
dago

Falte mal 67 Lagen (1-2-4-8-16-32-64) wink
Das ist eine VG-10 Klinge mit angeklebtem Industriedamaststahl. Sieht schön aus, macht aber kein Messer scharf. Entscheidend ist bei einem solchen Messer ist die Verarbeitung und Härtung des Stahls der Klingenlage.

Güde hat ein richtiges Damaststahl-Santoku im Sortiment. Das kostet dann aber auch 1600€

Ivonne
Gast
Ivonne

Hat schon jemand Erfahrung mit den Messern?

deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.