Kontaktlose Paketzustellung in der Corona-Zeit: Paket weg – wer haftet?

Kontaktlose Paketzustellung in der Corona Zeit: Paket weg – wer haftet?

Die Corona-Zahlen steigen und viele von uns werden jetzt vermutlich wieder vermehrt im Internet bestellen. Um das Ansteckungsrisiko bei der Paketauslieferung zu senken, sind die Paketdienstleister seit Corona dazu übergegangen, die Pakete nicht mehr persönlich zu übergeben und meistens auch keine Unterschrift als Annahmebestätigung mehr einzufordern. Das ist eigentlich eine gute Idee – solange alles glatt läuft. Verschwindet ein Paket, stellt sich ohne Unterschrift allerdings die Frage, wer für den Verlust haftet. Hier findest Du Antworten – ohne Gewähr.

Darf der Paketzusteller das Paket einfach irgendwo ablegen?

Um Corona-Ansteckung zu vermeiden, werden viele Pakete einfach vor der Tür abgelegt oder ins Treppenhaus gestellt. Wenn man Glück hat, wartet der Paketzusteller, bis man das Paket vor der Tür gefunden hat und fährt erst dann davon. Wenn man Pech hat, tut er es nicht und ein Fremder kann sich das Paket unter den Nagel reißen. Doch was dann?

Um es kurz zu machen: Pakete einfach im Hausflur, in der Garage, im Garten oder vor der Tür abzulegen, ist nicht in Ordnung. Der Paketzusteller muss auch bei kontaktloser Paketzustellung dafür Sorge tragen, dass jedes Paket unter Aufsicht zugestellt wird. Wird Dir Dein Paket nicht persönlich übergeben und geht es verloren bzw. wird gestohlen, muss der Händler bzw. der Paketzustelldienst eigentlich die ordnungsgemäße Zustellung inklusive persönlicher Übergabe beweisen. Früher konnte er das mithilfe Deiner Unterschrift tun. Gibt es keine Unterschrift, gilt nur der Paketbote als Zeuge. Bezeugt der Paketbote, das Paket übergeben zu haben, und Du streitest das ab, steht Aussage gegen Aussage und es kann schwierig werden zu beweisen, dass Du das Paket nicht erhalten hast.

Kontaktlose Paketzustellung in der Corona Zeit: Paket weg – wer haftet?

Allerdings liegt es nicht im Interesse des Transportunternehmens und Online-Shops, sich in gerichtlichen Auseinandersetzungen wiederzufinden. Folgende Möglichkeiten werden deshalb derzeit oft von Paketzustellern genutzt, um die kontaktlose Übergabe zu dokumentieren:

  1. Der Empfänger wird gebeten, direkt auf dem Paket zu unterschreiben und es wird ein Foto davon gemacht.
  2. Bei der Übergabe von Paketen wird vom Paketzusteller in Anwesenheit des Empfängers ein Foto gemacht.

Beide genannten Optionen können in der Corona-Zeit als Beweis herangezogen werden, dass das Paket ordnungsgemäß zugestellt wurde.

Wenn der Paketbote einfach selbst unterschreibt, wenn er die Sendung übergeben hat, ist dies später kein richtiger Beweis für die ordnungsgemäße Zustellung.

Sollte man eine schriftliche Abstellgenehmigung erteilen?

Bei einigen Paketlieferdiensten kann der Empfänger eine schriftliche Abstellerlaubnis erteilen. Hierin wird festgelegt, an welchem Ablageort eine Sendung hinterlegt werden darf, wie zum Beispiel in der Garage oder auf der Terrasse hinter dem Haus. Mit dem Ablegen des Pakets am vereinbarten Ablageort geht die Haftung für das Paket allerdings an den Empfänger über. Dies birgt ein gewisses Risiko, wenn das Paket gestohlen wird, bevor der Empfänger es sich geholt hat.

Wie sieht es mit Warensendungen und Päckchen aus?

Anders als Pakete müssen Warensendungen und Päckchen nicht direkt dem Empfänger übergeben werden. Allerdings dürfen sie nur so ausgeliefert werden, dass nur der Empfänger Zugriff hat und kein Fremder. Dies kann zum Beispiel dadurch gewährleistet werden, dass das Päckchen oder die Warensendung in den Briefkasten gesteckt wird. Solche Sendungen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses abzulegen, ist nicht okay. Passen sie nicht in den Briefkasten und ist keiner da, muss der Postbote sie eigentlich wieder mitnehmen. Allerdings lässt es sich schwer beweisen, dass die Sendung nicht übergeben wurde.

Was tun, wenn ein Paket verschwunden ist?

Wenn bestellte Ware selbst nach Tagen oder Wochen nicht bei Dir angekommen ist, ist der Online-Händler Dein Ansprechpartner. Bis das Paket in Deine Hände übergeht, trägt der Händler das Transportrisiko und muss dafür sorgen, dass die bestellte Ware ordnungsgemäß bei Dir ankommt. Gibt es keine beweiskräftige Dokumentation der ordnungsgemäßen Übergabe und keine schriftliche Abstellgenehmigung, solltest Du Dein Recht in der Regel durchsetzen und neue Ware verlangen können. Vor allem große Online-Händler zeigen sich in der Regel entgegenkommend und schicken die Ware erneut los.

Mit Freunden teilen ?
34 Kommentare zu "Kontaktlose Paketzustellung in der Corona-Zeit: Paket weg – wer haftet?"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • oli lalala
    18. November 2020 um 23:36
    Antworten

    Hallo Leute.
    Ich habe bei Flaconi ein Parfüm bestellt.
    Dann bekam ich eine Meldung von Hermes, dass das Packet vor meiner Haustür(nicht von der Strasse einsehbar) abgelegt wurde.
    Ich habe bei Hermes leider eine Ableggenehmigung.
    Als ich nach dem Packet gesehen habe, fand ich weit und breit keines.
    Dann habe ich bei Flaconi angerufen und die meinten, dass die da nichts machen könnten, da ich eine Abstellgenehmigung bei Hermes habe und ich dann in diesem Falle hafte.
    Flaconi hat mir dann eine Eidestadliche Erklärung zukommen lassen, dass ich die Wahrheit sage, indem ich das Packet nicht bekommen habe.
    An diesem besagten Tag, als das Flaconi Päckchen kommen sollte, ist tatsächlich kein Hermes Mitarbeiter gekommen, weil das unsere Überachungskamer an dem Eingang nicht aufgezeichnet hat.
    Habe ich da noch eine Chance, oder leider nicht?
    Habe überlegt, da Trustshop über von diesem Fall zu berichten.
    Die Firmen lesen ja diese Einträge und kommen dann auf einen zu, mit der Bitte, den Negativeintrag zu löschen…

    • CK
      18. November 2020 um 23:59
      Antworten

      Trustpilot ist der falsche Weg. Dank deiner Überwachungskamera kannst du bei jeder Polizei Dienstelle Anzeige gegen unbekannt stellen und dann Hermes und den Shop darüber informieren mit dem Aktenzeichen der Polizei,

  • woma
    23. Oktober 2020 um 10:16
    Antworten

    Guten Morgen, ich habe auch 2 Pakete bekommen welche einfach ins Treppenhaus gestellt wurden (Mehrfamilienhaus), als ich nach Hause kam war nur noch eins da.
    Also nix mit sicherem Abstellort oder persönlicher Übergabe.
    Amazon hat seit neustem einen eigenen Zustelldienst, die sind ganz krass.
    Klingeln bei irgendjemanden, Tür geht aus, Pakete rein ins Treppenhaus und Tschüss.
    Mit DHL wäre das nicht passiert.

  • Linda
    22. Oktober 2020 um 23:18
    Antworten

    Also ich liebe meinen DHL Zusteller – Sascha aus O.

  • Tiger8921
    22. Oktober 2020 um 19:19
    Antworten

    Am besten an eine Packstation senden lassen,klappt am besten,man wird per Mail und SMS benachrichtigt wenn die Sendung da ist.

  • oli lalala
    20. Oktober 2020 um 21:57
    Antworten

    ein Hermes Paket Fahrer hat seiner Frau oder Freundin mein Damenparfüm geschenkt,dass eigentlich als Geschenk meiner Frau zum Geburtstag galt…
    Drecks Hermes

  • DHL Fahrer
    20. Oktober 2020 um 21:43
    Antworten

    Hallo an alle

    Hier wird ein Weg gezeigt wie man sein DHL Fahrer in Haftung zieht
    Eine Unverschämtheit ekelhaft und dreist denn solche Schweine gibt es leider immer wieder die dieses System ausnutzen wollen.

    Mein-Deal.com diese App wird von mir jetzt deswegen auch gelöscht und nicht mehr weiterempfohlen.

    Ihr müsst wissen wir haben zur Zeit Corona COVID 19 circa 20-30% mehr Pakete, fahren immer wenn möglich alles Raus geben uns sehr viel Mühe auch wenn wir die Überstunden nicht bezahlt bekommen.
    Wir Halten Abstand, und haben auch Familienmitglieder die sehr gefährdet sind. Wie meine Mutter der ich wöchentlich eine Spritze geben muss, die sich nicht mal mit ner normalen Grippe anstecken darf.
    (Andere haben auch kranke Kinder zu Hause)
    Und wenn die Empfänger anfangen Dinge zu behaupten die nicht stimmen wird es passieren dass diese Empfänger nur noch ihre Pakete in der Filiale abholen müssen, da Dort eine Unterschrift geleistet werden kann.

    Also habt bitte Verständnis wenn der Zusteller euch Das vertrauen schenkt das auch ihr verdient.

    • SvenHAL71
      20. Oktober 2020 um 21:58
      Antworten

      Wenn ich meine Sendung tatsächlich nicht bekommen habe, ist das ärgerlich und für mich als Verbraucher wichtig zu wissen, wie ich meinen Schaden gering halten kann. Was ist daran ekelhaft?

    • Tobi
      20. Oktober 2020 um 22:16
      Antworten

      Lüg doch nicht hier herum. Troll? Ich bin selbst DHeller, was erzählst du für Märchen. Ich werde das morgen mal ins inMo schreiben damit die Kollegen Bescheid wissen. Hoffentlich löschst du die App. Bei solchen Mist werde ich nur aggro.

      • CK
        20. Oktober 2020 um 22:17
        Antworten

        inMo?

  • schaarno
    20. Oktober 2020 um 20:46
    Antworten

    Zum Fotografieren: Wenn der Paketdienstler ein Foto vom Paket oder der Unterschrift oder dem Ablageort macht und es stehen Dritte dabei und werden mit abgelichtet, so ist das nicht verboten. Ich kann auch ein denkmalgeschütztes Objekt fotografieren, wobei die umstehenden Touristen mit abgelichtet werden. Da besteht kein Recht auf das eigene Bild von Seiten der Touristen. Es steht ihnen ja frei, aus dem Bild zu gehen. Das Bild bezieht sich nur aus das Objekt, nicht auf umstehende Personen. Dasselbe gilt für Personen die in der Öffentlichkeit bekannt sind, Politiker, Schauspieler etc.. Sie müssen das Fotografieren dulden.

    • CK
      20. Oktober 2020 um 20:57
      Antworten

      aber nicht wenn es auf deinem eigenen Grundstück ist. 😉

    • Mannomann
      20. Oktober 2020 um 21:30
      Antworten

      Die Bekloppte Foto Diskussion ist Mal wieder typisch Oberlehrer- Blockwart Krümelkacker Deutsch. Wen es stört sollte einfach nichts annehmen und später vom Shop holen.

      • CK
        20. Oktober 2020 um 21:34
        Antworten

        Oberlehrer- Blockwart Krümelkacker Deutsch“ das merke ich mir, das kann man in Zeiten wie diesen immer gut gebrauchen. ♥

  • Kandelino
    20. Oktober 2020 um 20:11
    Antworten

    Mensch, hab ich es da gut auf dem Land! DHL und Hermes Fahrer kenne ich persönlich, wenn ich was besonders „dringend“ benötige, geht’s auch außerhalb der regulären Tour. Die wissen sogar wann meine Kleine schläft und klingeln dann nicht 😊. Der DPD Fahrer ist ebenfalls nett, nur GLS blickt es gelegentlich nicht, dass ich eine Abstellgenehmigung im Schuppen habe.

  • Paul
    20. Oktober 2020 um 19:27
    Antworten

    Ich schreibe immer in die Bestellung: „bitte die Bestellung stornieren, wenn sie mit GLS versenden.“
    Dann muss ich auch nicht 15km fahren und das Paket abholen.

  • Meister08
    20. Oktober 2020 um 18:46
    Antworten

    Vor kurzem haben wir Hermes eine abstellgenehmigung erteilt..
    Kurz darauf fragte der Hermes Mensch bei einem großen h&m Paket (einige winterjacken) wieviel warenwert darin wohl sei.. das kam uns direkt sehr verdächtig vor..

    Und jetzt warten wir seit ein paar Tagen auf eine weitere Lieferung.. vll muss aber auch erst die Retoure erfasst werden..

    Und sonst sind die eh die besten.. meine Frau kam nach Hause und der boote stand mit der zauntür in der Hand neben dem Haus.. hat sie nicht aufbekommen, da ich einen extra riegel dran habe.. da hat er sie kurzerhand aus dem Scharniere ausgehängt….

    • Carsten
      20. Oktober 2020 um 18:48
      Antworten

      unfassbar

    • Affi
      23. Oktober 2020 um 10:31
      Antworten

      Hi Meister, die Erfahrung teile ich mit dir. Unser ehemaliger Hermes Bote hat immer interessiert an unseren Päckchen gewirkt. Fragte meine Frau tatsächlich mal, ob das im Paket ein Handy sei und welches…
      Das kam uns sehr verdächtig vor. Wenige Wochen später hat mir sein Nachfolger erzählt, dass ihm wegen Fehlverhaltens gekündigt wurde. Klar bin ich dankbar und gebe dem Lieferanten mal einen Kaffee mit oder einen kleinen Snack, wenn etwas griffbereit ist (letztens war es ein Snickers gegen den Stress, den er hat 😀 ), aber man muss auch Grenzen setzen. Wenn Pakete verschwinden oder sich die Boten auf meinem Grundstück länger aufhält als es nötig ist, um ein Paket am Ablageort zu hinterlegen, sage ich ganz klar, dass ich das nicht möchte.

  • Michael
    20. Oktober 2020 um 17:43
    Antworten

    noch besser ist DPD. wenn die keine Tour haben, wird behauptet ich wäre nicht da gewesen. Paket wird auch einfach Mal so vor der Tür abgelegt, obwohl ich da bin.

  • Perle66
    20. Oktober 2020 um 17:38
    Antworten

    Wie ist es im umgekehrten Fall, wenn der Zusteller eine Unterschrift verlangt und selbst keine Maske trägt, sodass man die Unterschrift verweigert.
    Der Zusteller nimmt das Paket wieder mit und dieses wird trotz entsprechender umgehender Mail des Empfängers an den Absender zurück gesandt .
    Wer trägt die Kosten

    • Carsten
      20. Oktober 2020 um 17:39
      Antworten

      oha bin kein anwalt, das kann nicht sagen

  • Mex
    20. Oktober 2020 um 17:05
    Antworten

    Muss man nicht um Erlaubnis fragen wenn man jemand einfach fotografiert?

    § 201a StGB: Wenn unerlaubtes Fotografieren zur Straftat wird
    §201a StGB: Fremde Personen zu fotografieren ist laut Gesetz verboten, wenn deren Einverständnis fehlt.

    • Carsten
      20. Oktober 2020 um 17:07
      Antworten

      der hermes bote lässt mich auf dem paket unterschreiben und macht von der unterschrift ein foto

    • Otto Normalverbraucher
      20. Oktober 2020 um 19:48
      Antworten

      Die Haustür dürfte nicht als „… einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet“ zählen. Damit greift der Paragraph nicht, zumal man das Paket haben möchte und daher die Zustimmung Bedingung ist. Ich kenne aber auch bloß die Variante mit dem Foto vom Paket mit der Unterschrift.

    • BraveSurfer
      23. Oktober 2020 um 08:48
      Antworten

      sorry das stimmt so nicht ganz. Der 201a StGB spricht von Bildern immhöchstpersönlichen Lebensbereich also zum Beispiel der Wohnung (vor der Türe dürfte hier nicht hinzu zählen) Bilder von Personen zu fertigen ist daher grundsätzlich nicht verboten. Das widerrechtliche verbreiten oder öffentlich zur Schau stellen eines Bildnis (Person muss als solche erkennbar sein) ist wiederum in den meisten Fällen (auch hier gibt es aber Ausnahmen wie zum Beispiel wenn die Person nur Beiwerk ist) unter Strafe gestellt (Paragraph 33 KunsturhG).

  • ichBins
    20. Oktober 2020 um 16:26
    Antworten

    Habe immer viel Spaß mit Amazon Logistik….klingelt nichtmal drückt mein Paket einfach irgendein Nachbarn in die Hand und schreibt eine andere im Haus befindliche Person zugestellt. Ich wohne alleine muss man dazu sagen. Schon öfters habe ich mit den Amazon Service gestritten, haben aber auch schon den kompletten Betrag gutgeschrieben. Das Paket hat ein Nachbar paar Tage später rübergebracht….eine Karte im Briefkasten hätte gereicht und ich hätte gewusst wer es hat….

    • Carsten
      20. Oktober 2020 um 16:27
      Antworten

      das geht ja gar nicht

    • Conny
      20. Oktober 2020 um 17:42
      Antworten

      Zu Amazon Logistics könnte ich viele Geschichten erzählen 🙂
      Einer unserer Mitarbeiter hatte sich eine Bestellung an die Firmenadresse liefern lassen.
      Logistics kam dann ausserrhalb der Geschäftszeiten. Da haben die das Paket einfach irgendwo auf einer Treppe abgelegt, die der Notausgang aus unserem Keller war. Vermerk: „zugestellt“
      Dort wurde es dann nach einigen Tagen aufgefunden.
      Zum Glück hatte es nicht geregnet

      • Carsten
        20. Oktober 2020 um 17:45
        Antworten

        krass

  • Tj
    20. Oktober 2020 um 16:13
    Antworten

    Also unser Postbote ( Deutsche Post) ist richtig gut!!
    Er hinterlegt es am angegebenen Ablageort und wenn er mich Tage drauf sieht oder eines meiner Kinder fragt er ob wir es gefunden haben😀😀

    Er bekommt wie jedes Jahr eine Weihnachtstüte!!

    Ps. Hermes ist so eine Sache für sich! Bin immer froh wenn das Paket nicht mit Hermes zugestellt wird !

  • Mabu
    20. Oktober 2020 um 15:50
    Antworten

    Unser Hermes ‚Spezialist‘ unterschreibt lieber gleich mit meinem Namen 😡

    Es kam schon ein sehr teures Paket abhanden..Stress pur dann alles zu beweisen 😔

    • xxxxx
      20. Oktober 2020 um 20:48
      Antworten

      Kann ich leider bestätigen, ebenfalls Hermes.

  • Hubsi
    20. Oktober 2020 um 15:26
    Antworten

    Wenn der jedes Mal ein Foto von der Unterschrift macht, wird es aber dieses Jahr nix mehr mit Weihnachtsgeschenken ^^

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.