Huawei P30 Pro + Watch GT Active für 49€ + Allnet Flat Vodafone-Netz + 16GB LTE für 26,99€ mtl.

Huawei P30 Pro + Watch GT Active für 49€ + Allnet Flat Vodafone Netz + 16GB LTE für 26,99€ mtl.

Bei Saturn bekommt ihr eine Allnet-Flat im Vodafone-Netz mit 16GB LTE für 26,99€ mtl.

Dazu gibt es für nur 49€ das Huawei P30 Pro, was einen Wert von 635€ hat und die Watch GT von 103€ – zusammen 738€. Der reine Tarif kostet euch (auf 24 Monate 736,75€). Ein zumindest kleiner rechnerisch effektiver Gewinn ist möglich!

Vertragsdetails:

  • Netz: Vodafone
  • Allnet-Flat in alle deutschen Netze
  • SMS-Flat in alle deutschen Netze
  • 16GB LTE-Internet-Flatrate mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • EU-Roaming inklusive
  • Anschussgebühr 39,99€

Haken & Kündigung:

Angesichts der guten Zugabe ist der Deal auf jeden Fall richtig interessant. Denkt zudem in jedem Fall daran, dass sich der Tarif nach 24 Monaten automatisch verlängert, wenn ihr nicht rechtzeitig kündigt.

Huawei P30 Pro + Watch GT Active für 49€ + Allnet Flat Vodafone Netz + 16GB LTE für 26,99€ mtl.

Mit Freunden teilen ?
56 Kommentare zu "Huawei P30 Pro + Watch GT Active für 49€ + Allnet Flat Vodafone-Netz + 16GB LTE für 26,99€ mtl."

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Oliver
    22. September 2019 um 14:05
    Antworten

    Für 3 EUR Aufpreis (29,99 EUR/Monat) bekommt man bei Logitel 20 GB im Monat (vodafone) und das P30Pro dazu, ist ein besserer Deal denke ich. Zudem auch in der Farbe Breathing Crystal verfügbar.

    https://www.logitel.de/angebote/detail/otelo-allnet-max-aktion-mit-huawei-p30-pro-aktion-update.html

  • Chris
    31. August 2019 um 11:57
    Antworten

    Gibt es einen Aktionscode? Bei mir stehen 49€ einmalkosten und nicht 1€ wie hier.

    • Carsten
      31. August 2019 um 12:00
      Antworten

      nee leider wurde die zuzahlung hier heraufgesetzt, ich meine ist immer noch toller deal – aber eben nicht mehr ganz soooo toll

  • Bernhard
    20. August 2019 um 11:22
    Antworten

    Also doch 31,99€ als monatliche Belastung nach Aufbrauchen des Aktionsguthabens von 120€ und darüber hinaus keine monatliche 5€ Rabattierung, so wie schon zuvor von mir gepostet. Nun, der Deal ist trotzdem sehr gut auch wenn SATURN und Mobilcom-Debitel damit Augenwischerei betreiben wenn Sie das Angebot mit einer monatlichen Belastung von 26,99€ bewerben. Intransparent ist genau der richtige Ausdruck dafür…

    • Patrick
      21. August 2019 um 07:21
      Antworten

      wieso denn 31,99? das ist doch Quatsch!
      31,99€ (ab dem 25. Monat 36,99€) durch 120€ Aktionsguthaben (24×5€) ergibt sich ein effektiver Fixpreis von 26,99€ (weitere Details siehe Rechtstext)
      so ist es angepriesen und unmissverständlich
      und logisch ist das Aktionsguthaben nach 24 Monaten aufgebraucht. sollte aber jedem klar sein, dass Verträge zu 98 Prozent nach 2 Jahren teurer werden und vorher gekündigt werden muss.

      • Carsten
        21. August 2019 um 07:58
        Antworten

        wenn die bisherigen berichte stimmen, wird aber auch z.B. der anschlusspreis davon bedient und dann auch die 26,99€ – eben bis die 120€ alle sind. das ist dann eben leider früher und ich finde das auch sehr unglücklich diese vorgehensweise

  • Henni
    20. August 2019 um 10:32
    Antworten

    Sowas wünsche ich mir Ende des Jahres…

    • Carsten
      20. August 2019 um 10:32
      Antworten

      wir geben alles 😉

  • Sascha
    20. August 2019 um 10:15
    Antworten

    Maximale Bandbreite 21.6 ist aber wohl nicht so prall. Also eher was für die Schublade oder Gelegenheitsnutzer.

    • Carsten
      20. August 2019 um 10:15
      Antworten

      mir würds mobil schon reichen, hauptsache es ist lte

    • Bernhard
      20. August 2019 um 10:22
      Antworten

      Das ist Unsinn. Viele haben zuhause noch eine 6000er Leitung und wären froh 21000 zur Verfügung zu haben. Ich kann nur sagen, dass das Internet mit 21,6 unterwegs immer und überall ganz schön flutscht und auch Streaming überhaupt kein Problem ist. Mann braucht keine utopischen 400er Mobilanschlüsse (z.B. O2). Das ist überversorgt ohne praktischen Nutzen und liest sich nur gaaaaanz toll.

    • Der Micha
      8. September 2019 um 20:26
      Antworten

      Jammern auf hohem Niveau, laufen die Pornos dann nicht so gut?! 😕 😆

  • Bernhard
    20. August 2019 um 09:36
    Antworten

    So, die erste Rechnung von Mobilcom-Debitel ist da und damit hat das Spekulieren ein Ende wie sie wohl aussehen wird.
    Es ist wie ich gesagt habe, das Startguthaben wird mit Anschlußgebühr und erster Rechnung verrechnet.
    ABER: Wenn ich die Rechnung jetzt richtig verstehe, dann gibt es zu dem Startguthaben zusätzlich 24 x 5 Euro monatlichen Rabatt, womit ich meine erste Aussage revidieren müsste.

    Admins wie seht ihr das?

    Hier ein Auszug:

    Die Leistungen im Überblick:
    Menge Details Zeitraum/Datum Summe / Basisleistungen:

    1 Grundgebühr (anteilig) 04.08.2019 – 31.08.2019 28,0759 €
    1 freenet Hotspot Flat (DLSxxxxxxxx) (anteilig):
    Unbegrenztes Datenvolumen im größten WLAN-Netzwerk 04.08.2019 – 31.08.2019 0,0000 €
    1 Anschlusspreis 04.08.2019 – 04.08.2019 33,6050 €
    Verbindungen
    2 Verbindungen ins dt. Festnetz (FN) 11.08.2019 – 12.08.2019 0,0000 €
    1 Netzinterne Verbindungen (NI) 04.08.2019 – 04.08.2019 0,0000 €
    2 Netzexterne Verbindungen (NX) 12.08.2019 – 18.08.2019 0,0000 €
    5 SMS Nachrichten (SMS) 04.08.2019 – 07.08.2019 0,0000 €
    68 Datenverbindungen (DATA) 04.08.2019 – 18.08.2019 0,0000 €
    Zwischensumme netto 61,6809 €

    Ihre mobilcom-debitel Vorteile
    1 verrechnetes Startguthaben 04.08.2019 – 31.08.2019 -57,8858 €
    1 VP: 24 x 5 € Rabatt auf Monatsgrundpreis (anteilig) 04.08.2019 – 31.08.2019 -3,7951 €
    Verbleibende Guthaben – Stand 19.08.2019
    1 verbleibendes Startguthaben: 42,9545 € nutzbar bis 03.08.2020
    Nettobetrag für Rufnummer 0xxxxxxxxxxxxxx 0,0000 €

    • 20. August 2019 um 09:52
      Antworten

      Ich frage nach. Melde mich gleich wieder.

    • Ronny
      20. August 2019 um 15:41
      Antworten

      Wie lange hast du auf den Versand gewartet? Hab vor einer Woche bei einem ähnlichen Angebot mit dem Huawei Mate 20 Pro zugeschlagen und warte nur noch das es verschickt wird.

      • Ogür
        21. September 2019 um 21:57
        Antworten

        Wartest du noch auf en Antwort von Micha

  • Sempabrir
    19. August 2019 um 22:58
    Antworten

    Finde nur in schwarz. Bei Saturn so wie bei MM

    • CK
      19. August 2019 um 23:01
      Antworten

      Ja das graue ist seit 22:52 ausverkauft

    • Sempabrir
      19. August 2019 um 23:04
      Antworten

      Um 5 Minuten verpasst 🙁
      Danke für die Info:)

  • stefan
    18. August 2019 um 17:38
    Antworten

    was mein ihr denn nun zu diesem Deal?

  • Gast
    18. August 2019 um 13:03
    Antworten

    bei einer Ruf-Nrm Mitnahme zu Mobilcom-Debitel bekommt man noch die 15 € Bonus oder gelten diese bei diesem Vertrag nicht?

  • swr7
    9. August 2019 um 00:25
    Antworten

    Achtung!!!
    Nächste 3 Monate huawei Geräte kriegt keine Android Sicherheit patches/updates von Google.
    Das heißt offene tür für trojaner und virüs.
    Also huawei Zukunft versprechen ohne Google bedeutet nichts…..

    • CK
      9. August 2019 um 00:32
      Antworten

      Achtung das stimmt nicht mehr!!!

      • KaiAlex
        12. August 2019 um 03:12
        Antworten

        Genau CK. Und generell pflegen fast alle Android Hersteller Ihre Software- und Sicherheitsupdates mehr schlecht als gut (ausgenommen Google’s Smartphones und Großteil Motorola). Billig Android Smartphone = Niemals Updates! Oberklasse-Highend oft nur 1-2 Jahre und nicht stets regelmäßig. Apple hat bisher mindestens 5 Jahre lange seine Hardware gepflegt, bis heute. Teils länger, zuletzt z.B. iPhone 5 mit GPS Bug-Patch. Je mehr ein Hersteller das Original PURE Android verbiegt mit Apps, anderem GUI… umso länger dauert es mit den Updates, wenn überhaupt welche kommen hängt stets von der Preisklasse ab. https://www.heise.de/select/ct/2018/16/1533257104797602
        Generell mal Googeln zu Freeware Apps….:
        Diese Betrugsmasche saugt den Akku von Smartphones leer-
        Verstecke Video-Werbung steigert den Daten- und Akkuverbrauch von Android-Handys erheblich.
        Wer werbefinanzierte Android-Apps nutzt, könnte rascher als erhofft mit leerem Akku dastehen…

    • KaiAlex
      12. August 2019 um 02:59
      Antworten

      Unsinn! Huawei bekommt weiterhin Sicherheitsupdates und Modelle aus 2018 bekommen auch Android 10. Das Huawei „Zukunftsversprechen“: Huawei will 17 Smartphone-Modelle auf Android 10 updaten. Huawei hat seine Android-Alternative Harmony OS offiziell vorgestellt. Überdies werde Harmony OS wie Android als !!!“Open-Source-Projekt“!!! (wie geil) entwickelt. Im Weiteren wurden die Sanktionen der USA schon gelockert. Folgende Huawei-Geräte sollen Android 10 erhalten:
      Huawei P30 Pro
      Huawei P30
      Huawei Mate 20
      Huawei Mate 20 Pro
      Huawei Porsche Design Mate 20 RS
      Huawei P30 lite
      Huawei P smart 2019
      Huawei P smart+ 2019
      Huawei P smart Z
      Huawei Mate 20 X
      Huawei Mate 20 X 5G
      Huawei P20 Pro
      Huawei P20
      Huawei Mate 10 Pro
      Huawei Porsche Design Mate 10
      Huawei Mate 10
      Huawei Mate 20 Lite

    • gast
      15. August 2019 um 19:03
      Antworten

      wirst Du von Samsung oder Appel gesponsort? 😉

  • Oli
    8. August 2019 um 08:06
    Antworten

    Ich habe mir das Handy nun auch bestellt 🙂

    In meiner Bestätigung steht ganz klar drinnen:
    Artikel: VF green LTE 10GB Aktion (24x5Eur GP-Rabatt) + 120 Eur Guthaben
    Menge: 1
    Monatliche Rate: 26,99
    Einmalzahlung 39,99

    Das sieht nicht nach monatlich 31,99 ab dem 4. Monat aus.

    • Bernhard
      8. August 2019 um 08:58
      Antworten

      Dann warte die Vertragsunterlagen ab, die beim Handy dabei sind, dort steht es dann drin. Die 120 Euro Guthaben werden aufgebraucht durch Anschlußgebühr und die ersten 31,99€ Grundgebühren, sobald das verbraucht ist liegt die monatliche Belastung bei 31,99 €.
      Die Angabe von 26,99 € pro Monat sind so gesehen nur ein Lockvogel oder was denkst Du was mit den 120€ Guthaben passiert?
      Monatlich angerechnet?
      Nein, eben nicht.
      Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. 😉

  • Bernhard
    5. August 2019 um 12:37
    Antworten

    Das Guthaben wird direkt mit den ersten Rechnungen aufgebraucht (Anschlussgebühr, Monatsbeitrag, etc). Also nicht auf 24 Monate verteilt. Somit hat man am Anfang 0€ Rechnungen und zahlt ab dem vierten Monat jeden Monat 31,99 Euro bis zum Ende der Vertragslaufzeit. Also nicht denken Mobilcom Debitel ziehe jeden Monat 5 Euro ab und verlange jeden Monat 26,99 Euro. Für jemanden für den die monatliche Belastung wichtig ist, gilt es dies zu beachten 😉

    • Florian
      5. August 2019 um 12:44
      Antworten

      Guter Hinweis, das werden wir in Zukunft mal so mit aufnehmen!

  • Telemade
    4. August 2019 um 21:11
    Antworten

    Kann ich nicht bestätigen Kuttler. In meinem Vertrag steht monatlich 31,99€ -5€ monatlicher Rabatt.

    • Georg Kuttler
      4. August 2019 um 22:08
      Antworten

      Dann musst Du nochmals richtig lesen…..;o)

  • Georg Kuttler
    4. August 2019 um 20:59
    Antworten

    Nein, ist alles anders. Hab die Vertragsunterlagen mitsamt Smartphone bekommen. Es sind für das Huawei P30 Pro nur 120 Euro Guthaben, die erst mal mit 39,95 € von der Anschlußgebühr angeknabbert werden.
    Dann hesst es im Kleingedruckten dass der Tarif mit Smartphone 10 (GB) satte 46,99 € monatlich kostet. Zuzüglich Kosten für das Smartphone, also der 1 Euro
    Von wegen 26,99 Euro monatlich.
    Das ist Augenwischerei und meines Erachtens Betrug.
    Das 120 Euro Guthaben ist innerhalb von 3 Monaten aufgebraucht und dann wird es richtig teuer. 😡

    • KaiAlex
      12. August 2019 um 02:03
      Antworten

      Unsinn mit den 46,99€ bei dem Angebot, das sind die Basisinformationen aus dem gesetzlichen Produktinformationsblatt, dieses berücksichtigt keine Rabatte, Gutschriften… Das wäre der reine Tarif wenn man ohne Rabatt/Gutschrift den Tarif bucht und sich ein Smartphone aus der Kategorie mit Smartphone 10 Preisklasse (Highend) oder 41,99€ mit Smartphone 5 der Oberklasse bestellt. Die 120€ Guthaben (24x 5€) gehen auf das Kundenkonto, davon werden die 39,99€ Anschlussgebühr und 31,99€ Monatsbeiträge abgezogen. Also mehrere Monate eine 0€ Rechnung hat. Die monatlichen Kosten auf 2 Jahre stimmen exakt. Und wer das Smartphone so verkauft für ca. 560€, das Geld auf seinem Konto liegen lässt, kann je nach dem ob die alte Rufnummer portiert wird, den Tarif für 5,50-7€ im Monat genießen! Wichtig, rechtzeitig (am besten 2-3 Monate nach Vertragsabschluss).

    • KaiAlex
      12. August 2019 um 02:30
      Antworten

      Nachtrag: Wichtig, rechtzeitig (am besten 2-3 Monate nach Vertragsabschluss) den Vertrag kündigen und schriftlich bestätigen lassen. Kommt dann per Post samt Datum mit Vertragsende. Übrigens hat das Angebot keine Testabos dabei. Es ist nichts während dem Bestellprozess dabei, keine Fallen. Nach Vertragsabschluss wird einem optional dann angeboten, ein einfacher Bestellklick reicht nicht. Vielfach kostenfrei 1-3 Monate Virenschutz, Musikflatrate… wer dies dann nicht kündigt, zahlt oftmals bis zum Ende der Vertragslaufzeit, bei 1-3 Softwareabos 3-15€ zusätzlich im Monat drauf. Und ruft den Provider an und setzt eine Drittanbietersperre, dies schützt vor Abofallen bei den vielen kostenfreien Games mit In-Gamekäufen. Im Weiteren eine Werbesperre setzen lassen und der Weitergabe der Daten an Dritte nicht erlauben. Mir bot MD per SMS 5€ Rabatt an auf die Kosten der Rufnummerportierung. Wer genau ließt erlaubt mit den 5€ den Werbekontakt per Telefon, Mail…. und die Weitergabe der Daten an Vertragspartner !

  • Autumn
    4. August 2019 um 11:31
    Antworten

    Wie schaut es mit der Rufnummernübernahme aus? wie sind die Konditionen und ist es im Bestellprozess möglich?

    • Carsten
      4. August 2019 um 11:32
      Antworten

      im kleingedruckten stehe nur die preise, wie das im bestellvorgang läuft kann ich leider nicht sagen, jemand damit schonmal erfahrungen?

    • KaiAlex
      12. August 2019 um 02:18
      Antworten

      Rufnummerportierung geht immer, dies kann man vorzeitig bei seinem Provider beauftragen, dann bekommt man für die Restlaufzeit des alten Vertrages eine neue SIM Karte samt neuer Rufnummer. An den alten Provider sind dann meist 29,99€ zu bezahlen, eine Gutschrift gemäß Angebot gibt es hier keine. Wichtig ist, wenn man MobilcomDebitel D2 Altvertragskunde schon ist, kann man NICHT die Rufnummer beim gleichen Provider übertragen lassen. Alt-und Neuvertrag beim gleichen Provider geht nur von D1->D2 oder D2->D1 (hängt vom Angebot, also beachten).O2 habe ich nicht genannt, der Ausbau ist mir zu schlecht. Sonst kann man jede D1/D2 Rufnummer von einem anderen Provider portieren. Ich habe den Vertrag bestellt, bin schon MD Kunde und meine Vertragslaufzeit beginnt am Ende direkt im Anschluss meines Altvertrages. Bei sehr vielen Providern beginnt die Vertragslaufzeit wenige Tage direkt nach Bestellung/Zusendung der schon vor-aktivierten SIM Karte. Rufnummer zu portieren geht dann vielfach erst nach dem der Altvertrag abgelaufen ist. Mich wundert es immer wieder wie viel hier gemeckert wird, alles ist klar erläutert, im Bestellprozess steht dies ebenso klar. Lest ALLE Unterlagen und speichert diese samt Bildschirmdruck beim Bestellprozess ab. Man kann die Hotline vor Vertrag anrufen…

  • bilo78
    19. Juli 2019 um 20:29
    Antworten

    also es reizt mich ebenso aber kann mich immernoch nicht richtig entscheiden den oder anderes android…ider doch lieber warten?!!was meuntbihr?

    • Patrick
      1. August 2019 um 19:26
      Antworten

      ich warte aufs Note 10

  • Gast
    16. Juli 2019 um 19:19
    Antworten

    Mit den 21,6 MBit LTE hätte ich ja kein Problem, die würden mir ja reichen (wenn sie denn verfügbar wären). Leider haben wir aber bei einem anderen Vetrag die Erfahrung machen müssen, dass die „Einschränkung“ auf max. 21,6 MBit LTE von den Providern oft genutzt wird und nur eine „sehr geringere“ Bandbreite zur Verfügung steht.

    Das P30pro würde mich schon reizen, wenn es nur nicht mit diesen Glas- und Edge-Mist so verhunzt wäre. Aber das schein ja im Premiumsegment ein „Muss“ zu sein (obwohl es nur die wenigsten Kunden haben wollen).

    • KaiAlex
      12. August 2019 um 02:44
      Antworten

      UMTS wird bei der Telekom bis Ende 2020 komplett abgeschaltet (steht auch in den AGB’s), bei Vodafone… wird es kaum anders sein. 20Mbit reicht dicke für alles, Wenn du 10GB im Monat hättest lädst du in unter 2 Stunden die 10GB damit herunter, dann haste noch 64kbit. Vergleiche es mit einer/deiner DSL/VDSL Leitung zu Hause. Wann braucht man MOBIL 50/100Mbit? Bei den ganzen Downloads von Steam, Konsolengames… welche keine Medien mehr dabei haben oder die Spielepatches so groß sind. 720P Filme mobil auf einem Smartphone oder Tablet zu schauen reicht vollkommen aus, 1080p/FullHD ist Unsinn. Vergleiche mal FullHD zu Hause auf einem 55Zoll und einem 6 Zoll Smartphone. Wichtig ist LTE und die geringe Latenz/guter Ping, ob nun 5 oder 20Mbit ist unwichtig, eher ein Luxusproblem. Welche App braucht dauerhaft diese Bandbreite? Unsere Techniker welche z.B. Images von 5 und mehr GB für Farbkopierer ziehen, diese haben Businessverträge ohne Datenvolumenbegrenzung, da ist Zeit Geld. Videostreaming mit gutem h264/h265 bzw. HEVC (zukünftig kommt AV1 Codec) sind effizient und brauchen keine 10Mbit Upload. Es wird bestimmt keine 2 Jahre mehr dauern dann kostet die echte Allnet-Flat 30€. 5G braucht kein Endverbraucher.

      • gast
        15. August 2019 um 20:53
        Antworten

        ich denke das hast Du falsch verstanden….
        Ich habe ja geschrieben dass ich mit 20MBit LTE (oder auch weniger) keine Probleme hätte. Ich sehe da eher das Problem bei dem gekauften/gemieteten Bandbreiten der Provider von den Netzbetreibern. Sie garantieren Dir ja nicht die 21,6MBit, sondern geben an bis zu (also 0-21,6MBit).
        Es ist eben ein riesengroßer Unterschied, ob sich die dem Provider zur Verfügung stehende Bandbreite in einer Funkzelle 10, 100 oder 500 Leute teilen müssen.

        Um Dir das Problem von anderer Seite zu schildern….
        User1 hat mit org. Vodafone-Vertrag im Bereich A keinerlei Geschwindigkeitsprobleme, User2 mit Vetrag vom Sub-Provider (Klarmobil, MD etc. im Vodafone-Netz) hat im Bereich A enorme Geschwindigkeitsprobleme.

        Daher eben die Vermutung das aufgrund einer angemiteten Bandbreite X (max.21,6MBit) und dem nachfolgenden sharing durch die Kunden des Sub-Providers bei User2 ggf. auch nur mal eine nandbreite im kBit-Bereich zur Verfügung steht.

        • CK
          15. August 2019 um 21:01

          Auf Grund der Netzneutralität ist das in Deutschlamnd ausgeschlossen, bzw. verboten, wir hatten dazu auch schon mal eine Info der Bundesnetzagentur.

        • gast
          17. August 2019 um 16:00

          Hast Du da nähere Infos dazu?
          Unter Netzneutralität hatte ich bisher was anderes verstanden und die erheblichen Geschwindigskeitsunterschiede (innerhalb der gleichen Funkzelle und gleichen Netz, jedoch 1x Netzbetreiber und 1x Sub-Provider) müssen ja irgendwo herkommen.
          Die „künstliche“ Begrenzung auf 21,6MBit ist ja auch da und basiert auf vertraglichen Grundlagen (unabhängig von der Netzneutralität). Ich denke welche vetraglichen Modalitäten da von Netzbetreiber und Providern vereinbart werden (und welche Bandbreiten etc. z.V. stehen)steh auf einem anderen Blatt.

        • CK
          17. August 2019 um 16:05

          Laut Bundesnetzagentur ist das nur ein moderner Mythos. Der Mast hat nichts zu steuern, der ist aus Sicherheitsgründen nur ein dummes Gateway. Deine Mobilfunkdaten gehen per Paket (Packet Data Network) an deinen APN (Provider) weiter, der löst die geforderte DNS auf und sendet die Datenpakete dort hin und wieder zurück. Zurück mit der Anweisung der maximalen Geschwindigkeit. Der Grund ist, das ein Sendemast nicht gehackt werden darf/soll. Wir haben in Deutschand um die 75.000 Maste. Daher kann der Mast auch nicht wissen wer dein Provider ist, er bekommt nur die Info das Datenpaket an den Empfänger X mit der Geschwindigkeit Y zu senden. Technisch geht es ja auch nicht anderes, da dein Provider neben der Geschwindigkeit auch die Menge Kontrolliert. Und ja, auch die anfragenden Zellen und die Zieladressen werden gespeichert. Ein wie von dir beschriebenes Scenario wäre in einem Land wie Deutschlandd nicht bezahlbar, ganz abgesehen von der Rechtsprechung.

        • KaiAlex
          24. August 2019 um 13:05

          Danke deiner weiteren Info.
          Wir (5 Verträge, etliche von Freunden und Nachbarn, diese ich stets betreue/abwickle) egal ob Congstar, Sparhandy, Klarmobil….. (Freenet, Klarmobil sind Tochterunternehmen von Mobilcom-Debitel), haben keinerlei Unterschiede zu den direkten Original Telekom/Vodafone Verträgen. Mein Diensthandy/Vertrag bei D1 mit möglichen 300Mbit… Mit den neuen 20-50Mbit Lte Verträgen (Vodafone Green Tarifen) haben wir stets gleichen Empfang und gleiche Geschwindigkeiten im Up- und Download, Ping ebenso. Beim Freenet Vertrag LTE (D2) statt der eigentlichen 21,6Mbit laut Vertrag, sind es sogar fast 50Mbit Down.
          Beim Nachbarn 5 Tage später den Vertrag bestellt und ist genau so, man bekommt mehr Leistung. Egal hier auf dem Lande oder in Frankfurt am Main. Ich kann bei aktuell von 22 Verträgen (nur D1+D2) von Smartphone und Tablet (Tablet nehmen wir ebenso Smartphone Allnet Angebote, da meist günstiger als reine Datentarife und im Notfall hat man gleich eine volle Ersatzsimkarte mit Telefon…) keinerlei Nachteile feststellen. Speedtest sind alle gleich, teils parallel mit 4 Smartphones und 2 Tablets getestet. Congstar, MD, Sparhandy… sind doch alles wie beim DSL/VDSL nur Reseller und nutzen die Leitungen von Telekom, Vodafone direkt. Mein Nachbars Sohn arbeitet bei der Telekom, der Trafficverbrauch von Kunde X … wird dem Reseller übermittelt. Da läuft nix extra über spezielle Server, die Profile werden zentral vom Provider hinterlegt. Gleich beim DSL von DSL Lite 384kb bis 16Mbit, gibt es feste Profile. Das wäre sonst purer Chaos, von allein den möglichen Codes der Telefonie. Gott sei Dank (auch wenn bundesweit LTE noch sehr viele Lücken hat), müssen wir kaum noch GSM Sprachqualität ertragen. UMTS ist tot, GSM wird und muss bleiben weil am Besten nun mal ausgebaut und THW… und viele andere Dienste darüber laufen.

        • Carsten
          24. August 2019 um 13:07

          wow danke für diese ausführliche einschätzung zum lte

  • hans
    10. Juli 2019 um 17:08
    Antworten

    nein die Vertragslaufzeit beträgt nur 24 Monate wenn man rechtzeitig davor kündigt dann kann man sich nach 24 Monaten eine andere günstigere flat holen sodass man nie die 32 € im Monat bezahlen muss

    • Carsten
      10. Juli 2019 um 17:16
      Antworten

      so siehts aus hans!

    • Oli
      11. Juli 2019 um 06:21
      Antworten

      So siehts wirklich aus. Ich hab wohl was auf den Augen gehabt, ab dem 25. Monat 32 Euro. Man, mea culpa, da muss ich mich bei allen Beteiligten Entschuldigen. Was hat mich da gestern geritten….. sry an alle

  • Oli
    10. Juli 2019 um 10:12
    Antworten

    Ab 25. Monat 31.99 €. Macht eine monatliche Rate von 29,49 Euro plus 99 Euro Einmalzahlung plus 39,99 Anschlusspreis plus 0.19 Euro je SMS.
    Da ist man leider weit, weit weg von 26,99 und das ganze ohne Zugabe und gedrosseltem LTE.

    • Florian
      10. Juli 2019 um 10:21
      Antworten

      Hä? Du hast doch das P30 Pro als Zugabe.

      • Oli
        10. Juli 2019 um 11:57
        Antworten

        Ja, tatsächlich. Ein Handy bei einem Handyvertrag als Zugabe. Das ist toll. Aber ein Deal wäre eine Zugabe, xbox, Kopfhörer, Meerschweinchen… – Bei Preisen über 30 Euro nicht ungewöhnlich aber auch kein muss. Mich stört die Werbung mit 26.99 und man kommt auf über 32 Euro im Monat. Da hätte ich tatsächlich eine Zugabe erwartet.

    • Bene
      10. Juli 2019 um 16:26
      Antworten

      Es zwingt dich doch keiner den Vertrag nach 24 Monaten weiter zu nutzen. Also ich finde den Preis sehr attraktiv. Habe zwar keine Erfahrung mit 21,6 MBit LTE und bin mir noch sehr unsicher von IOS auf Android zu Wechseln etc. Aber es reizt mich schon sehr und bin mit mir am Hadern.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.