o2 Free L mit 4GB LTE ab 39,99€ mtl. + iPhone 7 für nur 1€ + 6 Monate gratis Sky Ticket

o2 Free L mit 4GB LTE ab 39,99€ mtl. + iPhone 7 für nur 1€ + 6 Monate gratis Sky Ticket

Ich finde die o2 Free Tarife richtig genial, seitdem man mit 1 Mbit/s unbegrenzt weitersurfen kann. Bei Handyflash gibt es nun den o2 Free L mit 4GB LTE für 39,99€ monatlich (junge Leute) bzw. für 44,99€ (normale Leute). Selbständige bekommen mit dem Professional Tarif sogar 6GB Datenvolumen.

Oben drauf bekommt ihr das iPhone 7 mit 32GB für nur 1€, welches im Preisvergleich noch 600€ kostet. Ihr spart hier also schon ein nettes Sümmchen und habt einen interessanten Vertrag mit reichlich Datenvolumen. 😉

Fakten:

  • Netz: o2
  • Allnet-Flat in alle deutschen Mobilfunknetze + Festnetz
  • SMS-Flat in alle deutschen Mobilfunknetze
  • 4GB LTE Datenvolumen mit max. 225 Mbit/s – danach mit 1 Mbit/s endlos weitersurfen
  • EU-Roaming Flat
  • 1 kostenlose Multicard im Bestellvorgang auswählbar
  • 6 Monate gratis ein Sky-Ticket – unbedingt danach kündigen, verlängert sich automatisch mit Folgekosten!
  • keine Anschlussgebühr

o2 Free L mit 4GB LTE ab 39,99€ mtl. + iPhone 7 für nur 1€ + 6 Monate gratis Sky Ticket
Eine Rechnung sollte nicht nötig sein. Denkt hier bitte daran, dass das Sky Ticket nicht automatisch ausläuft und gekündigt werden muss. Zudem läuft der gesamte Vertrag 24 Monate und verlängert sich ebenso automatisch, wenn er nicht rechtzeitig gekündigt wird.

Link: HIER zum Angebot

Mit Freunden teilen ?
7 Kommentare zu "o2 Free L mit 4GB LTE ab 39,99€ mtl. + iPhone 7 für nur 1€ + 6 Monate gratis Sky Ticket"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Tom
    7. März 2017 um 15:26
    Antworten

    Die gleichen Erfahrungen wie Marc habe ich auch gemacht. Liegt aber vielleicht auch daran,dass 30% der Netzkapazität an Mitbewerber wie Drillisch (simply,…) abgegeben werden mussten. UND: Ich spreche hier von Erfahrungen aus dem Stadtgebiet München und nicht auf irgendeinem Kaff.

    • CK
      7. März 2017 um 19:45
      Antworten

      Nach Auskunft der Bundesnetzagentur ist das nicht erlaubt. Da die Provider: O2+ePlus, Vodafone und Telekom keine „Kapazitäten“ abtreten dürfen. Als Provider unterliegen sie der Durchgangshaftung bei Verstößen. Aber da gebe ich dir recht, oftmals wird es gerade im Datenverkehr umgangen. Das sieht man dann ab abweichenden APNs. Allerdings erkenen die Masten nicht ob du ein Telekom Kunde bist, oder ein Drillisch how ever Kunde bist. 😉 Wenn du sehen willst welche Masten in deiner Nähe sind, dann schau doch mal hier:

      http://emf2.bundesnetzagentur.de/karte/default.aspx

  • Marc
    20. Februar 2017 um 20:39
    Antworten

    🙂 dann ist die Bundesnetzagentur dran schuld . Die legen die falschen Masten still 🙂

  • Marc
    20. Februar 2017 um 17:43
    Antworten

    Der war gut , habe seit 10 Jahren O2 und jetzt gekündigt. Seit die E+ und O2 zusammen gegangen sind ist das netz echt schlechter geworden.

    • CK
      20. Februar 2017 um 17:55
      Antworten

      Das sieht die Bundesnetzagentur aber anders. 😉 Die haben nachgemessen und angeordnet das 2000 Sendemasten stillgelegt werden müßen, wg der Überversorgung von O2

  • O2..
    20. Februar 2017 um 16:03
    Antworten

    Wenn es nicht O2 wäre, was nützt es..unbegrenzt surfen zu können..wenn der Empfang unterirdisch ist…

    • FAV
      20. Februar 2017 um 16:06
      Antworten

      Schwachsinn. Die Zeiten sind schon lange vorbei !
      Ecken wo schlechteren Empfang hast als bei anderen Anbieter gibt es genauso gut bei Telekom und Vodafone !

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.