Ninebot One S2 – elektrisches Einrad für 499€ (statt 549€)

Ninebot One S2   elektrisches Einrad für 499€ (statt 549€)

Preishammer No. 2 oder 3? vom Media Markt ist eher ein kleiner Knaller, denn es gab ihn schon günstiger. 😉 Der Media Markt verkauft gerade das elektrische Ninebot One S2 Einrad für 499€ inkl. Versand

Ich könnte mit dem Teil keine 5 Meter fahren, das weiß ich jetzt schon. Aber vielleicht habt ihr ja ein besseres Händchen (oder Füßchen 😉 ) dafür. Die Vergleichspreise liegen sonst bei 549€, hier spart ihr bis zu 50€.

Die Lieferzeit beträgt nur 1-2 Werktage, das liegt noch in einem gesunden Rahmen denke ich. Die derzeit einer Bewertung werden zudem sehr gute 5 von 5 Sterne vergeben. Klar das man damit offiziell nur auf Privatgelände herum fahren darf. 😉

  • Motorunterstützung bis zu (km/h): 24 km/h
  • Reichweite ca. (km): 30 km
  • Kategorie: selbststabilisierendes Fahrzeug
  • Motorleistung: 1000 Watt
  • Zulässiges Gesamtgewicht (kg): Zuladung max. 120 kg

Ninebot One S2   elektrisches Einrad für 499€ (statt 549€)

Mit Freunden teilen ?
17 Kommentare zu "Ninebot One S2 – elektrisches Einrad für 499€ (statt 549€)"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • ChrisBu
    22. Februar 2018 um 10:01
    Antworten

    @Gast …. richtig!!! ?? Immer diese Leute die nur an sich denken! Aber sollten die geschädigt sein heulen Sie am lautesten … kennen wir doch!

  • frostkoettel
    21. Februar 2018 um 22:27
    Antworten

    Oh ja beginnt doch wieder mt endlosen scheiss Kommentaren über: was darf ich und was nicht….. hatten wir ja bisher bei noch keinem einzigen der Produkte dieser Art…. bin immer wieder froh derart gut aufgeklärt zu werden das ich ja nicht auf öffentlichem Gelände fahre und den Tipp die Oma nicht um zu fahren finde ich besonders wertvoll….. was würden wir nur ohne all diese herrlichen Theoretiker und Spassbremsen machen ?

    • Gast
      22. Februar 2018 um 07:43
      Antworten

      Super Kommentar, du Schlaumeier! Schon mal was von einem Pflichtversicherungsgesetz gehört? Alle Schäden, die man mit dem Einrad verursacht, sind generell nicht von der privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt, müssen also vom Nutzer selbst getragen werden.
      Mal drüber nachgedacht, wenn Dich mit solch einem Teil über den Haufen fährt und keiner für den Schaden aufkommt? Hauptsache Spaß… vollkommen Hirnfrei!

      • frostkoettel
        22. Februar 2018 um 10:55
        Antworten

        Werd erwachsen, wir sind es und wissen um mögliche Konsequenzen. Da braucht’s dich sicherlich nicht Professor sinnfrei!

        • Gast
          22. Februar 2018 um 11:47

          Ohh…da haben wir wieder jemanden der mit Kritik nicht umgehen kann! Wenn Du erwachsen wärst, würdest du nicht so einen „bullshit“ in dieses Forum schreiben!! Diskussion für mich beendet!

        • frostkoettel
          22. Februar 2018 um 14:59

          Wenn langsam schreiben ginge und es dir beim verstehen helfen würde so würde ich es gern tun aber leider gehts nun mal nicht also raff dich auf und Versuch zu verstehen: ich selber habe eine Kritik geäußert….. dann antwortete jemand der damit anscheinend nicht umgehen konnte, nämlich du. Lustig das du genau das mir vorwirfst aber das zeichnet dich aus und zeigt dich noch deutlicher ?Glückwunsch zum Eigentor !

  • Mischaaa
    13. September 2017 um 23:22
    Antworten

    leider wird nur keine versicherung leisten, wenn man einen schaden verursacht. dann heißt es schön lebenslang die behandlungskosten selbst abstottern, wenn du oma bräsicke übern haufen fährst und sie mit 10 gebrochenen glasknochen im krankenhaus liegt

  • Schocker
    13. September 2017 um 20:57
    Antworten

    Was man darf und was man macht sind unterschiedliche Dinge. Und wo kein Kläger, da kein Richter. Wenn es die Polizei aber mal kucken sollte kannst Probleme bekommen. Aber es muss eben nicht zwangsläufig sein dass du „angehalten“ wirst.

  • Schocker
    13. September 2017 um 20:45
    Antworten

    Soweit ich weiß ist sowas in De auf öffentlichem Gebiet nicht erlaubt. Ebenso Die E-Boards. Da alles was komplett ohne Muskelkraft bewegt wird ne Zulassung bzw Versicherung brauch, und sowas keine Zulassung bekommt.

    • CK
      13. September 2017 um 20:48
      Antworten

      Ich frag mich nur wo die über 150.000 Teile die alleine dieses Jahr in Deutschland verkauft wurden, bewegt werden? 😀 😀

      • Jake
        13. September 2017 um 21:55
        Antworten

        Auf Privatgelände oder unwissend im öffentlichen 😀

        • CK
          13. September 2017 um 21:58

          Die Einräder und Scooter flitzen in Hamburg durch die Fußgängerzone 😉

  • Mischaaa
    12. September 2017 um 16:01
    Antworten
    • ThorstenW
      13. September 2017 um 20:53
      Antworten

      Guter Link. Danke

      • CK
        13. September 2017 um 21:13
        Antworten

        Wobei das nicht für eScooter und Bikes gilt. Ist aber auch nicht erwähnt, sage ich nur zur Info.

  • Dane
    12. September 2017 um 15:22
    Antworten

    …ist meines Wissens nach unter 25km/h nicht von Nöten

  • Mischaaa
    12. September 2017 um 14:04
    Antworten

    zulassung/versicherung und führerschein nicht vergessen

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.