Nach Razzia: China LEGO-Clone Lepin muss Produktion stoppen

Lepin kennen sicher einige von euch: Der chinesiche Hersteller, der täuschend echt wirkende LEGO-Sets unter eigenem Namen für deutlich kleineres Geld verkaufte, muss vorerst die Produktion stoppen. Grund hierfür waren Razzien in drei der Fabriken, vorausgegangen war ein Verfahren, das LEGO gegen Lepin angestrebt und auch gewonnen hatte, in dem es darum unter anderem um Patentverletzungen und die nicht von der Hand zu weisende Ähnlichkeit der Verpackungen sowie Anleitungen ging.

Nach Razzia: China LEGO Clone Lepin muss Produktion stoppen

Rund 650.000 Sets beschlagnahmt

Auf der Webseite Lepinworld erwartet Besucher seit kurzem die Meldung, dass Lepin zum 1. Mai hin den Verkauf sowie die Produktion auf unbestimmte Zeit einstellt, Restbestände seien allerdings noch käuflich zu erwerben:

Dear our valued customers,

We (LEPIN Factory) regret to announce that all LEPIN Blocks Set will temporary stop production from 01st May 2019. This notice is effective immediately upon request from the Chinese Government and Shanghai Police.

All remaining LEPIN sets will sold as usual but will not be re-stock in future. Please subcribes us to get news when LEPIN back to produce. We thank you for your love of LEPIN during the past time. We will notice you ASAP when LEPIN is back to selling.

Das Ergebnis der Razzien wurde auf der chinesischen Bloogging-Plattform Weibo in Bildern veröffentlicht, zu sehen sind jede Menge Sets, wie bspw. der Star Wars-Clone „Star Plan“ und dem LEGO-Technik-Pendant Lepin Technician, insgesamt wurden rund 650.000 Sets beschlagnahmt. Zudem wurden rund 90 Gussformen, in denen die Steine gegossen werden, sichergestellt.

Nach Razzia: China LEGO Clone Lepin muss Produktion stoppen

Neue Marke steht bereits in den Stratlöchern

Doch noch ist es zu früh für LEGO, um einen Erfolg zu feiern, denn so wie es aussieht stellt sich Lepin neu auf und hat die Marke Nuogao ins Leben gerufen. Bis vor kurzem fand man bei „Your world of building blocks“, wenn man den Suchbegriff Nuogao eingab neben den LEPIN-Bausätzen auch die folgende Anmerkung zurück:

Nuogao Blocks is new brand of Lepin with perfect quality and can satisfy every AFOLs (AFOL = Adult fan of Lego)

Die Suchergebnisse sind mittlerweile wieder verschwunden, zurück bleibt jedoch der fade Beigeschmack, dass dies nicht der letzte Versuch sein wird, dreist 1:1-Kopien bekannter LEGO-Marken anzufertigen und zu vertreiben.

Hattet ihr selbst einmal einen Lepin-Bausatz gekauft? Was war euer Eindruck davon? Kam die Qualität an LEGO heran, oder doch eher ein billiger Abklatsch des Originals? Diskutiert darüber gerne in den Kommentaren.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

15 Kommentare zu "Nach Razzia: China LEGO-Clone Lepin muss Produktion stoppen"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Markus
Editor

Ich finde es schade, aber auch verständlich.
Habe selbst ein Set von Lepin (den Tumbler), den es nicht mehr von LEGO selbst gibt und der für mehr als 400€ bei eBay gehandelt wird. Da sehe ich irgendwie auch nicht mehr ein, den bei eBay selbst zu kaufen und habe daher zugeschlagen.

Finde aber auch, dass LEGO ruhig mal mit den Preisen runtergehen sollte. Da finde ich solche Sets wie die, die der Held der Steine vorstellt doch echt interessant. Sind dann zwar 100% kompatibel mit LEGO, aber zumindest keine Kopien bereits entwickelter Sets. Bei einem guten Preis würde ich bei den Creator Sets bei den Alternativen jedenfalls zuschlagen. Die Eckgarage ist ja zum Beispiel ein Witz.

Markus
Editor

Zu der Diskussion, ob Lepin „dreist“ ist… Man könnte es halt auch so machen: Einzelne Bricks gemäß der Bauanleitungen von LEGO zusammenkaufen und dann zusammenbauen. Die Anleitungen sind online einsehbar und daher wäre das rein theoretisch kein Problem. Ist halt nur viel mehr Aufwand als sich eine fertige Pappschachtel mit Inhalt zu kaufen.

Key
Gast
Key

Endlich, das war schon lange überfällig. Wer Lepin gekauft hat sollte sich meiner Meinung nach in Grund und Boden schämen. Es gibt genug Lego Konkurrenz die sich nicht dreist am geistigen Eigentum von Lego bereichert. Siehe z.B. unsere Nachbarn von Cobi. Wer sich über die Preise bei Lego beschwert weil es ja „nur“ etwas Plastik ist und dann Lepin kauft ist wirklich selten dämlich. Ohne eigene Entwicklungskosten, halbwegs faire Produktionsbedingungen etc., dürfte so ein Stein nicht einmal 1 Cent kosten.

Verblendet
Gast
Verblendet

Wow, da hat die Marketingabteilung ganze Arbeit geleistet. Schön das es Leute gibt die die Milliardengewinne(!) sicherstellen und das auch aggressiv verteidigen. Es geht um Standart Plastik Formteile die immer wieder zu neuen Figuren zusammengesetzt werden. Hier und da werden diese durch Zusatzteile ergänzt und Aufkleber dasugetan. Da hält sich die Entwicklungsarbeit und Innovation in Grenzen. Es gibt Reportagen welche die Produktion zeigen – Kaum Menschen nur Maschinen welche die Steinchen zu Abertausenden ausspucken. Nennt sich Massenproduktion…..

Key
Gast
Key

Hast du meinen Kommentar überhaupt gelesen? Ich verteidige nicht Lego sondern verurteile Lepin und deren Käufer, die Millionengewinne durch dreiste Kopien unterstützen… und nebenbei habe ich noch Cobi empfohlen, da die es eindeutig besser machen.

Sonny
Gast
Sonny

Ich habe den Porsche Lego von Lepin und es war alles wie echtes lego und ließ sich zu 99% kein Unterschied finden.

Aber wenn man das Getriebe schaltet und mit dem Auto Mal vor und zurück fährt merkt man sofort einen sehr sehr deutlichen Unterschied!

Aber zum hin stellen für den halben Preis voll kommen okay.

Michael
Gast
Michael

Ich habe neben vielen Lego sets auch einige Lepin-Sets. Bei „normalen“ Sets und Teilen merkt man den Unterschied so gut wie nicht. Das „Steckverhalten“ ist sehr nahe am Original. Bei komplexeren Konstruktionen wird der Unterschied größer. Ich habe z.B. zwei UCI Sternenzerstörer. Die großen Plattenflächen halten nicht so gut wie beim Original. Bei einem wird die untere Fläche angehangen (wie bei Lego sicherlich auch). Das Gewicht ist aber zu hoch für die Aufhängung da die Steine der Rahmenkonstruktion halt doch nicht genug Halt haben. Viele Kleinteile sind auch zerbrechlicher als das Original. Scheinbar ist die Plastik-Mischung doch nicht ganz die selbe.
Aber generell ist das schon die TOP-Qualität unter den Kopien/Nachahmern. Z.B. den UCI X-Wing finde ich TOP!Bei den anderen Marken die teilweise auch offiziell in deutschen Geschäften zu finden sind, habe ich immer den Verdacht das diese absichtlich schlecht in der Qualität sein müssen.

Und solch ein Schnäppchen sind Lepin-Bausätze auch nicht. In Deutschland kann man die meisten Bausätze für 30-50% des Lego-Preises erhalten. Bei nicht mehr produzierten Lego-sets kann es auch gern mal mehr sein.

Lepin-Fan ;-)
Gast
Lepin-Fan ;-)

Ich habe schon mehrerer ‚China‘ Blocks Produkte bestellt und auch zusammen gebastelt. Meinst große Modelle.

Die meisten von den No-Name-Chinesen sind in keinster Weise mit dem Original zu vergleichen.

Bei den Lepin Produkten ist das anders. Die sind 1 zu 1 zu den original Modellen. Ich konnte keinerlei Qualitätsunterschied feststellen. Habe von einigen auch das Lego original und wenn die nebeneinander stehen kann keiner den Unterschied erkennen (außer das Leping nicht Lego auf die Steine presst/druckt)

Blox
Gast
Blox

4,9 Mrd Umsatz und ein Betriebsergebnis von 1,45 Mrd € in2017 zeigen daß dieser Konzern unser Mitleid nicht braucht. Wir haben hier auch einige Sachen aus China, unserem Junior und seinen Kumpels ist es Wurst- hauptsache spielen. Auch zum freien bauen sind diese Sachen bestens geeignet, Lego langt bei Grundplatten und den Straßen ja ordentlich zu. Alles ist zum Original kompatibel und qualitativ hatten wir bisher nie Probleme. Da riecht auch nichts giftig und lichtecht sind die Sachen auch.

Ralph
Admin

….

Ralph
Admin

Schon dreist wie sie es kopiert haben – auf der anderen Seite finde ich die Preispolitik von Lego auch extrem krass.

Rechtschreibkorrektur
Gast
Rechtschreibkorrektur

dreist…

Alex
Gast
Alex

An sich finde ich günstigere Konkurrenzprodukte nicht so schlimm. Es gibt auch ärmere Kinder die ihren Spass haben wollen und sollen, da darf es auch mal von schlechter Qualität sein. Aber dann bitte auch mit eigenen Design und Bausatz Ideen. Wenn natürlich die Engineering Arbeit kopiert wird ist das kein Konkurrenzprodukt, sondern Diebstahl und schadet der Entwicklungsvielfalt.

Wedi666
Gast
Wedi666

Hatte mal nen Lepin Modell bei nem Kollegen gesehen aber an Lego kommt es auf keinen Fall ran. Manche Teile haben nicht so gut zusammengehalten wie beim Original. Die normalen Steine halten gut. Die feineren kleinen Teile aber nicht. Bei diesem Ninjago Modell zb halten die Arme nicht so richtig in den Fassungen. Kinder wären nicht glücklich damit. Es lebe Lego.

thelesto
Gast
thelesto

Danke für den informativen Artikel

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.