Nach EU-Urheberrechtsreform: Twitch denkt über Ausschluss von EU-Nutzern nach

Nach EU Urheberrechtsreform: Twitch denkt über Ausschluss von EU Nutzern nach

Update: Mittlerweile hat sich Twitch noch einmal zu den Aussagen geäußert und ist etwas zurückgerudert: Das Unternehmen habe nur darüber informieren wollen, welche Maßnahmen mit der Umsetzung des Gesetzesentwurf gegebenenfalls kommen. Man würde aber nicht in Erwägung ziehen, EU-Nutzer oder Communities auszusperren. Damit wird das ganze zwar etwas abgeschwächt, es bleibt dennoch die Gewissheit, dass wohl mit dem Start des EU-Urheberrechtes möglicherweise Content nicht von überall aus zugänglich ist.

Artikel 13 bzw. mittlerweile Artikel 17 konnte ja leider trotz haufenweiser Demonstrationen nicht verhindert werden, der Gesetzesentwurf wurde vergangene Woche beschlossen. Bereits vor Ende der Abstimmung und der Bekanntgabe des Ergebnisses meldeten sich die ersten Unternehmen zu Wort und verdeutlichen somit direkt die mit dem Gesetz zusammenhängenden Probleme.

Twitch erwägt Blocken von EU-Nutzern

Durch das neue Gesetz sind Content-Service-Provider, sprich Plattformen wie Youtube, Facebook und eben auch Twitch, für die Inhalte der User verantwortlich, die auf deren Seite veröffentlicht werden. Somit ist eine Filterung von Nöten, um Urheberrechtsverletzungen zu vermeiden.

„Grundsätzlich müssten wir, um uns und unsere Kreativen zu schützen, eine Art automatisiertes Filtersystem implementieren, das sehr restriktiv ist und das alles aus Europa, was eine Urheberrechtsverletzung sein könnte, daran hindert, rauszugehen. Das ist leider eine sehr niedrige Schwelle“. „Wenn jemand in den USA streamt, werden die europäischen Nutzer aus dem Stream herausgefiltert.“ – Emmet Shear, CEO von Twitch

Zudem sei völlig unklar, was getan werden müsse, um Verstöße zu verhindern, dazu gibt es bislang keine praxistauglichen Informationen. Zwar soll das neue Gesetz erst 2021 in Kraft treten, dennoch müssen Plattformanbieter die Änderungen erst einmal implementieren – und das dauert.

Komplette Plattform durch Gesetz beeinflusstNach EU Urheberrechtsreform: Twitch denkt über Ausschluss von EU Nutzern nach

Doch nicht nur Usern aus dem EU-Raum müsse der Content vorgefiltert werden, der im Rest der Welt derzeit nicht von einer Gesetzgebung wie Artikel 13/17 beeinflusst ist, auch in die andere Richtung müsse selbstverständlich gehandelt werden: Streamer aus dem EU-Raum dürfen nichts streamen, was eine Urheberrechtsverletzung zur Folge haben könne. Somit ist indirekt auch der Rest der Welt von der neuen EU-Regulierung betroffen.

Mit Twitch hat sich nun der erste Big Player zu Wort gemeldet, weitere werden sicher folgen. Man darf gespannt sein, wie sich die ganze Sache weiter entwickelt und ob es doch noch ein Einlenken seitens der Politik geben wird.

Was denkt ihr über Artikel 13 bzw. 17 und deren Auswirkungen? Seid ihr der Meinung, dass das Gesetz notwendig und in diesem Umfang auch sinnvoll ist, oder hätte es in dieser Form nie verabschiedet werden dürfen? Diskutiert darüber gerne in den Kommentaren.

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

11 Kommentare zu "Nach EU-Urheberrechtsreform: Twitch denkt über Ausschluss von EU-Nutzern nach"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
aufklärer
Gast
aufklärer

jo kein Thema fällt ja auch auf fruchtbaren Boden hier smile das Wort Reaktion steht in deinem ersten Kommentar:-p darauf bezog ich mich smile

aufklärer
Gast
aufklärer

ok danke Daniel. wichtig noch. die Initiale Reaktion war keine Reaktion da sie zeitlich vor Beschluss durch die EU gefallen ist. es war also eher eine spekulative „Drohung“ die wohl jeder CEO machen würde, wenn durch geplante gesetzliche änderung das Umfeld des eigenen Business sich zu verschlechtern drohen. daher ist es auch nur bedingt ein zurück rudern.
will jetzt auch kein korintenkacker sein, aber in Zeiten von Fake News ist es denke ich richtig und wichtig auf sowas hinzuweisen.

Aufklärer
Gast
Aufklärer

wichtig wichtig bitte die Kirche mal im Dorf lassen und den Artikel dringend aktualisieren!!!

„Die Abstimmung ist nicht das Ergebnis, auf das wir hingearbeitet haben. Aber es hat keinen Einfluss auf unsere ambitionierten Pläne, in Europa weiter zu expandieren. “
….
„Mittlerweile haben wir eine Stellungnahme von Twitch.tv bekommen. Sie betont, dass sich die Informationen auf spekulative Aussagen bezögen, die CEO Emmett Shear in einem Talk bzw. Interview bereits vor der Abstimmung formuliert habe.“

https://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/36531/2181936/Twitch-Koennten_europaeische_Nutzer_nach_der_EU-Urheberrechtsreform_geblockt_werden_Stellungnahme_von_Twitch.html

Maxi
Gast
Maxi

Also nach Nordkorea, China, einigen arabischen und afrikanischen Staaten müssen nun auch Bürger der EU ausgeschlossen werden. Passt doch.
Übrigens Wahlen gibt es noch in der EU, solange das noch so ist sollte man die nutzen.

Conny
Gast
Conny

Stimmt – Wahlen gibt es noch. Aber nur so lange, wie das Ergebnis den Wünschen der EU Oberen entspricht. Ist das mal nicht so, dann wird das Ergebnis m.E. schnell angepasst und für die Zukunft werden Wahlen abgeschafft. “ Der Wähler ist nicht in der Lage, die Bedeutung zu überschauen“.

Die EU hat mit ihren diktatorischen Gehabe bisher nichts Gutes für die Bevölkerung der einzelnen Länder gebracht.

CK
Admin

Bei d3n Wahlen wird es ein böses Erwachen geben! (hoffe ich)

Wildwuchsenderwichtel
Gast
Wildwuchsenderwichtel

Harte zeiten für internetbettler und ****** die anderen ****** beim spielen zusehen

Niko
Gast
Niko

Was ist dem das bitte für ein sau dämlicher Kommentar. Dann schau lieber Bauer sucht Frau wenn dir das mehr gefällt oder wedel dir einen von der Palme beim Pornos streamen. Anderen gefällt es eher anderen beim Streamen zu zuschauen. Jedem das seine. Und nein und ich nutze Twitch nicht. Meiner Meinung nach sollte es Leuten wie dir verboten werden das Internet zu nutzen anstatt Streamern das streamen zu erschweren.

Tom
Gast
Tom

Basiert das Ding auf den t3n Artikel, der wiederum auf nen Stream vor der Abstimmung beruht und spekuliert?

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.