Der Frühjahrsputz steht an – so könnt ihr schnell und günstig mit Hausmitteln putzen

Es ist Frühling und der alljährliche Frühjarsputz im Garten und im Auto sowie im Haushalt steht an. Dennoch ist und bleibt Putzen ein leidiges Thema. Es ist teuer, dauert lange, ist mit Schrubben verbunden und macht einfach keinen Spaß. Doch mit unseren Tipps könnte sich das bald ändern! Denn wäre es nicht toll, wenn sich Angebranntes in Töpfen ohne Aufwand entfernen lassen könnte, die Gardinen im Wohnzimmer wieder strahlend weiß wären und man beim Staub Wischen nicht immer nur Staubflusen von A nach B schieben würde? Mit unseren Tipps kann das Wirklichkeit werden! Hier erfahrt ihr, wie ihr schnell und günstig mit Hausmitteln putzen könnt.

Der Frühjahrsputz steht an   so könnt ihr schnell und günstig mit Hausmitteln putzen

Hausmittel, um das Bad zu putzen

Das Bad ist oft besonders anfällig für Schmutz in Form von Kalkablagerungen oder Schimmel. Durch die überdurchschnittlich hohe Feuchtigkeit, die durch das tägliche Duschen entsteht, muss man hier oft putzen, um hartnäckige Ablagerungen zu verhindern. Wir haben Tipps gesammelt, wie ihr eure Bad schnell, einfach und günstig reinigen könnt!

Tricks gegen beschlagene Spiegel

Wer kennt das nicht? nach dem Duschen ist der Spiegel im Bad für längere Zeit oft so beschlagen, dass man keinen Durchblick mehr hat. Wer dann einfach wahllos mit einem Handtuch oder mit dem Ärmel des Bademantels darüber wischt, der hat zum einen nur kurz Abhilfe geschaffen und hinterlässt zum anderen lästige Streifen und Schlieren auf dem Spiegel. Wer unbedingt wischen möchte, sollte zumindest ein Mikrofasertuch benutzen, damit die Schlieren nicht so stark werden. Mit diesem Tricks für beschlagene Spiegel könnt ihr dieses Problem in Zukunft hinter euch lassen:

  1. Die richtige Raumtemperatur
    Dass Spiegel und Fenster beim Duschen beschlagen liegt bekanntlich daran, dass die entstehende Feuchtigkeit im Raum kondensiert. Dabei entsteht Wasserdampf, der sich überall fängt und an glatten Oberflächen absetzt. Deshalb macht es Sinn, bereits vor dem Duschen den Raum mit der richtigen Temperatur so vorzubereiten, dass gar nicht erst so viel Wasserdampf entsteht. Dabei gilt: Je wärmer die Luft im Raum ist, desto weniger Dampf entsteht überhaupt. Wer also durchschnittliche 24 Grad im Bad hat, der hat weniger stark beschlagene Spiegel.
  1. Glasreiniger mit Antibeschlageffekt
    Wer einen solchen Glasreiniger mit Antibeschlageffekt besitzt, der kann das Beschlagen von Spiegeln und Fenstern im Bad ebenfalls verhindern. Grund dafür sind Zusatzstoffe, die verhindern, dass sich Wasser in Form von Tröpfchen auf Glasoberflächen sammelt. Stattdessen verteilt es sich als gleichmäßiger Flüssigkeitsfilm, der den Durchblick nicht trübt.
  1. Der Föhn-Trick gegen bereits beschlagene Spiegel
    Ist der Spiegel nun bereits beschlagen, gibt es noch eine andere Möglichkeit, den Beschlag wieder loszuwerden: Den sogenannten Föhn-Trick. Einfach nach dem Duschen über den Spiegel föhnen und schon wird er wieder streifenfrei sichtbar. Allerdings sollte man dabei beachten, einen Abstand von ca. 30 cm zum Spiegel einzuhalten, den Föhn nicht auf höchster Stufe zu benutzen und ihn beim Föhnen leicht hin und her zu bewegen, damit der Spiegel nicht zu heiß wird. Denn ansonsten können kleine Risse entstehen.

Merke: Je wärmer die Luft im Bad, desto weniger Wasserdampf entsteht überhaupt. Sind Spiegel und Fenster erstmal beschlagen, kann man einfach drüberföhnen, um wieder den Durchblick zu haben.

Kalkflecken mit Hausmitteln entfernen

Besonders im Bad, wo täglich viel Wasser im Spiel ist, bleiben schnell Kalkflecken zurück. Wer alle Flächen immer direkt trockenreibt, nachdem diese mit Wasser in Berührung gekommen sind, hat das Problem nicht, weil sich so keine Kalkablagerungen bilden können. Doch mal ehrlich – wer hat immer Zeit, nach dem Duschen die Badewanne/Dusche, den Boden und die Armaturen trockenzureiben? In diesem Sinne haben wir hier ein Paar Tipps für euch, damit ihr bei Kalkflecken nicht mehr schrubben oder teure Profireiniger kaufen müsst:

  1. Frische Kalkflecken richtig entfernen
    Handelt es sich um noch nicht zu gefestigte, frische Kalkablagerungen, kann man einfach ein Tuch anfeuchten und mit ein paar Tropfen Handseife versehen. Damit bekommt man dünne Kalkablagerungen schonend entfernt – auch auf Armaturen, die ja bekannterweise etwas sensibler sind und spezieller Reinigung bedürfen, wenn man das Chrom nicht zerkratzen möchte.
  1. Bimsstein und Essig gegen Kalkflecken
    Bei besonders hartnäckigen Kalkflecken empfiehlt es sich, die Stellen erst mit einem Bimsstein zu bearbeiten, damit die Oberflächen etwas aufgeraut werden und somit leichter angreifbar sind. Danach etwas Essigreiniger daraufträufeln und einwirken lassen. Danach lassen sich auch hartnäckige Kalkablagerungen ohne schrubben und teure Putzmittel entfernen.
  1. Orangensaft gegen Kalkflecken
    Orangensaft ist bekanntlich säurehaltig. Dementsprechend eignet sich das Erfrischungsgetränk auch gut zum Putzen! Besonders bei Kalkrändern kann ein bisschen Orangensaft Wunder bewirken! Einfach auftragen, nachpolieren – fertig! Zusätzlich hat Orangensaft noch den Vorteil des „eingebauten“ Frischedufts, der im Bad auch ganz schön sein kann.
  1. Flüssiges Buntwaschmittel gegen Kalkflecken
    Flüssiges Buntwaschmittel ist ein echter Alleskönner im Haushalt! Wer mit Kalkablagerungen zu kämpfen hat und gerade noch ein solches Waschmittel zu Hause hat, der kann die betroffenen Stellen einfach mit Buntwaschmittel einweichen und anschließend problemlos abwischen. Das Gute daran: Buntwaschmittel ist nicht so aggressiv wie einige säurehaltigen Profireiniger.

Merke: Um Kalkflecken zu entfernen braucht man nicht zwangsläufig teure Profireiniger. Orangensaft und Buntwaschmittel helfen bei leichten bis mittleren Ablagerungen, Bimsstein und Essig bei besonders starken Krusten.

Fugen im Bad mit Hausmitteln reinigen

Besonders im Bad sind die Fugen anfällig für Schimmelbefall und Kalkablagerungen. Das liegt an der ständigen Feuchtigkeit, die durchs Duschen entsteht. So nehmen Fugen mit der Zeit auch eine etwas gelblichere Farbe an. Mit diesen Tipps werdet ihr Schimmel und unschöne Verfärbungen in Fugen wieder los:

  1. Bleichmittel gegen Schimmel
    Hat sich Schimmel an einer Stelle gebildet, kann man diese einfach mit einem mit Bleichmittel getränkten Wattepad abtupfen, einweichen lassen und anschließend mit Wasser abspülen und trockenwischen.
  1. Scheuerpulver gegen Verschmutzung
    Scheuerpulver eignet sich besonders gut, um Fliesenfugen im Bad sauberzuhalten. Auch bei stärkeren Kalkablagerungen kann das Pulver Wunder bewirken.
  1. Backpulver gegen vergilbte Fugen
    Backpulver ist eines der besten Hausmittel zum putzen, das man besitzen kann. Damit lassen sich auch vergilbte Fugen wieder weißen, sodass sie nach der Bearbeitung wieder wie neu aussehen. Das geht ganz einfach: Einfach Backpulver mit etwas Wasser verdünnt auf einer Zahnbürste platzieren und damit die Fugen bearbeiten. Danach nochmal mit Wasser abspülen und trockenreiben – fertig!

Merke: Mit Bleichmittel kann man Schimmel im Bad beseitigen, Scheuer- und Backpulver helfen, die Fugen wieder zu säubern und zu weißen.

Hausmittel, um die Küche zu putzen

Der Frühjahrsputz steht an   so könnt ihr schnell und günstig mit Hausmitteln putzen

Angebranntes bleibt nach dem Kochen in den Töpfen zurück, der Backofen lässt sich ohne viel Aufwand einfach nicht mehr sauber bekommen und die Teller und Tassen haben immer noch Klebereste von den lästigen Klebeschildchen vom Kauf an ihren Unterseiten? Mit diesem Tipps könnt ihr diese Themen erstmal abhaken:

Angebrannte Töpfe mit Hausmitteln putzen

Egal wie sehr man beim Kochen aufpasst – ab und zu bleibt Angebranntes in den Töpfen zurück. Das geht nur mit teuren Reinigern oder viel Schrubben wieder weg? Falsch! Hier haben wir Tipps für euch, damit ihr angebrannte Töpfe einfach wieder sauber bekommt:

  1. Orangen- oder Zitronensaft gegen Angebranntes
    Orangen- und Zitronensaft haben etwas gemeinsam: Man hat eins von beidem meistens im Haushalt parat und beides sind säurehaltige Flüssigkeiten, die sich deshalb auch gut zum putzen eignen. Bei angebrannten Töpfen kann man die betroffenen Stellen mit Orangen- oder Zitronensaft einweichen lassen und danach einfach mit einem Löffel oder ähnlichem abkratzen. Dann noch gut abspülen – fertig!
  1. Backpulver und Essig gegen Angebranntes
    Wer keinen Orangen- oder Zitronensaft parat hat, der kann denselben Effekt sogar schneller mit einer Mischung aus Backpulver und Essig erzielen: Etwa 15 Minuten auf den betroffenen Stellen einwirken lassen, die Kruste abkratzen, abspülen und schon glänzt der Topf wieder.
  1. Auf dem Herd einweichen lassen
    Wer nichts von den oben genannten Produkten zu Hause hat, muss nicht verzagen. Denn es geht auch ganz ohne Putzmittel. Wer nach dem Kochen direkt handelt, braucht nur etwas Zeit und kann so ohne Schrubben die Töpfe wieder reinigen. Denn wer den betroffenen Topf mit etwas Wasser füllt und diesen einfach noch eine Weile auf der heißen Herdplatte stehen lässt, kann die Ablagerungen leicht wieder entfernen. Die Hitze hilft!

Merke: Angebrannte Töpfe kann man mit Orangen- oder Zitronensaft oder einer Mischung aus Backpulver und Essig wieder sauber bekommen. Ansonsten einfach den Topf mit Wasser gefüllt auf der noch heißen Herdplatte stehen lassen. Das hilft auch!

Backofen reinigen mit Hausmitteln

Im Backofen sammeln sich über die Zeit hartnäckige Krusten, die man nur noch schwer entfernen kann. Doch auch dafür haben wir einen Tipp, wie ihr euren Backofen ohne viel Aufwand mit Hausmitteln reinigen könnt! Auch hier ist Backpulver wieder das Hausmittel der Wahl. Einfach ein hitzebeständiges Gefäß mit einer Mischung aus 100 ml Essig und 200 ml Wasser befüllen und 200 Grad in den Backofen stellen. Dadurch, dass das Gemisch in der Hitze verdunstet, ermöglicht es danach eine einfache Reinigung ohne viel Schrubben!

Merke: Hartnäckige Verkrustungen im Backofen kann man mit einem Gemisch aus Essig und Wasser wieder entfernen. Einfach im Backofen bei 200 Grad verdunsten lassen und anschließend reinigen.

Klebeschilder an neuem Geschirr entfernen

Immer, wenn man neues Geschirr kauft, hat man das Problem, dass man die nervigen Klebeschilder entfernen möchte. Doch das lässt sich oft nur mit viel Kratzen und langem Einweichen bewerkstelligen. Und auch dann bleiben oftmals nervige Rückstände, an denen sich Staub fängt zurück. Wer allerdings Backfett zu Hause hat, hat dieses Problem nicht. Denn man kann die Etiketten einfach mit Margarine oder Butterschmalz bestreichen und nach 15 Minuten Einwirkzeit einfach mit einem Schwamm abreiben.

Merke: Klebeschilder können mit Margarine oder Butterschmalz bestrichen und nach 15-minütiger Einwirkzeit anschließend ganz einfach restlos entfernt werden.

Allgemeine Tipps zum Putzen mit Hausmitteln

Der Frühjahrsputz steht an   so könnt ihr schnell und günstig mit Hausmitteln putzen

Hier haben wir noch ein Paar Tipps zum Putzen im gesamten Haushalt gesammelt. Ob es um Bodenreinigung, Staub Wischen, Fensterputzen oder Gardinen Weißen geht – hier sind unsere Tipps für euch:

Boden reinigen mit Hausmitteln

  1. Margarine gegen Schuhstreifen
    Ab und an findet man kleine schwarze Streifen auf seinem Boden. Das sind meistens Schuhstreifen, die sich nur mit viel Schrubben wieder entfernen lassen. Doch hier kommt unser Geheimtipp: Margarine! Auf PVC-, Laminat-, Linoleum- und Steinböden kann man den Streifen mit Margarine den Kampf ansagen. Einfach ein bisschen Margarine auf den Putzlappen auftragen und die gewünschten Stellen damit von den lästigen Streifen befreien. Achtung: Am besten nicht zu viel Margarine nehmen, damit der Boden nicht rutschig wird!
  1. Schuhstreifen wegradieren
    Klingt cool – ist es auch: Leichte Verschmutzungen wie vereinzelte noch nicht tiefschwarze Schuhstreifen kann man ganz einfach mit einem herkömmlichen Radiergummi wegradieren!

Merke: Leichte Schuhstreifen auf dem Boden kann man einfach wegradieren. Etwas hartnäckigere Streifen können mit etwas Margarine ohne Aufwand entfernt werden.

Staub Wischen einfach gemacht!

Beim Staubwischen kann es leicht passieren, dass man den Staub nur von einer Stelle gebündelt zur nächsten Schiebt. Damit das nicht mehr passiert, probiert doch beim nächsten Mal ein paar Tropfen Weichspüler ins Wischwasser zu mischen. Der Weichspüler wirkt nämlich antistatisch und verhindert die lästigen Staubflusen, die beim Wischen entstehen.

Merke: Ein paar Tropfen Weichspüler im Wischwasser verhindern beim Staub Wischen, dass Staubflusen entstehen, die sich gleich wieder auf den Oberflächen absetzen.

Günstig und schlierenfrei Fenster mit Hausmitteln putzen

Man kann Fenster mit Hausmitteln ganz einfach und günstig schlierenfrei sauber bekommen, ohne viel Geld für teure Putzmittel auszugeben. Wie das funktioniert? Mit einem selbstgemachten Glasreiniger aus Wasser und Essig und einem Lappen aus Zeitungspapier. Einfach ein Gemisch aus Wasser und Essig in eine leere Sprühflasche geben und damit die Fensterscheibe besprühen. Anschließend einfach mit Zeitungspapier trocken reiben. Durch die Druckerschwärze glänzt die Scheibe wieder richtig!

Merke: Man kann Glasreiniger aus einer Mischung aus Wasser und Essig selbst machen! Anschließend die Fenster nicht mit einem Lappen, sondern mit Zeitungspapier trocken reiben.

Mit Hausmitteln Gardinen Weißen

Um verfärbte Gardinen wieder richtig schön weiß zu bekommen, braucht man ebenfalls keine teuren Waschmittel. Hier kommt wieder Backpulver ins Spiel! Wenn man einfach ein halbes Päckchen Backpulver zum Hauptwaschgang in die Waschmaschine gibt, bewirkt dieses Hausmittel Wunder. Denn Gardinen verlieren ihren Grauschleier und sind anschließend frei von hässlichen gelben Verfärbungen. Das geht dadurch, dass das Backpulver Luftbläschen bildet, die die Verfärbungen besser lösen als herkömmliches Waschmittel.

Merke: Mit einem halben Päckchen Backpulver zum Hauptwaschgang kann man Grauschleier und gelbe Verfärbungen von Gardinen wieder entfernen.

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Angregungen?

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
We love Deals - made with love in Wetschen.