Black Freitag startet am 23.11. Alle Deals in der Übersicht

NEWS: Drastischer Kursverfall bei Bitcoin

Mythos Bitcoin – wir nehmen uns dem Thema nun ebenfalls an. Diese Woche gab es einen drastischen Kursverfall bei der Kryptowährung Bitcoin. Wir erklären kurz und einfach, was Bitcoins eigentlich sind. Anschließend geht es um die Fragen: Wie geht es jetzt weiter? Und vor allem: Was sagen Experten zu der Entwicklung dieser Währungen? Wir wollen gerne eure Meinung zu diesem Thema hören, deshalb schreibt sie doch bitte in die Kommentare.

NEWS: Drastischer Kursverfall bei Bitcoin

Was ist Bitcoin und wie funktioniert das Prinzip?

Bevor wir uns dem Kursverfall von Bitcoin annehmen, wollen wir erstmal sicherstellen, dass das Konzept von Kryptowährungen klar ist. Deshalb schaut euch doch bitte dieses 14-Minütige Video an. Wenn ihr gerade nicht so viel Zeit habt, haben wir kurz die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Bitcoin ist eine digitale Währung, die unabhängig von Banken funktioniert
  • So kann man ohne Vermittler direkt von Person zu Person Geld transferieren
  • Der Wertverfall durch Inflation fällt weg, da die Anzahl an Bitcoins auf 21 Millionen begrenzt ist
  • Bitcoins befinden sich auf einem riesigen dezentralen Computernetzwerk

NEWS: Drastischer Kursverfall bei Bitcoin

Bitcoin – Sind Kryptowährungen unberechenbar?

Experten sagen, dass Kryptowährungen alle Merkmale einer Spekulations- bzw. Finanzblase tragen. Dazu gehören unter anderem

  • begrenzte Rationalität
    Begrenzte Rationalität als Ursache für die Entstehung einer Finanzblase meint, dass Fehleinschätzungen in der Bewertung von Preisen den gesamten Markt beeinflussen können und dauerhaft zu Blasen führen können. Durch den Versuch, die Preise möglichst genau bestimmen zu können, kann man irrational werden.
    Gerade ist die gesamte Krypto-Thematik noch im Kommen und fließt immer mehr in den Mainstream über. Daher wissen viele Einsteiger nicht so recht, ob eine Bewertung nun zu hoch, zu niedrig oder angemessen ist und kaufen relativ irrational.
  • Spekulation
    Wer am Markt spekuliert, der strebt nach einem finanziellen Gewinn. Das wird auch in den Preisen wiedergespiegelt, die den Erwartungen angepasst werden. Prinzipiell handelt es sich bei Spekulationen und Wetten, die auf steigende Preise hoffen.
    Genauso wie bei Aktien leben Kryptowährungen derzeit von Spekulation. Daher sind große Schwankungen in den Bewertungen auch nicht unüblich.
  • Manipulation
    Genauso wie beim Influencer-Marketing für Produkte, gibt es auch im Kryptomarkt Trader, die die Preise künstlich in die Höhe treiben. Ein richtiger Post auf der richtigen Plattform zur richtigen Zeit für das richtige Publikum und der Trader macht eine Menge Geld dadurch, dass er seine Anteile an der beworbenen Währung an sein Publikum verkauft. Dadurch, dass der ganze Markt noch etwas experimentell ist, passiert so eine Art der Manipulation oft und in Bereichen riesiger Beträge.
  • Experimenteller Markt
    Des Weiteren handelt es sich bei Kryptowährungen noch um einen relativ neuen Markt, der daher ziemlich experimentell ist. Keiner weiß sicher, in welche Richtung sich die Währungen in Zukunft bewegen werden. Jeder kann sich ausprobieren.

Bitcoin und andere Kryptowährungen gelten also derzeit noch als instabil. Allerdings kann man nicht mit 100 prozentiger Sicherheit sagen, wie sich der ganze Markt in Zukunft bewegen wird. Derzeit gibt es viele Theorien und Mythen zu den Beweggründen der Käufer auf diesem Markt. Aber keine Sicherheiten.

Aktueller Kursverfall von Bitcoin

Letztes Wochenende lief der Kurs von Bitcoin auf 20.000 Dollar zu. Diese Woche ist er wieder auf 13.000 Dollar gefallen. Von diesem Einbruch ist allerdings nicht nur Bitcoin betroffen, sondern auch andere Kryptowährungen wie Ethereum und Litecoin büßten am Freitag prozentual zweistellig an Wert ein. Einige Experten warnen daher vor Kryptowährungen und stufen diese eher als Spekulationsobjekt als als richtige Währung ein. Allerdings sollte man dabei immer genau darauf achten, wer solche Aussagen tätigt und welche Hintergründe dahinter stecken. Denn sollten sich Kryptowährungen tatsächlich durchsetzen, wird das ganze Prinzip der Banken umgestoßen und diese werden nutzlos.

Umfrage: Kryptowährungen

Wer von euch besitzt Bitcoin oder andere Kryptowährungen? Wir wollen gerne wissen, wie weit der Trend zu Kryptowährungen bei euch bereits angekommen ist. Besitzt ihr bereits Kryptowährungen oder überlegt ihr, ob ihr investieren sollt? Vielleicht schätzt ihr das Thema aber auch als zu risikoreich ein und wollt gar nicht investieren?

[yop_poll id=“27″]

Fazit – Kursverfall Bitcoin

Trotz des derzeit jüngsten Kursverfalls von Bitcoin hat sich die Währung seit Jahresbeginn insgesamt verneunzehnfacht! Das kann zwar auf eine Spekulationsblase hinweisen, kann aber auch einen neuen Trend aufzeigen. Keiner weiß, wohin sich der Trend wirklich bewegt. Die einen Finanzexperten warnen vor einer Blase und gehen davon aus, dass das Finanzsystem von Kryptowährungen nicht beeinflusst werden wird, andere wiederum sehen das Ende der Banken kommen. Das Thema ist komplex und kann daher nicht so einfach in schwarz oder weiß erklärt werden. Was haltet ihr von Kryptowährungen? Wie wird sich das Ganze eurer Meinung nach entwickeln?

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

20 Kommentare zu "NEWS: Drastischer Kursverfall bei Bitcoin"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
blablabla
Gast
blablabla

1-10 Euro ein Bitcoin, dass ich nicht lache. Da weiß einer nicht dass es nur insgesamt knapp 21 mio Bitcoins geben wird. Da sind 1-10 Euro lächerlich. Auch dass es egal ist wie hoch letztendlich der Kurs bleibt du auch mit nem Bruchteil von einem Bitcoin zahlen kannst ist wohl nicht bekannt XD. Lass den Taxifahrer Taxi fahren und Bild lesen. Wer schlau ist und sich informiert kann investieren.

Xray
Gast
Xray

Auch bei mir istces auf der Startseite der Deals…. und da gehört so ein Ratgeber nicht wirklich hin. Auch, wenn es für manche interessant sein mag. Ein Deal ist es nicht!

CK
Admin

Ja klar Xray wink

Benny
Gast
Benny

Vielleicht erkennen jetzt ein paar Leute mehr, dass es sich um eine gewaltige Blase handelt.

Früher oder später wird sich 1 BTC = +/- 1-10€ einpendeln. Dann kann man von einer alternativen Geldwährung reden.

Allwissender
Gast
Allwissender

Was für sog. „Experten“ sich hier tummeln! Reden von einer Blase bei einer Marktkapitalisierung von ca. 450 Mrd. €. Das sind Peanuts im Vergleich zu dem, was als faule Kredite weltweit gehandelt wird. Die Cryptocoins & die Blockchain sind gekommen und zu bleiben! Die unter euch, die keine Ahnung haben und von einem Preis zwischen „1-10€“ reden, denen ist nicht mehr zu helfen! Es geht um die Technologie und darum, dass keine Drittanbieter benötigt werden, der Staat somit keine Kontrolle mehr hat und die Banken keine gläsernen Kunden. Also wer jetzt noch immer denkt, hier „entsteht eine Blase“ sollte sich mit dem Thema befassen und mehr als nur ein YouTube Video sehen!

Mischaaa
Gast
Mischaaa

du kannst noch so viele bitcoins auf deiner platte haben… am ende werden sich alle tief in die augen schauen und niemand wird mehr „echtes“ geld für bitcoins ausgeben. solange heißt es den richtigen moment zum aussteigen erwischen und verkaufen. wie sagt man so schön: wenns in der BILD steht und der taxifahrer mit dir drüber redet, ist die blase kurz vorm platzen.

Elliot
Gast
Elliot

Dieser Beitrag ist auf der Startseite der App! Und da hat er bei euch nicht wirklich etwas verloren. Ich fange doch auch nicht als Modemagazin an Computer zu testen..

CK
Admin

Also bei mir nicht Elliot. auf seite 4 sehe ich ihn. mit jedem neuen Artikel rutscht er weiter nach hinten. Also alles OK ,) Aber danke für deine Kritik. Werden wir besprechen.

Elliot
Gast
Elliot

Was hat das mit mein Deal zu tun? Konzentriert euch auf Sachen die ihr könnt. Wenn ich etwas über Börse oder Bitcoin wissen will, wende ich mich lieber an Profis.

timo
Gast
timo

den großen bammel vom „crash“ haben nur die, die mit ein paar euro von ihrem bafög oder h4 reingegangen sind – wer langfristig und am besten schon vor jahren entbehrliche beträge „investiert“ hat (weil er an die idee glaubt, nicht an den schnellen euro) wird diese aktuelle „kriese“ mit nem lächeln abwinken ..

in 10 jahren lach ich von meiner privatinsel aus wenn der btc 50k oder mehr wert ist, wenn er auf null fällt hab ich eben über die letzten 4 jahre 5000€ verbraten .. da verliert der durchschnittslottospieler vermutlich mehr bei absolut nicht vergleichbaren „aussichten“

reingeschnuppert
Gast
reingeschnuppert

du kennst doch den Spruch “ Gier frisst Hirn“?!?
Anscheinend bist du dermaßen in BTCs investiert, dass du darauf hoffst, dich in 10 Jahren als schwerreiche Person auf deine Privatinsel verziehen zu können.
Da hättest du beim Stand von 20000 € doch auch schon stinkreich rausgehen können.
Ich kann dir nur wünschen, dass du in 10 Jahren nur den real verlorenen 5000€ nachtrauerst und nicht auch noch den Abermillionen, die Du mit etwas weniger Gier rechtzeitig hättest realisieren können

Markus
Editor

Echt witzig, wie es hier heiß her geht. Zumal der Bitcoinkurs schon wieder deutlich ansteigt. Ist doch ein tägliches Rauf und Runter und bei jeder Wackelei dreht die Presse durch. grin

Kühlfix
Gast
Kühlfix

die einen gehen ins Casino, die anderen spielen Lotto, wieder andere setzen auf Bitcoins & Co. Ist halt ein Glücksspiel, hat nichts mit Geldanlage zu tun.

schneuff
Gast
schneuff

nicht die viel gepriesene Börse zu vergessen!

Schnäppchen-Jäger
Gast
Schnäppchen-Jäger

Thema gehört in „Ratgeber“-Reiter !
Bitte dorthin verschieben !

Hier auf der „Deal“ Hauptseite wollen Eure User „Waren“ günstig finden.

Bitcoin ist hier fehl am Platz !

Ich wünsche Allen hier frohe Weihnachten !

Florian
Admin

Thema ist im News-Reiter und somit korrekt hinterlegt. Ebenfalls schöne Weihnachten.

Tim
Gast
Tim

Kaum sinkt der Kurs vom Bitcoin auf 12.000 schon schrillen bei allen die Alarmglocken, „Crash der Kryptowährungen“,…
Meiner Meinung nach ist dies alles total übertrieben, wir erinnern uns nochmal daran dass der Bitcoin vor 3 Wochen noch unter den 10.000 stand. Ich sehe das als größere Korrektur an, die letzte Stunde des Kurses zeigt jedoch: Es geht wieder bergauf.
Meine persönliche Meinung: So wird es auch noch weitergehen, bis tatsächlich ein großer Crash kommt, allerdings meiner Meinung nach erst nach dem Erreichen von der nächsten magischen Marke von 30.000

deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.