Kostenlose HVV-Gesamtbereich Monatskarte für alle geschädigten Autobesitzer

Kostenlose HVV Gesamtbereich Monatskarte für alle geschädigten Autobesitzer

Die vergangenen Tage war ja einiges los in Hamburg, bei zahlreichen Demonstrationen sind auch diverse Autos in Brand gesetzt worden. Für all diejenigen, die leider auch davon betroffen waren,  hat der HVV eine Aktion gestartet: Ab heute gibt es zur „Überbrückung“ eine kostenlose Montaskarte für den kompletten HVV-Tarifbereich im Wert von 210,80€.

Diese kann in der Servicestelle am Johanniswall abgeholt werden, zuvor solltet ihr euch aber telefonisch unter der 040/19449 melden.

Ob für die Karte ein Nachweis verlangt wird, dass auch euer Auto zu Schaden gekommen ist weiß ich nicht, ich bitte aber dennoch alle darum das Freebie nur wahrzunehmen, wenn ihr wirklich unter den Betroffenen seid.

Beschreibung

In den vergangenen Tagen sind in mehreren Hamburger Stadtteilen willkürlich Fahrzeuge in Brand gesetzt worden. Den Geschädigten wurde seitens des Senats bereits schnelle Hilfe zugesagt.

Der HVV als Mobilitätsdienstleister möchte darüber hinaus alle betroffenen Autobesitzer sofort unterstützen und stellt ihnen deshalb kostenlose Monatskarten für den HVV-Gesamtbereich zur Verfügung.

Ab Montag können die Fahrkarten in der HVV-Servicestelle am Johanniswall abgeholt werden.

Betroffene werden gebeten, sich vorab kurz telefonisch unter (040)19449 zu melden.

Zum Angebot >>

Mit Freunden teilen ?
8 Kommentare zu "Kostenlose HVV-Gesamtbereich Monatskarte für alle geschädigten Autobesitzer"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Irene
    10. Juli 2017 um 20:20
    Antworten

    Nette Geste für die Geschädigten , so kann man sich wenigstens wieder mobil bewegen und das alles wegen Vollpfosten die Langeweile haben. Daumen hoch ???

  • Irene
    10. Juli 2017 um 20:17
    Antworten

    Sehr nette Geste , die Leidtragenden können sich damit wenigstens mobil bewegen und das alles wegen Vollpfosten die Langeweile haben. Daumen hoch ???

  • MobilIveco
    10. Juli 2017 um 11:34
    Antworten

    Lasst euch nur einlullen von den Politikern, die eine solche Escalation erst möglich gemacht haben, weil Sie auf dem linken Auge seit Jahren blind sind.

    • Florian
      10. Juli 2017 um 11:37
      Antworten

      Nicht dein Ernst gerade…

    • Gasti
      10. Juli 2017 um 16:06
      Antworten

      Mein Lieber,
      Schuld sind zunächst diejenigen, die wahllos das Eigentum anderer Personen beschädigen und dabei sogar billigend in Kauf nehmen, dass sie durch diese Handlung andere Personen ernsthaft verletzen oder gar töten. Das gilt für diejenigen, die Flüchtlingsheime anzünden genauso wie für diejenigen die Autos anzünden. Von den direkten Angriffen auf Menschen will ich gar nicht erst reden. Anschließend würde ich eine Teilschuld bei den Eltern suchen. Erst ganz zum Schluss kann man auch auf den Gedanken kommen der Gesellschaft (und damit auch den Politikern) einen Teil der Schuld zuzusprechen – aber bestimmt nicht weil sie auf „dem linken Auge blind waren“, sondern weil sie den Stellenwert der Bildung falsch bewertet haben bzw. z.T. immer noch bewerten.

      Denk mal drüber nach.

  • Raysson
    10. Juli 2017 um 10:48
    Antworten

    Großartige Aktion, Hamburg meine Perle! <3

  • Kevin
    10. Juli 2017 um 09:21
    Antworten

    Cool Aktion beide Daumen hoch von mir 🙂

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.