Ab Mai: 4,90€ Kontogebühren bei der ING – 3 Alternativen

Ab Mai: 4,90€ Kontogebühren bei der ING   3 Alternativen

Bei der größten Direktbank Europas muss man ab Mai 2020 mit monatlichen Kontogebühren rechnen. Dies gilt allerdings nur für Kunden, die keinen monatlichen Geldeingang von mindestens 700€ haben. Wer sein Hauptkonto bei der ING hat muss daher in der Regel nichts befürchten und hat weiterhin ein kostenloses Girokonto. Laut der MZ wird das von 2,8 Millionen Girokonto-Kunden allein in Deutschland etwa 700.000 Konto treffen.

Ebenfalls nicht betroffen sind junge Leute unter 28 Jahre. Im übrigen: Wer mal ein Monat (durch Jobwechsel etc) keinen Lohneingang hat muss diese 4,90€ nur einmalig zahlen, sofern es dann wie „gewohnt“ weiter läuft. Die Kosten sind also flexibel und passen sich den Gegebenheiten an. Es ist auch egal ob die 700€ am Stück oder in mehrere kleineren Beträgen kommen.

KOSTENLOSE Alternativen zur ING ohne Kontogebühren

Wer einen Wechsel anstrebt, weil er eben unter den genannten 700€ monatlich kommen würde, der hat einige Alternativen zur Auswahl. Wir zeigen euch die aktuell attraktivsten Angebote.

Comdirect mit 75€ Prämie für 3 mobile Zahlungen (Apple & Google Pay)

Ab Mai: 4,90€ Kontogebühren bei der ING   3 Alternativen

  • Ab Mai: 4,90€ Kontogebühren bei der ING   3 Alternativen75€ Bonus mit Apple Pay und Google Pay
  • Kostenlose Kontoführung – ohne Mindestgeldeingang
  • Kostenlose girocard (Debitkarte) und Visa-Karte (Kreditkarte) – mit kontaktloser Bezahlfunktion
  • Kostenlos Bargeld abheben – weltweit
  • comdirect App – Ihre Bank im Handy, immer und überall dabei
  • Kontowechsel leicht gemacht – mit dem Kontowechselservice von comdirect

Commerzbank-Girokonto + 100€ Startguthaben + bis 100€ bei Freundschaftswerbung

Ab Mai: 4,90€ Kontogebühren bei der ING   3 Alternativen

  • komplett kostenlos/beitragsfrei bei belegloser Kontoführung (ergo keine Überweisungen am Schalter)
  • das Konto darf ausschließlich privat und nicht als Geschäftskonto genutzt werden
  • kein monatlicher Mindestgeldeingang
  • per Kontowechsel-Service in 10 Minuten die Zahlungspartner informiert
  • bestes Online Banking unter den Filialbanken, innovative Mobile Banking Apps, digitales Haushaltsbuch, paydirekt u.v.m.
  • Schutz vor Schadensfällen im Online Banking

1822direkt Girokonto + 100€ Prämie + weitere 100€ für Empfehlung

Ab Mai: 4,90€ Kontogebühren bei der ING   3 Alternativen

  • Auf Wunsch: VISA Classic Kreditkarte im 1. Jahr kostenlos! (Nach dem ersten Jahr weiterhin kostenlos für alle bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres oder ab 4.000 € jährlichen Warenumsatz – sonst 29,90€ p.a.)
  • 100 € Gutschrift + 100 € für Ihre Empfehlung sichern
  • Kostenlose Kontoführung bei mindestens einer Gutschrift pro Monat – egal wie hoch – sonst 3,90 € pro Monat
  • Kostenlose Bargeldversorgung in Deutschland an allen Geldautomaten der Sparkassen mit der kostenlosen Sparkassen-Card (Debitkarte)
  • Kostenlose Bargeldversorgung im europäischen Ausland (in Euro-Währung) mit der Kreditkarte
  • Günstiger Dispo- und Überziehungszins: Nur 7,17 % p.a. (gültig ab: 15.10.2019, variabel)
Mit Freunden teilen ?
28 Kommentare zu "Ab Mai: 4,90€ Kontogebühren bei der ING – 3 Alternativen"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Das Thorsten
    5. April 2020 um 11:23
    Antworten

    wie genau kann man sein Konto dort löschen? ich habe das ganze per Email gemacht aber ich warte seit über 2 Monate auf eine Reaktion…

    • Carsten
      5. April 2020 um 11:29
      Antworten

      würde die 3€ für ein einwurfeinschreiben dabei investieren

    • Das Thorsten
      5. April 2020 um 11:35
      Antworten

      ja gut, dann mache ich das so. ich dachte evtl. gibt es irgendwo einen Link/Rubrik wo man das ganze löschen kann. danke

      • Jens
        5. April 2020 um 11:55
        Antworten

        Online über den den Internetbanking-Zugang. Ist aber auch bei der DiBa genau beschrieben, sogar mit Erklärvideo. Aber scheinbar ist es einfacher andere für sich arbeiten zu lassen, statt „Kündigung“ und „Diba“ bei der Suchmaschine seiner Wahl einzugeben….

      • Thomas
        5. April 2020 um 12:56
        Antworten

        Hallo Jens, dein sogenanntes Video ist veraltet. Die Benutzeroberfläche sieht mittlerweile anders aus und somit ist es nicht möglich wie im Video.

  • Matthias B.
    7. Februar 2020 um 22:23
    Antworten

    Ist das Extra-Konto (Tagesgeldkonto) auch von den Gebühren betroffen? Konnte dazu bisher nichts finden.

    @sunjet: welches Konto bietet denn überhaupt noch Zinsen?

  • Sarl
    7. Februar 2020 um 16:36
    Antworten

    Kann man auch 700 EUR/Monat einfach selbst auf Konto bei der ING überweisen, um Bedingungen zu erfüllen?

    • Ralph
      7. Februar 2020 um 16:41
      Antworten

      Jo, normal schon

    • 7. Februar 2020 um 16:42
      Antworten

      Sollte gehen, es ist egal wie die 700€ zustande kommen.

    • fragensteller
      7. Februar 2020 um 16:45
      Antworten

      ist sicher das egal ist ob einer oder mehrere Beträge? Hauptsache regelmäßig 700 Euro Geld Eingang?

      • 7. Februar 2020 um 16:49
        Antworten

        Hauptsache es sind insgesamt monatlich 700€.

  • Marcel
    7. Februar 2020 um 16:24
    Antworten

    Vorsicht auch bei comdirect wird in Zukunft glaube ab 01.04. Das Konto etwas kosten

  • JKu
    7. Februar 2020 um 16:02
    Antworten

    Für junge Leute (unter 28 Jahre) bleibt es auch weiterhin kostenlos

    • 7. Februar 2020 um 16:12
      Antworten

      Danke, habe es hinzugefügt!

  • sunjet
    7. Februar 2020 um 14:31
    Antworten

    Ich verstehe dieses ganze Jammern überhaupt nicht. Banken sind keine Wohlfahrtsvereine. Die EZB übt seit Jahren mit ihrer Zinspolitik Druck auf die Banken aus. Irgendwann kommt der Punkt, wo man das eben weitergeben muss. Wie in jeder anderen Branche auf diesem Planeten auch. Vielleicht sollte man mal bei der Europawahl das Kreuz an der richtigen Stelle machen.

    • keinamg
      7. Februar 2020 um 14:41
      Antworten

      da kannst Kreuze machen wie du willst, bleiben sowieso die gleichen an der macht.
      Schlimm genug das man keine Zinsen mehr bekommt da müssen die Banken nicht noch Gebühren für ein einfaches Girokonto erheben.
      Was die EZB macht hat nicht der kleine Mann zu verantworten.

    • Stephan
      7. Februar 2020 um 17:22
      Antworten

      Zum Glück gibt’s solche hellen Birne wie dich. Doch ist wirklich schön das es dich gibt, wie sollen sonst die ganzen 911er finanziert werden. Von mir gibt’s ned mal das schwarze unterm Fingernagel.

    • Gunzi
      8. Februar 2020 um 06:57
      Antworten

      Die Banken sollen Druck auf die EZB ausüben und nicht auf ihre Kunden.
      Die Geldpolitik der EZB ist untragbar und macht uns arm.

  • Wicked
    7. Februar 2020 um 12:52
    Antworten

    Da hilft nur eins: Kündigen und ruckzuck sind auch die Gebühren wieder weg

  • Dante
    7. Februar 2020 um 12:16
    Antworten

    Ich werde kündigen.
    Habe bei ing nur das Tagesgeldkonto genutzt um monatlich einen kleinen Beitrag zur Seite zu legen.
    Deswegen macht es für mich keinen Sinn monatliche Gebühren zu zahlen

    • sunjet
      7. Februar 2020 um 14:32
      Antworten

      Wow, das Tagesgeldkonto mit 0,001% Zinsen ist natürlich der Kracher.

      • Dante
        8. Februar 2020 um 21:56
        Antworten

        Habe das Konto ja schon einige Jahre.
        Vorher war der Zinssatz natürlich höher da hast du vollkommen recht…

  • Momo
    7. Februar 2020 um 12:16
    Antworten

    Schon gekündigt heute …

  • Sepp
    7. Februar 2020 um 11:38
    Antworten

    Wenn die das bei Festgeld auch machen bin ich weg

  • spiky84
    spiky84
    7. Februar 2020 um 11:37
    Antworten

    Wird dann wohl nach über 10 Jahren Kundentreue Zeit für einen Kontowechsel…

  • JuergenAMG
    7. Februar 2020 um 11:25
    Antworten

    Die Armen müssen noch bezahlen, Deutschland ist fertig

    • Jack
      7. Februar 2020 um 12:48
      Antworten

      Geschwätz… früher haben die Konten auch Gebühren gekostet. Irgendwann wurde dann zw. Kundengewinnung die Gebühren gestrichen. Jetzt halt aufgrund der Niedrigzinsphasen eingeführt… Und wem 5 € weh tun, sollte vielliecht nicht AMG im Namen haben 😉

    • Ralf
      7. Februar 2020 um 12:59
      Antworten

      „… sollte vielleicht nicht AMG im Namen haben …“ 👍😂😂 Treffer und versenkt. 😁

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.