Kostenlos: Aufkleber „Keine Werbung“

Kostenlos: Aufkleber Keine Werbung

So einen ähnlichen Deal hatte ich schon einmal, diesmal könnt ihr euch aber bis zu 10 Aufkleber „Keine Werbung“ kostenlos nach Hause holen, also damit dann die Familie oder Nachbarschaft „versorgen“ :).

Stört euch das nicht auch, dass euer Briefkasten mit „Zeitungsmüll+Werbung“ immer verstopft ist und denkt ihr auch daran, wieviele Rohstoffe damit „verbraten“ werden? Dann holt euch schnell diese Aufkleber „Keine Werbung“ kostenlos nach Hause.

Diesen Kostenlos-Aufkleber erhaltet ihr auf Initiative von werbeblocker.org und nach Ausfüllen des Online-Formulars kommt er bald zu euch nach Hause. Die Aktion ist doch nicht verkehrt, denn auch dem vielen Papiermüll muß der Kampf angesagt werden:).

  • bis zu 10 kostenlose Aufkleber „Keine Werbung“ ergattern
  • initiiert von werbeblocker.org
  • einfach das Online-Formular ausfüllen
Mit Freunden teilen ?
11 Kommentare zu "Kostenlos: Aufkleber „Keine Werbung“"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Philipp
    17. September 2020 um 15:19
    Antworten

    Ich habe auch Aufkleber bei bestellt und daraufhin eine Email bekommen, in der sie ihre aktuelle finanzielle Situation dargelegt haben. Daraufhin habe ich auch einmal mit denen telefoniert, um mich zu vergewissern, ob das Ganze so stimmt und mir ein eigenes Bild davon zu machen.

    Nachvollziehen kann ich deren Situation schon. Wenn man erst einmal tausende von Euros aus eigener Tasche ausgibt und nach Monaten und Jahren nichts oder kaum etwas davon zurückkommt, fragt man sich irgendwann, wie das Ganze aus finanzieller Sicht weiterlaufen soll.

    Alle reden von Umweltschutz und sie gehören zu denjenigen, die das auch aktiv umsetzen. In der Vergangenheit gab es wohl nicht so viele Anfragen nach Aufklebern, so dass es finanziell tragbar war. Mittlerweile gibt es wohl deutlich mehr Nachfrage, so dass sie auch selbst viel mehr Aufkleber bestellen müssen, um diese Nachfrage zu bedienen. Und vor jeder größeren Bestellung sind sie auf einen gewissen Anteil von Spenden angewiesen, sonst läuft das Ganze nicht. Dabei geben sie wohl trotzdem einen großen Teil aus eigener Tasche dazu – man muss ohnehin bedenken, dass Paypal etwa 50 Cent von jeder Spende einbehält und alleine die Versandkosten für einen einfachen Brief bei 80 Cent liegen. Jetzt muss man sich halt vorstellen, man hat so 50-100 Bestellungen an einem Tag und das dann auf einen Monat hochrechnen, dann wird man deren Situation schon verstehen.

    Ja, so etwas ohne einen größeren Sponsor am Laufen zu halten kann eben auf Dauer recht kostspielig werden. Sie überlegen wohl gerade, eine Crowdfunding-Kampagne durchführen zu lassen, sind aber aufgrund der aktuell hohen Nachfrage noch nicht dazu gekommen.

    Ich konnte denen spontan auch keine Lösungsidee anbieten. Eine verzwickte Situation…

  • Chris
    12. September 2020 um 11:53
    Antworten

    Ich habe heute eine ominöse Mail bekommen von dem Unternehmen, die die Aufkleber verschicken. In der Mail wird um eine Spende gebeten, da man ansonsten keine Gelder hat, um das Umweltprojekt am Leben zu halten. Sehr merkwürdig. Ich würde mich hier nicht nochmal anmelden.

    • Carsten
      12. September 2020 um 11:55
      Antworten

      das ist in der tat unschön

  • AlexMax
    9. September 2020 um 16:37
    Antworten

    Tolle Sache wolte mir schon welche für Geld bestellen.
    Hier gratis, suoer!!!

  • Basti
    9. September 2020 um 13:47
    Antworten

    Diesen Tonnen von Müll habe ich vor Jahren abgesegnet. In der regionalen Zeitung sind sowieso 90% Werbung. Diese werden nicht dadurch finanziert, diese gibts es nur noch deswegen um legal die Leute mit Werbung zu zumüllen.
    Und Pizzawerbung bekomme ich nur noch selten. Führt auch weiterhin zur Anzeige.

  • Mr. Spax
    9. September 2020 um 12:09
    Antworten

    Super Sache, wenn dann die Verteiler noch einen Deutschkurs bekommen…..

  • Brille123
    9. September 2020 um 11:49
    Antworten

    Ich frag mich ob es clever ist für ein paar Aufkleber seine komplette Adresse bekannt zu geben?

    • Paranoia
      9. September 2020 um 12:07
      Antworten

      Kannst ja versuchen ein Übergabe an einem geheimen Ort zu organisieren 🤣

  • Paul
    9. September 2020 um 11:44
    Antworten

    Wer sich den bestellt, braucht auch keine mein-deal App mehr.

    • M@riachi
      9. September 2020 um 15:33
      Antworten

      Wo ist denn da der Zusammenhang? Ich habe schon einen solchen Aufkleber auf dem Briefkasten weil der Papierkram eh Instant in die blaue Tonne fliegt. Die Angebote sehe ich trotzdem da ich die Prospekte via Marktguru-App auf dem Tablet oder Handy durchforste. Also umweltschonendes sparen genau wie über die mein-Deal App. 😉

  • MrsHippo
    9. September 2020 um 11:36
    Antworten

    Ich habe bereits einen solchen Aufkleber an meinem Briefkasten und einen extra wo draufsteht das keine kostenlosen Zeitungen eingeschmissen werden sollen. Und ich hatte diese dann trotzdem im Briefkasten. Habe dann der Zeitung eine E-Mail geschickt und die haben mich dann zur Austeilung gebloggt. Seitdem hab ich meine Ruhe.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.