News: Keine Kreditkartengebühren ab 2018 in der EU

Ab 2018 dürfen innerhalb der EU keine Extra-Gebühren für Kreditkarten mehr verlangt werden. So entfallen zum Beispiel mögliche Zusatzgebühren, die Reiseveranstalter bislang berechnen konnten. Das gilt jedoch nur für weit verbreitete Karten – also zum Beispiel Mastercard und Visa. Für Karten wie die American Express dürfen weiterhin Gebühren verlangt werden. Bei Bargeldabhebungen ändert sich jedoch nichts.

News: Keine Kreditkartengebühren ab 2018 in der EU

Was ändert sich ab 2018?

Zusätzliche Transaktionsgebühren kennen wir unter Anderem aus diversen Onlineshops. Hier schlagen die Händler gerne die ihnen entstehenden Kosten für die Transaktion auf den Rechnungspreis auf. Das wird ab 2018 nicht mehr so sein, stattdessen können wir ab dem kommenden Jahr auch solche Transaktionen ohne zusätzliche Kosten tätigen. Besonders interessant ist, dass man in Zukunft in der EU ohne Zusatzgebühren mit der Kreditkarte zahlen kann. Das dürfte also das Bezahlen im Urlaub deutlich erleichtern.

News: Keine Kreditkartengebühren ab 2018 in der EU

Zusätzliche Sicherheiten für Verbraucher

Weiter haften Verbraucher in Zukunft für unautorisierte Zahlungen nur noch bis zu einem Betrag von 50€ statt wie vorher bis 150€. Zusätzlich wird es ein achtwöchiges Erstattungsrecht geben, dass dann gesetzlich festgelegt wird und man wird Lastschriften ohne Angabe von Gründen europaweit zurückerstatten lassen können. Insgesamt tut sich also einiges für die Sciherheit bei Zahlungen mit Kreditkarten im Ausland.

Fazit zum Aus der Kreditkartengebühren

Wegfallende Gebühren, zusätzliche Sicherheiten… Klingt doch eigentlich sehr gut für uns. Dazu kommt noch, dass man sich bei Zahlungsanbietern wie Paypal sicherer fühlen darf, da diese zukünftig mit Sicherheitschecks Zahlungsaufträge abichern müssen. Für die Händler werden die Zusatzgebühren wegfallen und es stellt sich natürlich die Frage, ob diese Gebühren dann einfach im Angebotspreis schon berücksichtigt werden. Das achtwöchige Erstattungsrecht und die wegfallenden Gebühren für Transaktionen im EU-Ausland klingen für mich jedenfalls erst einmal sehr interessant. Was meint ihr dazu?

Bildquellen:

  • pixnio.com
  • pixabay.com
Mit Freunden teilen ?
7 Kommentare zu "News: Keine Kreditkartengebühren ab 2018 in der EU"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Benny
    23. Juli 2017 um 00:07
    Antworten

    Wer zahlt denn heute noch ne Jahresgebühr?

    • CK
      23. Juli 2017 um 00:15
      Antworten

      Schon noch einige mit 25€ im Jahr.

  • Dennis K.
    22. Juli 2017 um 17:11
    Antworten

    Damit sind aber nicht die Jahrespreise gemeint, oder? Das sind ja auch Kreditkartengebühren. Hatte mich schon gefreut. Mist 🙁

    • Ralph
      22. Juli 2017 um 17:49
      Antworten

      Schön wäre es 😉

  • piratenpartei
    22. Juli 2017 um 17:07
    Antworten

    lieber bitcoins halten und diese mit der VISA Karte ausgeben. gibt’s von TenX und bitwala

  • Lucky
    22. Juli 2017 um 10:41
    Antworten

    Dann werden die Gebühren einfach auf den Preis draufgehauen ohne darüber zu informieren das es welche gibt. Die Händler sind ja nicht doof ?

  • Hilal
    22. Juli 2017 um 10:40
    Antworten

    Wir nähern uns der Bargeld losen Zeit…..Die wollen uns schmackhaft machen das mit Karte zahlen etc alles einfacher sicherer und besser ist aber Hauptsache uns mehr kontrollieren…
    Naja so erwarte ich dann auch das ich nicht jedesmal Gebühren zahlen muss..

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.