Joint Security Area kostenlos in der ARTE-Mediathek

Joint Security Area kostenlos in der ARTE Mediathek

Derzeit steht der koreanische Film Joint Security Area (original: Gongdong gyeongbi guyeok JSA) kostenlos in der ARTE-Mediathek zur Verfügung. Dieser steht dort bis zum 12.02.2018 zum Abruf bereit. Die Spieldauer wird mit 103 Minuten angegeben.

Ich kenne ihn tatsächlich bisher nicht, die Bewertungen lesen sich mit 7,9 von 10 Sternen bei rund 21.400 Stimmen sehr gut, daher werde ich ihn mir in den kommenden Tagen ansehen und diese „Bildungslücke“ schließen. 😉

Beschreibung

In der Sicherheitszone zwischen Nord- und Südkorea kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall. Eine schweizerisch-koreanische Kommissarin soll nun aufklären, warum ein südkoreanischer Sergeant zwei nordkoreanische Soldaten erschossen hat. Doch alle Überlebenden des Vorfalls schweigen beharrlich oder wiederholen nur die Propagandaerklärungen ihrer verfeindeten Vaterländer…

In der von den neutralen Staaten überwachten Sicherheitszone, der „Joint Security Area“ (JSA), zwischen Nord- und Südkorea kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall. Die schweizerisch-koreanische Kommissarin Sophie E. Jean wird daraufhin in die JSA geschickt, um zu ermitteln, weshalb der Sergeant Lee Soo-hyeok zwei nordkoreanische Soldaten erschossen hat. Ihre Ermittlungstouren zwischen den beiden Koreas und die Befragungen der beteiligten Personen ergeben jedoch lediglich, dass weder die südkoreanische Behauptung – der Sergeant sei entführt worden und habe sich selbst befreit – noch die nordkoreanische Darstellung – der Feind habe Nordkorea in mörderischer Absicht allein überfallen – sonderlich glaubwürdig sind. Erschwerend kommt hinzu, dass die zwei noch lebenden Beteiligten der Schießerei – neben dem Schützen der nordkoreanische Sergeant Oh Kyeong-pil – ganz auf der Linie ihrer jeweiligen Staaten liegen und sich in ihren Aussagen widersprechen. Als der Zeuge Nam Sung-shik, der am Abend der Schießerei mit dem Täter auf südkoreanischer Seite Wache schob, bei einer Befragung einen Selbstmordversuch begeht, beginnt die Kommissarin, klarer zu sehen. Hinter der Propaganda scheint allmählich eine ganz andere Geschichte auf: eine Geschichte von Neugier, Freundschaft, Langeweile und einem tragisch-tödlichen Zufall. Mit seinem Debüt gelang dem Südkoreaner Park Chan-wook nicht nur der internationale Durchbruch mit zahlreichen Preisen auf der Berlinale und weiteren Festivals, sondern „Joint Security Area“ wurde in Südkorea mit über 6 Millionen Zuschauern auch zum erfolgreichsten einheimischen Film aller Zeiten.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

1 Kommentar zu "Joint Security Area kostenlos in der ARTE-Mediathek"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Hmm
Gast
Hmm

Hab ihn mal vor Jahren angeschaut, sehr guter Film!

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.