INFO: Redakteur als Verstärkung für unser Team gesucht (Teilzeit / Vollzeit)

INFO: Redakteur als Verstärkung für unser Team gesucht (Teilzeit / Vollzeit)

Ich fasse mich mal kurz, vielleicht ist ja einer unter euch, auf den die Anforderungen passen und der gerne im Mein-Deal Team mitmischen möchte.

Wir suchen einen Redakteur für 2-3 Stunden am Abend innerhalb der Woche und am Wochenende (Samstag/Sonntag jeweils 8 Stunden). Du hast idealweise schon mal mit WordPress gearbeitet undkennst dich mit Deals und der Schnäppchensuche im Internet aus? Kennst die einschlägigen Shops, verfolgst mein-deal.com evtl. schon länger und bringst Community Affinität mit? Dann schnell bei uns melden.

Dich erwartet ein cooles Team, Homeoffice, gute Bezahlung und viel Spass mit Deals, Kommentaren und dem gesamten Team von Mein-Deal.com.

Was Du mitbringen solltest:

  • Erfahrung mit Deals, Angeboten, Shops, Preisvergleiche… etc.
  • Zwingend erforderlich: Umgang mit WordPress + sauberes Deutsch in Wort und Schrift
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • 2-3 Stunden am Abend innerhalb der Woche und am Wochenende Samstag/Sonntag jeweils 8 Stunden

Treffen die Punkte auf Dich zu, dann melde dich kurz bei mir (Ralph, Email Adresse steht im Impressum) mit ein paar Worten über Dich. Schreib warum Du meinst, dass der Job auf Dich zutrifft und idealerweise schickst Du einen selbstgeschriebenen (nicht kopierten) Deal schon mal mit 😉

Greetings, mein-deal.com Team

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

22 Kommentare zu "INFO: Redakteur als Verstärkung für unser Team gesucht (Teilzeit / Vollzeit)"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Oliver
Gast
Oliver

31 Stunden pro Woche x 4 Wochen x 8,84 € Mindestlohn = 1096,16 €
Unter dem Betrag wird’s rechtlich nicht gehen. 😉

Alex
Gast
Alex

Geld bekommt man für Leistung. Leistung = Arbeit/Zeit. Beschrieben ist hier die Zeit. Wenn man überzeugen kann welche Arbeit man in der Zeit abgeben kann, kann man auch über Geld sprechen. Und da bin ich sicher gibt es Unterschiede. Habe Kollegen gehabt, bei denen man das Gefühl hat die liegen eigentlich im Negativen und man alles nachbessern muss. Und mal nebenbei, ich sage gleich bei dem Anschreiben was meine Gehaltsvorstellung ist. Ich versteh auch nicht wieso das ein no go sein soll. -.-

Markus
Editor

Und die Einheit von Leistung ist Watt. grin

Wenn ihr darauf besteht, bei Ralph mit einer Gehaltsvorstellung direkt in die Tür zu fallen, dann macht das doch einfach. Hält euch ja keiner davon ab. Dennoch werden wir hier nicht über das Finanzielle öffentlich diskutieren. Dafür gibt es ja die Möglichkeit den E-Mailkontakt zu suchen.

Beste Grüße

Florian
Admin

Ja, Alex. Du schreibst beim Anschreiben deine Gehaltsvorstellung. Ist aber auch etwas anderes, als wenn man das hier in diesem Beitrag breittreten muss. Äpfel und Birnen und so. Ist jetzt aber auch egal, es soll bitte beim Thema nun bleiben.

Alex
Gast
Alex

Ganz meine Rede, keine Ahnung wie man aus meinem Beitrag etwas anderes rauslesen konnte.

Molo
Gast
Molo

ich tun job mache gerne. besalen egal aber gut. abeit mache gerne lang. Sauberes Deutsch könnte ich in der Abendschule und in VHS-Kursen am Wochenende erlernen. Ach nee, geht ja nicht, da muss ich ja für euch arbeiten.
Bis dan kollegas wink

Miguel76
Gast
Miguel76

Komisch, in allen Deals wird durchgehend klar beschrieben wie hoch der Preis ist und erklärt was die dazugehörige Leistung ist…
Hier wird die Dienstleistungsforderung erklärt ohne den dazugehörigen Preis offen zu erklären, was ja eigentlich ein Charakterzug einer fairen Verhandlungsbasis wäre.
Dieses mal ist es nicht so, dass hier ein fremdes Angebot erklärt sondern ein unfaires Angebot erklärt wird, wo der ökonomische Anteil viel eher bei mein-Deal als sonst liegt…Geld Geld Geld
Wenn ich ehrlich sein soll, finde ich das sogar ganz schön unverschämt, da hier so eine Menschengruppe generiert wird, die einen unterwürfigen Charakter mit sich bringt, da sie noch nicht weiß, was sie erreichen kann. Je notdürftiger, desto weniger Erwartung…was soll ich sagen?!
Mir scheint, dass hier eher das Vertrauen der User verwendet wird, jedoch nicht vertrauenswürdig vorgegangen wird…das wäre dann in meinen Augen der Missbrauch um es mal auf den Punkt zu bringen…
Nichtsdestotrotz würde es mich wundern, wenn das nicht funktionieren würde.
Jedoch fände ich eine Änderung der Vorgehensweise wesentlich angebrachter und würde mich freuen, wenn mein-Deal auch dies hingehend auch gut weiterempfhehlbar bleibt…

Schöne Grüße Jungs smile

Robby
Gast
Robby

**** + sauberes Deutsch in Wort und Schrift ***

… grammatikalisch und orthographisch unfallfrei ist definitiv wichtiger, da verzeiht man auch schon mal ein schmutziges Wort.

*** Schreib warum Du meinst, dass der Job auf Dich zutrifft ***

… und hier ein Besiapiel für sauberes Deutsch … im grammatikalisch und orthographisch typischen mein-deal Standard.

…. besser wäre sich so zu formulieren das jeder sofort und alternativlos weiß welche Info jetzt erwartet wird und nicht es so zu
schreiben das zwar die meisten verstehen was gemeint ist jedoch in echt dort jedoch etwas ganz anderes steht.

Vieles von dem hier zu lesen ist verursacht stechenden Schmerz, zuerst im Hirn (nach Verarbeitung der gelesenen Worte)dann in den Augen und letztlich im für das scrollen zuständigen Finger (der sich wegen ständiger Überlastung nach Ruhe sehnt)

Florian
Admin

Soll ich dir einen Krankenwagen rufen oder hält sich der stechende Schmerz noch in Grenzen?

Sorry, aber lassen wir die Kirche mal im Dorf und widmen uns dem Thema wieder. Wer Interesse hat -> Email an Ralph. smile

Nur mal so :)
Gast
Nur mal so :)

Also ich persönlich finde schon, dass es wichtig ist, zu wissen, ob man bei den angebotenen Stellen auch entsprechend verdienen kann, um z.B. weiter seinen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Vollzeit ist halt leider nicht gleich Vollzeit und was man auch bedenken muss sind die finanziellen Unterschiede innerhalb Deutschlands. 2000 € Netto sind in München ein Witz, in Rostock dagegen echt gut smile
Da find ich das Prinzip in Österreich eigentlich echt gut, dort steht meist bereits in der Stellenanzeige das angebotene Gehalt.

Florian
Admin

Ich verstehe dich, von der Theorie her hast Du Recht. Kann man aber auch per Email dann besprechen, wenn man interessiert ist. smile

Nur mal so :)
Gast
Nur mal so :)

Ja, sowas gehört natürlich nicht in breiter Öffentlichkeit breit getreten, da gebe ich Dir natürlich Recht smile

Markus
Editor

Eben drum. Eine E-Mail an Ralph ist ja erst einmal unverbindlich und ich finde, wer an dem Job Interesse hat, kann das auch mit ein bisschen Engagement zeigen und das in Form einer E-Mail bekunden. Ist ja erstmal ein recht leichter Schritt, den man ohne großen Aufwand gehen kann.

Dipl.Ing
Gast
Dipl.Ing

Und da kann ich Benzema nicht recht geben. Kommt ganz drauf an in welcher Branche man sich bewegt. Die Konditionen vorher abzufragen ist in der heutigen Zeit nicht unüblich und erspart den Beteiligten im Vorfeld oft viel Arbeit und Zeit wenn es daran schon scheitern sollte.

Mit freundlichen Grüßen

Markus
Editor

Es spricht natürlich nichts dagegen, sich über den Job bzw. das Angebot zu informieren. Aber das kann man dann auch gerne via E-Mail machen, wenn man Interesse hat. Ist doch wohl verständlich, dass hier keiner öffentlich über alle Details plaudern möchte und kann. Wie Ralph schon im Artikel geschrieben hat, kann man sich ja bei Interesse bei ihm melden und ich bin mir sicher, dass wenn gegenseitige Sympathie besteht und man zum Team passt, auch über sowas sprechen kann. wink

Gogx
Gast
Gogx

Konditionen?

Benzema
Gast
Benzema

Mit der Tür ins Haus fallen. Interessant. Wenn es schon daran scheitert, den Artikel zu lesen, wie soll das dann erst bei der Arbeit sein? grin

Mal davon ab, rufst du bei einer Stellenausschreibung auch nicht vorher an und fragst, wie viel Geld es gibt. Oder?

Gogx
Gast
Gogx

Meines Erachtens nach, gibt man bei Nebenbeschäftigungen den Stundenlohn bereits in der Anzeige bekannt. Aber ergötzt euch ruhig an meiner prägnanten Frage. Ihr habt einfach viel zu viel Zeit um euer Leben zu vergeuden.

CK
Admin

In meinem Leben und das ist lang genug, habe ich keine Stellenausschreibung in Anzeigen oder Internet gesehen in dem der Stundenlohn steht. Warum ist das so, weil es es nicht erlaubt ist und abgemahnt werden kann. Hier gelten ja Steuerklassen, Profil, (Vor)Kenntnisse, Quallifikation und das Wettbewerbsrecht! wink

Hansderkanns
Gast
Hansderkanns

Klingt interessant

deals
We love Deals & Schnäppchen - made with love in Wetschen.