🔥 Hyundai Kona Trend Elektro mit 136 PS in Galaxy Grey für 85€ brutto mtl. – LF 0,34 (Privat 119€)

🔥 Hyundai Kona Trend Elektro mit 136 PS in Galaxy Grey für 85€ brutto mtl.   LF 0,34 (Privat 119€)

Wollt ihr euch mal an einen Elektrowagen probieren und nicht direkt einen Kauf eingehen? Dann ist dieses Kurzzeit-Leasing vielleicht passend für euch. Beim Leasingmarkt gibt es den Hyundai Kona Trend Elektro mit 136 PS im Gewerbeleasing. Gewerbetreibende zahlen 85€ brutto monatlich. Wer die Vorsteuer abziehen darf, der landet bei 73,28€ netto.

–> Im Privatleasing fallen 119€ brutto monatlich an <–

Der Leasingfaktor inkl. aller weiterer Kosten reingerechnet beträgt 0,34, was natürlich extrem gut ist. Die freien Kilometer betragen allerdings wie so oft 10.000 pro Jahr, Laufzeit ist 24 Monate. Reicht einigen aber vielleicht aus. Dazu kommen Überführungskosten von einmalig 990€.

Bitte beachtet, dass hier eine einmalige Sonderzahlung in Höhe von 6.100€ zu leisten ist. Dieser Betrag, welcher nach Zulassung und Beantragung, vorbehaltlich der Entscheidung durch das BAFA, wieder an den Kunden ausgezahlt werden kann. Ihr müsst also einen Antrag stellen, der auch abgelehnt werden kann. Der Wagen hier steht aber in der Liste der BAFA als förderungsfähiges Fahrzeug.

🔥 Hyundai Kona Trend Elektro mit 136 PS in Galaxy Grey für 85€ brutto mtl.   LF 0,34 (Privat 119€)

  • Kraftstoff: Elektro
  • Leistung: 100 kW (136 PS)
  • Hubraum: Entfällt
  • Fahrzeugaufbau: Geländewagen
  • Getriebe: Automatik
  • Anzahl der Türen: 4/5

🔥 Hyundai Kona Trend Elektro mit 136 PS in Galaxy Grey für 85€ brutto mtl.   LF 0,34 (Privat 119€)

Mit Freunden teilen ?
5 Kommentare zu "🔥 Hyundai Kona Trend Elektro mit 136 PS in Galaxy Grey für 85€ brutto mtl. – LF 0,34 (Privat 119€)"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Hans
    4. November 2020 um 06:04
    Antworten

    Ist doch mit neuen Produkten immer so. Bei Einführung teuer und wenn der Markt gesättigt ist gibt’s Angebote. Dank Bafa kann hier der einzelne Käufer ein gutes Geschäft machen wenn der Händler etwas verdient ist das völlig okay. Auch hier gibt es Mitarbeiter die bezahlt werden müssen. Nicht umsonst geben viele Händler auf. Bei uns war es zuletzt Opel und Honda die nicht wegen plötzlichen Reichtum geschlossen haben.

  • gast
    2. November 2020 um 21:58
    Antworten

    Ich hab ja nix gegen Elektroautos und wo es passt ist das ne tolle Sache.
    Allerdings sollte man sich schon überlegen ob man den Herstellern/Leasingfirmen so das Geld hinterher werfen muss. Auf 24 Monate betrachtet kosten gut drei „herkömmliche“ Autos auch nicht mehr. Klar kann man argumentieren dass man ja evtl. einen Großteil von der Bafa wieder bekommt, ändert aber nichts daran, dass sich andere dumm und dämlich dran verdienen und die Preise dafür immer weiter künstlich nach oben geschraubt werden! Das Ding kostet aufs Monat umgerechnet über 400,-€!! So wird der Marktanteil von eAutos wohl auch künftig nur langsam wachsen, Innovation und fallende Preise werden verhindert und der Staat kann munter weiter Milliarden an Förderung für die Autoindustrie locker machen.

    • Autokäufer
      3. November 2020 um 09:34
      Antworten

      Vor der Förderung habe ich mir ein Angebot für einen e-Up beim Händler geholt – 350€ als Gewerbeleasing. Da ist dieses Auto, selbst ohne Bafa ein Schnäppchen.

      • gast
        3. November 2020 um 18:17
        Antworten

        Das ist ja genau das Problem, die sitzen momentan auf dem hohen Ross und verlangen unverschämte Preise für z.T. noch nicht mal fertig entwickelten Elektroschrott. Wartet mal ab wie sich die Preise nach unten entwickeln wenn es keine Förderung mehr gibt.

    • Niko
      3. November 2020 um 20:05
      Antworten

      Wie kommmt man auf 400€ im Montag? Würde gerne wissen was du alles von den 119€ noch dort mit reinberechnest?

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.