FlashForge Adventurer 3 3D-Drucker mit WLAN und Cloud-Drucken mit HD-Kamera für 309,99€ (statt 350€)

FlashForge Adventurer 3 3D Drucker mit WLAN und Cloud Drucken mit HD Kamera für 309,99€ (statt 350€)

Bei Amazon bekommt man gerade den FlashForge Adventurer 3 3D-Drucker mit WLAN, USB und Cloud-Drucken mit HD-Kamera für nur 309,99€ inkl. Versand wenn ihr Prime habt.

Möglich macht das der Gutscheincode „90AD3MDO“ den ihr während des Bezahlvorganges im allerletzten Bestellschritt einsetzen könnt. Der Rabatt wird dann direkt abgezogen.

FlashForge Adventurer 3 3D Drucker mit WLAN und Cloud Drucken mit HD Kamera für 309,99€ (statt 350€)

Insgesamt gibt es nur 4 Rezensionen. Durchschnittlich werden hier 5,0 von 5 möglichen Sternen vergeben. Da würde ich nicht zu viel drauf geben, ich sag es nur der Vollständigkeit halber.

Im Preisvergleich ist der Drucker sonst ab rund 350€ zu finden, hier können also 40€ eingespart werden.

  • Verbesserter Extruder
  • Ohne Nivellierung
  • Filamenterkennung
  • Mit integrierter HD-Kamera 3D Ausdrucke in Echtzeit über FlashCloud fernüberwachen.
  • Cloud Drucken

FlashForge Adventurer 3 3D Drucker mit WLAN und Cloud Drucken mit HD Kamera für 309,99€ (statt 350€)

Mit Freunden teilen ?
Zum Angebot
Gutschein
5 Kommentare zu "FlashForge Adventurer 3 3D-Drucker mit WLAN und Cloud-Drucken mit HD-Kamera für 309,99€ (statt 350€)"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Niemals Peinlich
    4. September 2020 um 10:06
    Antworten

    Ich habe noch nie einen 3D Drucker genutzt.
    Rein zum ausprobieren dieser Technik. Was würdet ihr empfehlen.
    Und wie haltbar sind denn die ausgedruckten Sachen?

  • Marco
    3. September 2020 um 17:14
    Antworten

    Leider nur 15cm Würfel 🙁

  • Hubi
    3. September 2020 um 15:25
    Antworten

    ja das mag stimmen, aber in den USA beachtet man noch Patente, das kannst du in China vergessen. 3 D Drucker werden überwiegend zur Entwicklung und Fertigung genutzt.

  • Gast
    2. September 2020 um 18:12
    Antworten

    stellst Du Dir die Frage auch bei allen anderen Geräten die mit Google oder Apple „telefonieren“?!
    Und ehrlich gesagt sind die daten in den USA wohl auch kaum besser aufgehoben…

  • Hubi
    2. September 2020 um 17:26
    Antworten

    da stellt sich doch die Frage welche Daten der Drucker direkt nach China weitergibt.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.