El Fuego Enola Smoker Holzkohlegrill für 149,99€ (statt 178€)

El Fuego Enola Smoker Holzkohlegrill für 149,99€ (statt 178€)

Grillwetter ist ja momentan nicht überall. Plus macht uns aber noch mal Mut und haut den El Fuego Enola Smoker Holzkohlegrill für 149,99€ inkl. Versand raus. Im Preisvergleich werden dafür sonst ab 178€ fällig, was einer Ersparnis von 28€ entspricht.

Man sagt ja, dass das Essen vom Holzkohlegrill am besten schmeckt. Die Geschmäcker sind hier leider verschieden, wer dennoch die Holzkohle dem Gas- oder Elektro-Grill vorzieht, kann hier nicht viel falsch machen. Auch die Rezensionen bei Amazon sprechen für den Grill, dort gibt es nämlich von 75 Käufern schöne 4,1 von 5 Sternen.

  • Grillfläche: ca. 99 x 46 cm
  • Grillkörper tonnenförmig
  • Separate Feuerkammer für Smokerbetrieb
  • Thermometer
  • Regulierbarer Lufteinlass und Kamin
  • Hitzeisolierte Griffe mit Holz verkleidet
  • Fahrbar
  • Front- und Bodenablage
  • Stahlblech mit pulverbeschichtetem Gehäuse

El Fuego Enola Smoker Holzkohlegrill für 149,99€ (statt 178€)

Mit Freunden teilen ?
14 Kommentare zu "El Fuego Enola Smoker Holzkohlegrill für 149,99€ (statt 178€)"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • imho 2
    26. August 2016 um 13:10
    Antworten

    Vor 1 Jahr und ca. 5 Monaten gekauft, ca. 20x genutzt bisher. In der Regel für Spareribs und Pulled Pork.
    Finde ihn noch immer super. Kein Rost. Kommt aber nach Nutzung auch in einen Unterstand. Keine Plane im Winter 🙁 Lege eine Wolldecke drauf 🙁

    Mein Problem ist das Saubermachen. Damit tue ich mich etwas schwer, da ich nicht so richtig rausgefunden habe, wie man es am Einfachsten macht. Ist halt ein großes Teil 🙂

    Roste in die Spülmaschine, sauber.
    Aber der Garraum will ja auch mal sauber gemacht werden.

    Achja: Minion-Kohlering in der SFB ist nicht so pralle, aber dafür ist der ja auch nicht gemacht. Man muss wesentlich mehr Briketts verwenden….

  • Grilli
    30. Juli 2016 um 21:25
    Antworten

    Leider viel zu spät gesehen. Ist der öfters mal in den Blitzangeboten?

  • Das Rippchen
    21. Mai 2016 um 16:48
    Antworten

    Wenn man (Frau) keine Ahnung von etwas hat, sollte man (sie) bei dem Thema einfach mal die Klappe halten!
    Ein Smoker, der richtig eingebrannt ist, rostet DEFINITIV nicht von innen! Wenn die Karre allerdings ganzjährig ungeschützt draussen steht, setzt aussen natürlich mal etwas Rost an… das wird im Frühling abgebürstet und partiell lackiert.
    Wenn man über 10-15 Stunden Fleisch garen möchte und nicht alle 30min die Temperatur kontrollieren möchte, spielt die Wandstärke sehr wohl eine Rolle !!!!

    Übrigens Gisela, dass ein 6mm Stahl-Smoker durchrostet, erleben wir in unserem Leben garantiert nicht mehr!!!

  • Patrick
    14. März 2015 um 13:34
    Antworten

    @Giesela, wenn die rosten wie ein Opel, dann rosten die ja kaum. Hättest du Mercedes oder so gesagt dann hätte ich die Finger davon gelassen

  • groovyo2
    13. März 2015 um 18:59
    Antworten

    Für Einsteiger reicht das Teil völlig. Eine dickere Wandstärke speichert einfach nur die Wärme und macht das smoken bzw das halten der Temperatur einfacher. Ich habe seit fünf Jahren ein ähnliches Modell und es reicht völlig aus um geniale Sachen für bis zu 10 Personen zuzubereiten. 7kg spareribs sind gut machbar. Und bisher auch keine durchrostungen.

  • imho
    13. März 2015 um 15:29
    Antworten

    Ich habe ihn gekauft. Denke mal um erste Gehversuche mit smokern zu machen, ist der sicher ausreichend. Ist halt ein Einstiegsgerät.

  • brunobanano
    13. März 2015 um 14:06
    Antworten

    Es geht doch nichts über Joe’s BBQ Smoker… Kosten allerdings auch das 6-fache in der günstigsten Variante…

  • Gisela123
    13. März 2015 um 13:18
    Antworten

    Letztendlich spielt die Dicke keine Rolle. Die Dinger Rosten schlimmer als jeder Opel. In Edelstahl wär so nen Teil mal was feines. Für nen bissl gebogenes Blech und Pulverlack sind die Teile die Reihe durch überteuert

  • Mr.Blonde
    13. März 2015 um 12:39
    Antworten
  • Gast
    13. März 2015 um 12:30
    Antworten

    Kann mir jemand etwas über die Wanddicke des Blechs verraten ?
    Finde in der Beschreibung nichts.

    • Ralph
      13. März 2015 um 12:34
      Antworten

      Die Wandstärke des Blechs soll etwas dünn sein.

    • Gast
      26. März 2018 um 19:13
      Antworten

      Mein Noname-Modell wiegt 120 Kg und hat 5 und 6 mm Blech bei gleicher Größe.
      Der heir hat nur 54 Kg und wird dementsprechend dünn sein.

      • CK
        26. März 2018 um 19:21
        Antworten

        Wenn du keinen Gusseisen hast ist die Stärke eh egal, da Blech ein sehr guter Wärmeleiter ist. Da packst in den Grill Lavasteine und gut ist. 😉

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.