Creality3D CR 10 3D Desktop DIY Drucker für 309,40€ (statt 350€) – aus EU

Creality3D CR 10 3D Desktop DIY Drucker für 309,40€ (statt 350€)   aus EU

Update: Den Drucker gibt es jetzt günstiger und aus dem EU-Lager!

Hier mal wieder ein Angebot für einen 3D Drucker, den wir schon lange nicht mehr auf dem Blog hatten. Vorab sei gesagt, dass wir schon ein paar Modelle von Gearbest testen konnten und alle – nach korrekter Einstellung – problemlos funktionierten. 🙂

Aktuell gibt es mit dem Gutschein „GBJKCR10“ den Creality3D CR 10 3D Desktop DIY Drucker für 309,40€ inkl. Versand. Verschickt wird hier dieses Mal aus dem EU Lager. Im Vergleich beginnen die Drucker ab 350€ finden.

  • With LCD screen and keypad for easy offline use
  • Supports SD card off-line printing, can also directly print with USB adapter
  • 300 x 300 x 400mm build volume, just right for you
  • Supports multiple 3D printing filaments: ABS / PLA / TPU and so on
  • Further simplified structure means fast assembly and easy adjustment, which saves you both time and energy
  • Enhanced stability and reliability: aluminium plate ensures more stable printing
  • Assembly is simple and suitable for DIY customers

Creality3D CR 10 3D Desktop DIY Drucker für 309,40€ (statt 350€)   aus EU
Gutscheincode: GBJKCR10

18 Kommentare zu "Creality3D CR 10 3D Desktop DIY Drucker für 309,40€ (statt 350€) – aus EU"

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Philip
Philip
Eddy
Eddy

Das ist aber das DIY kit

Alex
Alex

was meint ihr wird er zum Black Friday günstiger?

Micha

Black Friday ist in grob 3 Monaten und nicht weiß ich nicht, kann ich auch schwer abschätzen.

Sergej
Sergej

Wenn ich den o.g. Gutscheincode eingebe, stehen 323,36€ anstatt 306,77€. Einer einer Idee warum es so ist?

Micha

Ja, dann ist der Gutschein abgelaufen.

Sergej
Sergej

Es wird erst der Preis von 364,81€ (G-W-5 Lager) angezeigt. Nach der Eingabe des Gutscheins reduziert sich der Preis auf die 323,36€. Allerdings nicht auf die 306,77€.

Micha

Achso, dann wurde er angepasst und geändert.

Sergej
Sergej

Ist der Preis von 323,36€ noch gut oder sollte man etwas warten bis die nächste Aktion von GearBest kommt? Was denkst du?

Micha

Das ist immer schwer zu sagen. Wenn du ihn wirklich jetzt möchtest, dann schlag zu. Ich habe aber allerdings keine Ahnung wie hoch die nächsten Gutscheine ausfallen werden. Es wird sicherlich irgendwann wieder was geben. Das kann aber auch erst in 2 Wochen oder 2 Monaten passieren. Stecken wir nicht drin, sry.

David G
David G

Widerrufsrecht und Garantieansprüche sind so, als hättest du aus China gekauft… Also kaum möglich. Das ist auch der Grund für mich, nichts teures mehr über Gearbest zu kaufen, zB ein Chinahandy oder ähnliches. Schade eigentlich.

Pernt
Pernt

Weiß einer, wie das mit dem Widerrufssrecht ist bei Kauf aus einem EU-Lager?
Oder ist das den Chinesen eh gal, wie die Rechtslage ist?
Danke und Schönen Gruß
Pernt

Christian
Christian

Wie kommt ihr auf den Preis? Bei mir sind es mindestens 349€

CK

Wie immer, erst anmelden und dann im Warenkorb den Gutschein zücken. wink Siehst du hier:

Christoph
Christoph

Ich weiß ja nicht woher du die Info hast das er kein Heatbed besitzt, diese ist jedoch falsch!

yenlo
yenlo

Den Drücker würde ich nicht kaufen:
– kein Heizbett (und damit kein ABS)
– die gesamte Druckkopfführung ist billig (kein Flex)
– der Rahmen ist nur an den jeweiligen Enden verschraubt. Das Dingen dürfte erheblich mit Vibrationen zu kämpfen haben.

Damit bleibt eigentlich nur PLA zum Druck, allerdings ist die Druckfläche riesig und wird ohne Abdeckung und Heizbett schwer zu bändigen sein. Auch bedeutet der Aufbau, dass man die kompletten Plastikdämpfe in der Bude hat.

Dann lieber auf etwas Raum verzuichten und einen gebrauchten Makerbot oder Flashforge.

noize
noize

Was meinst Du mit „kein Flex“ bei der Druckkopfführung?!

yenlo
yenlo

TPE Filamente wie zB. Ninjaflex, Flexifil etc. Nylon wird mit dem Dingen auch eher nicht gehen. Man kann sich einen Haufen Schmerzen in der Lernkurve sparen, wenn man von Anfang an ein geschlosssenes und gut(von der community) supportetes Gerät nimmt. Mittlerweile haue ich alles in einen Flashforge Creator Pro mit Dualdruck und steuere den via simplify3d an. Für grössere Sachen habe ich zwar noch nen (stark optimierten) Rigidbot-Big, aber der steht eigentlich überwiegend rum.

XYZ hat mittlerweile einen interessanten Ansatz und kombiniert den Filament- mit nem Tintendruck und erzeugt so multifarbene Objekte.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.