Checkliste fürs Oktoberfest: Vom Dirndl bis zum Hotel

Das Oktoberfest in München zieht Jahr für Jahr Millionen Besucher an. Überall auf dem Festgelände tummeln sich Menschen, es herrscht eine ausgelassene Stimmung und man kann nahezu alles Notwendige auch direkt auf dem Oktoberfest kaufen. Allerdings zu stolzen Preisen. Viel eher lohnt es sich da, das Wichtigste bereits selber mitzunehmen. So lässt sich Geld sparen und einem entspannten und lustigen Aufenthalt auf der Wies’n steht nichts mehr im Weg. Doch was braucht man auf dem Oktoberfest wirklich? Was sollte man mitnehmen oder bedenken? Und worauf kann man stattdessen verzichten? Die nachfolgende Checkliste leistet Aufklärung.

Durch die Checkliste ist man bestens vorbereitet und kann auf der Theresienwiese in München einfach mitfeiern. Doch nicht nur Dinge, die man mitnehmen sollte, sind in der Checkliste zusammengefasst. Auch ganz allgemein bietet diese umfassende Informationen rund um die Gaudi – und macht es so möglich, einen Besuch ganz einfach vorzubereiten. Schon seit dem Jahr 1810 ist die Wies’n bekannt. Insgesamt findet das große Volksfest also schon seit mehr als 180 Jahren statt. Wichtigste Dinge, die man wissen muss:

  • Auf dem Oktoberfest sind Dirndl und Lederhosen allgegenwärtig.
  • Ausgeschenkt wird ausschließlich Bier aus Münchner Traditionsbrauereien.
  • Mehr als 9.000 Trachten sind beim jährlichen Trachtenumzug in München zu sehen.

So gelingt die Vorbereitung auf das Oktoberfest ganz sicher

Checkliste fürs Oktoberfest: Vom Dirndl bis zum HotelWer in München auf dem Oktoberfest seinen Spaß haben möchte, sollte den Besuch möglichst frühzeitig planen. Dazu gehört, sich rechtzeitig um ein Hotelzimmer oder eine Pension zu kümmern.

Vorsicht:
Viele Hotels und Pensionen erhöhen zum Oktoberfest die Preise deutlich! Darauf sollte man sich also auf jeden Fall einstellen!

Außerdem sollte die Anreise möglichst früh geplant werden. Gleiches gilt auch, wenn man Einlass in eines der Festzelte erhalten möchte. Diese arbeiten vielfach mit Reservierungen und wer zu spät kommt, muss mitunter auf den Besuch im Festzelt verzichten.

Das passende Outfit fürs Oktoberfest

Auch über das eigene Erscheinungsbild sollte man sich Gedanken machen. Auch wenn Lederhose und Dirndl sicherlich keine Pflicht sind, gehört es für viele eben einfach dazu. In und um München findet man zahlreiche Geschäfte, die Dirndl und mehr verkaufen. Aber auch im Internet, z.B. auf Dirndlwelt.de, gibt es hierfür eine mehr als breite Auswahl.

Übrigens:
Für die Damen spielt es eine große Rolle, wo die Schleife beim Dirndl gebunden wird. Sie gibt immerhin Auskunft über den derzeitigen Beziehungsstatus. Verheiratete Frauen tragen die Schleife rechts am Körper, ledige Frauen tragen sie links. Und wer noch Jungfrau ist, trägt die Schleife mittig. Und noch eine Möglichkeit gibt es: Trägt eine Frau die Schleife auf dem Rücken, so ist sie bereits verwitwet.

Checkliste für das Oktoberfest

Im Folgenden finden sich einzelne Abschnitte für die Oktoberfestplanung. Die Checkliste bietet dabei eine Übersicht über wichtige Aspekte und kann dabei helfen, einen interessanten Oktoberfest-Aufenthalt zu verleben.

Die Organisation

  • Hotelzimmer reservieren / Unterkunft planen (möglichst frühzeitig und immer um eine schriftliche Bestätigung bitten)
  • Reservierungen für die Festzelte vornehmen (falls möglich und gewünscht, alternativ auf die Warteliste setzen lassen)
  • Anreise planen (Tickets für Bus und Bahn kaufen, Parkplatz reservieren oder auch Flugtickets kaufen)
  • Falls notwendig: Urlaub beantragen
  • Lageplan des Oktoberfestes studieren und wichtige Punkte markieren
  • Öffentliche Verkehrsmittel kennenlernen und Anfahrt vom Hotel planen (eventuell auch schon Fahrkarten kaufen)

Die nötige Ausstattung

  • Ausweisdokumente und Papiere nur in Kopie (sollten sie verloren gehen, sind die Originalausweise noch vorhanden)
  • Ausreichend Bargeld sowie EC-Karte und eventuell auch Kreditkarte
  • Kondome
  • Smartphone oder Kompaktkamera für Fotos, Selfies und mehr
  • Adresse des gebuchten Hotels (für den Fall der Fälle)
  • Rufnummer eines Taxiunternehmens (falls öffentliche Verkehrsmittel überlastet sind)

Das Outfit für die Wies’n

  • Dirndl oder Lederhose – je nach Wunsch sexy, niedlich oder verführerisch
  • Schal oder Halstuch
  • Make-up für die Nacht/den Tag
  • Passende und komfortable Schuhe (eventuell Pumps oder auch High Heels)
  • Schmuck, Armband und Handtasche
  • Den passenden BH für Frauen (der BH hat bei einem Dirndl Einfluss auf die Oberweite)

Rund um das Oktoberfest in München gibt es also einige wichtige Details und Dinge, die beachtet werden sollten und die man als Besucher mitnehmen kann und sollte. Je nach Wunsch kann man natürlich auch noch eine Flasche Wasser mitnehmen, sodass man diese vor Ort nicht erst kaufen muss. Weitere Dinge für den persönlichen Bedarf zählen natürlich auch hinzu und können in der Handtasche ihren Platz finden.

Alles rund um die Wies’n

Checkliste fürs Oktoberfest: Vom Dirndl bis zum HotelZum Oktoberfest in München gehört in vielen Fällen auch eine Brezn. Die Brezel mit Salzkruste ist knusprig und innen dennoch fluffig weich. Ganz wichtig dabei: Die Brezn sollte auch an den knusprigen Stellen nicht trocken sein. Bei den Festzelten gibt es zudem für jeden Besucher auf dem Oktoberfest die passende Anlaufstelle. Prominente feiern somit im Käferzelt, Einheimische im Augustinerzelt. Als Tourist ist man im Hofbräuzelt gut aufgehoben und im Schottenhammel tummeln sich die Teenager. Und auch, wer kein Bier mag, kann auf der Wies’n seinen Spaß haben: Im Weinzelt gibt es auch edlere Tropfen.

Familien sind am Dienstag auf dem Oktoberfest gerne gesehen. Denn der Dienstag ist auf dem Oktoberfest stets Familientag. Für Kinder und ihre Eltern gibt es dann an vielen Ständen und bei Fahrgeschäften ermäßigte Preise. Allerdings locken solche Menschenmassen immer auch Taschendiebe an. Daher sollte man immer nur das Nötigste mitnehmen und seine Geldbörse oder Tasche nicht aus den Augen lassen. Ratsam ist es zudem, eine Tasche immer vorne und nah am Körper zu tragen. Zu schnell kann ein Rucksack aufgeschlitzt werden.

Italienischer Flair auf der Wies’n

Am mittleren Oktoberfest-Wochenende stürmen zahlreiche Italiener das Fest. Das geht soweit, dass dieses Wochenende gar schon als Italiener-Wochenende bezeichnet wird. Vor allem für Frauen kann das anstrengend sein. Denn vor Anmachen von liebeswütigen Italienern kann man sich dann oftmals kaum retten.

Kulinarisch wird es auf dem Oktoberfest aber auch ohne die südländischen Besucher. Neben Bier aus Maßkrügen und Brez’n sind vor allem Weißwürste sehr beliebt. Vor allem Touristen versuchen sich häufig am „zuzzeln“, wie das herausschlürfen der Wurst aus der Pelle genannt wird. Dazu gehört Weißwurst-Senf. Und im besten Fall lässt man sich das Verspeisen einer bayrischen Weißwurst auf dem Oktoberfest von einem Einheimischen zeigen. Dann kann man dies auch einfacher nachmachen.

Video missing? https://www.youtube-nocookie.com/embed/BirrK8wbrac?rel=0

Option für Vegetarier:
Wer keine Weißwurst mag oder vegetarisch lebt, muss bei den bayrischen Spezialitäten nicht verhungern. Mit dem Obazda gibt es einen würzigen und zünftigen Käseaufstrich. Dieser passt hervorragend zu einer Brez’n und einem Maß Bier.

Übrigens: Bier wird auf dem Oktoberfest fast ausschließlich in der Maß ausgeschenkt Ein Liter fasst die Maß und geübte Kellnerinnen tragen davon direkt mehrere Gläser. Eine Maß hat allerdings auch einen stolzen Preis. Unter 10 Euro ist das Bier nicht mehr zu bekommen. Jahr für Jahr steigt der Preis für das Münchner Traditionsbier zudem an – ein Grund mehr, die Wies’n bereits in diesem Jahr zu besuchen.

Eine Maß mitzunehmen kann sehr teuer werden. Denn: Die Mitnahme wird als Diebstahl gewertet und dieser wird dann auch strafrechtlich verfolgt. Besser ist es, sich an einem Souvenirstand ein Glas zu kaufen. Hierbei sollte man den Beleg aber in jedem Fall aufbewahren.

Neben dem vielen Bier kann es auch helfen, ab und an mal ein Glas Wasser zu trinken. Das versorgt den Körper mit Flüssigkeit und sorgt somit dafür, dass der Alkoholpegel langsamer steigt.

Nach dem Oktoberfest: Wieder zu Kräften kommen

Nach einigen Maß Bier, zwischendurch Wasser und einer langen Partynacht ist der Energiespeicher oftmals leer. Den gilt es dann wieder aufzufüllen. Mit einem abwechslungsreichen und vitalen Frühstück gelingt dies relativ einfach. Mit Vitaminen und Vitalstoffen kann man einem Kater vorbeugen und den nächsten Tag in der bayrischen Landeshauptstadt ebenfalls noch genießen.

Ganz wichtig:
Mit Restalkohol sollte man sich keinesfalls ans Steuer setzen. Die Polizei in München kontrolliert verstärkt Autofahrer zur Oktoberfest-Zeit und zieht diese bei Bedarf aus dem Verkehr. Besser ist es da, den Tag in München noch zu genießen und den Rückweg dann erst später anzutreten.

Fazit: Der Besuch auf dem Oktoberfest wird zum Erfolg – mit der richtigen Vorbereitung

Checkliste fürs Oktoberfest: Vom Dirndl bis zum HotelDas Oktoberfest hat Jahr für Jahr einiges zu bieten und lockt nicht umsonst mehr als sechs Millionen Menschen nach München. Zahlreiche Buden, Fahrgeschäfte und natürlich die Festzelte laden zu unvergesslichen Abenteuern ein. Mit der Checkliste kann der Aufenthalt auf der Wies’n optimal geplant werden. Insbesondere das frühzeitige Reservieren einer Unterkunft kann dabei wichtig sein – ansonsten sind Hotels und Co. nämlich schneller ausgebucht, als man überhaupt anrufen kann. Doch auch die Anfahrt sollt man frühzeitig planen und sich Gedanken darüber machen, ob man das Auto nicht vielleicht besser zuhause lässt. Mit Bus und Bahn oder dem Flugzeug kommt man in München sicher an und kann nach dem Oktoberfestbesuch auch beruhigt wieder die Heimreise antreten.

Doch auch das passende Outfit sollte man auswählen. Nicht immer muss es ein Dirndl sein, doch damit hat man als Frau in vielen Festzelten beim Einlass einen Vorteil. Ansonsten sollte man auch hier nach Möglichkeit reservieren und sich somit einen festen Platz zum Feiern sichern. Taschen, Geld und Handys kann man zwar mitnehmen, sollte diese aber immer nah am Körper tragen. Denn während viele Menschen feiern, nutzen Taschendiebe die Unachtsamkeit aus und machen nicht selten „fette Beute“. Mit der Checkliste und den weiteren Tipps wird der Besuch auf dem Oktoberfest allerdings ganz sicher zu einem echten Erlebnis.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.