bugaboo Bee 5 Kinderwagen für 549,99€ (statt 647€)

bugaboo Bee 5 Kinderwagen für 549,99€ (statt 647€)

bugaboo gehört zu den Marken, die (werdende) Eltern gerne hätten, teilweise aber vor den hohen Preisen zurückschrecken. Der Babymarkt hat heute ein Angebot, was zwar auch nicht gerade günstig ist, dafür aber mit einer sehr guten Ersparnis daher kommt.

Die Rede ist vom bugaboo Bee 5 Kinderwagen, den es heute mit gelbem Dach für 549,99€ inkl. Versand gibt. Ihr könnt zudem noch versuchen den 10€ Newsletter Gutschein zu kombinieren, das dürfte eigentlich funktionieren, somit landet ihr dann bei 539,99€.

Die Vergleichspreise liegen sonst bei 647€, was eine Ersparnis von 97€ bedeutet. Von 8 Bewertungen bekommt der Kinderwagen derzeit volle 5 Sternen. Dieser eignet sich übrigens nicht nur für Babies, sondern auch für Kleinkinder. Viel Spaß mit dem Teil! 🙂

  • Kompakt zusammenklappbar
  • Geringes Gewicht – leichte Handhabung
  • Einfache Steuerung mit einer Hand
  • Mit einer Hand zusammenklappbar
  • In einem Teil zusammenklappbar
  • Einfache Anbringung von Accessoires
Mit Freunden teilen ?
6 Kommentare zu "bugaboo Bee 5 Kinderwagen für 549,99€ (statt 647€)"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • XteTeilnehmer
    29. August 2018 um 14:54
    Antworten

    Alles eine Frage des Kundenkreises. Bei solchen Preisen schüttel ich aber nur den Kopf. Heutzutage hat der Markenname immensen Einfluss auf das Kaufverhalten. Ich sehe es in einigen Stadtteilen von Berlin. Bspw. der Bugaboo Fox mit über 1000€. Dieser Kinderwagen ist alles andere als rückenfreundlich. Die Liegefläche der Schale ist so tief, dass die Eltern sich stark beugen müssen um ans Kind zu gelangen. Und nach einer frischen Entbindung hat die Mutter eh schon mit einer Rumpfschwäche zu kämpfen. Wie kann man Kinderwagen in solch einer unpraktischen Höhe entwerfen. Aber es gibt ja Schmerzmittel, damit kann man sein Kind auch weiterhin stilvoll präsentieren 😉 Das Design stimmt ja.

  • Niemals Peinlich
    29. August 2018 um 12:45
    Antworten

    Bei 5 Kindern, 4 Enkelkinder sieht man es schon wesentlich entspannter.
    Wenn Geld ohne Ende vorhanden ist, von mir aus. Ansonsten lieber anständige Schuhe und Beiträge zum Kinderturnen.
    Dafür eben in Kauf nehmen, dass es nicht gaaaanz so praktisch ist, die Frauen nicht mit dem neuesten Modell prahlen (ja, kenne ich aus eigener Erfahrung) und überlegen, was wirklich fürs Kind wichtig ist.
    Der Vergleich mit den Handys hinkt schon arg. Normal verdienende Eltern, haben schon zu tun alle Ausgaben in den Griff zu bekommen.
    Es muss nicht immer „Marke“ sein.
    Lieber weniger Überstunden und dafür Zeit fürs Kind.

  • Niemals Peinlich
    29. August 2018 um 10:50
    Antworten

    Gelbes Dach = Anziehungspunkt für Käfer und Wespen.
    Würde ich nicht machen.
    Es sei denn, leben in Großstadt, wo eh schon alles tod ist.

  • sdfsdf
    29. August 2018 um 10:47
    Antworten

    Als ich „werdende Elternteil“ war, habe ich noch nie von der Marke gehört.

    Vielleicht bin ich kleinlich aber frage mich warum hier ständig teure Produkte von Babymarkt veröffentlicht werden.

    Ohne die Qualität zu kennen, sieht das Produkt für mich aber nach viel Geld für wenig Material aus.

    • Florian
      29. August 2018 um 11:01
      Antworten

      Ich als Familienvater wusste das vor der Geburt unseres Kindes auch nicht, wurde dann aber schnell eines Besseren belehrt. bugaboo ist eine beliebte Marke, die auch ihren Preis hat. Das hat nichts mit dem Babymarkt zu tun, ganz im Gegenteil. Du siehst doch, dass hier eine Ersparnis von fast 100€ drin ist, wo ist das Problem? Interessiert doch auch bei teuren Smartphones niemanden mehr, fast 1.000€ für ein Handy ist doch mittlerweile schon Gang und Gäbe. Natürlich gibt es immer eine Käuferschicht, die gerne weniger Geld in die Hand nehmen möchte, was ja auch vollkommen legitim und in Ordnung ist, aber dann sollte man teurere Angebote nicht wegen des Preises vernichtend in den Boden stampfen. Schon gar nicht, wenn hier so eine Ersparnis drin ist.

    • ThorstenW
      29. August 2018 um 11:36
      Antworten

      Ich bin selbst Händler von Buggies und Kinderwägen und wir haben schon seit geraumer Zeit nur noch hochpreisige Marken, da Reklamationen und Retouren quasi gegen Null streben. Die Qualität sieht man oft nicht auf den ersten Blick – schon gar nicht auf einem Foto im Internet – weil es im Detail steckt. Das können pfiffige Einhand-Klapp-Mechanismen sein, minimales Faltmaß, deutlich geringeres Gewicht, hochwertigere verwendete Materialien, hohe Lebensdauer, 3-jährige Garantie (teilweise noch länger), abnehmbare + waschbare Bezüge, jahrelanger Ersatzteilservice bis hin zur letzten Schraube, umfangreiches Zubehörsortiment und und und. Wer das Geld hat, sollte beim Buggy und Kinderwagen nicht sparen. Man erspart sich viel Ärger im Nachhinein und kann solche Wägen auch für’s zweite Kind nehmen UND ANSCHLIESSEND trotzdem noch halbwegs gut verkaufen. 😉

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.