Brille online kaufen – ja oder nein?

Wer eine Brille tragen muss, der weiß: Das kann auf Dauer ganz schön ins Geld gehen. Je nach Sehstärke und Glasart kommt beim Brillenkauf schnell mal eine stattliche Summe zusammen. Vor allem bei Gleitsichtbrillen muss Du ganz schön tief in die Tasche greifen, 1.000€ sind da ganz schnell weg, wenn man eine Brille mit anständiger Qualität haben möchte. Interessant in diesem Zusammenhang: In den letzten Jahren konnte man immer mehr beobachten, wie sich verschiedene Brillenshops im Internet etabliert haben. Sie werben mit einer besonders großen Brillenauswahl, einer praktischen Geld-zurück-Garantie, einem einfachen Bestellvorgang und ausgewählten Qualitätsgläsern zu besonders günstigen Konditionen, die oft weit unter den Preisen der örtlichen Optiker oder Optikerketten liegen. Doch lohnt es sich wirklich, eine Brille online zu bestellen? Und für wen ist der Online-Brillenkauf geeignet? Und worauf sollte man dabei achten? Erfahre in diesem Artikel, auf was es beim Online-Brillenkauf wirklich ankommt und welche Stolperfallen Dich erwarten können.

Brille online kaufen – ja oder nein?

Wann kannst Du über einen Online-Brillenkauf nachdenken?

Hast Du eine Augenkrankheit wie Grüner Star, ist der Online-Brillenkauf auf jeden Fall nicht zu empfehlen. Auch bei Stabismus (Schielen), hohen Dioptrienwerten oder starken Dioptrienunterschieden zwischen den beiden Augen solltest Du Dir die Brille lieber von einem Fachmann anpassen lassen. Das haben auch viele Online-Brillenshops bereits verstanden. Gibt man dort beispielsweise zu hohe Dioptrienunterschiede an, fordern Sie Dich auf, bei ihrer Hotline anzurufen und Dich von ihnen persönlich beraten zu lassen.

Aber gerade wenn Du eine Brille mit niedriger Stärke, eine Lesebrille für Deine beginnende Altersweitsichtigkeit oder eine günstige Zweitbrille fürs Handschuhfach kaufen möchtest, kannst Du getrost einen Blick auf das Online-Brillenangebot werfen. Denn Online-Brillenshops sind rund um die Uhr geöffnet und die Brillen werden Dir direkt nach Hause geliefert, was vor allem für Berufstätige, Vielbeschäftigte oder Menschen auf dem Lande sehr praktisch sein kann.

Welche Brillenform sollte es sein?

Brille online kaufen – ja oder nein?Das Angebot an Brillengestellen ist im Internet unglaublich groß. Manche lieben ihre Brille rund und unauffällig, manche lieber dick und eckig. Wenn Du bereits vorher eine Brille getragen hast, weißt Du wahrscheinlich, welche Art von Gestell Dir steht und von was Du die Finger lassen solltest. Ist es Deine erste Brille oder bist Du Dir unsicher, gibt es allgemeine Tipps zur Brillenform, die sich an Deiner Gesichtsform orientieren:

  • eckiges Gesicht: runde oder ovale Form
  • rundes Gesicht: eckige Form
  • herzförmiges Gesicht: ovale, rundliche oder flache Formen
  • ovales Gesicht: fast alle Gläserformen möglich

Doch nicht nur die Form spielt bei der optimalen Gestellauswahl eine große Rolle, sondern auch das Material des Brillengestells. So wirken randlose Brillen oder zarte Metallbrillen filigraner und unauffälliger im Gesicht. Kunststoffbrillen mit breitem Rand hingegen ziehen die Blicke auf sich und sind als modisches Statement zu sehen. Teilweise ist das also Einstellungssache – Willst Du, dass Deine Brille Aufmerksamkeit bekommt? – und teilweise ist es auch einfach Typsache, wem welche Brillenart am besten steht. Bei Onlineshops kannst Du in der Regel die Brillen nach Größe, Form, Material und Farbe filtern und Dir nur die Modelle anzeigen lassen, die in Dein Beuteschema passen.

Online-Brillenhändler bieten verschiedene Wege, Gestelle auszuwählen. Manche Shops bieten Dir die Möglichkeit, bestimmte Modelle mit der Webcam sozusagen online anzuprobieren oder mithilfe eines Fotos, das Du online hochladen kannst. Da siehst Du gleich, wie Du mit dem Gestell auf der Nase aussiehst. Aber natürlich kannst Du Dir die Brillen auch live ansehen. Bis zu vier Brillengestelle ohne Glasstärke kannst Du Dir kostenlos und unverbindlich nach Hause zur Anprobe bestellen. In der Regel 10–14 Tage lang kannst Du die ausgewählten Gestelle anprobieren und Deine Freunde oder Familie um Rat fragen. Danach kannst Du die Brillengläser kostenfrei wieder zurückschicken und hast bestenfalls ein Gestell entdeckt, das Dir gut gefällt. War Dein Favorit noch nicht dabei, kannst Du erneut vier Gestelle auswählen und Dir zur Anprobe zuschicken lassen. Nur vergessen solltest Du den Rückversand in der gewährten Zeit nicht, denn sonst kann Dir der Onlinehändler die Gestelle komplett in Rechnung stellen.

Extratipp: Kunststofffassungen müssen von vornherein an der Nase sehr gut sitzen, denn man kann sie an den Nasenflügeln nicht verstellen. Wenn Du frontal in den Spiegel schaust und einen Schatten auf dem Nasenrücken unter dem Brillensteg siehst, dann passt das Kunststoffgestell nicht richtig. Entsprechend wird die Brille wahrscheinlich ständig rutschen, was gerade bei schweißtreibendem Sport oder Hitze im Sommer wirklich lästig werden kann. Metallgestelle haben hingegen verstellbare Nasenpads und können entsprechend besser angepasst werden.

Werte bestimmen – geht das auch online?

Bisher ist es nicht möglich, bei den Internet-Brillenshops online einen Sehtest durchzuführen. Hast Du Dein Wunschgestell gefunden und möchtest es in Deiner Sehstärke bestellen, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Brillenpass: Wenn Du schon eine Brille hast und die neue Brille die gleichen Stärken haben sollen, kannst Du in Deinen alten Brillenpass schauen und die dort genannten Werte beim Online-Brillenshop angeben.
  • Partneroptiker vor Ort: Manche Online-Brillenläden bieten an, dass Du bei einem Partneroptiker vor Ort einen Sehtest durchführen und Dich auch zu den Glasarten beraten lassen kannst. Wenn Du bisher noch keine Brille getragen hast oder Deine Werte sich vielleicht verändert haben können, ist das ein wichtiger Vorteil. Die Kosten für den Sehtest sind unterschiedlich. Bei Mister Spex ist der Sehtest für Brillen bei Partnerunternehmen zum Beispiel kostenlos, bei Brille24 kostet er 9,90€, die aber beim Online-Brillenkauf mit dem Preis verrechnet werden.

Glasqualität auswählen – sind teure Gläser wirklich nötig?

Brille online kaufen – ja oder nein?Neben den Stärken kannst Du bei den Online-Brillenshops auch die Glasqualität auswählen. Dabei ist es jedoch nicht möglich, sich zwischen verschiedenen Glasherstellern zu entscheiden, in der Regel ist nur von „führenden Herstellern“ die Rede. Aber Du kannst online zumindest verschiedene Glasarten wählen, die unterschiedlich dick ausfallen. Standardgläser haben bei Mister Spex beispielsweise einen sogenannten Brechungsindex von 1,5 und sind nur bei schwächeren Werten bis ca. +/-1,75 Dioptrien zu empfehlen, sonst werden die Brillengläser zu dick. Für sogenannte Komfortgläser mit einem Brechungsindex von 1,6 musst Du hingegen einen Aufpreis von ca. 50€ bei Einstärkengläsern zahlen, bekommst aber etwa 20% dünnere Gläser, die bis ca. ‑3,75/+2 Dioptrien zu empfehlen sind. Sogenannte Premiumgläser haben einen Brechungsindex von 1,67, sind 40% dünner als Standardgläser und ab +4/-2,25 Dioptrien zu empfehlen. Sie sind allerdings wiederum deutlich teurer als die beiden anderen Glasvarianten, im Vergleich zu Standardgläsern kosten sie ca. 100€ pro Gläserpaar mehr. Premiumgläser sind jedoch asphärisch geschliffen, wirken dadurch flacher bzw. weniger gewölbt und sollen dadurch ästhetischer aussehen und die Augen optisch weniger verkleinern bzw. vergrößern, wobei nicht jeder solche Gläser verträgt.

Im Fachhandel vor Ort gibt es sogar Gläser mit einem Brechungsindex von 1,74, die noch etwas dünner sind und für extrem hohe Dioptrienwerte in Betracht gezogen werden sollten. In Onlineshops sind solche teuren Gläser hingegen nicht erhältlich. Auch Brillengläser aus Mineralglas, die es sogar bis zu einem Brechungsindex von 1,9 gibt, sind online nicht zu bekommen, Online-Brillenshops bieten nur Kunststoffgläser an.

Gut zu wissen: Die Dicke der Gläser hängt auch vom Gestell ab! Je kleiner und ovaler das Brillengestell ist, desto dünner sind in der Regel die Brillengläser. Zudem kaschieren dicke Kunststoffbrillengestelle dickere Gläser besser als filigrane Metallgestelle, was bei der Gestellauswahl zusätzlich berücksichtigt werden kann.

Geld-zurück-Garantie – Brille online kaufen ohne Risiko?

Hast Du Dich für ein schickes Gestell entschieden und einen Sehtest gemacht oder die alten Werte aus Deinem Brillenpass entnommen, kannst Du Deine neue Brille endlich online bestellen. In der Regel ist die Brille innerhalb von wenigen Tagen bei Dir zu Hause. Jetzt kannst Du Deine neue Brille ab Erhalt je nach Shop zwischen 14 und 30 Tage lang ausgiebig testen. Sitzt das Gestell nicht richtig, kannst Du auf Wunsch wieder zu einem der Partnerläden Deines Online-Brillenshops gehen und das Gestell kostenlos anpassen lassen, sofern Dein Online-Optiker solch einen Service anbietet. Gefällt Dir die Brille trotzdem nicht oder kommst Du mit den Glaswerten nicht zurecht, kannst Du die Brille je nach Anbieter innerhalb von 14 oder 30 Tagen zurückschicken und bekommst Dein Geld zurück oder Du lässt die Werte noch einmal neu anpassen. Das klingt ganz einfach, ist es aber nicht immer:

  • Nicht alle Online-Optiker arbeiten mit stationären Optikern zusammen und bieten ein Partnerprogramm an. Andere Optiker vor Ort weigern sich jedoch oft, Brillen aus dem Internet anzupassen.
  • Nicht bei allen Online-Brillenshops ist die Rücksendung tatsächlich kostenlos, bei manchen Händlern musst Du das Porto für die Rücksendung der Brille selbst bezahlen.
  • Bei Gleitsichtbrillen ist normalerweise mit einer deutlich längeren Eingewöhnungsphase als bei Einstärkenbrillen zu rechnen, da reichen die 14 bis 30 Tage nicht unbedingt für aus. Manche Online-Optiker bieten deshalb gar keine Gleitsichtbrillen an.

Vor- und Nachteile vom Online-Brillenkauf

Der Kauf einer neuen Brille online hat viele Vor- und Nachteile, die Du für Dich selbst genau abwägen musst. Denn was der eine als lästig empfindet, stört den anderen eventuell gar nicht, wenn er dadurch ein paar Euro sparen kann:

Vorteile des Online-Brillenkaufs

  • günstige Preise
  • oft große Modellauswahl
  • Filterung der Modelle für eine gezielte Auswahl
  • Bestellung rund um die Uhr möglich
  • Lieferung nach Hause
  • Geld-zurück-Garantie

Nachteile des Online-Brillenkaufs

  • keine persönliche, fachkundige Beratung zur Gestell- und Glasauswahl
  • Sehtest nur bei Partneroptikern möglich, die nicht immer in Deiner Nähe sind
  • Glashersteller nicht wählbar, nur die Glasstärke
  • manche Online-Optiker verkaufen keine Markengestelle nur Eigenmarken
  • nicht bei allen Online-Optikern gibt es Gleitsichtgläser
  • oft keine Gläser für hohe Dioptrienwerte erhältlich
  • online keine Prismengläser bestellbar
  • zeitaufwändiger Weg bis zur Brille

Brille online kaufen – ja oder nein?

Fazit

Zwar lässt sich mit dem Online-Brillenkauf oft richtig Geld sparen. Doch insgesamt ist der Aufwand nicht zu unterschätzen: Brillengestelle zur Auswahl bestellen, Brillengestelle zurückschicken, Sehtest beim eventuell weit weg gelegenen Partnerunternehmen durchführen lassen, Brille bestellen, auf Brille warten, Brille testen, zum Anpassen wieder zum Partneroptiker fahren, ggfs. Brille zurückschicken. Wenn Du viel Zeit, aber wenig Geld hast, nur über eine niedrige Dioptrienzahl verfügst oder nur eine Ersatzbrille für Notfälle oder eine schicke Lesebrille suchst, dann ist ein Online-Brillenkauf für Dich sicher eine Überlegung wert.

Bei höherer Dioptrienzahl, komplizierten Sehfehlern und/oder wenig Lust auf das ewige Hin und Her per Post solltest Du lieber einen Optiker in der Nähe aufsuchen. Dort bekommst Du eine persönliche Beratung, es wird ein Sehtest durchgeführt und Du kannst so viele Gestelle aufprobieren, wie das Ladengeschäft zu bieten hat. Zudem kannst Du Dir verschiedene Glastönungen ansehen und die Glasdicken verschiedener Hersteller für einen besseren Vergleich ausrechnen lassen. Dabei kannst Du nicht nur die Glasstärke wählen, sondern auch zwischen günstigen No-Name-Gläsern und Markengläsern zum Beispiel von Zeiss entscheiden und die Brille ist in der Regel innerhalb weniger Tage abholbereit und kann direkt angepasst werden. Und wer schon länger Brillen trägt, der weiß, dass es manchmal mehrerer Anpassungen bedarf, bis die Brille wirklich gut und bequem sitzt. Größere Ketten haben darüber hinaus meistens auch eine Geld-zurück-Garantie, die bei Nichtgefallen und Unzufriedenheit greift. So kauft man auch vor Ort ohne Risiko.

Für Sonderausstattung der Gläser, wie etwa Gleitsicht, Tönungen oder den sogenannten Lotuseffekt, der die Gläser vor störenden Verunreinigungen schützen soll, sind bei Online-Brillenshops in der Regel weitere Aufschläge fällig, sodass eine Brille mit allem Komfort deutlich teurer werden kann, als zunächst gedacht. Ein Preisvergleich mit dem örtlichen Optiker lohnt sich deshalb auf jeden Fall!

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.